PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : notar - schenkung -kosten



irieman420
04-03-2009, 12:06
irie!

frage ins bikeboarduniversum, ob es unter umständen möglicherweise einen notar (oder was ähnliches :)) unter den bbordan gibt?

konkret: wie hoch sind die kosten für eine hausschenkung innerhalb der familie bzw. gibt es fixe sätze, prozentsätze vom wert, etc.?
wollte das bei notaren erfragen, die wollten aber alle gleich einen termin ausmachen...

hukunduk
irieman

skinny
04-03-2009, 12:10
http://www.immobilien.net/fin/Fuer-Private/Schenken-und-Vererben-von-Grundstuecken/3/60/207/2600/article.aspx?parNav=0&idx=3

irieman420
04-03-2009, 12:25
...ich glaube ich hatsch doch zum notar...:D

ich versteh da nix...gut das ich shiatsupraktiker bin und nicht zahlenverarbeiter...

Snowbike
04-03-2009, 12:34
...ich glaube ich hatsch doch zum notar...:D

ich versteh da nix...gut das ich shiatsupraktiker bin und nicht zahlenverarbeiter...

Hatt das selbe Problem.... geh zu einem Notar, das erste Gespräch ist eigentlich immer gratis!!

skinny
04-03-2009, 12:34
Ok, Kurzform:

Es gibt keine keine Schenkungssteuer mehr. Das Schenkungsmeldegesetz (SchenkMG 2008) ist zu beachten, d.h. Schenkung muß dem Finanzamt gemeldet werden.

Grunderwerbssteuer fällt nicht weg!
Grunderwerbsteuer berechnet sich nach dem dreifachen Einheitswert des Grundstückes (Bemessungsgrundlage).

Der Steuersatz beträgt entweder 2% bei Schenkung an Ehepartner, Eltern, Kinder, Enkelkinder, Stiefkinder, Adoptivkinder oder Schwiegerkinder. In allen anderen Fällen 3,5%.

TomCool
04-03-2009, 12:57
mich würde zu dem Thema interessieren, was im Falle eines späteren Pflegefalls eines schenkenden Voreigentümers in NÖ passiert. Angeblich legt da das Land NÖ die Hand auf alle früheren Eigentümer bsi zu 7 Jahren und verlangt Haus und Grund zurück zur Absicherung der Pflegekosten. Es kommt also zur Enteignung des Beschenkten. Was isn da dran?

Ran
04-03-2009, 13:22
Was isn da dran?

5 Jahre vor, während und 3 Jahre nach Hilfeleistung

falls diese Information aktuell ist (siehe Tabelle):

http://www.seniorenheim.at/pflegeheime/start7/info/kosten.htm

bikerswife
04-03-2009, 13:45
mich würde zu dem Thema interessieren, was im Falle eines späteren Pflegefalls eines schenkenden Voreigentümers in NÖ passiert. Angeblich legt da das Land NÖ die Hand auf alle früheren Eigentümer bsi zu 7 Jahren und verlangt Haus und Grund zurück zur Absicherung der Pflegekosten. Es kommt also zur Enteignung des Beschenkten. Was isn da dran?
hmm
nun die frage ist etwas zu allgemein.
denn pflege ist nicht gleich pflege.
ists ganztagspflege, ists pflegeheim, welche pflegestufe etc...
es machen die meissten so: schenkung und das verbunden mit lebenslänglichen wohnrecht und mitbeitrag/mithilfe oder ganz übernahme bei benötigter pflege. pflegedienstleister zu nehmen heisst net automaisch, dass das land die hand auf immobilien etc..legt.
ausserdem wichtig! bei einer schenkung soltest du gleichzeitig auch gegenleistung auf dem papier niederschreiben!!!wie zb oben genannte punkte.