PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biber gesichtet!!!



manitou
07-03-2009, 12:11
Leute, mir ist gestern was tolles passiert:

Als ich mit dem Auto mit der Family auf dem Heimweg von Wr. Neustadt war, ist mir zwischen Grünbach und Puchberg ein Biber über die Strasse gelaufen!

Ich dachte zuerst an Hund, Dachs, Fuchs, Ratte usw. aber das Ding hatte einen richtigen Biberschwanz.

Ich scheuchte es mit meinem Sohn von der Straße, da es sonst sicherlich unter die Räder gekommen wäre.

Auch die Polizei und die Jägerei habe ich informiert, damit die sich dem Biber annehmen. Wenn er verletzt gewesen wäre, hatte man ihn erlegen müssen.

Ich hab so ein Ding noch nie in Echt gesehen, sogar streicheln konnte ich es.

Es sind schon tolle Erlebnisse, vorallem, wenn die Familie dabei ist.

Derzeit suchen die Jäger nach ihm/ihr, um ihn/sie eventuell zu fangen und in eine geeignete Gegend zu bringen.

Ich hoffe, der jagdliche Instinkt hält sich in Grenzen und der Schußfinger bleibt daheim.

bike charly
07-03-2009, 12:33
entlang der Schwechat in den Mannswörther Auen gibts genug Biber

riffer
07-03-2009, 12:42
Hm, das passiert wahrlich nicht oft. Nettes Erlebnis!:toll:


Muß ich mir merken: wenn ich dich mal wo seh, scheuch ich dich von der Strasse, streichel dich eher nicht, aber dann verständig ich Jäger und Polizei. :devil:

Chris-tine
07-03-2009, 12:45
konnte in der Lobau auch diesen Bieber bei seiner Arbeit beobachten, streicheln ist aber schon sehr mutig!

Racy
07-03-2009, 12:56
konnte in der Lobau auch diesen Bieber bei seiner Arbeit beobachten, streicheln ist aber schon sehr mutig!

Genau, sonst schmeisst er mit an Baum auf dich :D

Bei uns da im Arm entlang am Radlweg gibts auch immer den einen oder anderen zu sehen.
Und von Greifenstein aufwärts wimmelts nur so, da is fast jeder Baum angenagt,...

A´dorfer
07-03-2009, 13:38
entlang der Schwechat in den Mannswörther Auen gibts genug Biber

Letztes Jahr auch Bebibiba in der Liesing gesehen.
Gibt sicher leiwande Unterhosen, so ein Bebibibabelz. :D

NoDoc
08-03-2009, 21:45
Und von Greifenstein aufwärts wimmelts nur so, da is fast jeder Baum angenagt,...

tja, war eine gar prächtige Idee, die Viecher wieder anzusiedln..:devil:

Damz
08-03-2009, 21:48
HAHA! von wegen die freerider machen den wald kaputt!

rettet die wälder - esst mehr biber!:rofl:

SirDogder
08-03-2009, 22:18
Die bessere Nachricht:

Manitou im Bikeboard gesichtet!



Verscheucht das scheue Wild jetzt nur nicht.. :D

LBJ
08-03-2009, 22:32
Auf der Donauinsel und Lobau (unterhalb der Steinspornbrücke) werden bald de Nockatn bald keine Bam mehr im Sommer zum unterlegen haben, so wie die Biber dort derzeit wüten.
Dann gibts gut durchgebrannte Biberschwänze:Dhttp://tbn2.google.com/images?q=tbn:sHduC3-7sPkQPM::http://www.hobbyprodukte.de/images/biberschwanz.jpg

maxtc
08-03-2009, 23:11
forza biber! leiwande viecher! :)

roots
08-03-2009, 23:12
Und von Greifenstein aufwärts wimmelts nur so, da is fast jeder Baum angenagt,...

Echt Wahnsinn rund um Greifenstein, da hab ich selbst schon mal in der Gruppe einen Baum vom Weg geschoben... :s:

riffer
08-03-2009, 23:30
Die Natur schlägt zurück. Hm, Überpopulationen sind das zweite Extrem, das der Mensch sich immer wieder aufhalst, es hapert irgendwie an der Dosierung, das kriegt der Mensch einfach nicht hin, wie ein im Gleichgewicht befindliches System.:rolleyes:

Blomma
09-03-2009, 00:01
ganz viele Biber gibt es auch im Gebiet um Marchegg, also an der March. Dort würde ich gerne mal so eine Kanufahrt machen...;)

manitou
09-03-2009, 00:27
Die bessere Nachricht:

Manitou im Bikeboard gesichtet!



Verscheucht das scheue Wild jetzt nur nicht.. :D

na na na, bin lesenderweise eh oft dadan, hab nur viel um die ohren, mit ausbildung, vorbereitung neue saison hsg, basteln an neuer hp, hab haus gekauft und hergerichtet, und sonst halt der ewige lebens-stress.
...und vielleicht kauf ich mir heuer sogar ein mtb! n eigenes!
... und reizen würde mich ja der dolomiti superbike! - oder so was ähnliches.

vika
09-03-2009, 01:37
Leute, mir ist gestern was tolles passiert:

Als ich mit dem Auto mit der Family auf dem Heimweg von Wr. Neustadt war, ist mir zwischen Grünbach und Puchberg ein Biber über die Strasse gelaufen!

Ich dachte zuerst an Hund, Dachs, Fuchs, Ratte usw. aber das Ding hatte einen richtigen Biberschwanz.

Ich scheuchte es mit meinem Sohn von der Straße, da es sonst sicherlich unter die Räder gekommen wäre.

Auch die Polizei und die Jägerei habe ich informiert, damit die sich dem Biber annehmen. Wenn er verletzt gewesen wäre, hatte man ihn erlegen müssen.

Ich hab so ein Ding noch nie in Echt gesehen, sogar streicheln konnte ich es.

Es sind schon tolle Erlebnisse, vorallem, wenn die Familie dabei ist.

Derzeit suchen die Jäger nach ihm/ihr, um ihn/sie eventuell zu fangen und in eine geeignete Gegend zu bringen.

Ich hoffe, der jagdliche Instinkt hält sich in Grenzen und der Schußfinger bleibt daheim.

ich hab schon mal einen gegessen, der war gut!!! :)

Sugarbabe
09-03-2009, 03:09
ich hab schon mal einen gegessen, der war gut!!! :)

und, wie schmeckt der, so wie Bisamratte?

vika
09-03-2009, 07:47
und, wie schmeckt der, so wie Bisamratte?

SO ÄHNLICH WIE DAS ERDMÄNNCHEN!!!!:D

SirDogder
09-03-2009, 08:24
Im Mittelalter wurde Biber zu den Fischspeisen gezählt!

Damit sie an Fasttagen gegessen werden durften!

:eek::look:

Don Pedro
09-03-2009, 08:30
das ist doch ein tolles erlebniss. :)

hab gestern die ersten zwei hasen gesehen (am feld!), freue mich immer über lebende tiere.

vika
09-03-2009, 09:48
das ist doch ein tolles erlebniss. :)

hab gestern die ersten zwei hasen gesehen (am feld!), freue mich immer über lebende tiere.

:rolleyes: und die hast du dir nicht zum abendessen gewünscht??? :f:


:p:D:p

Flow1981
09-03-2009, 09:51
Ich seh jeden Morgen zwei Marder und einen Fuchs :)
die sich bei uns in der Siedlung tummeln...

aber Biber rocken schon auch derbe...

Bulwyf
09-03-2009, 11:02
Wenns ein junger Biber war, dann wars keine gute Idee den anzufassen. Jungtiere werden oft von ihrer Gruppe ausgegrenzt, weil sie den Duft von Menschen haben.
Also am besten gucken.aber anfassen sollte man sie nicht.

Don Pedro
09-03-2009, 11:12
:rolleyes: und die hast du dir nicht zum abendessen gewünscht??? :f:


:p:D:p

du böse.....; ich hab selbst 3 hasenweiber zu hause, ums essen gehts also nicht. :s:

queicheng
09-03-2009, 11:49
du böse.....; ich hab selbst 3 hasenweiber zu hause, ums essen gehts also nicht. :s:

hab auch einen top-hasen zu hause - da muss streicheln und a bissi anknabbern schon drin sein! *gg*

vika
09-03-2009, 15:26
hab auch einen top-hasen zu hause - da muss streicheln und a bissi anknabbern schon drin sein! *gg*

da kann i ned mithalten....:(

Don Pedro
09-03-2009, 16:05
hab auch einen top-hasen zu hause - da muss streicheln und a bissi anknabbern schon drin sein! *gg*

mein top-hase ist schon angegraut...

bikerswife
09-03-2009, 16:35
ganz viele Biber gibt es auch im Gebiet um Marchegg, also an der March. Dort würde ich gerne mal so eine Kanufahrt machen...;)
jo und nachdem wieder einer eine schleuse als bau verwendet hat, ist die liebe zu den bibern an der march wieder ins himmelhoche gestiegen.
ich mag die tiere ...echt...aber in den marchorten haben sie nicht gerade viele freunde.:f:

Blomma
09-03-2009, 17:40
jo und nachdem wieder einer eine schleuse als bau verwendet hat, ist die liebe zu den bibern an der march wieder ins himmelhoche gestiegen.
ich mag die tiere ...echt...aber in den marchorten haben sie nicht gerade viele freunde.:f:

der lebensraum der biber wird eben immer kleiner, wenig schutzgebiete und wälder... die march-problematik kenne ich...

Sugarbabe
09-03-2009, 19:33
das Problem ist vll nicht so sehr , dass der Lebensraum des Bibers kleiner wird, sondern dass sich der Biber seinen lebensraum selbst schafft und dadurch sehr viel Platz benötigt.
tja, so ein Biber kann auch sehr gefährlich werden,
http://l-pn.de/daten/humor/Biberbiss.jpg

Yo Eddie
09-03-2009, 19:42
kein scherz,hab bei der unocity einmal einen fuchs übern radlweg laufen sehn,und glaubt mir, ich hab keinen tropfen getrunken.....:rolleyes::D

manitou
09-03-2009, 20:07
Wenns ein junger Biber war, dann wars keine gute Idee den anzufassen. Jungtiere werden oft von ihrer Gruppe ausgegrenzt, weil sie den Duft von Menschen haben.
Also am besten gucken.aber anfassen sollte man sie nicht.

jung hat er mir nicht ausgesehen, hatte gut und gern 40 kg, und außerdem war er ziemlich langsam unterwegs.

Das mit den Jungtieren ist mir eh klar, wenns ein kleiner gewesen wäre, hätt ich ihn latürnich nicht angegriffen.

Blomma
09-03-2009, 20:21
das Problem ist vll nicht so sehr , dass der Lebensraum des Bibers kleiner wird, sondern dass sich der Biber seinen lebensraum selbst schafft und dadurch sehr viel Platz benötigt.
tja, so ein Biber kann auch sehr gefährlich werden,

klar kann ein biber gefährlich werden. und da wären wir wieder beim lebensraum. je weniger lebensraum umso eher die wahrscheinlichkeit, dass der biber in gebiete in vordringt, in die er nicht hingehört. also in die nähe des menschen, denn der mensch dringt wiederum immer mehr in die gebiete des bibers vor (siehe siedlungsbau in "naturregionen" usw) ;-)))

Sugarbabe
09-03-2009, 20:57
bei uns laufen auch etliche Biber rum, gerade dort wo mans nie vermutet, sozusagen mitten in der Stadt. Entlang dem Innufer an der Uni in Passau ist fast kein Baum noch nicht angefressen.
Wenn sie genug Wasser haben, also teiferes Wasser, bauens anscheinend auch keine Dämme.
Aber es stimmt schon, zum einen werden die Biber aus ihren Reservationen verdrängt und zum anderen siedeln sie sich mitten in den menschlichen Zivilisationen an.

Blomma
09-03-2009, 21:04
bei uns laufen auch etliche Biber rum, gerade dort wo mans nie vermutet, sozusagen mitten in der Stadt. Entlang dem Innufer an der Uni in Passau ist fast kein Baum noch nicht angefressen.
Wenn sie genug Wasser haben, also teiferes Wasser, bauens anscheinend auch keine Dämme.
Aber es stimmt schon, zum einen werden die Biber aus ihren Reservationen verdrängt und zum anderen siedeln sie sich mitten in den menschlichen Zivilisationen an.

bayerische biber eben..:devil:

Sugarbabe
09-03-2009, 21:24
bayerische biber eben..:devil:

nein, die sind aus Österreich übergelaufen oder soll ich besser sagen, übergeschwommen, dort läuft ja die Grenze in der Mitte des Inns. Angesiedelt wurden sie aber soweit ich noch weiß etliche km Innaufwärts

Yo Eddie
10-03-2009, 04:22
jung hat er mir nicht ausgesehen, hatte gut und gern 40 kg, und außerdem war er ziemlich langsam unterwegs.

Das mit den Jungtieren ist mir eh klar, wenns ein kleiner gewesen wäre, hätt ich ihn latürnich nicht angegriffen.
an biber mit 40 kilo tät ich auch net streicheln....:rolleyes:
so a liaba biba......:f:

punkti
10-03-2009, 04:30
mistviecher...


finds ja shcön und gut, wenn sich alle darüber freuen wenn sie ein tolles tierchen sehn, aber wenn ein ortsfremdes tier schon eingesiedelt wird, dann bitte in geringer zahl... was die eingeschleppt haben ist in unserer gegend nämlich nicht heimisch... und den schaden, denn sie zz in den auen anrichten ist gewaltig, legen ganze gebiete trocken und überschwemmen dafür land, was nie überschwemmungsgebiet war. so leid es mir tut, aber im donauraum waren biber nie in grpßer zahl vorhanden, da hat sich nur ab und an einer verrirrt... und weil sie ja arm, posierlich und geschützt sind, darf man die nicht mal vertreiben, raushaun oder mal belästigen....

Don Pedro
10-03-2009, 08:40
mistviecher...


finds ja shcön und gut, wenn sich alle darüber freuen wenn sie ein tolles tierchen sehn, aber wenn ein ortsfremdes tier schon eingesiedelt wird, dann bitte in geringer zahl... was die eingeschleppt haben ist in unserer gegend nämlich nicht heimisch... und den schaden, denn sie zz in den auen anrichten ist gewaltig, legen ganze gebiete trocken und überschwemmen dafür land, was nie überschwemmungsgebiet war. so leid es mir tut, aber im donauraum waren biber nie in grpßer zahl vorhanden, da hat sich nur ab und an einer verrirrt... und weil sie ja arm, posierlich und geschützt sind, darf man die nicht mal vertreiben, raushaun oder mal belästigen....

lieber 1000 biber als manche menschen.......; soweit ich informiert bin, hat noch niemals ein biber einen menschen gequält, getötet, überfahren, verspeist, usw...; und was bitte ist ortsfremd? wer war früher da: tiere ? menschen? biberbauten ? städte? lkw? :spinnst?:

vika
10-03-2009, 10:11
mistviecher...


finds ja shcön und gut, wenn sich alle darüber freuen wenn sie ein tolles tierchen sehn, aber wenn ein ortsfremdes tier schon eingesiedelt wird, dann bitte in geringer zahl... was die eingeschleppt haben ist in unserer gegend nämlich nicht heimisch... und den schaden, denn sie zz in den auen anrichten ist gewaltig, legen ganze gebiete trocken und überschwemmen dafür land, was nie überschwemmungsgebiet war. so leid es mir tut, aber im donauraum waren biber nie in grpßer zahl vorhanden, da hat sich nur ab und an einer verrirrt... und weil sie ja arm, posierlich und geschützt sind, darf man die nicht mal vertreiben, raushaun oder mal belästigen....

RAUF AUF DEN GRILL DAMIT.....DIE LECKEREN BIESTER!!!!:devil:

SirDogder
10-03-2009, 15:04
mistviecher...


finds ja shcön und gut, wenn sich alle darüber freuen wenn sie ein tolles tierchen sehn, aber wenn ein ortsfremdes tier schon eingesiedelt wird, dann bitte in geringer zahl... was die eingeschleppt haben ist in unserer gegend nämlich nicht heimisch... und den schaden, denn sie zz in den auen anrichten ist gewaltig, legen ganze gebiete trocken und überschwemmen dafür land, was nie überschwemmungsgebiet war. so leid es mir tut, aber im donauraum waren biber nie in grpßer zahl vorhanden, da hat sich nur ab und an einer verrirrt... und weil sie ja arm, posierlich und geschützt sind, darf man die nicht mal vertreiben, raushaun oder mal belästigen....

aber sogar die Jägerschaft weigert sich doch, die zu schießen, oder? Ist kein "jagbares Wild" - was immer das ist.

Blomma
10-03-2009, 16:24
mistviecher...


finds ja shcön und gut, wenn sich alle darüber freuen wenn sie ein tolles tierchen sehn, aber wenn ein ortsfremdes tier schon eingesiedelt wird, dann bitte in geringer zahl... was die eingeschleppt haben ist in unserer gegend nämlich nicht heimisch... und den schaden, denn sie zz in den auen anrichten ist gewaltig, legen ganze gebiete trocken und überschwemmen dafür land, was nie überschwemmungsgebiet war. so leid es mir tut, aber im donauraum waren biber nie in grpßer zahl vorhanden, da hat sich nur ab und an einer verrirrt... und weil sie ja arm, posierlich und geschützt sind, darf man die nicht mal vertreiben, raushaun oder mal belästigen....

mmhmm, aber klar doch. jetzt sind die biber plötzlich für sämtliche hochwasser im donauraum verantwortlich. :f:

ich frage mich nur, warum so viele leute so nah an den gewässern wohnen und dann aber keine tiere oder sonstwas haben wollen. zieht in eine plastiksiedlung! da gibt es weder strauch, baum, tier noch andere existenzen!

@vika: :eek:

Tiefpreislatte
10-03-2009, 16:28
Also ich find Biber süß :)
Nehm sie alle zu mir *g*

eleon
10-03-2009, 16:29
donauinsel von wasserschilift richtung ölhafen gibts auch einiges an bibern. sieht man schön an den nagespuren aber leider seltener in live. haben anscheinend mehr genierer als die nackerten.

biber rulen :toll:

eleon
10-03-2009, 16:32
mistviecher...


finds ja shcön und gut, wenn sich alle darüber freuen wenn sie ein tolles tierchen sehn, aber wenn ein ortsfremdes tier schon eingesiedelt wird, dann bitte in geringer zahl... was die eingeschleppt haben ist in unserer gegend nämlich nicht heimisch... und den schaden, denn sie zz in den auen anrichten ist gewaltig, legen ganze gebiete trocken und überschwemmen dafür land, was nie überschwemmungsgebiet war. so leid es mir tut, aber im donauraum waren biber nie in grpßer zahl vorhanden, da hat sich nur ab und an einer verrirrt... und weil sie ja arm, posierlich und geschützt sind, darf man die nicht mal vertreiben, raushaun oder mal belästigen....

:f:

biber waren immer heimisch an der gesamten donau - von bayern bis zum delta. nur seit der regulation fast ausgerottet u. nun wieder im ansiedeln.

:wink:

soulman
10-03-2009, 17:03
aber sogar die Jägerschaft weigert sich doch, die zu schießen, oder? Ist kein "jagbares Wild" - was immer das ist.

die weigern sich nicht, die KÖNNEN nicht.
der grund ist waffenkundlicher natur.
wenn man einen biber erlegen will, muss man das mit der falle tun.
das ist nicht immer waidgerecht und immer mühsam weil man seine wege (auch die wasserwege) kennen muß.
das tun die jäger aber nicht, weil dazu müssten sie zu ebener erd ansitzen und das is zwider wenn einem dabei ein kapitaler bock begegnet, dens dann aus dieser position nicht erlegen können....oisa sitz ma uns erscht goar ned hi.
wann d' biber z' vü wern is eh da burgermasta schuid, der wos fia de ansiedlung in gemeinderod gstimmt hod...

vika
10-03-2009, 17:08
mmhmm, aber klar doch.


@vika: :eek:

schau.....du findest es ja auch mmhmm....:devil::devil::devil:

soulman
10-03-2009, 17:26
mistviecher...


finds ja shcön und gut, wenn sich alle darüber freuen wenn sie ein tolles tierchen sehn, aber wenn ein ortsfremdes tier schon eingesiedelt wird, dann bitte in geringer zahl... was die eingeschleppt haben ist in unserer gegend nämlich nicht heimisch...
der biber war immer schon in ganz mitteleuropa heimisch.
nur wurde er durch wildbachverbauung, gewässerregulierung und trockenlegung seines natürlichen lebensraumes beraubt und somit hat er sich in naturbelassenere gegenden zurückgezogen.
schuld haben in erster linie alle depperten burgermasta, die den bach ihrer ortschaften regulieren liessen, damit man aus feuchtgebieten geldbringende baugründe lukrieren kann. heut stehn ganze siedlungen drauf und wenn jetzt jedes jahr a gscheits hochwasser als logische folge daherkommt ist plötzlich die klimaerwärmung und alles andere an humbug schuld daran!


und den schaden, denn sie zz in den auen anrichten ist gewaltig, legen ganze gebiete trocken und überschwemmen dafür land, was nie überschwemmungsgebiet war.
du und wahrscheinlich auch deine eltern können sich nur nicht mehr daran erinnern. aber wennst heut an biber aussetzt, geht er wieder dorthin, wo er generationen vorher auch schon war. lass da amal vom pfarrer oder sonst jemand der sich mit der ortschronik auskennt auf einer alten karte zeigen, wo vor hundert jahr bei euch die sog. "schwemmwiesen" war.
alles was "ein biber überschwemmt" war immer schon feuchtgebiet. ein biber wird nie im leben unendliche überschwemmungen erzeugen, weil er sich somit seines natürlichen lebensraumes , dem ufer berauben würde.

so leid es mir tut, aber im donauraum waren biber nie in grpßer zahl vorhanden, da hat sich nur ab und an einer verrirrt...
bullshit!


und weil sie ja arm, posierlich und geschützt sind, darf man die nicht mal vertreiben, raushaun oder mal belästigen....
scho bled wenn sich die natur holt, was seit bestehen der erde immer schon ihr gehört hat, gell?
würde man mit ein wenig respekt und hirn unserem planeten gegenüber handeln, wäre das alles kein problem.
aber wir werden ja von lauter idioten regiert, die immer noch meinen mit geld die natur in die knie zwingen zu können.

NoDoc
10-03-2009, 17:30
und weils grad zur Zeit passt:

Biber galten bei den Katholen als Fische und durften daher während der Fastenzeit gegessen werden.

soulman
10-03-2009, 17:31
zieht in eine plastiksiedlung! da gibt es weder strauch, baum, tier noch andere existenzen!

@vika: :eek:

dazu is eh die stadt da, wo 90% glauben, dass
a reh a junger hirsch is,
weichseln kirschen san, die no zweng sunn dawischt ham und
die zu tannen und fichten christbaum sagen!

soulman
10-03-2009, 17:38
an biber mit 40 kilo tät ich auch net streicheln....:rolleyes:
so a liaba biba......:f:

i glaub der manitou woar vurher beim mostheurigen und hod ned checkt, dass im grod anwesenden wanderzirkus a jungelefant auskemma is!
40kg!!! des is jo beinoh so vü wia a rennerts zementsackl!
wann a biber sehr groß wird, a mandl mit 15-20 joahr, kriagt mit ach und weh 35 kg.
owa aa nur in der au, wo er a ruah hod....

Yo Eddie
10-03-2009, 18:57
i glaub der manitou woar vurher beim mostheurigen und hod ned checkt, dass im grod anwesenden wanderzirkus a jungelefant auskemma is!
40kg!!! des is jo beinoh so vü wia a rennerts zementsackl!
wann a biber sehr groß wird, a mandl mit 15-20 joahr, kriagt mit ach und weh 35 kg.
owa aa nur in der au, wo er a ruah hod....
.............:rofl:
zum thema:die biber können nix dafür,der mensch hat "regulierend" eingegriffen,man sieht eh immer wieder was für ein schaden angerichtet wird.

SirDogder
10-03-2009, 20:04
und weils grad zur Zeit passt:

Biber galten bei den Katholen als Fische und durften daher während der Fastenzeit gegessen werden.

Mausi, des hob i längst gepostet!!!

:)

tommy d. p.
10-03-2009, 22:05
... und reizen würde mich ja der dolomiti superbike! - oder so was ähnliches.

hi herwig!
der dsb ist quasi mein heimrennen. bin ihn schon 9 mal gefahren, ne tolle veranstaltung. obs sich heuer auch ausgeht ist noch nicht bekannt aber mann soll ja bekanntlich niemals nie sagen .......... oder so.;)

Don Pedro
11-03-2009, 08:09
RAUF AUF DEN GRILL DAMIT.....DIE LECKEREN BIESTER!!!!:devil:

das war dein 2 tes posting, das mit essen zu tun hat. bist du hungrig? könnte dir nur was zum vernaschen anbieten............:p

vika
11-03-2009, 08:34
das war dein 2 tes posting, das mit essen zu tun hat. bist du hungrig? könnte dir nur was zum vernaschen anbieten............:p

naja..abgesehen davon-ich bin eigentlich die meiste zeit am essen:D und ich weiss wie die bieber schmecken!

was hättest du zum anbieten? *vernaschen*?:devil:

Don Pedro
11-03-2009, 09:03
naja..abgesehen davon-ich bin eigentlich die meiste zeit am essen:D und ich weiss wie die bieber schmecken!

was hättest du zum anbieten? *vernaschen*?:devil:

äähhh, du siehst aber nicht so aus als würdest du den ganzen tag essen. hast du eine gute verbrennung oder ist es wirklich der sport?

naja, mit dem vernaschen ist das so eine sache. eventuell meerschweinchen? hab da ein langhaarschwein, das die ganze zeit quiiiiikkt. (ist aber eigentlich kein fleisch dran.......)

lg peter

eleon
11-03-2009, 09:16
also bevor sich da jetzt ein biber-beobachtungsverein gründet

unter "beaver-watch" würd ja ein ami was ganz besonderes verstehen.
:rofl:

http://www.mzorn.de/include/images/news/spanner.jpg

vika
11-03-2009, 09:54
äähhh, du siehst aber nicht so aus als würdest du den ganzen tag essen. hast du eine gute verbrennung oder ist es wirklich der sport?

naja, mit dem vernaschen ist das so eine sache. eventuell meerschweinchen? hab da ein langhaarschwein, das die ganze zeit quiiiiikkt. (ist aber eigentlich kein fleisch dran.......)

lg peter

ich verbrenne schon bevor das essen auf der zunge ist und vielleicht hat das auch etwas mit dem sport zutun! OPTION: weniger sport?! :rofl: bei mir haben die meerschweinchen noch nie lange überlebt, nicht weil ich sie gegessen hab-sondern die hatten glaub ich einen herzinfarkt oder nierenversagen....:rofl:

NoControl
11-03-2009, 09:58
also bevor sich da jetzt ein biber-beobachtungsverein gründet

unter "beaver-watch" würd ja ein ami was ganz besonderes verstehen.
:rofl:

http://www.mzorn.de/include/images/news/spanner.jpg

:rofl::toll:

vika
11-03-2009, 10:12
TYPISCH REINER:devil:

Don Pedro
11-03-2009, 10:25
:rofl::toll:

vielleicht hat die einen "bären" an, sprich: nicht rasiert.........

vika
11-03-2009, 11:09
vielleicht hat die einen "bären" an, sprich: nicht rasiert.........

:eek: wie schaut das aus?:eek:
:f:gehts hier schon wieder um die tiere?? was hat das eigentlich mit dem biber zutun???? baut der wieder was??:devil::p:D

crossfan
11-03-2009, 11:47
vielleicht hat die einen "bären" an, sprich: nicht rasiert.........

lasst die Bären leben!!!:rofl:

Tiefpreislatte
11-03-2009, 12:09
Ich glaub, bei der Themenabschweifung schaun manche Boyzzz wie dieser Biber drein

http://www.lachmeister.de/lustige_bilder/images/lustiges_bild_dicker_biber.jpg


:D

vika
11-03-2009, 12:22
Ich glaub, bei der Themenabschweifung schaun manche Boyzzz wie dieser Biber drein

http://www.lachmeister.de/lustige_bilder/images/lustiges_bild_dicker_biber.jpg


:D

:rofl:aber auch nur wenn es um die bären geht die zusammen mit dem biber eine hütte bauen wollen!:rofl:

eleon
11-03-2009, 14:27
Ich glaub, bei der Themenabschweifung schaun manche Boyzzz wie dieser Biber drein

http://www.lachmeister.de/lustige_bilder/images/lustiges_bild_dicker_biber.jpg


:D



:look: das ist aber ein wombat! egal was die url sagt!

:rofl:


http://www.quantum-conservation.org/EEP/WOMBAT.jpg

http://www.wombania.com/wombats/wombat-physical-characteristics.htm

Tiefpreislatte
11-03-2009, 14:40
ok ok
aber süß ist er trotzdem :)

und unterscheide mal ein abgepacktes hendl mit einem magersüchtigen truthahn

Don Pedro
12-03-2009, 08:01
lasst die Bären leben!!!:rofl:

:p ich weiss, du stehst auf natur......:p

punkti
13-03-2009, 01:05
@jagdliches

fallenstellen ist in österreich seit jahrenschon verboten, einzige ausnahme sind ratten, mause und sonstige fallen für kleingesocks!
und außerdem ist der biber in österreich geschützt und ist als nicht jagdbares wild definiert.

@biber heimisch oder nicht....

das der europäische biber heimisch war stimmt, der hat auch nicht ganze bäume umgehaunen sondern sich von kleineren gehölz ernährt. der canadische biber ist allerdings nicht heimisch, und genau den haben wir jetzt in den donaugebieten. dieses possierliche tierchen nagt nun mal ganze bäume um... also nix mit zurückholen, eingeshcleppt wurde das tier. kann zwar nix dafür, nur sollte man halt überlegen ob man die dinger nicht verlegen sollte, zurück in die richtige heimat und nicht in fremde gefilde...

Christian92
13-03-2009, 08:46
also wir haben bei uns in vk beim draustausee angeblich auch ein bibervorkommen, man sieht auch manchmal spuren von ihnen und sowas, aber zu gesicht hat sie bei uns leider selten jemand bekommen....
aber der biberbestand ist ja am wachsen und so wird man in zukunft ja wohl öfters diese seltenen tiere sehen

glg