Bikeboard.at Logo
Cannondale Habit 2016

Cannondale Habit 2016

03.08.15 10:32 31.640Text: Luke BiketalkerFotos: Luke Biketalker; David SchultheißNach langen Jahren des Wartens bringt Cannondale mit dem Habit nun endlich einen würdigen Nachfolger des beliebten Tourenfullys RZ 120.03.08.15 10:32 33.464

Cannondale Habit 2016

03.08.15 10:32 33.464 Luke Biketalker Luke Biketalker; David SchultheißNach langen Jahren des Wartens bringt Cannondale mit dem Habit nun endlich einen würdigen Nachfolger des beliebten Tourenfullys RZ 120.03.08.15 10:32 33.464

Cannondale zielte mit seinem Lineup der letzten Jahre sowohl im MTB- als auch im Rennradbereich vor allem auf den Rennsport ab. Sei es nun das FSi im XC, das Scapel im Marathon oder die Enduros und Trailbikes der Overmountainserie. All diese Räder wurden mit der tickenden Uhr, der Hektik des Renngeschehens und dem Sieg im Hinterkopf designt und entwickelt.

Mit dem Habit will man nun ein Bike für etwas entschleunigtere Gemüter unters Volk bringen. Das Fully mit seinen 120 mm Federweg rollt auf 27,5“ Laufrädern in die Shops und wird als spaßiger Tourer positioniert. Der sportliche Grundcharakter bleibt natürlich erhalten - es ist und bleibt ein Cannondale - allerdings will und muss es nicht immer mit dem Messer zwischen den Zähnen gefahren werden. Die Idee hinter dem Habit war, mit einem kleinen Gewichtsnachteil etwas mehr Reserven als ein klassisches XC Bike zu bieten, dabei aber gegenüber einem aggressiven Enduro Gewicht zu sparen und damit bessere Uphilleigenschaften zu erreichen.

  • Das Habit Carbon SE mit 130 mm Gabel.Das Habit Carbon SE mit 130 mm Gabel.
    Das Habit Carbon SE mit 130 mm Gabel.
    Das Habit Carbon SE mit 130 mm Gabel.
  • Und das Habit Carbon 1.Und das Habit Carbon 1.
    Und das Habit Carbon 1.
    Und das Habit Carbon 1.

 "The idea behind the Habit was a bike just for fun trailsurfing, without any pressure. Just go out and have fun with your mates.”  

Peter Vallance Produktmanager MTB
Technik

Geometrie-seitig kommt das Habit mit 68° Lenk-, sowie 74° Sitzwinkel. 429 mm kurze Kettenstreben und eine überabeitete 120 mm Lefty Gabel - sie steht jetzt höher im Federweg als die Vorgängermodelle - mit 50 mm Offset sollen für die nötige Agilität und Verspieltheit am Trail sorgen. Insgesamt wird es zehn Varianten des Habit geben. Die Topmodelle werden komplett aus schlagfestem Ballistec Carbon gefertig (Rahmengewicht unter 2 kg), die Mittelklasse besitzt Hinterbauten aus Aluminium, die Einstiegsmodelle bestehen zur Gänze aus Aluminium.

  • Hydraulische Sattelstützen und Sättel von Fabric an den Topmodellen.Hydraulische Sattelstützen und Sättel von Fabric an den Topmodellen.Hydraulische Sattelstützen und Sättel von Fabric an den Topmodellen.
    Hydraulische Sattelstützen und Sättel von Fabric an den Topmodellen.
    Hydraulische Sattelstützen und Sättel von Fabric an den Topmodellen.
  • Debon Air Dämpfer ...Debon Air Dämpfer ...Debon Air Dämpfer ...
    Debon Air Dämpfer ...
    Debon Air Dämpfer ...
  • und Direct Mount Bremsen am Hinterbau.und Direct Mount Bremsen am Hinterbau.und Direct Mount Bremsen am Hinterbau.
    und Direct Mount Bremsen am Hinterbau.
    und Direct Mount Bremsen am Hinterbau.
  • Peter Vallance erklärt sein Baby.
    Peter Vallance erklärt sein Baby.
    Peter Vallance erklärt sein Baby.

Werkstoffunabhängig verzichtet man bei allen Modellen am Hinterbau auf ein Gelenk an den Kettenstreben. Stattdessen kommen hier sogenannte Flex-Stays zum Einsatz. So wird einerseits Gewicht eingespart, und andererseits gleichzeitig die Steifigkeit erhöht. Am eher progressiv ausgelegten Heck werden auf Toplevel durch die Bank RockShox Debon Air Dämpfer verbaut.

  • Das Schaltwerk schwingt nach hinten, damit sich die Bremsscheibe leichter aus den Direct Mount Sätteln entfernen lässt.Das Schaltwerk schwingt nach hinten, damit sich die Bremsscheibe leichter aus den Direct Mount Sätteln entfernen lässt.Das Schaltwerk schwingt nach hinten, damit sich die Bremsscheibe leichter aus den Direct Mount Sätteln entfernen lässt.
    Das Schaltwerk schwingt nach hinten, damit sich die Bremsscheibe leichter aus den Direct Mount Sätteln entfernen lässt.
    Das Schaltwerk schwingt nach hinten, damit sich die Bremsscheibe leichter aus den Direct Mount Sätteln entfernen lässt.
  • Neue Kettenblätter mit X-Sync Patent sparen Gewicht und sollen haltbarer als herkömmliche Produkte sein.Neue Kettenblätter mit X-Sync Patent sparen Gewicht und sollen haltbarer als herkömmliche Produkte sein.Neue Kettenblätter mit X-Sync Patent sparen Gewicht und sollen haltbarer als herkömmliche Produkte sein.
    Neue Kettenblätter mit X-Sync Patent sparen Gewicht und sollen haltbarer als herkömmliche Produkte sein.
    Neue Kettenblätter mit X-Sync Patent sparen Gewicht und sollen haltbarer als herkömmliche Produkte sein.
  • Hinterbau ohne Gelenk an den Kettenstreben.Hinterbau ohne Gelenk an den Kettenstreben.
    Hinterbau ohne Gelenk an den Kettenstreben.
    Hinterbau ohne Gelenk an den Kettenstreben.
  • Dafür mit Flex Stays sowohl in Carbon ...Dafür mit Flex Stays sowohl in Carbon ...
    Dafür mit Flex Stays sowohl in Carbon ...
    Dafür mit Flex Stays sowohl in Carbon ...
  • als auch in Alumnium.als auch in Alumnium.
    als auch in Alumnium.
    als auch in Alumnium.

Sämtlichen Modellen verpasst Cannondale eine 64 Gramm leichte Carbon Wippe, welche gegenüber dem Alupendant 50 Prozent an Gewicht einspart. Für die Montage des Bremssattels greifen die Entwickler auf Rennrad Know-How zurück. Die Flatmount-Konstruktion entlastet die flexenden Sitzstreben, die dadurch freier arbeiten können.

  • Die OPI Vorbauten werden 2016 im gesamten Lineup durch herkömmliche 1,5" Modelle ersetzt.Die OPI Vorbauten werden 2016 im gesamten Lineup durch herkömmliche 1,5" Modelle ersetzt.Die OPI Vorbauten werden 2016 im gesamten Lineup durch herkömmliche 1,5" Modelle ersetzt.
    Die OPI Vorbauten werden 2016 im gesamten Lineup durch herkömmliche 1,5" Modelle ersetzt.
    Die OPI Vorbauten werden 2016 im gesamten Lineup durch herkömmliche 1,5" Modelle ersetzt.
  • Die Züge sind außenverlegt.Die Züge sind außenverlegt.Die Züge sind außenverlegt.
    Die Züge sind außenverlegt.
    Die Züge sind außenverlegt.
  • Auch 2-fach Antriebe sind möglich.Auch 2-fach Antriebe sind möglich.Auch 2-fach Antriebe sind möglich.
    Auch 2-fach Antriebe sind möglich.
    Auch 2-fach Antriebe sind möglich.
  • Die Lefty mit ihren 50 mm Offset steht nun höher im Federweg als bisher.Die Lefty mit ihren 50 mm Offset steht nun höher im Federweg als bisher.Die Lefty mit ihren 50 mm Offset steht nun höher im Federweg als bisher.
    Die Lefty mit ihren 50 mm Offset steht nun höher im Federweg als bisher.
    Die Lefty mit ihren 50 mm Offset steht nun höher im Federweg als bisher.
  • Neu SI Kurbelarme aus Alumnium.Neu SI Kurbelarme aus Alumnium.Neu SI Kurbelarme aus Alumnium.
    Neu SI Kurbelarme aus Alumnium.
    Neu SI Kurbelarme aus Alumnium.

Preislich lässt Cannondale das Habit in ungewohnt "günstige" Regionen vordringen - man will den Einstieg in die Welt der Amerikaner erleichtern. Los geht's bereits bei € 1.899,-. Mit dem Black Inc. am anderen Ende der Preisskala dürfen dann aber auch gerne € 10.999,- den Besitzer wechseln. Unter den zehn Modellen befinden sich auch zwei Damenvarianten mit XS-Option, sowie ein SE Modell mit 130 mm Gabel.

Erste Fahreindrücke

Im Rahmen des Pressecamps in Freiburg hatten wir für ein paar Stunden die Chance, erste Fahreindrücke vom neuen Habit Carbon 1 zu sammeln. In abwechslungsreichem Gelände wurde das Umland des deutschen Headquarters der Amerikaner gemeinsam mit einer Armada an Journalisten unsicher gemacht. Unsere Testbikes waren mit Sram 1x Antrieb und hauseigenen Carbonlaufrädern mit 1.600 Gramm recht leicht aufgebaut und kamen in Größe M auf ein Systemgewicht von nachgewogenen 11,65 kg.

Dementsprechend gut war das Uphillverhalten des Habit. Per Knopfdruck lassen sich das Heck und die Gabel vom Lenker aus blockieren, was auch langen Asphaltanstiegen den Schrecken nehmen sollte. Auf unseren Trail- und Schotteranstiegen war ein Lockout für mein Empfinden nie nötig, der Hinterbau lieferte ein angenehmes Verhältnis aus Traktion und effektivem Vorwärtskommen. Die Felgen mit 30 mm Innenbreite tragen wohl ebenso zur Traktion bei, bekommt der Reifen dadurch doch eine breite Auflagefläche. Vor allem in technischeren Anstiegen muss man sich aber erst Mal an das recht tiefe Tretlager gewöhnen, um nicht beim unaufmerksamen Dahinkurbeln Pedalkontakt zu Felsen uns Wurzeln herzustellen.

Ob meines mehr oder minder direkten Umstiegs vom privaten 150 mm Bike auf das 120er-Fully waren die Abfahrseigenschaften des Habit besonders überraschend. Mit enormen Reserven ließen sich auch steile Passagen meistern. Klar, es ist kein Enduro für den "Zielen und Festhalten"-Stil, aber mit dem verspielten Charakter des Bikes lässt sich immer eine feine und saubere Linie finden. Man fühlt sich permanent dazu herausgefordert, Kurven anzudriften, Wellen zu springen und nach natürlichen Anliegern zu suchen. Nach nur wenigen Metern mit dem Habit lässt sich natürlich kein echtes Testfazit abgeben. Doch das Konzept des potenten 120 mm Tourers macht durchaus Lust auf mehr ...


Seite 1 von 3 123
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    341

    Cannondale Habit 2016

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    aluminati Avatar von st. k.aus
    User seit
    Jun 2005
    Ort
    land_of_XVI
    Beiträge
    15.228
    guter bericht!

    in 29" bleibt das rush29 (rize/rz-nachfolger)?

    "Werkstoffunabhängig verzichtet man bei allen Modellen am Hinterbau auf ein Gelenk an den Kettenstreben. Stattdessen kommen hier sogenannte Flex-Stays zum Einsatz. ... ..."
    kann ich nicht nachvollziehen,
    das hat schon beim (carbon) scalpel nicht gut (mMn) funktioniert
    das ding wippte !
    > zu verkaufen ¦ to sell <


    "show your bike some love and it will show the love back." Eric, niner bikes

    the most important vehicle is a bicycle - it is necessary!


  3. #3
    More than back!!! Avatar von riffer
    User seit
    May 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.293
    Zitat Zitat von st. k.laus Beitrag anzeigen
    guter bericht!

    in 29" bleibt das rush29 (rize/rz-nachfolger)?

    "Werkstoffunabhängig verzichtet man bei allen Modellen am Hinterbau auf ein Gelenk an den Kettenstreben. Stattdessen kommen hier sogenannte Flex-Stays zum Einsatz. ... ..."
    kann ich nicht nachvollziehen,
    das hat schon beim (carbon) scalpel nicht gut (mMn) funktioniert
    das ding wippte !
    Das Scalpel gehört straffer abgestimmt. Ich schätze, kein Racer würde das sonst fahren wollen. Und das Wippen hat mit den flexenden Sitzstreben nichts zu tun, das liegt am Drehpunkt des Hauptlagers in Relation zum Kettenblatt und - zum Kaschieren - am Plattform-Setup.

    Wie es mit flexenden Kettenstreben wie beim 26"-Scalpel aussieht, hatte ich nie Gelegenheit zu testen. Allerdings mit so wenig Federweg dürfte das kaum ein Problem gewesen sein.

    Das Habit gefällt mir ganz gut, aber für meinen Einsatzbereich passt entweder das Trigger 29 oder das Jekyll. Bin gespannt, ob man viele davon sieht...
    Geändert von riffer (04-08-2015 um 16:24 Uhr)
    Verkaufe: Salsa Bucksaw Fatbike-Fully (large)!!!
    Gary Fisher Roscoe III (large) 2009 mit Tunings

    Bei Interesse bitte PN.

  4. #4
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168
    Die Lefty mit ihren 50 mm Offset steht nun höher im Federweg als bisher.
    Wenn ich nicht ganz daneben liege gibt es die Supermax mit 160 mm auch schon. Die 120 sind also länger als die 29" PBR, aber die potenteste Lefty ist das sicher nicht.

  5. #5
    aluminati Avatar von st. k.aus
    User seit
    Jun 2005
    Ort
    land_of_XVI
    Beiträge
    15.228
    ... ...
    Und das Wippen hat mit den flexenden Sitzstreben nichts zu tun, das liegt am Drehpunkt des Hauptlagers in Relation zum Kettenblatt und - zum Kaschieren - am Plattform-Setup. ... ... ...
    hat schon damit zu tun

    du meinst ein anderes wippen

    das teil will sofort nach dem einfedern wieder in die normale (uneingefederte) position
    und das ziemlich schnell
    fühlt sich ungut an
    und war/ist beim alu29er scalpel deutlich angenehmer

    Wenn ich nicht ganz daneben liege gibt es die Supermax mit 160 mm auch schon. Die 120 sind also länger als die 29" PBR, aber die potenteste Lefty ist das sicher nicht.
    die 27.5" supermax (2.0)lefty hat max. 160mm oder 140mm
    in 29" 130mm
    die PBR in 29" hat doch max.100mm, meistens 90mm
    wird hald eine längere normale lefty sein ... und sicher keine supermax
    was meinst du mit potenteste?

    aus bikemag.com:
    "... The Lefty, which is featured on seven of the 10 Habit models, gets a 50-millimeter offset and a new damper tune, which Cannondale claims keeps the fork from packing up over chundery sections and also keeps it riding higher in its travel."
    Geändert von st. k.aus (04-08-2015 um 20:24 Uhr)
    > zu verkaufen ¦ to sell <


    "show your bike some love and it will show the love back." Eric, niner bikes

    the most important vehicle is a bicycle - it is necessary!


  6. #6
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168
    Zitat Zitat von st. k.laus Beitrag anzeigen
    was meinst du mit potenteste?
    Für mich ist die Bildunterschrift so geschrieben, als wären die 120 mm die Lefty mit dem meisten Federweg bisher. Das wollte ich widerlegen

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    341
    Nein nein
    das "steht höher im Federweg" bezieht sich auf das neue Setup der Gabel, so wie st. K.laus schreibt. Hat nix mit dem Federweg von 120 vs 160 mm zu tun

  8. #8
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168

    Meines steht schon in der Werkstatt

    Bremssscheibe hinten wird noch gegen eine 180 mm getauscht. Sonst ist es fertig. Das lange Wochenende kann kommen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20151017_10_58_44_Pro.jpg
Hits:	325
Größe:	512,2 KB
ID:	170546

  9. #9

  10. #10
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168
    Zitat Zitat von NoSane Beitrag anzeigen
    sehr leiwand!
    Danke. Bin bisher nur im Geschäft herum gerollt. Wegen der Größe war es wie beim F29 vor 2 Saisonen (Link zum Thread) wieder mal schwierig das richtige zu finden.

    Bin aber sehr gut beraten worden und wir haben uns dann für ein XL entschieden. Das F29 ist L, ein Scalpel bin ich auch schon in XL gefahren. Ich hoffe das passt so.

    Obwohl das Habit 4 die Einsteigervariante ist, ist vorher probieren eher nicht möglich. Das Ding scheint sich keiner hinstellen zu wollen. Bestellen war aber eh kein Problem.

  11. #11
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168
    Die Forstgesetznovelle kann kommen!

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	WP_20151021_21_07_30_Pro.jpg
Hits:	280
Größe:	1,10 MB
ID:	170650

  12. #12
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168
    Das Rad ist heute zum 300 km Service gekommen. Ich frage mal hier, vielleicht kann sich ja wer einbringen:

    Die Schwalbe Rocket Ron, Nobby Nic Kombi war bis jetzt unauffällig und okay.

    Ich überlege aber für den Winter, bzw. die kalte Jahreszeit (vielleicht gibt es ja auch ein bisserl Schnee) doch auf etwas weicheres, breiteres zu wechseln. Was hält die Leserschaft vom X-King in 2,4? Für Gegenvorschläge bin ich sehr offen.

  13. #13
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168
    Update von mir: Das Habit hat mittlerweile 400 km drauf. Warum es nicht mehr ist? Seit ich es gekauft habe war es 3 mal in der Werkstatt

    Das nervt.

  14. #14
    Trailliebhaber Avatar von Gipfelstürmer
    User seit
    May 2007
    Ort
    daham
    Beiträge
    1.453
    Und was war immer Los? ohne info hilft uns dieser post recht wenig

  15. #15
    Jetzt mit ALUHUT Avatar von der Markus
    User seit
    Jan 2011
    Ort
    Neunkirchen
    Beiträge
    2.168
    Zitat Zitat von Gipfelstürmer Beitrag anzeigen
    Und was war immer Los? ohne info hilft uns dieser post recht wenig
    Stimmt schon! Hab nur meinem Unmut bei einer Pause auf der Tour mit dem Ersatzrad (GT Sensor) Luft machen müssen

    Also von Vorne:
    Beim 300 km Service hat der RockShox noch immer so gesifft, dass wir uns entschieden haben ihn einzuschicken. Mein Mechaniker meinte es wäre eventuell auch was an der Lefty zu machen. Laut einer Ausschreibung von Cannondale sei irgendein Teil zu tauschen, der unter Umständen zu Problemen führen könnte. Das kann aber in der Werkstatt gemacht werden und die Lefty muss niergens hin geschickt werden.

    Problem war nur, dass beim Ausbau des Vorderrades auch gleich das Gewinde der Nabe (oder eigentlich die Feder darin - "spindle thread" rausgekommen ist, weil die nicht korrekt montiert war. Somit konnte die Lefty nicht vor Ort repariert werden und wurde an 88+ geschickt. Hat auch nicht lange gedauert und Dämpfer UND Lefty waren wieder da.

    Positionen lt. Service Übersicht:
    • War System Diagnose
    • War Luftverlust behoben
    • War Lefty spindle thread replacement
    • Serv Flushing, re-lubing the Hybrid teleskop
    • Air Seals Kit 100h Tune Lefty HYB PBR/XLR 32er
    • Lube Lefty HYB Telescoplube Kit
    • Air Solo Kit Spring (Service 100h)
    • War Versand und Verpackung


    Heute bei der dritten Ausfahrt (alle waren Wetter- und Arbeitsbedingt eher kurz, zwischen 10 und 20 km) setzt ich mich aufs Habit und die Lefty federt voll ein. In der Werkstatt konnten wir dann noch ein dezentes Klackern in der Lefty vernehmen. Toll

    Der Mario vom Sport Picher hat die Situation gerettet und mir ein GT Sensor zur Verfügung gestellt. Mit dem bin ich dann eine nette Runde gefahren und das werde ich morgen wiederholen.

    Wenn die Lefty nicht astrein serviciert zurück kommt und auch nur irgendwelche Macken macht, überlege ich schon das Rad zurück zu geben. Das ist ein 3.000 € Rad hat gerade mal 400 km am Buckel und macht Zicken wie ein 10 Jahre alter Gaul. Gar nicht leiwand Cannondale! Vom ständigen zerlegen, verschicken und wieder einbauen werden die Trümmer halt auch nicht besser.

    Aso: NotPowered by Cannondale

    Sollte jemand von Cannondale das hier lesen, würde ich mich über eine persönliche Rückmeldung per PN oder auch gerne telefonisch freuen, meine Telefonnummer gibt Dir/Ihnen/Euch gerne der Mario von Sport Picher in Ternitz.
    Geändert von der Markus (20-02-2016 um 19:56 Uhr)

Seite 1 von 3 123