PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pedalfrage /-Kaufberatung



mvaro2002
02-03-2009, 19:45
Hallo Leute;

Kann mich nicht ganz entscheiden welche Pedale auf mein zukünftiges MTB kommen;
Ich bin ein eher gemütlicher Freizeitfahrer wobei es bergab schon etwas schneller werden kann und hab keine Schuhe wenn es Klick Pedale werden sollten;

Zur Auswahl wären ein leichtes Flatpedal:
Welgo MG-1
oder ein etwas kleiners Flatpedal wie auf den günstigen MTB's vom Prinzip, nur etwas hochwertiger; aber da hab ich bis jetzt nix gefunden;
oder eben die teuerste Variante: KlickPedale + Schuhe; und wenn solche Pedale dann welche??

Wobei mir persönlich glaub ich die zweite VAriante am liebsten wäre; bin aber leider noch nicht fündig geworden; alles so ein billig ramsch

bikeopi
02-03-2009, 20:02
welches bike wird es denn?? :D:D:D

robotti80
02-03-2009, 20:02
Ich bin ein eher gemütlicher Freizeitfahrer wobei es bergab schon etwas schneller werden kann



oder eben die teuerste Variante: KlickPedale + Schuhe; und wenn solche Pedale dann welche??

Ich würde dir bei den von dir gemachten Angaben auf alle Fälle zu einem SPD System raten.
Du wirst es nicht bereuen einmal die Investition von vernünftigen Schuhen + Klickpedalen zu machen.
Ich fahre meinen Shimano Schuh schon seit vielen Jahren und das war damals nicht das Topmodell.
Als Pedal kommt bei mir das Shimano XT Klickpedal zum Einsatz.
Preis/Leistungstechnisch wirst du kaum etwas besseres finden als dieses Pedal.
Auf jeden Fall möchte ich meine Klickpedale nicht mehr missen rund um Graz.
Ist auf alle Fälle eine Investition die sich lohnt.

MalcolmX
02-03-2009, 20:09
ja, clickies sind in den meisten fällen unumgänglich, ausser man fährt nur technisch anspruchsvollstes gelände, wo schnell aus dem pedal zu kommen entscheidend ist (aus den spd's ist man auch in nullkommanix draussen)

und soviel kosten tuts nicht.
shimano m-520 pedale reichen aus, und kosten etwa 20€. um 60-70€ gibts schon gute einsteigerschuhe...

bikeopi
02-03-2009, 20:26
und wenn man beides will: click / flat :)
aber natuerlich ein bissl schwerer.

MalcolmX
02-03-2009, 20:38
achja, wellgo d10...

bin aber selber wieder zum umschrauben übergegangen... also reine flatpedal/clickie touren...

bikeopi
02-03-2009, 21:10
achja, wellgo d10...

...

man merkt, ein fachmann! :toll:

ich probiers mal mit denen, man wird ja sehen...

MalcolmX
02-03-2009, 21:11
kenn einige, die damit sehr lange sehr glücklich waren...:)

auf jeden fall mal besser als jedes andere kombipedal...

Fl0
02-03-2009, 21:21
hab das wellgo d10 auch auf einem rad und bin sehr zufrieden damit. sicher das beste kombipedal am markt. aber natürlich schwer (wobei das sind alle kombipedale) und groß

bikeopi
02-03-2009, 21:35
das gewicht liegt mmn in einem noch akzeptablen bereich (~500g/paar).

klamsi
02-03-2009, 22:04
Sollten doch Flats in frage kommen kann ich dir NC-17 Sudpin III oder Tioga MX ans Herz legen.
Guter Grip, gute Lager und gutes Gewicht.

wo-ufp1
02-03-2009, 23:47
Zur Auswahl wären ein leichtes Flatpedal:
Welgo MG-1
oder ein etwas kleiners Flatpedal wie auf den günstigen MTB's vom Prinzip, nur etwas hochwertiger; aber da hab ich bis jetzt nix gefunden;
Exustar E-PM 81-SL-4
http://img56.imageshack.us/img56/8800/exustarepm81sl2flat3713.jpg (http://img56.imageshack.us/my.php?image=exustarepm81sl2flat3713.jpg)
http://char.esmartstudent.com/images/exustar_e-pm_81-sl-4-side.jpg
http://char.esmartstudent.com/images/exustar_e-pm_81-sl-3-down.JPG
Wiegen beide 350 Gramm.

Ich bin zufrieden. Und im Gegensatz zu den Wellgos tun die weniger weh :zwinker: , wenngleich der Gripp der Pins sicher besser ist.

hth mfg wo-ufp1

mvaro2002
03-03-2009, 07:39
Also vielen Dank für eure Antworten;
es werden wohl Clickies, da es sich nicht oft um technisch anspruchsvolles Gelände handeln wird;

aber bezüglich der Flatpedale:

Was ist im letzten Fred gemeint mit : Sie tun nicht so weh?
und welche Schuhe nehmt ihr da zum fahren; die Pins dürften die Sohle eines normalen Schuhs ja doch ziemich beanspruchen.

bikeopi
03-03-2009, 07:45
@pins

schuhe mit nicht zu harter sohle. ein schuh, der bergtauglich ist haltet das schon aus.

pin gegen schienbein zetbe tut weh.

klamsi
03-03-2009, 10:35
Solltest ein Flatpedal mal wirklich ordentlich ins Schienbein kriegen kanst schon mit einem kleinen Loch rechnen :s:

Die besten Schuhe für Flats sind übrigens "FiveTen Impact"
Wahnsins Grip (auch im Gelände), am Anfang komst dir vor wie mit Clicks. Sehr zu empfehlen sollte man wirklich Flats fahren.

bs99
03-03-2009, 10:47
Solltest ein Flatpedal mal wirklich ordentlich ins Schienbein kriegen kanst schon mit einem kleinen Loch rechnen :s:

Die besten Schuhe für Flats sind übrigens "FiveTen Impact"
Wahnsins Grip (auch im Gelände), am Anfang komst dir vor wie mit Clicks. Sehr zu empfehlen sollte man wirklich Flats fahren.

schau mal in meine Signatur... wenn dir 44er passen :wink:

yellow
03-03-2009, 13:41
vergiss flats (oder Kombipedale) gleich mal wieder.
Was Du (wir) unter "technisch schwierig" verstehen, unterscheidet sich grundsätzlich von dem was die Leute mit den richtigen Flatpedalen als "technisch schwierig" ansehen. :rolleyes:

Jedenfalls fahr ich immer eingeklickt, einfach weil das so viel sicherer ist. Da rutscht kein Schuh vom Pedal. oder sowas.
Normalerweise sind bei den Touren auch immer Leute dabei, die an schwierigen Stellen schon lange nicht mehr fahren, teilweise auch schwere Probleme dabei haben, dort ihr Rad runterzuschieben. Käme trotzdem nie auf die Idee auszuklicken.

imho gibts nur 3 echte Anwendungen wo Flats nen Sinn machen:
1. trial
2. Downhill (also Speed und Gelände das Chance auf nen plötzlichen Sturz bietet) und
3. Springen --> Rad schnell wegkicken können
die Leute wissen das aber, alle anderen - und das sind wir - sind mit Klickern immer besser dran.

Mit echten, beidseitigen deswegen, weil der Einstieg einfach leichter und schneller geht als mit nem Kombipedal, oder - schlimmer - einem wo eine Seite Klick die andere Flat ist.

Wie schon getippt: Shimano gilt es zu schlagen.
Preis-/Leistung kaum möglich

robotti80
03-03-2009, 14:17
Ein Kombipedal ist deshalb nicht zu empfehlen bzw habe ich deshalb nicht empfohlen, da die Seite zum Einklicken immer der Schwerkraft folgend nach unten weist. Zum Einsteigen ist das wirklich nervig, weil man sich sein Pedal immer richten muss und das bedarf oft genaueres Hinsehen. Und anstelle sich auf seine Umgebung und das vorliegende Terrain zu konzentrieren sieht man direkt nach unten auf seine Pedale. Ich bin mit dieser Kombipedal Lösung nie glücklich geworden.

bikeopi
03-03-2009, 15:03
genau das empfinde ich als angenehm.
vor laengeren einfachen strecken oder dem uphill klickt man ein und passt.
dann kommt irgendwann im downhill eine brenzlige passage - ausgeklickt - pedal dreht sich - die flat seite, die ich nun brauche steht zur verfuegung. selbst wenn ich in der schwierigen passage vom pedal rutschen sollte, hab ich noch immer die richtige seite oben.
wenns dann wieder leichter wird, kann ich auch nach unten schauen und wieder einklicken.

yellow
03-03-2009, 17:22
wenn Du in einer "schwierigen" Stelle vom Pedal rutscht und dann die Zeit hast wieder aufs Pedal zu gehen, war die Stelle nicht schwierig
und Du wärst komplett eingeklickt viel sicherer dran gewesen
;)
einfach ausprobieren

Meines Erachtens nach ist das sinn- und nutzlose automatische Ausklicken der Hemmschuh, warum ein Haufen Radfahrer auf gerade mal leicht ruppigem Terrain "steckenbleibt" und sich nicht weiterentwickelt.
Klar, das muss nicht sein, dass a jeder droppen lernt, kann ich ja auch nicht (und interessiert mich auch nicht), aber durch die wenigen anspruchsvolleren Stellen beispielsweise der MTB-NÖ Strecken zu kommen, und das auch noch sicher, das wird wirkungsvoll verhindert.


PS: sollte es mir passieren ungeplant auszuklicken - kommt ja doch auch vor, glücklicherweise seeehr selten - stelle ich den haxn einfach wieder aufs Pedal, trete normal weiter und rutsche von selbst wieder rein, weil ein käfigloses Klickpedal den Schuh super führt

bikeopi
03-03-2009, 17:46
naja ich kann mir schon vorstellen, dass das ab und zu passiert. aber eher ist es bei mir vielleicht ein fuss-runterstellen in kniffligen passagen.
ich hab da irgendwie ein besseres gefuehl, va wenns sehr steil und sehr stufig wird. das kann bei mir schon einmal ein fuss rauf, runter, rauf, runter... sein. da bin ich eben am flat schneller als mit den clickies.

aber keine frage: technisch gute fahrer brauchen das alles nicht. aber von technisch gut bin ich ja meilenweit entfernt...

zu deinem PS: ich spreche da von passagen, wo es weniger ums treten geht, sondern eher um die kurbelstellung.

lewy
03-03-2009, 19:31
Hallo!
Und was hälts ihr von denen? " Crankbrotrhers Mallet M oder Crankbrothers Mallet 2"
Sind die Pedale Tourentauglich?:confused: Wie ist das ein-und ausklicken?
:U:

zet1
03-03-2009, 20:12
wieviel der downhiller und freerider und bmxler und dirter fahren clickpedale?:rofl::rofl::rofl:

nur mal so zum thema halt und abrutschen auf einem pülattformpedal, und auch hier ein foto als beweis wie gut die pins an manchen pedalen halten

PS: wer technische passagen und verblockte singletrails gerne fährt, wo man oft aus dem pedal muss usw, der is mMn mit einem guten Plattformpedal mit Pins besser beraten als mit jedem Click...

wo-ufp1
03-03-2009, 20:23
aber eher ist es bei mir vielleicht ein fuss-runterstellen in kniffligen passagen.
ich hab da irgendwie ein besseres gefuehl, va wenns sehr steil und sehr stufig wird. das kann bei mir schon einmal ein fuss rauf, runter, rauf, runter... sein. da bin ich eben am flat schneller als mit den clickies.
Sehe ich genau so.

Ich hatte/habe auch noch das Pech, daß ich aus den Clickies genau dann nicht rauskomme :mad: , wenn es am notwendigsten wäre :s: .

Geschickt ist es halt, wenn man sich langsam herantastet.
Eine Strecke die man kennt und sonst auf den Flatpedalen "absolviert" dann auch mal eingeklickt fahren.
Kostet natürlich Überwindung :(.


PS: wer technische passagen und verblockte singletrails gerne fährt, wo man oft aus dem pedal muss usw, der is mMn mit einem guten Plattformpedal mit Pins besser beraten als mit jedem Click...
Sehe ich auch so.
Andererseits gibt es genug, die auch Bergauf fahren bzw. treten wollen, und da sind Clickies schon sehr praktisch/hilfreich.

@mvaro2002&lewy
Wie wärs mit den Shimano-DX-SPD-Pedal--PDM-647 (http://www.tnc-hamburg.com/TNC-Shop/product_info.php/info/p67_Shimano-DX-SPD-Pedal--PDM-647.html) ?
http://img21.imageshack.us/img21/1081/shimanopdm6478058173.jpg (http://img21.imageshack.us/my.php?image=shimanopdm6478058173.jpg)

Sundaydriver
03-03-2009, 21:44
Die mallet werden vielen dh lern gefahren sind guite pedale

Ausser fürs springen (und da auch nur weil man mit klickis oft unabsichit ausklickt) bräucht ich niergendsd mehr flats

Was ich nicht kapier wieso ist es sicher wenn ich mit nem spd schuh auf nem kombi pedal steh (metal auf metal hält net wirkli) ?

Bei nem flat pedal boren sich die pins in die weiche sohle der schuhe (spd sohlen sind aber viel härter) das ist reine kopf sache genau wie das hinter dem sattel fasst aufm reifen setzn ...da sind stürze vorprogramiert

Shimano pedale kann man so einstellen das sie fast nicht haltn ist zb ne gute möglichkeit für die die angst davor haben

roadrunner82
04-03-2009, 07:35
wieviel der downhiller und freerider und bmxler und dirter fahren clickpedale?:rofl::rofl::rofl:




Im DH-Sport sind Clickpedale eigentlich keine Seltenheit.

Welches System man jetzt fährt ist Geschmackssache. Bin ein Jahr lang clicks gefahren und hab dann wieder auf flats gewechselt. Auch wenns komisch klingt bieten ordentliche flats mit gescheiten Schuhen einfach mehr Halt und Sicherheit als Clickpdale wenns technisch wird. Abrutschen auf ruppigen Wegen kann man weitestgehend verhindern wenn man eine Zeit lang aktiv auf die richtige Pedalstellung achtet.

Allerdings stellt sich die Frage ob das für einen Tourenfahrer überhaupt von Bedeutung ist.

bikeopi
04-03-2009, 07:45
.....

Bei nem flat pedal boren sich die pins in die weiche sohle der schuhe (spd sohlen sind aber viel härter) das ist reine kopf sache genau wie das hinter dem sattel fasst aufm reifen setzn ...da sind stürze vorprogramiert

.....

es gibt auch weichere spd sohlen und die pins bohren sich gut hinein - das metall in der mitte stoert - zumindestens bei meinen schuhen - ueberhaupt nicht.

mvaro2002
04-03-2009, 09:41
Na dann melde ich mich mal wieder zu Wort;

Die Verletzung mit dem Flatpedal sieht schon stark aus, das schreckt natürlich etwas ab;
die Shimano DX Pedale sehen gut aus, doch Gewichtsmäßig find ich sie etwas hoch angesiedelt;
dann werdens wohl klassische SPD-XT Pedale werden.

Wobei Ende letzten Jahres gabs doch eine Ankündigugn für Pedale und Schuhe mit Magneten in X-Form; hab den Hersteller leider vergessen; doch das wär ja auch interessant; nur da muss man natürlich die passenden Schuhe dazu haben.

kashani
04-03-2009, 10:03
ja nimm die xt pedale, die sind im preis- leistungsverhältniss unschlagbar und der ausklickmechanismus ist einstellbar

robotti80
04-03-2009, 10:19
Wobei Ende letzten Jahres gabs doch eine Ankündigugn für Pedale und Schuhe mit Magneten in X-Form; hab den Hersteller leider vergessen; doch das wär ja auch interessant; nur da muss man natürlich die passenden Schuhe dazu haben.

Die Shimano XT SPD Pedale sind schon seit Jahren approved und kosten mit ca. 43 Euro im Onlineversandhandel wirklich nicht die Welt.
Da es sich um ein offenes System handelt sind sie weiters leicht zu reinigen und halten eine Ewigkeit.

mvaro2002
04-03-2009, 11:36
Wie????

43 Euro?
Wo gibts denn das?

robotti80
04-03-2009, 12:54
Wie????

43 Euro?
Wo gibts denn das?

http://www.bike-components.de/products/info/p16422_XT-Klickpedale-PD-M770.html

http://www.actionsports.de/Pedalen/Shimano-PD-M-770-Pedal::11121.html

http://www.bike-discount.de/shop/k417/a5228/pd-m770-xt-pedal.html

M.C
04-03-2009, 13:43
Ich probiere es mal mit dieser Kombination:


http://www.jehlebikes.de/pics/1347/shimano_pdm_545.jpg


http://cycle.shimano-eu.com/media/images/cycling/products/actionsports/SH/SH-MP66L_popup_v1_m56577569830573178.jpg


M.f.G

Clemens

FloImSchnee
04-03-2009, 17:25
Ich probiere es mal mit dieser Kombination:

http://www.jehlebikes.de/pics/1347/shimano_pdm_545.jpgDie Pedale sind in meinen Augen nicht empfehlenswert, weil der Käfig ausgeklickt nur sehr wenig Halt bietet.

Dann lieber gleich ein reines Klickpedal. PDM-520, z.B.

Kombipedale mit gutem Halt wären:
- Wellgo D10.
- Crankbrothers Mallet 1 (die neuen, nicht die alten)

M.C
04-03-2009, 17:35
Die Pedale sind in meinen Augen nicht empfehlenswert, weil der Käfig ausgeklickt nur sehr wenig Halt bietet.

Dann lieber gleich ein reines Klickpedal. PDM-520, z.B.

Kombipedale mit gutem Halt wären:
- Wellgo D10.
- Crankbrothers Mallet 1 (die neuen, nicht die alten)


Ich habe schon seit 2 Jahren auf meinem Stumpjumper FSR die http://ebay.muskelkater-sport.de/XXXrestposten/Fahrrrad/Pedale/Shimano_Pedal_PDM424.jpg montiert und bin sehr zufrieden damit.

Außerdem geht es mir im hauptsächlich um die größere Standfläche wenn ich nicht eingeklickt bin.


M.f.G

Clemens

yellow
04-03-2009, 18:34
sowas ist genau das was ich mit nicht empfehlenswerten Kombipedalen meinte.

der Käfig verhindert leichten Einstieg in den Klickmechanismus,
ist dafür aber auch rutschig

unnötiges Gewicht


ist natürlich völlig subjektiv, was ich so bei Fahrten an anderen beobachte

M.C
04-03-2009, 18:42
der Käfig verhindert leichten Einstieg in den Klickmechanismus,
ist dafür aber auch rutschig



Kann ich zwar nicht bestätigen, aber wenn du meinst .....:rolleyes:


M.f.G

Clemens

stifti71
04-03-2009, 19:27
@bikeopi

@malcomx

was kosten die wellgo d10 und wo gibst die?

lg

bikeopi
04-03-2009, 20:05
@stifti: pm!

FloImSchnee
04-03-2009, 22:07
sowas ist genau das was ich mit nicht empfehlenswerten Kombipedalen meinte.

der Käfig verhindert leichten Einstieg in den Klickmechanismus,
ist dafür aber auch rutschig

unnötiges GewichtSehe ich genau so.

Hab mir die 424er auch mal gekauft. Der einzige Sinn, den ich bei diesem Käfig sehen kann, ist, eine etwaig weiche Sohle von Touren-SPD-Schuhen abzustützen.

Ansonsten:
- mit normalen Schuhen ungut zu fahren weil der Klickmechanismus durch die Sohle drückt.
- schlechter Halt ausgeklickt. (bzw. mit normalen Schuhen)
- schwierigeres Einklicken als mit reinen Klickpedalen.
- schwerer.

@M.C.: du darfst sie ja eh behalten, du darfst auch damit zufrieden sein... ;)
Aber eine Kaufempfehlung würde ich für die Pedale niemals aussprechen.

FloImSchnee
04-03-2009, 22:09
was kosten die wellgo d10 und wo gibst die?Ca. 25-45 Euro.

Der Verkäufer stellt alle paar Tage welche rein: http://stores.ebay.de/mega-bikes-worldwide

m4stR
31-05-2009, 12:34
Sehe ich genau so.

Hab mir die 424er auch mal gekauft. Der einzige Sinn, den ich bei diesem Käfig sehen kann, ist, eine etwaig weiche Sohle von Touren-SPD-Schuhen abzustützen.

Ansonsten:
- mit normalen Schuhen ungut zu fahren weil der Klickmechanismus durch die Sohle drückt.
- schlechter Halt ausgeklickt. (bzw. mit normalen Schuhen)
- schwierigeres Einklicken als mit reinen Klickpedalen.
- schwerer.

@M.C.: du darfst sie ja eh behalten, du darfst auch damit zufrieden sein... ;)
Aber eine Kaufempfehlung würde ich für die Pedale niemals aussprechen.

Ich hab die Pedale inzwischen wieder durch Flats ersetzt, was aber an meiner Vorliebe zu technischen trails liegt.

Aber den Käfig find ich auch sinnlos, weil er mit normalen schuhen nichts bringt, da der Mechanismus, wie schon gesagt, durchdrückt. Und damit ist der einzige sinn ja verfehlt.

_christoph_
31-05-2009, 19:40
hallo leute

Ich hätt mal eine grundsätzliche frage. Ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Cube Fully und bin heute schon mal im Gelände unterwegs gewesen, allerdings mit normalen flat pedalen mit turnschuhe, da mein Händler keine passenden Schuhe für mich hatte.

Jetzt meine Frage, ich bin da schon ziemlich steil und "gefährlich" bergab gefahren und da denke ich mir, wenn ich da klickpedale habe und ich mal schnell das gleichgewicht verliere, sollte ich da schnell aus den klick rauskommen. sind da für solche Strecken klick Pedale sinnvoll? oder kann ich auch mit den Pedalen und den Schuhen fahren, ohne daß ich einklicke??

danke

CptJack
02-06-2009, 12:37
Ich bin aus meinen Klickpedalen (Eggbeater) noch nie nicht rausgekommen wenn ich mal das Gleichgewicht verloren hab (nach der Lernphase versteht sich). Und wenn du nur das Gleichgewicht verlierst kannst nicht besonders schnell unterwegs sein und halt umfallen. Ja 2 Blaue Flecken und gut is. A Indianer kennt kan schmerz ;)

Wennst wirklich mal in die Situation kommst wos dich wirklich vom Rad wirft(weil zu schnell, seine Fähigkeiten was auch immer überschätzt), fliegst mit oder ohne Klickpedale in die Botanik.
Keine Angst alle Radfahrer stürzen von Zeit zu Zeit :U:

Und ja du kannst mit den Pedalen auch nicht eingeklickt fahren, besonders viel halt drauf darfst dann aber nicht erwarten ;)

FloImSchnee
02-06-2009, 20:00
"Vertrideartig": Flats.
Normale Wanderwege/Forststraßen: je nach Gusto.

wo-ufp1
02-06-2009, 22:59
Ich hätt mal eine grundsätzliche frage. Ich bin seit gestern stolzer Besitzer eines Cube Fully
Das war schon mal eíne gute Entscheidung :).
Btw. welches?


Jetzt meine Frage, ich bin da schon ziemlich steil und "gefährlich" bergab gefahren und da denke ich mir, wenn ich da klickpedale habe und ich mal schnell das gleichgewicht verliere, sollte ich da schnell aus den klick rauskommen. sind da für solche Strecken klick Pedale sinnvoll? oder kann ich auch mit den Pedalen und den Schuhen fahren, ohne daß ich einklicke??

Ja.
Die vorherrschende Lehre laute so: Normale Wanderwege/Forststraßen mit Klickpedalen.
Und, so wie Flo auch geschrieben hat, Freeriden/er/Vertrider -> Flatpedale.
Im Downhillbereich gibt es welche, die fahren mit Klickies und andere mit Flatpedalen bzw. Flatpedalen und Pins.

Alternative wäre beidseitige Pedale. Z.B. von Shimano SPD PD-M324 (http://www.bike24.net/p1967.html) oder die Exustar E-PM 81-SL-4 beidseitig
Siehe http://char.esmartstudent.com/images/exustar_e-pm_81-sl-2-flat.JPG
http://char.esmartstudent.com/images/exustar_e-pm_81-sl-3-down.JPG
http://char.esmartstudent.com/images/exustar_e-pm_81-sl-4-side.jpg

Ich würde diese probieren und schauen, welches "System" dir am meisten zusagt. Klar, die Trittsicherheit wie bei echten Flatpedalen oder gar Flatpedale mit Pins wirst du so nicht erreichen, ist aber immer noch ausreichend (um einen relativ sicheren Stand zu ermöglichen).

Der Einwand von Captain Jack ist zwar berechtigt "Ja 2 Blaue Flecken und gut is. A Indianer kennt kan schmerz" aber, wenn du, vor allem wie du sagst, im schwierigen Gelände unterwegs bist, dann kannst dir auch beim Umfallen auf einen (spitzen) Stein ordentlich weh tun :s:. Und wenn du dich psychologisch sicherer fühlst, wenn du ausgeklickst, sprich auf der Plattform fährst, warum nicht?

Pst: Ich machs nämlich auch so bzw. hab obige Exustar E-PM 81-SL-4 :wink:

FloImSchnee
02-06-2009, 23:37
...Z.B. von Shimano SPD PD-M324 (http://www.bike24.net/p1967.html)Ich widerspreche wie immer an dieser Stelle u. sage, wenn zweiseitig, dann welche die auch tatsächlich Grip bieten.

Wellgo D10 Magnesium (http://cgi.ebay.at/D10-Magnesium-Downhill-Dualslalom-MTB-Click-SPD-Pedale_W0QQitemZ110395259218QQcmdZViewItemQQptZSpo rt_Radsport_Fahrradteile?hash=item19b411f952&_trksid=p4634.c0.m14.l1262&_trkparms=|301%3A1|293%3A1|294%3A30)

wo-ufp1
03-06-2009, 00:12
Ich widerspreche wie immer an dieser Stelle u. sage, wenn zweiseitig, dann welche die auch tatsächlich Grip bieten.

Wellgo D10 Magnesium (http://cgi.ebay.at/D10-Magnesium-Downhill-Dualslalom-MTB-Click-SPD-Pedale_W0QQitemZ110395259218QQcmdZViewItemQQptZSpo rt_Radsport_Fahrradteile?hash=item19b411f952&_trksid=p4634.c0.m14.l1262&_trkparms=|301%3A1|293%3A1|294%3A30)
Die mögen sicher nicht schlecht sein (Gewicht mal außen vor gelassen).

Es stellt sich die Frage, ob sie genau so viel Grip bieten für "normalen" MTB Schuhen, die umlaufendes Hartplastik haben im Gegensatz zu den Freerider/Downhillschuhen, die doch eher aus weicheren Materialien (Gummi u.ä.) sind?

Weiters, die Verletzungsgefahr wenn man ohne Schienbeinschützer fährt; und für dieses Einsatzgebiet fährt man selten bis nie mit diesen.

Und außerdem, wie kommst du dazu, mir zu widersprechen :zwinker: .
Eigentlich bist ja eh auch für die zweiseitige Lösung :) nur halt für ein anderes, besseres (?) System.

FloImSchnee
03-06-2009, 00:44
Es stellt sich die Frage, ob sie genau so viel Grip bieten für "normalen" MTB Schuhen, die umlaufendes Hartplastik haben im Gegensatz zu den Freerider/Downhillschuhen, die doch eher aus weicheren Materialien (Gummi u.ä.) sind?Natürlich nicht. Aber in jedem Fall wesentlich mehr als alle Shimano-Kombipedale.


Weiters, die Verletzungsgefahr...Das ist richtig, aufkratzen tut man sich schon leicht.


Und außerdem, wie kommst du dazu, mir zu widersprechen :zwinker: .I bin a wüda Hund.


Eigentlich bist ja eh auch für die zweiseitige LösungKommt auf dein Einsatzbereich an. Ich bin mittlerweile nur mehr mit reinen Flats unterwegs.

fullspeedahead
03-06-2009, 01:00
oder kann ich auch mit den Pedalen und den Schuhen fahren, ohne daß ich einklicke??
nein, genau in Notsituationen hast du garantiert die Kontrolle nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass du durch den schlechten Stand vom Pedal abrutscht oder unabsichtlich einklickst ist zu groß.


Wenn jemand wirklich fürs MTBen Kombipedale sucht: Wellgo D10
Wenn jemand das Mountainbike auf für die Stadt verwendet und vielleicht einmal mit normalen Schuhen zum Heurigen cruisen will:
http://www.bike24.net/images/products/p01967.jpg
oder andere einfache Kombipedale.


Ich für meinen Teil wechsle übrigens zwischen Clickies und Flats. Wobei der Clickie-Vorteil bergauf meines Erachtens sowieso überschätzt wird.

Die Platform bei den größeren Clickie Pedalen ist imho interessant für
- zu weiche SPD Schuhe, die durch die bessere Abstützung profitieren
- wenn man mit Klickieschuhen für eine enge Kurve ausklickt und zumindest einen einigermaßen brauchbaren Grip braucht für den Fall, dass man nicht gleich wieder reinkommt.

sehr gut sind da in meinen Augen die Time Attack Z (http://www.mtbr.com/cat/drivetrain/Pedal/time/z-pedals/PRD_362210_135crx.aspx)


Wenn man mit Clickies umzugehen gelernt hat, kann man damit durchaus DHen (siehe DH-Worldcup) und auch irgendwelche S4 Stellen bin ich auch schon mit Clickies gefahren - wobei ich da eindeutig den Flats den Vorzug gebe.




Es stellt sich die Frage, ob sie genau so viel Grip bieten für "normalen" MTB Schuhen, die umlaufendes Hartplastik haben im Gegensatz zu den Freerider/Downhillschuhen, die doch eher aus weicheren Materialien (Gummi u.ä.) sind?
keine Ahnung was du uns damit sagen willst :confused: Also ich hab bisher immer Schuhe mit Gummisohle gehabt, Hartplastik Sohlen gibts höchstens bei Star-trek! :D

Frank Starling
03-06-2009, 01:23
Die mögen sicher nicht schlecht sein (Gewicht mal außen vor gelassen).

Ich bin ja kein Gewichtsfetischist, aber das vorgeschlagenen Shimano SPD Pedal PD-M324 haben 530g pro Paar, die Wellgo D10 Magnesium immerhin 515g pro Paar :D

Bekommen hab ich meine damals um knapp 40,- inkl. Versand.


Es stellt sich die Frage, ob sie genau so viel Grip bieten für "normalen" MTB Schuhen, die umlaufendes Hartplastik haben im Gegensatz zu den Freerider/Downhillschuhen, die doch eher aus weicheren Materialien (Gummi u.ä.) sind?

Natürlich haben Race-Schuhe mit ganz harter Sohle keinen optimalen Grip, aber den hat man dann am Shimano Kombipedal auch nicht.

Ich hab sie mir damals für Gardasee-Touren gekauft und fahre mit Tourenschuhen (Lake MX 155), bei denen die Cleats versenkt sind. Mit denen hab ich bei schwierigen technischen Bergabfahren genug Grip. Bergauf (und eigentlich sonst) bin ich sowieso immer eingeklickt.

Ich hab sie auch im WW meist oben, obwohl ich hier sehr selten ausgeklickt fahre. Inzwischen haben einige meiner Mitfahrer die Pedale probiert, und (alle spaßorienten Tourenfahrer davon haben sie) gekauft. Und es werden immer mehr ;) ... hab gerade einen Kumpel den Link geschickt, und der hat sich auch gerade ein CUBE AMS gekauft und fährt es bisweilen mit dem Shimano Kombipedal.

Der wird dieses bald verkaufen und auf das D10 umsteigen. Ich kann dir das Shimano-Pedal gern vermitteln, fallst lieber dieses haben willst :D


Weiters, die Verletzungsgefahr wenn man ohne Schienbeinschützer fährt; und für dieses Einsatzgebiet fährt man selten bis nie mit diesen.

Hab ich anfangs auch befürchtet. Ist mir aber noch nie passiert...

Also ich kann sie nur empfehlen :toll:. Sind die besten Kombipedale, v.a. wenn man sie benutzt, um sich an schwierige technische Passagen langsam heranzutasten. Für den Bikepark und schnelles Fahren gibts sicher bessere Flats...

Einziger Nachteil bisher: Meine D10 leider mittlererweile an starken Pin-Verlust (Links 4x). Und leider ist auch das Gewinde mit ausgeschlagen, sodass ich keine anderen reindrehen kann...

Sollte vielleicht probieren sie zu kleben :confused:

LG :wink:

zet1
03-06-2009, 08:26
Frage: Kennt jemand die DABOMB BULLETHOLE Plattformpedale?
Die hab ich naemlich grad relativ guenstig angeboten bekommen und die waeren naemlich auch recht leicht (ca 400g) und gibts in geilen Farben, zb auch in orange fuer mein 09er Fluid Lt1 :)
http://www.chainreactioncycles.com/Images/Models/Full/34520.jpg

MalcolmX
03-06-2009, 08:32
schauen eh ganz passabel aus, pins sind auch von hinten geschraubt...
über 50€ würd ich hald nicht ausgeben, sind ja doch nur standard-taiwan-gelabelte pedale...

zet1
03-06-2009, 08:48
schauen eh ganz passabel aus, pins sind auch von hinten geschraubt...
über 50€ würd ich hald nicht ausgeben, sind ja doch nur standard-taiwan-gelabelte pedale...

also genauen Preis hab ich noch net, aber ich nehm schon an dass sie billiger als 50 EUR sind, da ichs ja direkt von Taiwan bekomm, aber wahrscheinlich muss ich wieder zig Sets nehmen damit ichs bekomm... naja, hab dann Ersatz zuhause und ein paar hier werden sich dann sicher auch wieder freuen hier :)

Du meinst also die sollten ok sein... optisch eh ansprechend, wie du sagst Pins von hinten, recht flach und breite Flaeche.. Frage is nur wie die Lagerung is... duerfte aber auch sehr gut sein, denn die kosten ja auch sehr viel normal, an die 100 EUR!!:f:

MalcolmX
03-06-2009, 09:24
bei taiwan-noname-pedalen dieser preisklasse hab ich eigentlich bis jetzt selten eine miese lagerqualität erlebt/gesehen...

AlphaSL
03-06-2009, 10:16
keine Ahnung was du uns damit sagen willst :confused: Also ich hab bisher immer Schuhe mit Gummisohle gehabt, Hartplastik Sohlen gibts höchstens bei Star-trek! :D
Das Argument verstehe ich schon, wohl 90 % aller Clickie-Schuhe haben eine bockharte Sohle (nicht die Zwischensohle sondern die Gummisohle ganz unten). Da rutscht man auch auf Käfigpedalen ziemlich rum, grad mal Plattformpedale mit Pins helfen da.

Zu den Clickies und den Bergauf-Vorteilen: Ich denke auch, dass ein guter runder Tritt sogar eher mit gewöhnlichen Pedalen gefördert wird. Clickies verleiten halt' zum "Stampfen und Ziehen" :) Saubere Technik vorausgesetzt haben aber Clickies natürlicherweise die Nase vorn!

wo-ufp1
04-03-2012, 01:41
Weil hier die Wellgo D10 genannt wurden, welche ich nun selbst besitze, neben den Shimano A530, hier ein paar Bilder, nach einem Gatscheinsatz:

http://img38.imageshack.us/img38/9371/wellgod102.jpg (http://img38.imageshack.us/i/wellgod102.jpg/)

http://img442.imageshack.us/img442/1324/wellgod103.jpg (http://img442.imageshack.us/i/wellgod103.jpg/)


http://img42.imageshack.us/img42/8966/wellgod105.jpg (http://img42.imageshack.us/i/wellgod105.jpg/)


http://img215.imageshack.us/img215/7194/wellgod101.jpg (http://img215.imageshack.us/i/wellgod101.jpg/)

wo-ufp1
04-03-2012, 01:43
Alternativ die vorher angesprochenen Shimano A-530, etwas gepimpt :D

http://img689.imageshack.us/img689/9454/shimanopda53001.jpg (http://img689.imageshack.us/i/shimanopda53001.jpg/)

http://img690.imageshack.us/img690/4553/shimanopda53003.jpg (http://img690.imageshack.us/i/shimanopda53003.jpg/)

http://img85.imageshack.us/img85/9589/shimanopda53006.jpg (http://img85.imageshack.us/i/shimanopda53006.jpg/)

Wobei ich jetzt vorne auch noch weitere zwei Pins anbringen hab lassen.