Bikeboard.at Logo

Mit einem neuen Rekordbesuch von 36.800 Fachbesuchern aus 75 Ländern, rund 18.000 Fahrradfans am Publikumstag und 1.430 Journalisten aus 32 Ländern schaltete die Internationale Fahrradmesse im Jahr 2008 erneut einen Gang höher. Die EUROBIKE positioniert sich mit allein mehr als 200 Neuheiten als weltweite Leitmesse mit einem hohen Anspruch an die Qualität des Angebots.

Bikeboard.at war mit Rich:art, NoSane, Blacky (R.I.P) und NoPain live dabei und berichtet über die folgenden Marken bzw. deren Produkte. 

SHIMANO - CAMPAGNOLO - ZIPP - MOUNTAINBIKER.AT - CERVELOSPECIALIZED KELLYS - CANNONDALE - LAKE - CRATONI - KUOTA - SELLE ITALIA - PROTECTIVE - VREDESTEIN - B&W - ELITE - CHIBA - SIMPLON - GARMIN - ADIDAS EVIL EYE - KTM - MAVIC - SCOTT - RITCHEY - GIANTFULCRUMUVEX - REDVIL - MAGURA - TIFOSI - CANYON - FELT - TRUVATIV - SRAM - AVID - SYNCROS - BIONICON

SHIMANO - "Evolution of perfection"

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Als Weltneuheit und Sensation wird die Shimano Di2 (Digital Integrated Intelligence) gehandelt. Die neue elektronische Schaltung soll das Schalten auf einem neuen Level ermöglichen. Immer und in jeder Situation - vorne und hinten.

Die Dual Control Hebel funktionieren gleich wie beim mechanischen System mit verringerter Gefahr, dass die Kette abspringt. Außerdem reichen superleichte Betätigungen zum Schalten aus. Zur Funktion ist ein wiederaufladbarer Batterie Pack notwendig, der an fast allen Rennradrahmen montiert werden kann und sich in langen Testreihen unter verschiedensten Fahrbedingungen und bei jedem Wetter bewährt hat.



Die neue Dura Ace 7900/7950 ist laut Shimano die perfekte Symbiose höchster Festigkeit und minimalem Gewicht mit neu entwickelten Dual Control Brems- und Schalthebeln. Die Alukurbeln sind dünnwandig geschmiedet und das hohle Kettenblatt spart Gewicht ohne die Festigkeit zu beeinträchtigen. Durch die optimierte Kettenblattform können ab sofort alle Gänge geschalten werden, ohne dass sich die Kette verkantet.
Die Schaltpräzision wurde beim Umwerfer und Schaltwerk weiter verbessert, so dass weichere Schaltvorgänge ohne Nachjustieren während der Fahrt möglich sind. Highlight bei den Dual Control Brems-/Schalthebeln sind die integrierten Schaltzüge, die das Lenken erleichtern, die Schaltvorgänge durch den kürzeren Hebelweg geschmeidiger machen und Gewicht einsparen. In knappem Worten: leichter, präziser und ergonomischer.



Shimano erweitert die Produktpalette mit der SLX für den Hardcore-Einsatz im All-Mountain Bereich. Geringes Gewicht, leiwande Optik und natürlich hohe Leistungsfähigkeit zeichnen die neue Gruppe aus.

Von der XT und der Deore Gruppe unterscheidet sie sich unter anderem durch die Zweifach-Kurbelgarnitur als Option, den Bremshebeln mit werkzeugfreier Griffweiteneinstellung, dem exklusiven Umwerfer-Design für All-Mountain-Compact-Drive und dem neu entwickelten, stoßabsorbierenden Rammschutz mit Wabenstruktur.

CAMPAGNOLO - "Raise Your Level"



Warum ein 11s-Antriebssystem? Warum denn nicht? Die Nachfrage nach Ritzelpaketen mit einem zusätzlichen Ritzel entweder innerhalb des bestehenden Übersetzungsbereichs oder aber als Erweiterung dazu ist von Seiten der Kunden lt. Campagnolo konstant. Radfahrer geben sich nie zufrieden, Profis ebenso wenig wie Amateurfahrer. Campagnolo beschloss also, ihnen eine zusätzliche Möglichkeit zu bieten, indem es die Gelegenheit ergriff, die Wettkampfgruppen Super Record, Record und Chorus zu überarbeiten. Das 11s-Antriebssystem ist dann noch die Krönung des Ganzen. Dabei geht es im Ganzen darum, dass hier die Leistung der drei reinen Rennsportgruppen erhöht wird.


Campagnolo 11s-Gruppen sind besser durch

  • sofortiges Ansprechen von Schalt- und Umwerfvorgang
  • Präzision von Schalt- und Umwerfvorgang
  • Qualität und Weichheit von Schalt- und Umwerfvorgang

Jede Komponente des Antriebssystems wurde neu überarbeitet: Ergopower Brems-Schalthebel, Schaltwerk, Umwerfer, Kette, Ritzelpakete und Kettenradgarnitur. Dabei war das gemeinsame Ziel für alle Komponenten die Erhöhung der Leistungen.



Im Bereich der Lagerung hat sich bei Campa auch einiges getan. Die Leichtlaufeigenschaften der Ceramic-Lager ist soweit verbessert worden, dass kein Schmierfett mehr nötig ist. Die thermochemische Oberflächenbehandlung sichert zudem die Korrosionsbeständigkeit und Verschleißfestigkeit!

Eine weitere Neuerung sind auch die integrierten Lagerschalen für Oversize-Innenlager.



Auch im Bereich der Laufräder hat Campa sich weiterentwickelt. Mehre Laufräder im Sortiment sind mit der neuen "2-Way Fit" Technologie ausgestattet . Dabei erlaubt das Felgenprofil sowohl den Einsatz von Draht- als auch Tublessventilen ohne das es dabei zu Leistungseinbußen kommen soll.

ZIPP – „The Soul of Speed“

Auch nach 20 Jahren Entwicklung und Erfolgen am laufenden Band, ruhen sich die ZIPP Erfinder nicht auf ihren Lorbeeren aus. Neben weiteren Verbesserungen der Fertigungsverfahren, neuer Formgebung an den 404er und 808er Felgen und verbesserten ZEDTECH- und sowie Standard-Naben, bringen sie im kommenden Jahr zwei völlig neue Produkte auf den Markt.



Die VUMACHRONO TT Crank ist eine völlig neue Zeitfahrkurbel die laut Windkanaltest auf 40 Kilometer um 9 Sekunden schneller sein soll, als die bisher schnellste am Markt befindliche TT-Kurbel.

Neben der Aerodynamik und der enormen Steifigkeit (Arme und Kettenblätter), sprechen viele technische Details für eine Anschaffung der Kurbel: Keramik Lager, in 167.5 - 180mm und mit 53/39, 54/42 und 55/42 verfügbar, 860g, und handgefertigt. Einzig der Preis könnte den geifernden Kunden vor einem Kauf abhalten, aber den verraten wir mal besser nicht.

"Time and watt savings over 40K are calculated using a top-selling aluminum race wheel as the baseline and assuming an output of 300 watts. All numbers are calculated at a 10° relative wind angle at 30 mph with Fabian Cancellara on Cervelo P3 pedaling at 300 watts. All tests were conducted using Team CSC Vittoria tires (Zipp Tangente Tires can save an additional 3-9 seconds or 1-3 watts). Numbers are based on rider on bike data - not wheel-only data. Note: If you are going slower, the total time and watt savings are greater as you will be riding for a longer time."



Der SLSPEED Vorbau mit einem Gewicht von 100g bei 100mm ist ebenfalls eine Neuentwicklung. Die Front mit Dimples, eine selbst-ausrichtende Verschraubung am Steuerrohr und Titan Schrauben runden das edle Bild ab: einer der leichtesten Vorbauten der Welt ohne Einbussen in Sachen Haltbarkeit und Steifigkeit.

MOUNTAINBIKER.AT / ROADBIKER.AT – „Ride with style“



Auf dem Weg zum Vredestein Meeting lief uns doch glatt Thomas Schütz vom Mountainbiker vor die Linse. Nachdem ihm Rich:art das 56er Blatt an die Kehle setzte, nahm sich Thomas im Gegenzug das Blatt vom Mund und gab dem Bikeboard viele Geheimnisse und gute Neuigkeiten preis.

#1 Zuerst das Wichtigste: mit Martin R. geht es weiter bergauf, er wird jetzt noch zwei Wochen auf Intensiv bleiben und mit einer Heimkehr ist in zirka drei Monaten zu rechnen. Die Ärzte gehen von einer vollständigen Genesung aus - wir drücken die Daumen.
#2 Im Frühjahr öffnet der "Roadbiker" auf der Praterstraße im ehemaligen "Bike Attack" Shop, der in den kommenden Monaten umgebaut wird.
#3 Das Mountainbike Team wird ab 2009 von der Firma TREK mit den neuesten Modellen unterstützt, somit ändert sich der Teamname auf "TREK Mountainbiker.at". Bei der Rennradfraktion bleibt weiterhin Specialized der Ausstatter.
#4 Das Mountainbiker Oktoberfest findet am 4.10.2009 in den Stadtbahnbögen statt.
#5 Interessierte Road- und Mountainbiker reservieren sich auch den 11.12.2009. Auch in diesem Jahr wird ein großes TESTIVAL mit den Top Geräten von Cervelo, Trek und Specialized in Wien/Umgebung organisiert.

Mehr Infos erhaltet ihr über die Bikeboard Newsletter und auf www.mountainbiker.at

CERVELO – „das Material der Olympiasieger“



Das neuentwickelte CERVELO S3, das von Fabian Cancellara bei den Olympischen Spielen 2008 erfolgreich eingesetzt wurde, ist der Nachfolger des legendären SLC-SL Modells. Mit der Gabelführung, dem neuen Hinterbau und den liegenden Kettenstreben, konnte die gute Aerodynamik des Rades noch ein wenig verbessert werden. Besonders stylisch präsentiert es sich mit der "olympischen" Lackierung.



Das P3 geht technisch unverändert in die nächste Saison. Die neue Lackierung unterstreicht das edle Image des erfolgreichsten und beim Ironman auf Hawai, beliebtesten Triathlonrades.

Seit 5. September ist fix, dass der diesjährige Tour de France Gewinner Carlos Sastre, nach dem Ende des momentanen Vertrags, für das neue CERVÉLO TESTTEAM fahren wird. Als Unterstützer wurden bis dato Zipp, Speedplay, Vittoria and 3T genannt. Bei dem neuen Profiteam stehen nicht nur "hartes Training” und das "Siegen bei Rennen” im Vordergrund, vielmehr werden die Fahrer bei der Neuentwicklung und beim Testen von Produkten eingesetzt und sollen ihr Know How an die Endkunden weitergeben.

Der Name CERVÉLO TESTTEAM ist der momentane "Projektname". Einige Firmen interessieren sich für das Hauptsponsoring, das den endgültigen Teamnamen (mit)bestimmen wird.

SPECIALIZED

Wie üblich, präsentiert sich Specialized mit einem der größten Messestände auf der Eurobike, um das umfangreiche Sortiment präsentieren zu können. Die wichtigsten Neuheiten für die neue Saison wurden aber recht übersichtlich zusammengefasst.



Das SX-Trail, gefahren von der jungen Freeride Legende Darren Berrecloth ist eines davon. In Rost/Goldfarben mit entsprechenden Graphics ausgestattet, besticht es laut Hersteller vor allem durch seine kaltgeschmiedeten Teile und durch Industrielagerungen. Die erste Wahl für Gravity-Junkies, mit 170mm Federweg.



Der Launch des neuen Epic EXPERT wurde sehnsüchtig erwartet. Das lt. Specialized „Perfekte, aber in die Jahre gekommene Bike“, das die Marathon-Race Schiene seit Beginn an geprägt hat, wurde gänzlich überarbeitet und neu aufgebaut. Das leichte CarbonFully, gefahren vom XC Weltmeister Christoph Sauser arbeitet ab sofort mit 100mm Mini-Brain Technologie an der Hinterradschwinge. Die Brain Future Shock verrichtet ihren Dienst an der Front. Eine Innovation ist der „geteilte Dämpfer“.
Der Dämpfer wurde direkt an der Schwinge, ohne weiteren Umlenkungen verbaut. Der Ausgleichsbehälter sitzt an der Hinterradstrebe und kommt ohne separater Lagerung aus. Eine Gewichtsersparnis kombiniert mit Performancegewinn so Specialized.



Der Hardtailmarkt wird wieder forciert und zwar mit dem Stumpjumper S-Works HT Carbon, ausgestattet mit konischem Steuerrohr (1/4 und 1/8 Zoll). Das Bike ist steifer geworden und hat Gewicht verloren.



Für Straßenfeger wird das Roubaix wohl ein heißer Kandidat bei der Kaufentscheidung 2009 werden. Specialized hat viel Entwicklungsarbeit in das puristische Rad mit Highend Technologie investiert.
Wichtig! Auch wenn man sich vor dem Begriff „Komfort“ scheut, die Alltagstauglichkeit des Rennflitzers, der durch den Verbau von Elastomeren im Rahmen sichergestellt werden soll, wird sich nicht negativ auf die Leistungsfähigkeit niederschlagen, so die Hersteller.
Christoph Strasser schwört darauf!

KELLYS – „Turn the power on“

Die Firma Kellys, spätestens seit ihrem fetten Auftritt bei der Salzkammergut Trophy 2008 jedem Biker bekannt, wartet in der kommenden Saison mit vielen neuen Modellen und Detailverbesserungen auf.



Das Top Rennrad URC 9.9 (Ultimate Road Racing) bringt mit der 2009er Dura Ace nur 6.8kg (bei Rahmengröße M) auf die Waage und ist mit feinsten Ritchey WCS Teilen und den Mavic Ksyrium SL Laufrädern ausgestattet. Das aktuelle Modell wurde übrigens im Magazin „Rennrad“ mit dem „Bestes Preis-/Leistungsverhältnis“ ausgezeichnet. Der Preis des neuen Modells wird bei € 4.399,- liegen.



Wenn es nicht immer gleich das beste Modell sein muss, dann ist die Neuentwicklung URC 6.9 mit Shimano 105er Ausstattung, WH-R500 Laufrädern und Ritchey Komponenten eine preisgünstige Alternative. Das Gewicht beläuft sich auf 8,3 kg und es kostet trotz des leichten und steifen "Kellys Dynamic Carbon monocoque" Rahmens nur € 1.899,-.



Basis des 9,1kg leichten MTB Topmodells SABOTAGE ist der völlig neu entwickelte Carbon Rahmen "Kellys Dynamic Carbon monocoque superlite". Die Federung übernimmt die Manitou R7 MRD mit 100mm, geschaltet wird mit Shimano XTR Dual Control - Mavic Crossmax SL Disc CL Laufräder, leichte Ritchey WCS Carbon Parts und der Fizik Gobi Sattel runden das Gesamtbild ab.



Wer lieber ein günstigeres High End MTB möchte, ist mit dem 10.9kg "schweren" MYSTERY um € 1.699,- bestens bedient. Die Geometrie und Fahreigenschaften des Carbon Rahmens ähneln dem Topmodell und es wurden durch die Bank hochwertige Komponenten verbaut. Als Federung dient eine Manitou R7 Super mit 100mm, geschaltet wird mit der neuen SLX Gruppe von Shimano und auch die hauseigenen "KBIX WMX Disc" Laufräder bürgen für Qualität, da zu deren Herstellung Mavic-Technologie verwendet wird.

CANNONDALE – „The bike company“

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Cannondale ist ein führender Hersteller von High-End-Fahrrädern im Offroad- und Roadracingbereich. Das Unternehmen wurde 1971 in den USA gegründet und hat inzwischen zahlreiche Niederlassungen in Japan, Europa und Australien. Ein hoher Qualitätslevel sowie ständige Innovationen in Technik und Design bestimmten von Anfang die Produktphilosophie und definieren die Marke bis heute. Alle Cannondale-Bikes sind handgefertigt und genießen bei Rad-Fans rund um den Globus längst Kultstatus.



Die Modelle der RIZE Serie eignen sich vor allem für längere Strecken oder Mehrtagestouren im Gebirge. Die Räder verbinden die Schnelligkeit vollgefederter XC-Race-Bikes mit den Anforderungen von All-Mountain Trail-Bikes. Beim Modell RIZE CARBON 1 sorgt die luftgefederte Lefty PBR mit einseitiger Radaufhängung für gut ausbalancierte Federwege von 130 mm. Mit nur 1.225 Gramm ist die Lefty PBR in ihrer Klasse aktuell die leichteste Federgabel auf dem Markt.

Die Rahmen der Modelle CARBON 1, 2 und 3 bestehen aus einer Mischung aus Aluminium und Carbon. Dabei sind Sitzrohr, Tretlagergehäuse und Schwingenlagergehäuse aus einem Aluminium-Stück, dem sogenannten Backbone, gefertigt und mit dem Hauptrahmen aus Carbon verbacken. Dies verleiht dem Rad in den entscheidenden Bereichen die nötige Steifigkeit und ein sehr niedriges Gewicht von nur 11 Kilogramm.



Der leistungsorientierte Rennradfahrer findet im SYNAPSE die optimale Lösung: ultra-leicht, Vollcarbon und Unibodykonstruktion. Beim Modell SYNAPSE HM wird sogar ein Hochmodul-Carbon-Rahmen eingesetzt, um das Gewicht weiter zu optimieren.
Dank des vergrößerten Gabelschaftrohrs und der überarbeiteten Rahmenform erhält der Pilot bei allen Modellen eine aufrechtere "Peloton"-Sitzhaltung und mehr Kontrolle über die Lenkung. Zusätzlich reduzieren SAVE-Features, wie speziell geformte Ketten- und Sitzstreben, Vibrationen auf unebenen Straßen.
Das Rahmengewicht beträgt beim HM 1.080g und je nach Modell kommen auch Kurbeln von SRAM und FSA zum Einsatz, da die Komponentenhersteller das integrierte Tretlagersystem von Cannondale unterstützen.

LAKE – “Durability comfort quality”



Die Schuhrevolutionen MX 140 (MTB) und CX 140 (RR) mit atmungsaktivem Nässeschutz machen Überschuhe überflüssig. Das Obermaterial ist aus dem Membranestoff "eVent" mit verstellbarem Neoprenschaft.

Das Schnürsystem sorgt für gleichmäßige Druckverteilung und die Schuhe sind von Größe 40-48 in ½ Größen verfügbar. Für "Riesen" gibts auch die Sondergröße 50+.



Mit dem neuen Triathlon Schuh CX 311 C (Bild links, oben) ist man noch leichter, atmungsaktiver und schneller in der Wechselzone unterwegs. Der breite, gegenläufige Klettverschluss, ein kleiner Klett im Vorderfußbereich und die Einstiegshilfe an der Ferse beschleunigen die Prozesse in der Wechselzone. Der Oberschuh ist aus Synthetikleder, die Sohle aus Carbon und in den Größen 36-48 (ab 40 in ½ Größen), sowie in der Sondergröße 50+ erhältlich.

Der CX 330 C (Bild links, unten) ist ein superleichter Competition Rennschuh mit lackierter Carbonsohle. Größen 40-48 (in ½ Größen).

Beide Modelle sind als 3-Loch-Sohle (Look, Time, SPD-SL) und auch als Speedplay Sohle verfügbar.

CRATONI - „Revolution statt Evolution“

Cratoni erweitert und verbessert das High End Segment unter anderem mit dem TERRON (High End XC und Straßenhelm) und dem Zeitfahr-/Triathlonhelm C-PROJECT.



Der TERRON brilliert mit seinen enormen Ventilationsöffnungen, die durch eine Weiterentwicklung der "Carbo-Wing-Technologie" und deren maximierter Verstärkung der Helmstruktur realisiert werden konnten. Drei Größen, niedriges Gewicht mit 210g und ein neuartiges Verstellsystem - alles ohne Einbußen bei der Sicherheit.



Mit dem C-PROJECT schickt Cratoni eine neue Waffe im Kampf gegen die Uhr ins Rennen. Der C-PROJECT ähnelt in der Optik einem Stealth Bomber, wurde im Windkanal entwickelt und entspricht mit seiner EPS Innenschale den aktuellen UCI Richtlinien. Großdimensionierte Ventilationsöffnungen auf der Rückseite des Helmes sorgen für einen Sogeffekt und für den damit verbundenen hohen Luftaustausch. Schnell trocknende Coolmax Pads, niedrige 350g, optimale Einstellbarkeit und mächtig böse matte Optik garantieren einen souveränen Auftritt.

KUOTA - "Feinschliff”

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Der König der Berge bleibt weiterhin der KOM, das leistungsfähigste und leichteste Rennrad, das Kuota je gebaut hat. Bis auf minimal geänderte Decals geht das Geschoss unverändert in die nächste Saison. Angeblich soll es auch eine streng limitierte "white edition" geben.



Das KREDO ULTRA bleibt unverändert und zur KEBEL Farbpalette kommt ein neues "White Red" Modell hinzu.



Das Modell KHARMA ist eine komplette Neukonstruktion bei altbewährter Rahmengeometrie. Der Rahmen ist eine Monocoque Konstruktion aus 12K Laminat, besitzt ein neues aerodynamisches Sattelrohr mit dazugehöriger Aero Sattelstütze.

SELLE ITALIA – „Hart aber herzlich“

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Die "XC Line" steht stellvertretend für die MTB Ambitionen von Selle Italia und wurde gemeinsam mit Teamfahrern wie Julien Absalon entwickelt. Die gesamte Linie ist in Weiß und Schwarz erhältlich und zeichnet sich durch das lackartige Obermaterial (Lack Lorica) aus, das laut Selle Italia schmutzabweisend ist (vor allem bei weißen Modellen wichtig). Auch der mittlere Kevlarstreifen zieht sich durch die Line und soll für mehr Rutschfestigkeit sorgen.

Die Linie inkludiert die Modelle SLR XC (175 g - € 122,-), SLR XC Gel Flow (170 g - € 126,-) und FLITE XC (230 g).



Der CX ZERO (81g Carbon Sattel), dessen "Carbon Weave Technology" ohne Rohrgestell auskommt und damit ein sehr progressives Design möglich macht, soll laut Hersteller keine Einbußen bei Komfort und Flexibilität aufweisen. Nach Lokalaugenschein aber nur für die härtesten Ärsche in der Radhose geeignet. Für Weicheier gibt es den CX Zero Teknologika mit 15g mehr auf den Karbonrippen, dafür aber mit mehr Komfort durch das integrierte Sitzpad.



Aber auch die sportlich orientierten Genussfahrerinnen kommen bei Selle Italia nicht zu kurz. Die Italiener erweitern 2009 das Sortiment um den Diva Genuine Gel der besonders auf hohen Sitzkomfort abzielt und das bei einem vertretbaren Gewicht von 275g (€ 89,-)



Für Designfreaks hat Selle Italia auch ein Schmankerl parat und trumpft mit einer "Troy Lee Design Edition" für 2009 auf. Mehrere farbenfrohe Modelle im bekannten Troy Lee Style schmücken die Selle Sättel und garantieren aufgrund des "Lorica" Obermaterials eine lange Lebensdauer.



Der Yutaak sticht sofort ins Auge. Der Downhill/Freeridesattel ist mit Gummieinsätzen in kritischen Sattelbereichen ausgestattet und soll damit helfen die Sicherheit zu erhöhen. Auch im Troy Lee Design erhältlich.

PROTECTIVE – “Cycling Technology”



Nach einem Jahr Pause nimmt Protective das traditionelle Team Jersey MATTHEW wieder ins Sortiment auf. Mit sportivem Schnitt, elastischen Arm- und Bundabschlüssen wird es in vier Farbvariationen (weiß, rot, blau & orange) angeboten.

Die Top Trägerhose NIGEL ist aus dem "Multisensor Elastic" Material und besitzt eine ergonomische Passform mit Mehrbahnenschnitt und Flatlocknähten. Die Seitenbahnen aus hydrophylem "Eagle Power" entlasten die Muskulatur und der neu entwickelte "Endurance Plus" Sitzpolster schützt das Hinterteil vor "Wundscheuern".

VREDESTEIN - "Die gepunktete Katze auf dem profillosen Gummidach"

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen




Das Highlight für die Rennradfraktion stellt mit Sicherheit der Fortezza TriComp SLick dar. Auf der Eurobike durfte man vorerst den Prototyp bestaunen, der in der Folge im Profisegment überzeugen soll.

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zum bestehenden Fortezza TriComp liegen vor allem im Reifenaufbau. Die 200-TPI-Karkasse ermöglicht lt. Hersteller einen äußerst flexiblen und leichten Reifen, der in Kombination mit dem Slick-Profil in der TriComp-Technologie einen erstaunlich geringen Rollwiderstand bei maximalem Grip aufweist. Pannen gehören aufgrund der Sportex Protection Layer lt. Vredestein nahezu der Vergangenheit an.



Ein Gummi für unter 20 Euronen, der noch dazu in den verschiedensten Farben erhältlich ist. Seine Performance soll nicht nur im Amateur Training überzeugen, sondern vor allem das "Hobby-Racer-Segment" ansprechen.

Detail am Rande: im Gegensatz zur Konkurrenz, wo die Farbkombination Weiß/Schwarz den Top-Modellen vorbehalten bleibt, wird der Fiammante Du Comp auch in diesem Segment in dieser Trend-Farbkombination angeboten.



Der Black Panther xtrac ist eine praxisorientierte Weiterentwicklung des "Black Panthers. Die von Teamfahrern des Cannondale-Vredestein MTB Racing Teams und vom Markt geforderten Änderungen wurden umgesetzt und gestalten sich wie folgt:

* Die Mittelspur wurde zugunsten der Brems- & Antriebstraktion unterbrochen
* Die Stollenstruktur wurde überarbeitet und angepasst
* Die Schulternoppen wurden härter und um 90 Grad gedreht um mehr Traktion zu erzielen

Die Positionierung des neuen Modells wurde zwischen "Black Panther" und "Bull Lock" vorgenommen.

B&W - "Case 3.0”

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Das CASE von B&W erfährt 2009 eine umfangreiche Weiterentwicklung. Die Kanten werden runder zur Steigerung der Stabilität und ein Zurrgurt mit integrierter Visitenkartenhalterung stabilisiert zusätzlich das Verschlusssystem.

Im Lieferumfang befinden sich zwei gepolsterte Laufradtaschen, die mit innen liegenden Gurten an den Seitenwänden befestigt werden können.

Für diejenigen unter euch, die kein Plugin besitzen, könnt ihr euch hier das Video runterladen.

LINKS:
- B&W Homepage
- Die Koffer im Online Shop
- On&Off Protektoren

Der von B&W seit langem eingesetzte und patentierte Anti-Shock-Frame, zur sicheren Fixierung des Fahrradrahmens im Koffer, kann in Zukunft auch mit Steckachsen verwendet werden. Durch den Einsatz der beiliegenden Adapter können Leftys, diverse Steckachsen und auch Doppelbrückengabel montiert werden, deren Lenker sich nicht 90° einschlagen lassen.

Elite - "Das tolle an der Rolle"

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Die Weltneuheit des Rollenherstellers aus Italien ist der V-ARION. Die erste Trainingsrolle mit 3 magnetischen Widerstandsstufen die ein Steigerungstraining möglich macht. Wer auch Sprints im Wohnzimmer anreißen möchte, kann dies aufgrund des leichten, robusten Rahmen gefahrlos tun, ohne Gefahr zu laufen durch die Wand auf die Couch des Nachbarn abgefeuert zu werden.

Parabolische Laufrollen garantieren eine perfektionierte freie Fahrt und sorgen gleichzeitig für ein verbessertes Gleichgewicht und mehr Sicherheit, so die Hersteller.

"Das Rad platziert sich nahezu selbständig in der Mitte der Rolle." (Preis € 359,-)

Das Modell REALAXIOM CT INTERNET bietet anspruchsvollen und gelangweilten Rollenfahrern unter anderem die Möglichkeit per GPS Daten die eigene Hausstrecke im Wohnzimmer nachzufahren oder Videorennen (Giro, Tour und Klassiker) zu bestreiten. Integrierte Leistungstests zur Ermittlung der Fitness, Erstellung von Trainingsplänen und Ermittlung der anaeroben Schwelle sind weitere nützliche Tools. (Preis € 1.550,-)

Auch ELITE geht mit der Zeit in Sachen Online-Training und bietet zu "Desperate Housewifes" genötigten Sportlern den Online-Wettkampf durch die INTERNET RACING SOFTWARE um € 99,- an.

CHIBA – „The girls best friend“

Die Firma Chiba produziert seit vielen Jahren Rad und Mountainbike Handschuhe in höchster Qualität und in modernen Designs und ist weltweit einer der größten Anbieter in Sachen Radbekleidung. Für 2009 wurden viele neue Damenmodelle ins Programm aufgenommen.



Der HAVANNA aus der neuen CHIBA Kollektion ist ein Vollfinger-Damen-Handschuh für sportliche Mountainbikerinnen, die auf einen modischen Look Wert legen. Die Finger sind anatomisch vorgeformt, bieten einen hervorragenden Sitz, sind luftdurchlässig und verhindern so einen Hitzestau an den Händen. Gelpolsterungen im Griffbereich verhindern ein schnelles Ermüden der Hände und der lange Frotteedaumen dient optimal zum Abwischen des Schweißes.

Speziell für anspruchsvolle Fahrerinnen, auf der Straße und im Gelände, wurde der sehr stylische LADY FLOWER Kurzfinger Damenhandschuh entwickelt. Der spezielle Damenschnitt garantiert eine perfekte Passform und die verwendeten hochmodernen Materialien "Digital Carbon Fiber" und "Clarino" sorgen für einen rutschfesten und besten Griff. Das Modell wird in weiß, navy, braun und schwarz angeboten.



Natürlich dürfen auch die wagemutigen Downhillerinnen und Dirtjumperinnen nicht vergessen werden. Für diese Zielgruppe sind die DELUXE Handschuhe in schwarz, weiß oder rot die erste Wahl. Hochwertige Materialen, Knöchelschutz aus bi-elastischem Material gepaart mit einem ansprechenden Design machen den Unterschied zur Konkurrenz.

SIMPLON – „SIMPLON GOES TRIATHLON“

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Simplon präsentiert ein perfektes Rahmenset für schnelle Zeitfahren und die Triathlon-Langdistanz. Das MR.T ist voll konform zu den UCI Bestimmungen und bietet dabei eine perfekte Aerodynamik. Durch die bewährte Double Chamber Technologie wird trotz des extrem schlanken Rohrprofils ein stabiles Fahrverhalten ermöglicht.

Ab Dezember wird die Rakete in 2 Grundvarianten angeboten. Das MR.T 790 kommt mit Dura Ace, Xentis Mark TT Laufrädern, SLT T1 Sattel, Syntace XC-Stratos Carbon/C3 Lenker, Syntace F139 Vorbau, TRP Bremsen und TRP Carbonbremshebel.
Das MR.T 660 ist mit Ultegra SL, Mavic Cosmic Carbone SL Laufrädern, Selle Italia NT1 Sattel, Syntace XC-Stratos Carbon /C3 Lenker, Simplon OSX Vorbau, TRP Bremsen und TRP Carbonbremshebel erhältlich.



Eine weitere Neuheit für 2009 ist das leistungsfähige All-Mountain Bike DOZER mit hervorragenden Fahreigenschaften. Die Tretlagersteifigkeit wurde gegenüber dem LEXX um 20% übertroffen und es präsentiert sich sogar steifer als viele Hardtails. Trotz des niedrigen Gewichts von 11,6 kg, das durch den Carbon Hauptrahmen erzielt werden konnte, bietet der DOZER Rahmen große Festigkeits- und Sicherheitsreserven. Durch den optimierten 140mm VPP Hinterbau glänzt das Rad mit feinem Ansprechverhalten, hohem Schluckvermögen und ohne störenden Pedalrückschlag. Die Rahmen-Geometrie ist angepasst für Federgabeln mit 140mm Federweg.



Der Rennrad-Klassiker PAVO wird in der Saison 2009 um eine weitere Farbvariante ergänzt: „Weiß / UD Carbon“. Es ist außerdem mit den neuen Mavic R-SYS und der SRAM Red Gruppe verfügbar.

GARMIN - "Der Outdoor Allrounder”

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Die Oregon Serie verfügt über ein enormes Funktionsspektrum sowie modernste GPS-Technologie. Besonderes Highlight ist der berührungsempfindliche Touchscreen, der eine extrem einfache Bedienung erlaubt. Der OREGON eignet sich sowohl für den freizeitorientierten Hobby-Radler als auch für den anspruchsvollen Navigationsprofi.

Je nach Modell sind ein barometrischer Höhenmesser, ein elektronischer Kompass, Herzfrequenzmessung und Trittfrequenzsensor integriert. Das Topmodell OREGON 400t ist bereits ab Werk mit einer Freizeit-Basiskarte 1:100.000 bestückt. Für Radfahrer eigenen sich allerdings alle drei Geräte (200, 300, 400t).

Das "Flaggschiff" von Garmin für Radsportler ist weiterhin der Edge 705 mit zahlreichen radspezifischen Funktionen, darunter auch Schnittstellen für die Powermeter von SRM und Cycleops.

ADIDAS EYE WEAR – “Support your vision”

Vision, Protection, Fit und Durability Concepts, decentered Vision Advantage, Wrap-around View, Quick-change Lens, antifog, RXready und Clima Management, um nur einige Schlagworte zu nennen. Aber was heißt das im Klartext?

Adidas Brillen sitzen gut, sehen geil aus, sind fast unzerstörbar und werden auf jede einzelne Sportart perfekt abgestimmt.



Im Radsportbereich sind uns drei Neuheiten besonders ins Auge gestochen. Der Evergreen EVIL EYE PRO erstrahlt in einigen neuen "olympic race designs" mit je einem fetten färbigen Streifen an den Bügeln.



Auch die im letzten Jahr eingeführte AGILIS und "Reddot Design Award Sieger 2008" wartet in der kommenden Saison mit drei neuen Farben (braun, grau, rot) auf. Natürlich ist auch dieses Modell RXready, d.h. es garantiert Sportlern mit Beeinträchtigung der Sehstärke eine klare, unverzerrte Sicht in jeder Situation mit dem Performance Insert (optischer Clip).



Ein Style-Must für Downhiller und Wintersportler ist das Hardcore Modell ID2. Sie besteht aus einem Innen- und Außenteil zur besseren Belüftung und perfekten Passform. Der Innenteil besteht aus einem neuen, wasserabweisenden Material und schmiegt sich optimal an die Gesichtsform an. Der flexible, abnehmbare Frontrahmen kommt mit jedem Helm zurecht und das verstellbare Band mit Silikonauflage sorgt in jeder Situation für einen sicheren Halt.

KTM – „Siege am laufenden Band“



Das Rennrad Top Modell REVELATOR überzeugt mit extremer Steifigkeit im Tretlagerbereich. überragender Elastizität zwischen Lenkkopf und Tretlager und Komfort und Sicherheit durch den Einsatz von Carbonmatten der höchsten Qualitätsstufe. Das innovative Carbon-Ausfallende, der hohe Carbon-Satteldom, die selbst entwickelte Carbon-Gabel und der extrem steife dreieckige Steuerkopf runden den Charakter des aufwendigen Monocoque-Rahmens ab.



Den diesjährigen Eurobike Design Award konnte KTM mit dem Mountainbike LYCAN 1.0 gewinnen. Stolz präsentiert sich das Bike in der Empfangshalle der wichtigsten Radmesse der Welt.



Thomas Öhler ist Trial Weltmeister 2008. Bei den drei Läufen in Spanien, Frankreich und in Japan konnte er dieses Jahr auf seinem "KTM special trial bike" die Gesamtwertung für sich entscheiden und darf sich von nun an Weltmeister nennen.

MAVIC - "More responsiveness"

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Mavic hat für 2009 viele Verbesserungen an ihren Laufrädern vorgenommen. Besonders möchten wir den MTB/XC Laufradsatz CROSSMAX SLR hervorheben. Durch ein neues Fertigungsverfahren konnte an den Felgenflanken einiges an Gewicht eingespart werden. Die Naben wurden neu entwickelt und verbreitert. Dadurch gelangt weniger Zug an die Felgen. Insgesamt präsentiert sich der Laufradsatz "nur" 20g leichter, es ist aber entscheidend, dass an der rotierenden Masse das meiste Gewicht eingespart wurde.



Das Gewicht der brachialen Downhill Laufräder DEEMAX konnte durch das "Inter Spoke Milling"-Verfahren um 300g gedrückt werden, sie sind komfortabler zu fahren und wurden in Zusammenarbeit mit vielen Pros Schritt für Schritt weiterentwickelt.



Die R-SYS PREMIUM sind eine minimale Weiterentwicklung der 2008er R-SYS Laufräder. Sie bestechen durch ein neues Design (Titan/silber/grau) und das Gewicht wurde durch einige Titanteile um weitere 5 Gramm reduziert.



Durch die Cosmic Carbone Ultimate Laufräder inspiriert, wurden für 2009 neue Aero-Laufräder mit Carbonspeichen und Aluflanken, namens COSMIC CARBONE SLR, entwickelt. Besonders auffällig ist die "Rim to Rim" Lösung, bei der die Carbon-Speichen diagonal von einer Felgenseite zur anderen, durch die Nabe gefädelt werden. So können die Speichen nachgespannt und auch getauscht werden.



Die Entwicklung der Rennrad Pedale sieht Mavic als logische Weiterentwicklung ihres Sortiments. Die drei Modelle RACE SL TI, RACE und AVENIER besitzen eine große Auflagefläche, sind mit hochwertigen QRM Lagern ausgestattet und der Preis wird zwischen 60 und 140 Euro liegen.



Brandneu ist der Mavic Computer WINTECH ULTIMATE mit den bekannten Radfunktionen, Puls- und Höhenmesser. Der Geschwindigkeitsabnehmer ist funktionell in dem vorderen Schnellspanner integriert und der Brustgurt befindet sich im Lieferumfang.

  • Hier präsentiert Blacky die Cosmic Carbone SLR Speichen mit R2R (Rim to Rim), d.h. eine durchgehende Speiche von Felgenrand zu Felgenrand. Hier präsentiert Blacky die Cosmic Carbone SLR Speichen mit R2R (Rim to Rim), d.h. eine durchgehende Speiche von Felgenrand zu Felgenrand.
    Hier präsentiert Blacky die Cosmic Carbone SLR Speichen mit R2R (Rim to Rim), d.h. eine durchgehende Speiche von Felgenrand zu Felgenrand.
    Hier präsentiert Blacky die Cosmic Carbone SLR Speichen mit R2R (Rim to Rim), d.h. eine durchgehende Speiche von Felgenrand zu Felgenrand.
  • Das Ergebnis: Bessere Aerodynamic, weniger Gewicht, höhere Stabilität und SteifigkeitDas Ergebnis: Bessere Aerodynamic, weniger Gewicht, höhere Stabilität und Steifigkeit
    Das Ergebnis: Bessere Aerodynamic, weniger Gewicht, höhere Stabilität und Steifigkeit
    Das Ergebnis: Bessere Aerodynamic, weniger Gewicht, höhere Stabilität und Steifigkeit
  • An den Crossmax SLR gut zu erkennen: ISM 3D ist Gewichtsreduktion an der rotierenden Masse durch "Wegnahme" von Material zwischen den SpeichenAn den Crossmax SLR gut zu erkennen: ISM 3D ist Gewichtsreduktion an der rotierenden Masse durch "Wegnahme" von Material zwischen den Speichen
    An den Crossmax SLR gut zu erkennen: ISM 3D ist Gewichtsreduktion an der rotierenden Masse durch "Wegnahme" von Material zwischen den Speichen
    An den Crossmax SLR gut zu erkennen: ISM 3D ist Gewichtsreduktion an der rotierenden Masse durch "Wegnahme" von Material zwischen den Speichen

SCOTT – „The carbon experts“



Mit dem neu überarbeiteten GENIUS ist Scott erneut ein Meisterstück gelungen. Der Rahmen gehört mit seinen 2250g inklusive Dämpfer zu den leichtesten Marathon Fullies und ist definitiv das leichteste Gerät mit 150mm Federweg.

Der Carbon Hauptrahmen ist durch das "IMP4" Verfahren aus einem Stück gefertigt und durch die "IAP" (Isolated Axis Pivot) Technologie, bei der die Verschraubung der Schwinge nicht durch das Sattelrohr geht, bleibt die Sattelstütze voll versenkbar. Die neuesten Scott/DT Swiss Dämpfer und Gabel werden weiterhin mit dem patentierten Tracloc System vom Lenker aus gesteuert, mit dem zwischen 150mm, 95mm oder Lockout gewählt werden kann.



Zu den schnellsten Rädern der Welt zählt das nagelneue PLASMA Zeitfahr-/Triathlonrad. Der Rahmen ist mit dem "IMP5" Verfahren aus einem Stück gefertigt und die Kettenstreben sind besonders aerodynamisch geformt (Twin Turbo System dropout). Die Gabel ist in den Rahmen integriert und das Heck ist von der Form so angepasst, dass die hintere Bremse fast keine Luftverwirbelungen erzeugt. Die Rakete wird als "LIMITED" und "10" auf den Markt kommen und unterscheidet sich nur von der Ausstattung und in der Farbe.



Das SCOTT VOLTAGE erfährt für 2009 ein neues Rahmen-Konzept und besitzt die kürzesten Kettenstreben am Markt. Trotz der extrem hochgezogenen Sitzstreben besitzt das Rad ein starkes Sloping. Extrem steif soll der Rahmen sein, dafür sorgt ein geschmiedetes Steuerrohr in das Ober- und Unterrohr eingebettet sind. Der "Timo signature" Sattel und die Reifen sorgen für einen exklusiven Auftritt.

RITCHEY



Der traditionsreiche Komponentenhersteller geht mit der Superlogic Carbon Linie in das Jubiläumsjahr (35 Jahre Ritchey). Die Lenker und Sattelstützen der Linie sind High-End-Produkte in der neuen LCT Carbontechnologie. Zwei Rennradlenker („Superlogic Carbon Evolution“ & „Superlogic Carbon Logic II“) und ein MTB Lenkermodell („Superlogic Carbon Low Rizer“) werden angeboten.



Ziel bei der Entwicklung der Rennradlenker war die Erreichung der optimalen Griffposition für verschiedene Fahrertypen, zusammengefasst in einem Produkt.



Bei dem MTB Modell Superlogic Low Rizer (145g) für den XC Einsatz, handelt es sich um die Superlogic Variante des beliebten „Low Rizer“.



Auch die Superlogic Carbon 1Bolt Post Sattelstütze gehört zur neuen "Superlogic Linie" und wartet mit einem innovativen Feature auf. Wie der Name schon sagt, besitzt er einen Schrauben, über den sämtliche Einstellungen komfortabel vorgenommen werden können. Gewicht 148g.



Weiter im Sortiment auch der WCS Carbon 10° Flat Bar, der im Vergleich zu anderen 10° Grad Lenkern ohne Höhennpassungen beim Vorbau auskommt.



Auffällig im Sortiment auch die superleichten Carbongabeln für die Straße und den Cross Bereich. Die Roadgabel in der WCS Version wiegt gerade mal 298g. Die starre MTN Fork Gabel für Mountainbikes, wahlweise Disc Only oder mit Felgenbremsaufnahme, schwebt mit 465g über den Kassatisch.

GIANT – „Masse mit Klasse“



Giant präsentiert sich mit einem enorm vielfältigen Sortiment auf der EUROBIKE.

Das neue All Mountainbike Bike REIGN ist eines der Highlights und verspricht neben dem ansprechenden Design auch gute innere Werte zu besitzen. In 3 verschiedenen Ausstattungsvarianten (Reign 0, Reign 1, Reign 2) gibt es 150mm "Maestro-Federung" am Heck und die FOX 32 Talas RL (Reign 0), FOX 32 Float RL mit 140mm (Reign 1) bzw. mit der Marzocchi Bomber 44 TST2 beim günstigeren Reign 2.



Für die Rennradfraktion wurde mit dem TCR ADVANCED SL2 ein High-End-Asphaltschneider entwickelt, bei dem neben Steifigkeit und Gewicht, vor allem auf den Fahrkomfort geachtet wurde. Das Modell ist 1:1 jenes des "Columbia-Teams" der diesjährigen Tour de France.



Die Top of the Line Marathon-Fully-Modellreihe ANTHEM bietet den Leichtbaufreaks mit dem neuen ANTHEM X den leichtesten Full-Suspension-Rahmen, der je von Giant gebaut wurde (je nach Modell € 1299,- bis € 4499,-).

FULCRUM

Die „Fulcrum“ Laufräder sind ein besonderes Highlight. Die rote Laufradlinie wird es für den Straßen- aber auch für den Offroadeinsatz im im Handel geben.

Fulcrum erneuert sein Laufradprogramm aus Karbon-Faser für den Wettkampf vollständig und erweitert es durch drei neue Modelle: Racing Light XLR, Racing Speed XLR und Racing Chrono XLR. Die Laufräder Racing Light XLR und Racing Speed XLR erhalten neue Naben aus Karbon-Faser mit Keramik-Rillenkugellagern in CULT-Technologie, dazu neue von Fulcrum entwickelte Bremsbeläge für Karbon-Faser sowie ein neues, noch attraktiveres grafisches Outfit. Das Racing Chrono XLR erhält dagegen die neuen Keramik-Rillenkugellager in CULT-Technologie und eine 3D-Grafik, die es in den Rennen gegen die Zeit erst noch zu entdecken gilt.



Fulcrum führt das Laufrad Red Carbon ein, sein neues Modell mit Felgen aus Karbonfaser speziell für XC/All Mountain, das pro Laufradsatz lediglich 1470 g wiegt. RedCarbon ist das Ergebnis von drei Jahren intensiver Produktforschung und Tests: Fulcrum hatte sich dabei zum Ziel gesetzt, einen Laufradsatz zu entwickeln, der leichter sein sollte als das RedMetal Zero - das Modell mit dem Julien Absalon an den Weltmeisterschaften 2007 seinen WM-Titel gewann - und der außerdem noch bessere Leistung erbringen sollte.



In seinem Offroad-Laufradprogramm 2009 bringt Fulcrum mit dem Red Fire auch ein Freeride-Modell. Nachdem das Angebot in den Bereichen Cross Country und All Mountain mit den Red Carbon und drei HH-Modellen mit durchgehender Achse ergänzt worden war, wird es dieses Jahr von Fulcrum auch auf einen anderen Bereich, die immer mehr zunehmende und aus besonders anspruchsvollen Ridern bestehende Freeride-Disziplin, ausgedehnt.

UVEX - "Perfektion im Detail"



Der Bestseller unter den UVEX Radsporthelmen nennt sich FP1. Zu seinen Vorzügen gehören beste Sicht nach vorne, eine perfekte Belüftung und das geringe Gewicht mit echten 199g bei der Größe Small (inklusive Riemen und Anpassung). Trotz der ultraleichten Bauweise ist der UVEX Helm extrem formstabil, die Oberschale besteht aus Makrolon, dem bruchfesten High-Tech-Material von der Bayer MaterialScience AG.



Ab sofort komplettiert ein neuer Tophelm das Angebot der UVEX High-Tech-Liga: der FP3.0 In der Helmschale sind spezielle Verstrebungen verarbeitet, wodurch der Helm extrem verstärkt wird und im Falle eines Sturzes eine äußerst homogene Druckverteilung bietet. Die neue Gurtbandbefestigung erlaubt eine noch schnellere individuelle Anpassung und die Bänder sind auch farblich mit dem Dekor des Helms abgestimmt.



Bei der windschnittigen, aber zugfreien CROW PRO mit serienmäßigen Spiegelscheiben und 1a Rundumsicht wurde auf Wunsch der Athleten eine zusätzliche Scheibenbelüftung integriert. So wird das Anlaufen auch bei besonders schweißtreibenden Aktivitäten verhindert. Von den Magazinen "Roadbike" und "Mountainbike" wurde die CROW PRO nach ausgiebigen Tests als "Kauftipp" empfohlen.

Redvil - "The devil wears redvil"



Die High-End-Linie von Redvil im Bereich Rennrad heißt FAST MOTION und zeichnet sich durch einen knackigen Schnitt und moderne Materialien aus. Während das Kurzarm Trikot aus zwei verschiedenen Polyesterstoffen mit Mesheinsätzen besteht, wird die Trägerhose aus dem Bi-Elastikmaterial "Carbon Power" (3% Carbon Anteil) gefertigt. Durch diese Carbonstruktur wird der Wärmehaushalt besser reguliert und die Hose hält trockener. Natürlich inklusive antibakteriellem Gel-Einsatz.



Die FALLEN LEAVES Shirts haben einen legeren Schnitt mit langem Reißverschluss und Sublimationsdruck. Sie besitzen drei Taschen, Stoppgummies im Bund und lassen sich optimal mit den hauseigenen HANG OVER Bike Shorts in schwarz oder braun kombinieren. Design by Rich:art.



FLOWER POWER sind Kurzarm Shirts und Shorts im speziellen Damenschnitt aus einem sehr soften und atmungsaktiven Material mit verstecktem Reißverschluss. Die Hosenhosen mit kleinen Innentaschen sind optimal auf die Anatomie der Mädels zugeschnitten (Bund & kurze Beine) und besitzen auch einen Sitzpolster für Damen.

  • Gold FaceGold Face
    Gold Face
    Gold Face
  • Sky RideSky Ride
    Sky Ride
    Sky Ride
  • UnderwearUnderwear
    Underwear
    Underwear
  • Red GirlRed Girl
    Red Girl
    Red Girl
  • White C..White C..
    White C..
    White C..

MAGURA – „Goldabräumer 2008“



Neuauflage des Klassikers "Julie" ab sofort jedoch Julie HP. HP steht für "High-Pressure" und soll dem Modell mehr Bremskraft verleihen. Das System wurde von den Schwestermodellen "Marta" und "Louise" übernommen. Je nach Einsatzgebiet kommt die Lady mit 3 verschiedenen SL-Rotoren mit 203mm, 180mm und 160mm Durchmesser in die Shops.



Die neue Durin SL basiert auf dem Besteller "Durin" wurde aber nochmal auf 1350 Gramm runtergehungert. In Peking konnte Magura das gesamte Damen-Podest mit dieser Gabel für sich in Anspruch nehmen (1. Marga Fullano, 2. Sabine Spitz, 3. Irina Kalentieva). Als Special-Edition wird die Gabel auch im WM-Design angeboten.



Auf Thor hört die neu entwickelte High End All-Mountaingabel mit einstellbaren Federweg von 100mm bis 140mm und Steckachse. Das Gewicht liegt bei 1785 Gramm. Der revolutionäre "MX" Luftdämpfer, der weitgehende Wartungsfreiheit verspricht, war ebenfalls zu bewundern und wird seine Feuertaufe im Konkurrenzkampf gegen seine öligen Freunde erleben.

TIFOSI – „Enthusiastic Eyewear“



Die 24 Gramm leichte und stylische Racebrille TORRENT besticht durch ihre aggressive Optik, schmale Gesichtsform, belüftete Gläser gegen Beschlagsbildung und Bügelenden und Nasenstegen aus hydrophilem Gummi (bruchfest, biegsam). Neben den drei schwarzen Ausführungen (Matte Magnesium, Gloss Magnesium und Gloss Black) gibts die Brille erstmals als Replica des Profi-Radsportteams "Jittery Joe's".

Sie ist im Set mit drei Scheiben um € 75,- oder mit den selbst verdunkelnden "Fototec" Gläsern um € 80,- im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

CANYON - „Trifft den Nerv“

Zum Betrachten dieses Videos benötigst du Flash.

Klicke hier, um das Video im Browser anzusehen

Der Online-Versender hat seine Palette über die Jahre deutlich weiterentwickelt und verbreitert. Die neu Kinematic, Ausstattungsvarianten und Detaillösungen stehen im Mittelpunkt für die 2009er Modelle.



Die beliebten NERVE Modelle wurde einer technischen Überarbeitung zugeführt. Die neue Kinematic soll bei allen Modellen noch effizienter arbeiten und absolute Antriebsneutralität garantieren. Die Modelle wird es zukünftig in 3 Varianten mit Federwegen von 100 - 140mm am Markt geben. Damit soll der Bogen von XC bis AM gespannt werden. Sinnvolle Details, wie innenverlegte Schaltzüge runden unter anderem die Überarbeitung ab. Mehr Infos im Video vom Marketingleiter Daniel Bley selbst.



Für die Speedfraktion wurde das windschnittige SPEEDMAX neu überarbeitet und wird ab 2009 in Carbon und Aluminium angeboten. An der Aerodynamik wurde ebenfalls sehr ausgiebig gefeilt und nicht ausschließlich auf Designelemente geachtet die einen schnellen Look vorgeben.
Die oversized Kettenstrebe verdeckt scharfe Kanten und hilft zusätzlich, die Aerodynamik maximal auszunützen. Passend zum Modell wurde auch eine Sattelstütze mit integrierter Klemme entworfen, die aufgrund ihres großen Verstellbereichs (3,9cm) sowohl Triathlon- als auch Zeitfahrer (UCI-Limit gegeben) beigeistern soll.



Die Top-Hardtail Modelle aus dem Hause Canyon wurden optimiert und sind nun ebenfalls wahlweise in Carbon oder Aluminum erhältlich. Durch das „größenabhängige Tubing“ schafft man die Möglichkeit, je nach Rahmengröße den passenden Rohrdurchmesser zu ermitteln. Das spart Gewicht bei kleinen und schafft mehr Steifigkeit bei großen Rahmen.

FELT

Das Feltsortiment erstreckt sich wie jedes Jahr vom Cruiser über die MTB Schiene bis hin zu den Triathlon-/Zeitfahrmaschinen.



Vor allem bei den MTB Fullys setzt man auf eine neue Technologie mit Namen Equilink. Diese soll die Antriebsneutralität im Kräftespiel von Fahrergewicht und Einwirkungen durch die Bodenbeschaffenheit auf den Antrieb sicherstellen. Pedalkraft soll damit ausschließlich in Beschleunigung übergeben und nicht im Federsystem verpfuffen.

TRUVATIV Hammerschmidt



Eine Revolution in Sachen Schaltung präsentiert TRUVATIVE mit der Hammerschmidt Getriebeschaltung. Diese soll für noch schnellere und exaktere Schaltvorgänge sorgen. Mehrere Hersteller setzen bereits auf die Technologie oder planen den Verbau in die Rahmenkonstruktion mit ein.

SRAM

Highlight des SRAM 2009 Sortiments ist unter anderem die brandneue Carbon-Laufradserie von der wir noch kein repräsentatives Bildmaterial erhalten haben, sie aber dennoch nicht unerwähnt lassen möchten!



Eine neue SRAM Gruppe - die RIVAL - wird ebenfalls ins Rennen geschickt.

AVID



Avid präsentiert die neue Elixir Bremse mit stylisch integriertem Ausgleichsbehälter. Positionierung zwischen den Modellen Code und Juicy.

SYNCROS



Syncros prästentiert die 2009er Produkte in einem sehr progressiven Design. Neben den klassischen bzw. trendigen schwarzen und weißen Modellen wird auf Grunge-Optik gesetzt. Diese zieht sich durch alle Kategorien (AM, FR, FL) und verändert sich dabei nur marginal, was sie wiederum gut kombinierbar macht und ein harmonisches Gesamtbild garantiert.

BIONICON

Die Bikeschmiede vom Tegernsee verbessert Bewährtes und startet bei manchen Modellen mit frischen Farben ins neue Jahr. Von tiefgreifenden Änderungen hat man im neuen Jahr abgesehen setzt auf die ausgereifte Technologie der Bikes. Wer die Bikes mal im Gelände testen möchte, wird dazu bald wieder Gelegenheit bekommen. Bionicon plant wieder Testtage. Einer soll in der Nähe von Wien stattfinden. Infos folgen! Stay tuned!



Nach wie vor ist das Golden Willow der König der Berge. Steif und straff, mit jeder Menge Sicherheitsreserven gibt´s mit dem All-Mountain keinen Berg der zu hoch und keine Abfahrt die zu steil ist.



Am anderen Ende des Sortiments steht das Ironwood. Das Big Mountain Bike nimmt alles was ihm unter die Räder kommt. 200mm Federweg (Verbindung von Stahlfeder und Zweikammernluftsystem) und respektable 16kg sind die Eckdaten. Das patentierte Schwingensystem „Special Agent“ ist das Herzstück des Bionicon-Federungskonzepts und garantiert eine schnelle Demontage mittels der 35mm Steckachse.

Links


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.973

    Eurobike 2008 Special

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Härtner
    User seit
    Nov 2007
    Ort
    Bleischt
    Beiträge
    286
    Leider nicht anwesend
    Love the Ride






    Hannibal: Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert


    Ich geh aufm Bürger*steig* Freeriden

  3. #3
    www.bikestore.cc Avatar von FreerideJoe
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    Korneuburg
    Beiträge
    717
    Anwesend

  4. #4
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca & weinviertel
    Beiträge
    25.839
    Morgen Anreise

  5. #5
    #632 Avatar von bolli
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    wz
    Beiträge
    992
    der blacky macht mir einen recht fähigen eindruck, zum unterschied zu den drei anderen wapplern

    Ziele 2014: tbd...

  6. #6
    NoPulse
    nicht registriert
    Zitat Zitat von bolli Beitrag anzeigen
    der blacky macht mir einen recht fähigen eindruck, zum unterschied zu den drei anderen wapplern

    Wer ist eigentlich der Blacky?

    Da Schwoarz Kurtl

  7. #7
    UNSCHULDSVERMUTER Avatar von NoControl
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Krems
    Beiträge
    8.553
    wirds 2009 ein neues KOM geben?

  8. #8
    #632 Avatar von bolli
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    wz
    Beiträge
    992
    Zitat Zitat von NoControl Beitrag anzeigen
    wirds 2009 ein neues KOM geben?
    wenn du dir eines kaufst, ja, wenn nicht fährst mit dem alten weiter

    Ziele 2014: tbd...

  9. #9
    #632 Avatar von bolli
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    wz
    Beiträge
    992
    Zitat Zitat von NoPulse Beitrag anzeigen

    Da Schwoarz Kurtl

    Ziele 2014: tbd...

  10. #10
    Der Ansager vom Dienst Avatar von RICH:ART
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien, 22
    Beiträge
    419

    Heeeeeeh

    Zitat Zitat von bolli Beitrag anzeigen
    der blacky macht mir einen recht fähigen eindruck, zum unterschied zu den drei anderen wapplern
    NOCH SO EIN SPRUCH > RAHMENBRUCH!

    wir haben uns aber sowas von vorbereitet
    RICH:ART - style does matter!

    http://www.richart.co.at

  11. #11
    #632 Avatar von bolli
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    wz
    Beiträge
    992
    Zitat Zitat von RICH:ART Beitrag anzeigen
    NOCH SO EIN SPRUCH > RAHMENBRUCH!

    wir haben uns aber sowas von vorbereitet
    der oarme blacky

    Ziele 2014: tbd...

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von FAST FREDDY
    User seit
    Sep 2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    462
    War gestern von 10 bis 18 Uhr anwesend und bin durch alle Hallen + Freigelände gewandert.
    Habe ca 10 Kilo Prospekt Material gesammelt. Mein Schwerpunkt war Italo Bikes + Komponenten
    , TT Bikes und Retro Bikes.
    Es war wieder einmal alles grammelt voll und recht hektisch

  13. #13
    UNSCHULDSVERMUTER Avatar von NoControl
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Krems
    Beiträge
    8.553
    das weiß/schwarze KOM ist PPPOOOORRRNNNOOOOOOOOOOO

  14. #14
    NoPulse
    nicht registriert
    Zitat Zitat von NoControl Beitrag anzeigen
    das weiß/schwarze KOM ist PPPOOOORRRNNNOOOOOOOOOOO
    Ich find den Rich:art PORNO...sehr fesch mit Brille...



    da sieht man wieder einmal, dass man fehlende Intelligenz mit Aussehen wettmachen kann

  15. #15
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.973

    Alarm

    Blacky wurde gestohlen...

Seite 1 von 2 12