PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tubeless



Mabe
29-01-2002, 14:42
Ich wollte mal von euch wissen, wer eigentlich mit einem Schlauchlos-System heuer unterwegs ist. Ich hab mich letztendlich doch noch auf eine konventionelle X517-Hügi240er Garnitur durchgerungen, aber Interesse an Tubeless bleibt aufrecht;)

Roox
29-01-2002, 15:36
Glaub mit der 517 Hügi240 Kombi biste eh besser dran ;)
So pannensicher sind die Tubeless auch wieder ned !

Außerdem wennst gscheite Reifen montierst (also ned solche superleichten ala Twister Supersonic) dann wird der Schlauch eh ned so leicht hin !

Mabe
29-01-2002, 15:52
... einerseits find ich die Idee super, wenns funktioniert sollte es ja pannensicher sein und das Fahrgefühl einzigartig, doch auf www.mtbr.com hab ich so viele positive als auch negative Testberichte gelesen, daß ich mich für eine X517er Kombi entschieden hab. Mein größtes Problem: Was mach ich mit Tubeless im Falle eines Plattens?? Ich bekomm nie und nimmer Luft rein, also Schlauch einlegen, dafür brauch ich sicher doppelt so lang, weil man ja keine Reifenheber verwenden darf usw...

Zum Vergleich: Ich fahre Mythos 2.1 und habe bei den Rennen letztes Jahr keinen Platten gehabt, bei Touren einen einzigen...;)

Marco & Bike
29-01-2002, 15:54
Servus allerseits!!!

ich bin heuer zum ertsen mal schlauchlos unterwegs. hab aber damit noch keine erfahrungen gemacht. bin schon sehr gespannt.

Schöne Grüße Marco!!!
:jump: :bump: :jump:

Marco & Bike
29-01-2002, 16:00
du hast recht. bei schlauchlos- systemen braucht man schon länger einen schlauch einzuziehen als bei norm. laufräder eben weil man kaine reifenheber verwenden darf.

ich nehm heuer bei meinen rennen gar keinen ersatztschlauch mit. denn wenn ich einen platten einfahre und ich auch noch einen schlauch einziehen müsste dann ist meine zeit eh schon pfutsch. (gewichtsersparniss)

Schöne Grüße Marco!!!
:jump: :jump: :jump:

soulman
29-01-2002, 17:42
mir ham amal an arbeitskreis gebildet, beim wirtn. da is beschlossen worn, daß ma austesten wern mit welchen system ma schneller an patschen beheben kann.
na dass das schlauchsystem gwunna hat, brauch i eh kan derzählen.
getestet is folgendermaßen geworden:

4 testpersonen, jeder mit je einem tubeless und einem mit schlauch, in beiden keine luft drin. aber mantel drauf. aufzupumpen auf 2,5 bar.

mitn gummilosen hamma si durch die bank derwürgt, die zeiten san deshalb uninteressant.
bei die mitn schlauch hab i gwunna! 1:06 min. fix fertig auf'blasen mit co2-patronen auf zwo-komma-fünf bar!

das geht mit einem djubless halt nicht!

die sache mit dem gewicht sollte man aber nicht überbewerten.
weil's immer heisst die reifen sind viel schwerer.
man muß vom reifengewicht ja nur das gewicht des felgenbandes (ca. 30gr.) und das gewicht eines durchschnittlichen schlauches (ca. 150gr.) also 180-200gr. abziehen. dann hat man den tatsächlichen gewichtsunterschied. und der ist nie sehr groß.
ich will damit sagen,daß das gewicht kein wirkliches gegenargument darstellen kann.
allenfalls die pannenanfälligkeit! und darüber wissma z'weng!

Simpson
29-01-2002, 19:15
Bin letztes Saison mit Schlauch gefahren und hab keinen einziegen platten gehabt (6000km)

Außerdem glaub I das de Tubless noch nicht so ausgereift sind. Wie die mit Schlauch

MFG SIMPSON;)

Snowbike
09-05-2002, 15:59
Bin jetzt schon über 1000km mit Tubeless unterwegs und bin sehr begeistert. War bisher eigentlich immer ein Verfechter der Schlauch-Kombis, nur wurde ich eines Besseren belehrt! Pannen mit Tubeless? Da mußt Du wirklich ausgesprochenes Pech haben oder einen Reifen verwenden, der nicht für den harten Einsatz gedacht ist. Es gibt z.B. von Schwalbe einen Pneu, bei dem wird schon im Prospekt vor hartem Einsatz gewarnt. Dafür ist er halt extrem leicht...! Ich habe bzw. hatte bis jetzt einen Big Jim und der hat Grip ohne Ende!!! Teste jetzt gerade den Jimmy, der etwas leichter ist, vom Profil her aber gleich ist.

Fazit: NUR MEHR TUBELESS

PS: Bzgl. der Montage; man muß nur wissen wie es geht und dann ist das auch kein Problem und man braucht absolut keine Reifenheber...!

chriz
11-05-2002, 22:05
Also ich halte es hier wie bei allen Innovationen der letzten Jahre im Bikesektor. Abwarten und Tee trinken. Es braucht immer seine Zeit bis neue Sachen wirklich ausgereift sind. Der Kunde wird (also wir) viel zu oft als Versuchskaninchen missbraucht. Nach einiger Zeit sind die Sachen so ausgereift das man sie ohne bedenken kann.

stay tuned

backgammon

Bernd67
11-05-2002, 22:25
na die Mehrheit scheint da eher konservativ zu sein (so wie ich). Wie ich auch sonst nie den letzten Schrei der Technik am (Gebirgs-)Radl hab....

ingoShome
11-05-2002, 22:35
... klingt ja verführerisch - das muss sogar ich als konservativer Bike-Typ zugeben (wie von tommy.d.p. genannt & sich backgammon & Bernd anschliessend ;-)

Aber: Dir Felgen dürften unter etwaigen Durchschlägen auch sehr leiden?

Kommt mir so vor, als ob das dann für Rennen schon ein Vorteil ist (-da zählt nur die Zeit und nicht das Material und bloss kein Patschen bekommen-) aber für Tour und Training?

Ach - und dann sicher fette Reifen - oder nicht? - was soll ein glatter 2-Zöller oder gar noch dünner mit wenig Druck bringen?


lg ingo // der sich zum Backgammon & Bernd dazu stellt und abwartet ...

tommy d. p.
12-05-2002, 00:15
hab ich das wirklich gesagt? du wärst konventionell? du bist innovativ wie kein zweiter, mein lieber ingo! keiner fährt sonst 500 km zum biken, oder?

cu in caorle?

tschau

ingoShome
12-05-2002, 01:54
konservativ hast mich genannt wegen der Bildchen unterm nick - weil ich dem Reddevil keine Weitwinkeldarstellung seines Fegefeuers unter jedem seiner hunderte von Beiträgen gönne ...

jetzt erinnerst Dich!?

Zum biken bin ich nicht 500 km gefahren sondern 1200km (hin und rück) und das mach ich demnächst wieder (aber einfach ;-) -- Gargano ab Pfingsten -- 2 Wochen!

Und da muss ich wohl meine Poser- und meine Race-Laufräder mitnehmen (heul!) ... weil ich da mit dem <MM> und dem LoneRider und dem phgruber und dem sunsiro und dem ... wer wollt noch kommen ... noliver? ... bei der Hinfahrt die Kirchbergstrecke abchecke (also posen angesagt!) ... und auf der Rückfahrt will die mirsi unbedingt die Garmisch Classics fahren (... und sie hofft natürlich, dass der LoneRider keinen Rückzieher macht - und ich brauch Laufräder, mit denen ich mithalten kann).

Ach ich nehm die Poser-Teile zum Marathon ;-)

Wenn ich jetzt auch noch tubeless hätt ... oh je ... was dann?
Damit in den Urlaub ... und dann einen Marathon ... und vorher Kirchberg?
und dann immer die Angst, dass ein Neider fladert?

lg ingo // der caorle mal auf der Landkarte suchen sollt ... wo etwa?

LoneRider
13-05-2002, 14:57
Also ich bin mal soweit recht zufrieden mit meine Tubeless Reifen.

Abmontiert hab ich's auch schon mal testweise, und des geht echt einfach, kein Bedarf an Reifenhebern, wenn man's richtig macht.

@Ingo:

Rückzieher kann ich keinen mehr machen ;), aber vielleicht hat das mit der Faxübertragung nicht ganz hingehauen (hab' ja an a andere Faxnummer gfaxt ;))

Was hasst da Posen in Kirchberg?
Wird wohl hoffentlich a voll ernste Angelegenheit :D
Und wenn'd brav bist dann bring i Dir a Laufräder mit ... na meine Tubeless gib' i nit her, darf's sie höchstens mal berühren :D

-Thomas

LoneRider
13-05-2002, 22:06
Voller Überzeugung meinem Tubeless Sytem kann nichts anhaben bin ich dann heut losgefahren....
nach 500 hm mitten in der Einsamkeit hab ich dann bemerkt dass ich hinten keine Luft mehr hab.:(

Natürlich liegt Schlauch Pumpe und Flickzeug gut zuHause ;)

Also Onkel anrufen, ob er mir nicht ne Pumpe bringen kann, denn es kann sich doch nur um einen ominösen Luftverlust handeln, und den Downhill will ich schon noch fahren.

Also kommt der mit ner Pumpe (lieber Mann gell), ich pump' Luft rein...
Zisch....
Stelle gesucht, Stelle gefunden, Dorn rausgezogen ... grosser Zisch .. Reifen leer.

Also Rad rein ins Auto und heim chauffieren lassen.

Na Bravo!

Der Dorn dürfte aus Italien (Gardasee) importiert worden sein, denn auf der Strecke die ich gefahren bin ist kein Dorn weit und breit...

Na egal.

Jetzt probier ich mal den Reifen mit Pflaster von innen zu retten.
Also wenn was durchsticht, dass sieht man dann ganz easy innen, muss man nicht lange suchen.

Soviel zu meinem Erlebniss mit Tubeless.
Also in Zukunft nie mehr ohne Pumpe unterwegs und Schlauch (oder Flickzeug falls das jetz hinhaut ;) )

-Thomas // der heute noch länger radeln hätte können bis ihm die Luft ausgeht

LoneRider
14-05-2002, 08:36
Also ich muss noch was dazu sagen.

Bevor ich losgefahren bin, hab ich nochmal Luft reingepumpt in den Reifen, dachte mir aber nix dabei, denn ich dachte das kommt durch den Transport am Dach, dass der Fahrtwind den Reifen von der Felge gedrückt hat.

Tatsache war, daß der Dorn den ich mir offensichtlich schon am Wochenende eingefahren hab, zu schleichendem Luftverlust führt.

So bin ich dann auch noch gut eine Stunde gefahren, bevor der Luftverlust so gross war dass er mir aufgefallen ist.
D.h. hätte ich ne Pumpe mitgehabt (und den Dorn nicht rausgezogen) dann hätte ich leicht wieder nach Hause fahren können.
Denn bei Schlauchlos macht es im Falle eines Falles nicht blos "Peng" und aus isses. Wenn was den Reifen durchsticht (Nagel oder Dorn) und das Ding steckenbleibt, kommt es "nur" zu schleichendem Luftverlust. Insofern schon in Ordnung.

Im Wettkampfeinsatz kann ich mir vorstellen dass so ein Pannenspray (Schleim) sicher hilfreich ist, denn dann brauch man nix abmontieren, Spray rein, schon is es aufgepumpt, und man kann weiter fahren.

Alles in allem ist das UST sicher super. Etwas für den Fall der Fälle sollte man trotzdem dabei haben. Diese Lektion hab' ich gestern gelernt.;)

-Thomas

LoneRider
14-05-2002, 22:51
wurde heut schon wieder von USt lahmgelegt.....

Diesmal hat der (etwas schwache) Mantel des Hutchinson, den Kontakt mit einem Stein nicht ganz vertragen...

Okay, ich war natürlich schlau und hab die Pumpe mit, also Mantel runter, Flicken rein picken, aufpumpen.

Tja, und dank heftiger Pumpbewegungen mit meiner Cran Brothers Power Pump hab' ich mir dann das Ventil abgerissen
:(

Wieder Telefon, und diesmal hatte mein Vater die Ehre mich heimzukutschieren.

Morgen hab' ich gleich die Aufgabe ein UST Ventil aufzutreiben, oder besser gleich 2, so ein Ding für CO2 Kapseln das funktioniert (ev. Tipps für mich?), und dann sollte ich doch langsam ausgestattet sein die nächste Panne zu überstehen ;)

Ach, ja, die Hutchinson werf' ich bald beim Fenster raus, hab' mir schon die Conti Vertical Pro UST bestellt, hoff die halten mehr aus

-Thomas// der zur Zeit mehr Beifahrer ist als Radfahrer

Snowbike
15-05-2002, 08:40
Hi!

Die Hutchinson-Reifen sind einfach nur SCHLECHT!!! Ich kann Dir Schwalbe empfehlen, die halten wirklich einiges aus. Meine Big Jim haben jetzt ca. 1100km drauf, keine einzige Panne, keinen Druckverlust und noch immer Profil vorhanden. Ich war damit auch schon im "steinigsten" Gelände und keine Panne!

bikejunkie
20-05-2002, 17:54
Ich denke die Michelin und Schwalbe sind die besten UST- Mäntel!

LoneRider
20-05-2002, 18:23
Nun hab ich Continental Vertical Pso USt Reifen aufgezogen, und die sind gut, sehr gut!

Die haben auch nach der 2. Ausfahrt noch Profil dran, nicht so wie die Hutchinson ;)

Sind auch stabiler (rein optisch) und höher/breiter (2.3).

Ich wusste ja warum ich die von Anfang an schon wollte.

-Thomas

PS:jetzt sind halt die feschen grauen Streifen weg! ;)

Matthias
17-11-2002, 19:02
Bin heuer die gesamte Rennsaison (XC & MA) mit den CrossMax UST Laufrädern gefahren und überaus zufrieden gewesen. Super Grip bei jeder Bedingung und je nach Reifen nur ein geringes Mehrgewicht.
Nur das mit der Durchschlagresistenz, die einem die Werbung einreden will, stimmt überhaupt nicht. Hatte nämlich trotz 3 Bar und 62 kg Körpergewicht eine SnakeBite bei 45 Sachen. Das bittere daran: den Reifen kannst dann wegschmeissen, auch wenn er gerade mal 1 Tag alt ist :mad:

Kallahan
17-11-2002, 19:30
Gruss!
Bin Heute das erste mal schriftlich im BB.
Thema Tubeless:
Habe auf meinem Magma seit einem Jahr Crossrock samt Tubeless
montiert(Michelline comp S)und nur einmal einen platten gehabt.
Da haben die Problemme beim reparieren aber angefangen.
Beim wegfahren merke ich luftverlust durch einen Nagel, gut denke Ich lass ihn drinnen und pick den Mantel beim Donau Fritzi.
Mantel runter ,flicken rein,aufpumpen fertig =super=,ab in die Botanik.
Mitten im Wald ein leises zischen und die Luft war raus,na gut pick man wieder, Co2 Pumpe +2 Kartuschen waren an Bord.
Nur war mein Irrglaube das mein erstes Pickerl runtergegangen wäre und klebe den ersten Picken nochmal.
Mantel runter ,flicken rein,aufpumpen fertig =super=, einleises zischen,des war ein anderse Loch.Mantel runter ,flicken rein,aufpumpen und die Pumpe rutscht mir vom Ventil ab,dann war schieben angesagt obwoh ein Freund der zufällig dabei war eine Normale Pumpe+ Ersatzschlau mithatte dabei war.Den Schlauch haben Wir nicht montieren können.

punkti
17-11-2002, 22:01
also ich muss sagen ich bin mit meinen schluchreifen sehr zufrieden!! denk das für den otto normalverbraucher ein gewöhnlicher reifen reicht!! pannenanfälligkeit dürfte, so denk ich, relativ gleich bleiben! den wenn was drin is im mantel dann is was drinn, ob mit oder ohne schlauch!

was ich aber bis jetzt noch nit kappt hab is das relativ bekannte peng beim schlauchreifen!! auch hab´s ich mit einem angestochenen schlauch auch noch 20 km haim geschaft!(thx an den netten biker der mir bei der halbzeit ne pumpe borgte!)


fazit: ich wart noch ab!! und das is bei mir eher ne geldfrage!!

realbiker
18-11-2002, 09:49
Original geschrieben von Snowbike
Hi!

Die Hutchinson-Reifen sind einfach nur SCHLECHT!!!

Kann ich überhaupt nich bestätigen meiner Meinung nach einer der besten Reifen die je gebaut wurden, fahr am Trainingslaufradsatz seit über 1,5 Jahren mit HUTCHINSON Reifen, und hab sie obwohl sie schon mehr als 4500 km oben haben noch NIE gewechselt! Und jetzt zeigst mir einen anderen Reifen der so lange hält! :confused:
Der Luftdruck ist absenkbar bis auf 1,8 Bar die Traktion is mörderisch und der Fahrverhalten traumhaft! ;)

Ein guter Reifen is auch der IRC Serac XC in 2.1 aber der is ein bissal schmal aber für XC a Traum! :D

TomCool
18-11-2002, 22:36
hab am Gary Fisher Paragon serienmäßig bontrager race OSB Wheels drauf, die sind eigentlich tubeless, trotzdem war ebenfalls serienmäßig ein schlauch drin, gestern isser geplatzt, snake bite, beim Aufpumpen is der Reifen nicht an die Felgenkante gerutscht, weitergfahren bin ich wie am Fully, oinkoinkschaukelschaukel, so richtig wissen tu ichs erst seit heut (thx Potschnflicker) ab morgen is der Schwalbe drauf, fürs erste einmal der Jimmy, schaun mer mal, bin ja schon gspannt, Schlauch fährt auf jeden fall mit.

tommy d. p.
19-11-2002, 05:42
meine hutchinson mosquito halten zwar nicht lange weil sehr weich, dafür picken sie regelrecht am untergrund. und bisher hatte ich echt keine probs. und viele wissen, ich fahre doch nicht nur am radlweg ;)

trotzdem hab ich mir aus kostengünden inzwischen den big jim gegönnt. der ist zwar härter, rutscht daher etwas leichter, der grip ist aber immer noch voll ok.

schwalbe ist super!

ciao

G[ern]OTT
19-11-2002, 08:44
Tommy Tommy

jetzt fehlt nur noch das Du einen Fat Albert montierst

tststststs

DIE SIND DOCH VIEL ZU BREIT FÜR DICH DU CCler

aber eines stimmt

Schwalbe sind super

habe vorne den KING JIM oben, aber nix Tubeless ( in Zeiten wie diesen nie ohne Gummi )

gernott

axel
19-11-2002, 11:53
fahr ebenfalls seit einem monat tubeless. fuer relevante erfahrungswerte noch zu kurz, allerdings moechte ich zur montage folgendes anmerken:
ich habe die x3.1 fuer felgenbremsen + den big jim. die montage war eigentlich ohne probleme und ohne werkzeug moeglich. es geht natuerlich schon zaeher als bei normalen maenteln, aber ich hab da mit schlimmerem gerechnet.
bisher war bei mir die hauptursache fuer luftverlust der klassische durchschlag. weiters sehr laestig war ein staendig wandernder mantel. beides hoffe ich mit ust behoben zu haben.
mich verbluefft aber ehrlich gesagt schon, wieviele leute hier ohne pumpe bzw. nur mit kartusche unterwegs sind, mir waere das zu riskant.

snowy
19-11-2002, 19:19
Was haltet ihr von Tubeless für
'arme Leute', nämlich ein System, das auf herkömmlichen Felgen
angewendet werden kann und das mit ganz normalen
Pneus funktioniert.
Es besteht aus einem speziellen Felgenband
( dichtet die Speichenlöcher ab ) einem Ventil das eingedichtet
wird und einer Latexmilch die eingefüllt wird und nach ein paar
Umdrehungen alle kleinen Löcher abdichtet.

Aufpumpen und das war's ( solls zumindest gewesen sein )

Gibt's interessanterweise :D in keinem Bikegeschäft sondern
ist übers Internet zu beziehen,,,???

Klingt irgendwie verlockend

L.G.
Snowy

Br@in
19-11-2002, 20:20
Wer auf ein verklebtes Felgenbett steht -> zuschlagen!!! ;) :D:D:D:D:D

Newcomer
19-11-2002, 21:08
Hallo!

Eine Frage hätt ich da.
Wenn man mit geringem Luftdruck unterwegs ist, besteht dabei nicht die Gefahr daß man sich an einer Kante welche normalerweise zum Snakebit führt nicht nur den Mantel (wie weiter oben erwähnt) zerstört, sondern auch die Felge demoliert??
Ich brauche auch einen neuen Laufradsatz und bin total unentschloßen was ich nehmen soll.

Womit fahren eigentlich Downhiller?? Oder ist der Vergleich sinnlos.?

Ciao :l:

Br@in
19-11-2002, 22:06
Downhiller fahren noch mit Schlauch, aber auch DH-UST ist schon am Markt (trotzdem, das es noch keine gscheiten Produkte gibt...).

Felge kannst Du Dir natürlich auch verbiegen, alles eine Frage der Wucht des Aufpralls ;)

Ich glaub nicht, das UST notwendig ist, bzw. besonderen Sinn macht. Meiner Meinung nach nur ein Gimmick, gleichwertig zu Schlauchreifen (gilt für die heutige technische Ausgereiftheit).

Ein Schlauchreifenpatschen ist noch immer schneller behoben als einer mit UST.

Potschnflicker
19-11-2002, 22:14
@Brain

Das Problem bei Schlauchreifen ist, dass man kaum Felgen fürs MTB bekommt. Ausser Remerx weiss ich auf die Schnelle keinen Hersteller...

Auch mit der Reifenwahl ist man ein wenig eingeengt...... ausser TUFO gibts nichts mehr am MTB-Sektor.


:D :D :D :D :D

Oder meinst mit Schlauchreifen doch etwas anderes??????

PS: Ich fahre seit dreissig Jahren Schlauchreifen, aber nur am Rennrad. ;)

Br@in
19-11-2002, 22:22
@Potschn wer sucht der findet... ;) :D:D:D:D

Wie heissen die normalen Dinger?

Potschnflicker
19-11-2002, 22:25
@Brain

Tschuldigung!

Des war ein "aufglegter Elfer". :D :D

Aber als ausgewiesener Schlauchreifenfan (beim RR natürlich!).....


Du meinst sicher das Mantel/Schlauch- System. :p

Br@in
19-11-2002, 22:49
mocht jo nix!

Wieder was glernt ;)

axel
20-11-2002, 10:13
Original geschrieben von snowy
Was haltet ihr von Tubeless für
'arme Leute', nämlich ein System, das auf herkömmlichen Felgen
angewendet werden kann und das mit ganz normalen
Pneus funktioniert. ...
grias di juergen! :)
der kotnik hat das schon ausprobiert, der gibt dir sicher auch zu einer bezugsquelle auskunft.
ich persoenlich werd mit der pantscherei net anfangen, ist mir zu umstaendlich. sooo billig ist das ganze ausserdem net, den schleim brauchst' bei jedem neuen reifen, eine ust-felge haelt (hoffentlich) einige jahre.
btw: wann kommst den einmal zum klettern?

snowy
20-11-2002, 10:26
@Hi Axel,

Danke für den Kotnik Tipp !
Gestern z.B. war ich klettern ... ( Wo warst du ?? :D )

Is wirklich gut gmacht die Wand im Keller !!
Donnerstag fahrts Judenburg hab ich mir sagen lassen.

Also vielleicht bis nächsten Di.

L.G.
Jürgen

axel
20-11-2002, 10:54
Original geschrieben von snowy
... ( Wo warst du ?? :D ) ...ich kann diese woche leider nicht, aber in der naechsten bin ich wieder dabei.


Also vielleicht bis nächsten Di.waer klass.

axel
20-11-2002, 11:12
Original geschrieben von Newcomer
... besteht dabei nicht die Gefahr daß man sich ... auch die Felge demoliert??die gefahr besteht immer. :D ist aber eher unwahrscheinlich glaub ich.


... Ich brauche auch einen neuen Laufradsatz und bin total unentschloßen was ich nehmen soll. ...entscheidungshilfe:
du hast sowieso kaum einen platten (2-3 pro jahr) -> ust nicht notwendig.
du willst unbedingt oder hast schon einen sehr leichten laufradsatz -> ust ist schwerer.
dir ist gewicht egal und du hast nicht 2 linke haende ;) -> ust und nix anderes.
du hast wesentlich oefter durchschlaege als durchstiche -> pro ust.

aber vorsicht:
ich glaube die reifen- bzw. felgenwahl ist derzeit noch entscheidend fuer zufriedenheit oder aergernis. spec-reifen z.b. sollen derzeit noch recht massiv luft verlieren (im renndistanzbereich :rolleyes: ).
was anderes als mavic wuerde ich derzeit auch noch nicht nehmen.

Newcomer
20-11-2002, 21:01
Also ich hatte dieses Jahr 2x einen Platten
-jedesmal Durchgeschlagen.
Mein neuer Satz sollte leicht und stabil sein. Derzeit ca. 1950g.
Shimano WHM 575.
Brauchen würde ich Tubeless wahrscheinlich nicht, aber überlegen tut doch fast ein jeder oder?? :p

Ciao

Br@in
20-11-2002, 21:55
Also das aktuelle Umfrageergebnis (30%UST) kann ich nur dadurch interpretieren, dass ein guter Teil der Nicht-UST-Fahrer (;) greets @Potschnflicker!) den Thread uninteressant finden.

Kann mir nicht vorstellen das mehr als 15% der Biker (selbst beim hier gehobenen Bikeniveau) mit UST herumrollen...

Potschnflicker
21-11-2002, 12:59
@Brain

Ich teile Deine Einschätzung bzgl. des Anteils der UST-Benutzer.

Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass sich in den kommenden Jahren dieser Anteil doch erheblich vergrössern wird. Ich kann mich erinnern, dass es in etwa die gleiche Diskussion bei Motorrädern gab. Ist dort heute kein Thema mehr. ;)

D77668
22-11-2002, 12:42
Fahre seit 2 Jahren Mavic Crossmax UST mit Hutchinson Phyton
Pneus und hatte erst einmal einen Platten.
Hingegen mit Schlauch Reifen hatte ich ca. 4-5 Platte im Jahr.

Nachteil der UST ist die Reparatur des Platten Reifens speziell wenns schnell gehen soll.

Br@in
22-11-2002, 18:32
@Potschnflicker


Original geschrieben von Br@in
Nicht-UST-Fahrer (;) greets @Potschnflicker!) den Thread uninteressant finden.

War so gemeint, dass ich jetzt gelernt habe und Nicht-UST-Fahrer schreib. Statt irgendwas falschem :D (Schlauchreifen :rolleyes: )

:D:D:D

Potschnflicker
22-11-2002, 21:39
@Brain

Bin sehr beeindruckt! :D :D

axel
29-11-2002, 15:09
Original geschrieben von Newcomer
Also ich hatte dieses Jahr 2x einen Platten
-jedesmal Durchgeschlagen. ...das ist ja nicht wirklich viel (pro konventionell), allerdings bleibt die frage offen, ob du gerne mit weniger luftdruck fahren wuerdest und trotzdem nicht mehr als 2 platte pro jahr haben willst (pro ust)?


... Mein neuer Satz sollte leicht und stabil sein. Derzeit ca. 1950g. Shimano WHM 575. ...1950g wird schon ziemlich an der unteren grenze sein denke ich. mein hr hat ~1170g (mit tune nabe + -spanner, xt 9-fach ritzelpaket ohne mantel), das vr hat ~820g (detto mit tune nabe + -spanner ohne mantel).
ergibt so ca. 1990g (ev. abweichungen meiner kuechenwaage sind zu beruecksichtigen ;) ).


... Brauchen würde ich Tubeless wahrscheinlich nicht ...ist das wirklich die entscheidende frage? :D

G[ern]OTT
29-11-2002, 17:03
Hmm

also mein Denkansatz ist so.

Wer selten Patschen hat kann problemlos auf UST umsteigen und die Vorteile von besserer Haftung genießen und eventuell seine Patschnhäufigkeit auf null reduzieren.

Reifen wechseln, bzw. Schlauch einziehen im Falle eines Defektes ist anscheinend nicht so ein Problem ( zumindest wie ich Tommy mal beim Wechseln zugesehen habe war er relativ flott )

Was mich an UST abschreckt ist die Abhängigkeit von einer nahezu perfekten Felge, in Laufe der Zeit hatte ich bei meinen Felgen immer wieder leichte Beulen in der Flanke ( rede jetzt nicht von meiner ausgebeulten im anderen Beitrag ).
Wie leicht wird eine UST Felge undicht ?

gernott

tommy d. p.
29-11-2002, 17:11
@ gernott

dass ich beim reparieren schnell bin? lieb dass du das bemerkt hast. :p

weiters glaub ich schon, dass das mit der perfekten felge ein problem für dich darstellt. wennst eine verbiegst ist die luft u.u. draussen. aber einen schlauch kriegst ja eh rein, wie gesagt sogar recht schnell. wenn natürlich die verbundstelle auf grund einer deformierung einen haarriss aufweist der natürlich zu einer undichtheit führt, dann kann man die mit einer speziellen milch abdichten.
ich hatte dieses problem auch aber der janger hat mir die milch reingetan (extrem wenig übrigens) und dicht sind die dinger.

daraus folgt für mich: no problem

probier die dinger mal aus, hast eh zu viel kohle, hehe!

G[ern]OTT
29-11-2002, 18:20
Original geschrieben von tommy d. p.



ich hatte dieses problem auch aber der janger hat mir die milch reingetan (extrem wenig übrigens)




Tommy, wie hat es den geschmeckt, und vor allem

warst Du dann auch Dicht ????

gernott

axel
30-11-2002, 15:45
Original geschrieben von tommy d. p.
... wenn natürlich die verbundstelle auf grund einer deformierung einen haarriss aufweist der natürlich zu einer undichtheit führt, dann wuerde ich die felge sowieso austauschen, ob ust oder nicht. so teuer ist so eine felge ja auch wieder nicht, oder?

Joga
16-04-2003, 06:53
Also ich war gestern unterwegs und hab mir dieses vielgepriesene Tubeless Kit gekauft.

Werds wohl in den nächsten Tagen mal verbauen und dann mal ordentlich testen.

Reifen: Da hab ich mich für einen von Conti entschieden.

Mal schauen, ob das Zeugs was taugt...

axel
16-04-2003, 08:07
der erste platte laesst noch immer auf sich warten (frueher hatte ich so alle 2 wochen eine panne).
zweiten ust laufradsatz zugelegt.
reifen ab und wieder rauf montiert - das aufziehen beim zweiten mal geht um einiges einfacher wie beim ersten mal. :)

punkti
16-04-2003, 08:35
Original geschrieben von axel
allerdings bleibt die frage offen, ob du gerne mit weniger luftdruck fahren wuerdest und trotzdem nicht mehr als 2 platte pro jahr haben willst (pro ust)?


dazu finde ich meinen schlauch-reifensatz interesant! bin in letzter zeit mit extrem wenig druck gefahren, und hatte keine probleme! ich bin aber sicherlich bei jeder durchfahrt mindestens einmal durchgschlagen! ich kenn mich da jetzt null aus! :confused: alles was ich aber weiß, ist das ich einen hutchinson mantel habe, den rest finde ich nit wirklich heraus, da weder die felge ein schriftzug ziert, noch musste ich aufgrund einer panne den schlauch kleben!ich wüsste nicht einmal ob ich einen hab :confused:

axel
16-04-2003, 09:04
interessant zu wissen waeren die reifendimension und die felgenbreite.

punkti
16-04-2003, 09:54
so der reifen ist ein hutchinson cameleon, auf der velge hab ich nur den namen vcx/ncx ,irgendsowas in der richtung, gefunden! eine wunderschön, fast nicht sehbare zahl war auch dabei.... 559!?

axel
16-04-2003, 15:39
mit 559 fang ich jetzt aus dem stehgreif net viel an; moeglicherweise ist das eine umfangsangabe :confused:
grundsaetzlich hast mit der kombination breite felge und schmaler reifen weniger durchschlagende probleme (dafuer aber mit dem fahrkomfort :D ).

giantdwarf
18-04-2003, 08:37
so jetzt muß ich auch noch meinen Senf dazugeben!
fahre jetzt die 3. Saison UST (Crossroc + Michelin)
und hatte erst 1 Patschen und den wahrscheinlich immer noch nicht, wenn ich den Dorn nicht rausgezogen hätte.
(früher hatte ich sonst zw. 2 und 20 pro Saison)
was mich aber etwas nervt ist der schleichende Luftverlust.
meiner Meinung nach müssen das Fertigungstoleranzen sein,
weil manche Reifen verlieren gleich wenig Luft wie ein Schlauchreifen und andere 1 bar pro Woche.
hat jemand Erfahrungen damit?
Sind die Schwalbe besser?

Jousch.Com
30-04-2003, 11:52
Hallo Halli!

Ich werde in 2 Wochen ein Tubeless Simplon Cirex fahren.

Bin schon gespannt.

Ich habe aber mit einem MTB-Material-Freak gesprochen den man schon so einiges glauben kann. Ich bin aber der Meinung das Tubeless besser ist. Ich hatte letztes Jahr án meinem MTB 5 Patschen. Vor 2 jahren sogar 9 Patschen davon 2 Reifenplatzer die mir an einem Tag passiert sind. Zuerst hat mir ein Stein den Hinteren Reifen bergab im Gelände aufgeschlitzt - dann wie ich mit neuem Schlauch auf der Asphaltstrasse langsam nachhause gefahren bin hats mir den vorderen Reifen zrissn.

Ich war dann so deprimiert, das ich am nächsten Tag gleich wieder neue Reifen und 4 neue Schläuche bestellt habe.

Ich hoffe das mit Tubeless dem ein Ende gesetzt ist. Hoffe auf maximal 2 Reifenpannen. *klopf-klopf-klopf auf holz*


bin schon gespannt!


mfg
jousch

BIKE THE BUGLES RULES THE CHALLENGE

snowy
30-04-2003, 12:55
Komisch, wieso habt ihr so häufig Reifenpannen ??
Fahre jetzt seit ca. 1000Km ohne ...
Reifen: Fat Albert 2,3"
Schlauch: Spezialized standard um 5€ ( Janger )
Druck: 1,8-2,2 bar

Denke daher über Tubeless nicht nach :)

punkti
02-05-2003, 11:15
bin bis gestern auch ca 1400km ohne probs gefahren, dafür in den letztn 2 tagen löcher ohne ende! bei einer reifenpanne geich 3 löcher gehapt(war gestern) und heute einen platzerworauf ich gleich abgestiegen bin!!(ca 4cm langes loch im schlauch!!) :mad:

wafferl
29-10-2003, 18:47
I hab heuer im Frühjahr laufend hiniche Schläuch ghabt. Seit i auf Eclipse umgestiegen bin gibts nix mehr. Funktioniert einwandfrei :p

Flo
29-10-2003, 19:43
Hab im ganzen Jahr 2003 keine panne gehabt mit meinen Crossmax
und das fahrgefühl mit 2,3 bar is nur geil.... :D

Luke.P
30-10-2003, 19:03
Original geschrieben von Flo
...das fahrgefühl mit 2,3 bar is nur geil.... :D


dann mussts mal mit 2 bar probieren *hihi*

bin schon is ganze jahr mit nur 2 bar unterwegs und null probs, kane patschen oä. :s:
(hab halt a nur 59kg :rolleyes: )

tubeless is schon a gschicht... i kanns nur empfehlen

greetz luki

Don Quichotte
30-10-2003, 19:06
Zum fahrn is super - die Radln flutschen a leichte über die Stana - oder is des Einbüldung ?? :confused:
Nur da Sickpotschn = 1 x in da Wochn aufpumpen is öd. Offensichtlich schaffen´s es net das alle Rafn dicht bringan :mad:
Pannen ? Wos is des ? :D

Flo
31-10-2003, 17:10
Na 2 bar sind mir persönlich zu wenig,...da rollt es so schlecht...

......aber fahren mit 2 bar is ganz lustik *gg*

Bike_Bernhard
26-01-2004, 09:16
Also ich fahr seit letzter Saison Tubless und hab bis jetzt keine Panne gehabt.

Die meisten Patschen sind meistens sowieso Snakebites und dieses Problem hat man bei tubeless nicht.

Der einzige Nachteil ist, dass man öfters Luft nachpumpen muss als bei Schlauchreifen und die Mäntel etwas teurer sind.


;) Ride on!

MFG BERNI

dr.kona
08-03-2004, 21:36
von wegen keine snakebites bei UST.habe heuer jekyll 1000 gekauft, war mit hutchinson scorpion lightUST, gleich bei erster ausfahrt hatte ich einen snakebite am hinterfuß (randstein 2,5 bar), absolut unpickbar, :mad: bin auf schwalbe black jack USTumgestiegen