Bikeboard.at Logo

Barranco de Guayadeque


Download Formate | gpx | tcx | kml
Streckendaten

Startort: San Agustin
Land: Spanien
Länge: 74.5 km
Höhenmeter: 1427 m

Schwierigkeit: mittelmittelmittelmittelmittel (mittel)
Höchster Punkt: 992 m Seehöhe
Höhenunterschied: 992 m
Der immergrüne Barranco de Guayadeque ist eines der prächtigsten Täler der Insel, wo auf steilen Hängen im Überfluss - zusätzlich zu den mehr als 80 endemischen Spezies - Kakteen, Agaven, Mohnblumen, Palmen, Kanarische Kiefern sowie Mandelbäume - im Frühling - gedeihen. Die Nachbarstädte Ingenio und Agüimes werden von einem durch die Schlucht fließenden Flüsschen mit Wasser versorgt.

Dieses Tal, das in prähistorischer Zeit zu den bevölkerungsreichsten der Insel zählte, ist gleichzeitig einer der bedeutendsten prähistorischen Friedhöfe, wo die Toten in unzugänglichen Höhlen begraben wurden. Die Guanches benutzten diese Höhlen später als Behausung oder Getreidespeicher oder auch als Kultstätten für Fruchtbarkeitsrituale. Als die einheimische Bevölkerung im 19. Jh. mit dem Plündern der Gräber begann und viele der archäologischen Funde an das Archäologiemuseum der Kanarischen Inseln in Las Palmas verkaufte, wurde das Barranco unter Denkmalschutz gestellt, um so eine weitere Verwüstung zu verhindern.

Diese Schlucht, wo auch die größte Eidechsenspezies der Welt, der Lagarto Canarión, ihr Zuhause hat, ist ein Paradies für echte Wanderer und Naturliebhaber, wo es - ob in organisierten Gruppen oder alleine - viel zu erkunden gibt. Da die Straße noch weitere 9 km über die vom ‘Interpretationszentrum' festgelegte Route hinaus verläuft, können Sie die phantastische Landschaftsszenerie dieses Tales auch ohne große körperliche Anstrengung genießen. Diese Straße passiert zwei Höhlendörfer - wo sich moderne Höhlenbewohner auf den Fußstapfen der Guanches niedergelassen haben - mit kleinen Kapellen, einer Café-Bar und einem einfachen Restaurant und endet beim ‘Tagoror', dem bekanntesten Höhlenrestaurant der Insel, wo ein starker Wein und örtliche Tapas-Spezialitäten zusammen mit rustikalen Gerichten serviert werden und regelmäßig Folklore-Vorführungen stattfinden.


zurück


Zoom In | Zoom Out | Zoom Tour | Physische Karte | Satelliten Karte | Hybrid Karte | Strassenkarte
Angelegt am 14.01.09 | 21:26 Uhr von NoPain | Zuletzt aktualisiert am 21.01.09 | 10:47 Uhr

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.419

    Barranco de Guayadeque

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2013
    Ort
    Arinaga
    Beiträge
    12
    Die Strecke ist wirklich ein Genuss, allerdings ist der Fahrbahnbelag ab Ingenio in den Barranco Guayadeque sehr schlecht, wie ich fand. Da macht der Aufstieg nicht wirklich Spaß. Leider.
    ---
    Eine Hamburgerin auf Gran Canaria
    http://gran-canaria-blog.de - Das Blog vom Auswandern, Arbeiten und Leben auf Gran Canaria.

  3. #3
    Der Fahrbahnbelag ist derzeit (Nov.2015) hervorragend.... dürfte recht neu asphaltiert sein.
    ..... da stehen ein paar Rennberichte

    auch auf Strava ;-)

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2013
    Ort
    Arinaga
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von wolfzauner Beitrag anzeigen
    Der Fahrbahnbelag ist derzeit (Nov.2015) hervorragend.... dürfte recht neu asphaltiert sein.
    Oh, super. Ist es komplett neu oder sind nur einzelne Stellen erneuert worden?

    Hört sich so an, als sollte ich dort auch mal wieder fahren. Danke!
    ---
    Eine Hamburgerin auf Gran Canaria
    http://gran-canaria-blog.de - Das Blog vom Auswandern, Arbeiten und Leben auf Gran Canaria.

  5. #5
    .... nur die Ausfahrt aus Agüimes rüttelt noch..... danach ist alles top
    ..... da stehen ein paar Rennberichte

    auch auf Strava ;-)


  • Teile es!
Zur Desktop-Version