PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE MATHE - harmonische sin-schwingung



gif0061
10-02-2009, 15:43
hallo! kann mir da vl jemand helfen?

habe die sinus schwingung: y(t)=5*sin(2*pi/3*t)

bei dieser schwingung ist zum zeitpunkt t=0 die "amplituden"-auslenkung 0.

ich möchte aber eine Auslenkung von 2 cm zum Zeitpunkt t=0 haben.

In der Lösung steht: y(t)=5*sin(2*pi/3*t+0.412)

Und ich weiß nicht, wie man auf die 0.412 kommt. Mir ist schon klar, dass man die Schwinung durch das +0.412 so verschiebt, dass genau zum Zeitpunkt t=0 die Auslenkung 2 cm beträgt, nur den Weg dorthin verstehe ich nicht!

kann da jemand helfen?

danke lg

fetter
10-02-2009, 16:01
y(0)=5*sin(2*pi/3*0+u)=2
5*sin(u)=2
sin(u)=2/5
u=arcsin(2/5)=0,4115

gif0061
10-02-2009, 16:04
hey, wow, perfekt!

auf das 2/5 bin ich auch schon gekommen, nur hab dann nur nicht mit dem arcsin gerechnet!


thanks!

__pedro__
10-02-2009, 16:05
allgemein formuliert gilt: y(t) = A sin( omega*t + phi )

die phasenverschiebung ist also: phi = arcsin( y(t)/A ) - omega*t

y(0) = 2 -> phi = arcsin( 2/5) - 0 = 0,4115168

lg

step
10-02-2009, 17:42
..wobei es im allgemeinen 2 lösungen für die phasenverschiebung gibt (ausser für die randbedingungen y(0) = +- A), arcsin liefert üblicherweise jenen im intervall (-pi/2, pi/2).

gif0061
10-02-2009, 18:29
was ist jetzt eigentlich - der genaue unterschied zw. sinus und arcsinus?

wann nimmt man was und warum?

step
10-02-2009, 18:43
was ist jetzt eigentlich - der genaue unterschied zw. sinus und arcsinus?

wann nimmt man was und warum?

sin(winkel) = amplitude
arcsin(amplitude) = winkel

-> http://de.wikipedia.org/wiki/Arkussinus_und_Arkuskosinus

Bernhard_K
10-02-2009, 19:01
..wobei es im allgemeinen 2 lösungen für die phasenverschiebung gibt (ausser für die randbedingungen y(0) = +- A), arcsin liefert üblicherweise jenen im intervall (-pi/2, pi/2).


eigentlich noch ein paar mehr :wink:
(auch für +-A)

...kluggeschissen.... :devil:

step
10-02-2009, 19:14
eigentlich noch ein paar mehr
(auch für +-A)

wenn wir schon beim klugscheissen sind: die von dir angesprochenen weiteren werte kommen ja nur aufgrund der ohnehin implizierten periodizität zustande. das gilt für die von mir angesprochenen punkte aber nicht, da sich die ersten (allgemein: alle ungeraden) ableitungen an diesen stellen unterscheiden.

welche periode man erwischt ist (bei annahme unendlicher fortsetzung) egal, aber ob man die steigende oder fallende flanke der kurve bekommt kann durchaus ein sehr wesentlicher unterschied sein.

Bernhard_K
10-02-2009, 19:29
völlig richtig :toll:

wollte (wie gekennzeichnet) nur klugscheißen :sm: :devil:

Chricke
11-02-2009, 20:27
y(0)=5*sin(2*pi/3*0+u)=2
5*sin(u)=2
sin(u)=2/5
u=arcsin(2/5)=0,4115

Wie gescheit muss man sein, um auf sowas zu kommen???????????:confused::confused:
Meine Hochachtung