Bikeboard.at Logo
Cannondale Neuheiten 2013

Cannondale Neuheiten 2013

15.07.12 02:57 37.274Text: NoPain, NR22Fotos: NoPain, CannondalePräsentation des trailorientierten Trigger MTBs, der brandneuen TT/Tri-Waffe Slice RS, des superleichten Rennrades Evo Black aus Nano-Carbon und der neuen Lefty-Technologie.15.07.12 02:57 37.278

Cannondale Neuheiten 2013

15.07.12 02:57 37.278 NoPain, NR22 NoPain, CannondalePräsentation des trailorientierten Trigger MTBs, der brandneuen TT/Tri-Waffe Slice RS, des superleichten Rennrades Evo Black aus Nano-Carbon und der neuen Lefty-Technologie.15.07.12 02:57 37.278
Cannondales Entwickler rund um Peter Denk geben weiter Vollgas und sorgen für ein spannendes Jahr voller Innovationen. Um nicht den Rahmen zu sprengen, haben wir aus der Vielzahl an Neuheiten die folgenden drei Highlights ausgewählt:

  • MTB: Das neue Trigger steht für eine schnelle, trailorientierte Ergänzung der "OverMountain-Reihe" mit kürzerem Federweg.
  • Road: Zu den SuperSix Evo-Versionen in erschwinglichem Carbon und exklusivem Hi-Mod Carbon gesellt sich mit dem "Evo Black" eine neue, superleichte und edle Nano-Version.
  • TT/Tri: Das Slice RS, Cannondales neue Waffe im Krieg gegen den Luftwiderstand, befindet sich im Einsatz des Pro-Tour-Teams und einiger Profi-Triathleten.
  • Lefty-Technologie: Die Federgabeln haben jetzt ein neues Hybridlager-System, das die Steifigkeit verbessert und ohne Faltenbalg auskommt.

Wenden wir uns gleich mal dem neuen OverMountain-Bike zu. Aber - what the fuck ist OverMountain? Nach Cannondales Erklärung handelt es sich dabei um Bikes, bei denen sowohl Federweg und als auch Geometrie per Knopfdruck justierbar sind und welche die All Mountain-Kategorie auf eine neue Ebene befördern sollen. Dabei gestehen die Amerikaner ein, dass das perfekte All Mountain-Bike nicht existiert und splitten daher OverMountain in Big Mountain (Downhill-lastiger), All-Mountain (Allround) und Cross-Mountain (XC-lastiger) auf.
Und hier treffen wir auch schon auf den Neuankömmling im Sortiment. Während wir das Claymore in der Big Mountain- und Jekyll bzw. Scarlet in der All Mountain-Klasse bereits kennen, reiht sich fortan das Trigger am anderen Ende des Federweg-Spektrums ein.
Alle teilen sich gewisse Grundmerkmale: leichte, aber stabile Materialien (wie BallisTec Carbon und SmartForm Aluminium), ECS Thru-Axle-System am Umlenkhebel, Dual-Federweg und Dämpfung dank Fox Dyad RP2 Hinterbauelement sowie Dual-Geometrie durch Attitude-Adjust-Einstellung.

Technologien

BallisTec Carbon
Hierbei handelt es sich um eine hochresistente und stabile Carbon-Konstruktion, die auch harten Schlägen trotzt. Zu ihren Eigenschaften zählt, dass sie sehr leicht sowie im Kilo-zu-Kilo Vergleich härter als Stahl ist und der Rissbildung entgegenwirkt.

SmartFormed Aluminium
Mit einem Mix aus verschiedenen Behandlungsprozessen von Aluminium wie Hydroforming, mechanischer Manipulation, Konifizierung, 3D Forging, doppelt gezogenen Schweißnähten und gezielter Wärmebehandlung wird versucht, das beste Gewichts-zu Performance-Verhältnis zu kreieren.

ECS-TC (Enhanced Center Stiffness, Torsion Control)
Durch Klemmung des Links auf einer Achse mit externen Lagern wird für erhöhte Steifigkeit gesorgt. Flex und Spiel zwischen den Verbindungen und den Lagern wird vollständig beseitigt.

Two In One Hinterbaufederungs-Technologie (DYAD RT2 Dual Mode Shock)
Die Elevate- und Flow-Modi bestimmen die zwei unterschiedlichen Federungs- bzw. Dämpfungs-Einstellungen. Auf der Elevate-Stufe hebt sich die gesamte Federkennlinie stark an. Dadurch erhält man weniger Gesamtfederweg sowie reduzierten Sag, was wiederum auch die Geometrie zu steileren Winkeln zwingt. Perfekt also zum Klettern und für effizientes Vorankommen am Trail.
Im Flow-Modus kehrt sich dieser Effekt um: mehr effektiv nutzbarer Federweg, 40% mehr Sag (und dadurch niedrigeres Tretlager für aggressiveres Kurvenverhalten) sowie eine flacher ausgelegte Geometrie erlauben besseres High-Speed-Verhalten und erhöhte Performance bergab.

  • Ballistec CarbonBallistec CarbonBallistec Carbon
    Ballistec Carbon
    Ballistec Carbon
  • Smartformed AluSmartformed AluSmartformed Alu
    Smartformed Alu
    Smartformed Alu
  • ECS-TCECS-TCECS-TC
    ECS-TC
    ECS-TC
  • DYAD RT2DYAD RT2DYAD RT2
    DYAD RT2
    DYAD RT2
  • Dual Spring RatesDual Spring RatesDual Spring Rates
    Dual Spring Rates
    Dual Spring Rates
  • Attitude AdjustAttitude AdjustAttitude Adjust
    Attitude Adjust
    Attitude Adjust

Cannondale Trigger 2013


Trigger Carbon Ultimate, € 8.999,-

Das Trigger wurde für schnelle, flüssige Cross-Mountain-Fahrer konzipiert, deren Fahrstil und Einsatz weniger Federweg und Aggressivität erfordern als beim Jekyll.

Es geht vor allem um Effizienz beim Klettern, explosiven Vortrieb und Kompetenz beim Downhill, allerdings ausgehend von einer anderen Linienwahl als bei den Heavy-Hittern. Die BallisTec Carbon-Konstruktion und die Lefty-Gabel sorgen für ein unschlagbar leichtes und steifes Bike. Der hintere Federweg ist während der Fahrt von 120 mm bis 70 mm einstellbar. ECS-TC-Steckachsen eliminieren den Flex zugunsten einer zuverlässigen Reaktionsfreudigkeit und der kleinere DYAD Shock liefert die gleichen Vorteile und die gleiche Leistung einer 2-in-1-Federung wie beim Claymore und Jekyll. Der kürzere Elevate-Modus sorgt für eine fast rennradartige Effizienz, während der Flow-Modus mit längerem Federweg ein komfortableres All-Mountain-Feeling liefert. Der Wechsel in den Elevate-Modus beim DYAD-System reduziert den Negativfederweg, sodass das Tretlager höher liegt und der Lenkwinkel für eine schnellere und effizientere Fahrweise bergauf steiler wird. Der Flow-Modus verlagert das Tretlager für ein super stabiles Feeling nach unten.

An der Front kommen beim Trigger Ultimate und Trigger 1 eine Lefty Carbon mit 130 mm Federweg und XLR Remote zum Einsatz. Beim Trigger 1 mit Reynolds All-Mountain Carbon Laufrädern und Trigger 2 mit SRAM X9-Schaltung und Magura MT2-Bremsen soll das Gesamtgewicht nur 10,8 kg betragen.

  • Trigger Carbon 1, 10,8 kg, € 5.999,-Trigger Carbon 1, 10,8 kg, € 5.999,-Trigger Carbon 1, 10,8 kg, € 5.999,-
    Trigger Carbon 1, 10,8 kg, € 5.999,-
    Trigger Carbon 1, 10,8 kg, € 5.999,-
  • Trigger Carbon 2, 10,8 kg, € 4.299,-Trigger Carbon 2, 10,8 kg, € 4.299,-Trigger Carbon 2, 10,8 kg, € 4.299,-
    Trigger Carbon 2, 10,8 kg, € 4.299,-
    Trigger Carbon 2, 10,8 kg, € 4.299,-
Close-Ups vom Trigger Carbon Ultimate
Die weiteren Vertreter des OverMountain Lineups

Jekyll: Das Multitalent stellt sich mit aggressiver ausgelegten Jekyll 1 und 2-Modellen dem neuen Jahr. Der Federweg an der Front wird bei diesen Rädern von 150 auf 160 mm angehoben und sie werden mit 22 / 36 Verzahnung samt MRP 2x Kettenführung bestückt. Die vier erhältlichen Modelle wiegen zwischen 13,1 und 14 kg. Mit dem neu hinzugefügten Jekyll MX wird speziell auf Enduro-Racer abgezielt. Basierend auf der Ausstattung des OverMountain Teams findet sich eine Fox 36 Float R Federgabel mit 160 mm Federweg und 22 /36 Übersetzung samt MRP Zweifach-Kettenführung.
Das gesamte Jekyll-Lineup vefügt über 150 bzw. 90 mm Federweg am Heck.

Claymore: Beim 180 / 110 mm Felsenfresser gibt es 2013 eine Sram-Kurbelgarnitur mit 22 / 36 MRP Speed Zweifach-Kettenführung. Das Claymore 2 verlässt sich auf die Sram Ruktion DH-Kurbel mit Einzelblatt und Kettenführung und hat ein Gesamtgewicht von 14,7 kg. Darüber hinaus werden bei beiden Bikes die Lenker breiter und Vorbauten kürzer, um das Cockpit noch etwas abfahrtsorientierter zu gestalten.

  • Jekyll MX, € 3.999,-Jekyll MX, € 3.999,-
    Jekyll MX, € 3.999,-
    Jekyll MX, € 3.999,-
  • Claymore 2, 14,7 kg, € 3.299,-Claymore 2, 14,7 kg, € 3.299,-
    Claymore 2, 14,7 kg, € 3.299,-
    Claymore 2, 14,7 kg, € 3.299,-

SuperSix Evo Black Edition


SuperSix Evo Black, 5,3 kg, € 9.999,-

Das SuperSix Evo besitzt den leichtesten Serienrahmen der Welt und den besten STW-Wert (Stiffness-to-weight von 142,3 Nm/°/kg), der je gemessen wurde. Das 2-stufige Speed-Save-Mikrofederungssystem optimiert Komfort, Tempo und Kontrolle. Außerdem sorgen geringe Rohrdurchmesser für deutlich weniger Luftwiderstand ohne der typischen Aero-Rohr-Nachteile in Gewicht und Steifigkeit.

Galt das Evo Hi-Mod mit einem Rahmengewicht von 704 Gramm bereits als das Maß aller Dinge, legt Cannondale mit dem SuperSix Evo Black im kommenden Jahr noch einen drauf. Die neue Toplinie "Black Inc" ersetzt "Ultimate" und steht für Cannondales top-of-the-range-high-end-non-plus-ultra Produkte. So wiegt der aus superleichtem Nano-Carbon gefertigte Rahmen nur mehr 679 Gramm. Aber auch die neue Gabel wird aus Ballistec Nano Carbon gefertigt. In Summe spart sich der stolze Besitzer des € 9.999,- teuren Boliden fast 50 Gramm im Vergleich des Vorjahres-Topmodell.

Außerdem wird das Evo Black mit der neuen Hollogram SiSL2 Kurbel und einem revolutionären OPI Spider (in Summe 484 g) ausgestattet. 10 radiale Arme sorgen mit der noch steiferen Schmiedbauweise für ein verbessertes Schaltverhalten und einen einfachen Wechsel von Compact auf Heldenkurbel. Die neuen Kurbelarme sind mit der klassischen SiSL Kurbel kompatibel und können mit dem klassischen Spider und dem SRM-Powermeter weiterhin genutzt werden. Exklusive Teile von Enve (Sattelstütze, Vorbau, Lenker und Tubular-Felgen) runden das Paket ab und sorgen für ein Gesamtgewicht von 5,3 kg in der Größe 56.

  • Evo Hi-Mod Dura Ace Di2, 6.2 kg, € 8.999,-Evo Hi-Mod Dura Ace Di2, 6.2 kg, € 8.999,-
    Evo Hi-Mod Dura Ace Di2, 6.2 kg, € 8.999,-
    Evo Hi-Mod Dura Ace Di2, 6.2 kg, € 8.999,-
  • Evo Hi-Mod Team, 6,28 kg, € 7.999,-Evo Hi-Mod Team, 6,28 kg, € 7.999,-
    Evo Hi-Mod Team, 6,28 kg, € 7.999,-
    Evo Hi-Mod Team, 6,28 kg, € 7.999,-
  • Evo Hi-Mod Dura Ace, 6,05 kg, € 5.999,-Evo Hi-Mod Dura Ace, 6,05 kg, € 5.999,-
    Evo Hi-Mod Dura Ace, 6,05 kg, € 5.999,-
    Evo Hi-Mod Dura Ace, 6,05 kg, € 5.999,-
  • Evo Hi-Mod Red Racing (gibts auch in schwarz), 6,1 kg, € 5.499,-Evo Hi-Mod Red Racing (gibts auch in schwarz), 6,1 kg, € 5.499,-
    Evo Hi-Mod Red Racing (gibts auch in schwarz), 6,1 kg, € 5.499,-
    Evo Hi-Mod Red Racing (gibts auch in schwarz), 6,1 kg, € 5.499,-
Close-Ups vom SuperSix Evo Black
  • Rahmen aus superleichtem Nano-Carbon (679g)Rahmen aus superleichtem Nano-Carbon (679g)
    Rahmen aus superleichtem Nano-Carbon (679g)
    Rahmen aus superleichtem Nano-Carbon (679g)
  • Speed Save: Ketten- und Sitzstrebe mit vertikalem FlexSpeed Save: Ketten- und Sitzstrebe mit vertikalem Flex
    Speed Save: Ketten- und Sitzstrebe mit vertikalem Flex
    Speed Save: Ketten- und Sitzstrebe mit vertikalem Flex
  • außenliegende Bowden für niedriges Gewicht und hohe Präzisionaußenliegende Bowden für niedriges Gewicht und hohe Präzision
    außenliegende Bowden für niedriges Gewicht und hohe Präzision
    außenliegende Bowden für niedriges Gewicht und hohe Präzision
  • neue SiSL2 Kurbelarme, auf dem Bild noch der alte OPI Spiderneue SiSL2 Kurbelarme, auf dem Bild noch der alte OPI Spider
    neue SiSL2 Kurbelarme, auf dem Bild noch der alte OPI Spider
    neue SiSL2 Kurbelarme, auf dem Bild noch der alte OPI Spider
  • abwärts kompatibel mit den Teilen der "alten" SiSLabwärts kompatibel mit den Teilen der "alten" SiSL
    abwärts kompatibel mit den Teilen der "alten" SiSL
    abwärts kompatibel mit den Teilen der "alten" SiSL
  • Dura Ace 11fachDura Ace 11fach
    Dura Ace 11fach
    Dura Ace 11fach
  • Black ist das neue UltimateBlack ist das neue Ultimate
    Black ist das neue Ultimate
    Black ist das neue Ultimate
  • Edelparts von EnveEdelparts von Enve
    Edelparts von Enve
    Edelparts von Enve
  • DT-Swiss 240 NabenDT-Swiss 240 Naben
    DT-Swiss 240 Naben
    DT-Swiss 240 Naben
  • nettes Detail von Fiziknettes Detail von Fizik
    nettes Detail von Fizik
    nettes Detail von Fizik
  • Enve Tubular-FelgenEnve Tubular-Felgen
    Enve Tubular-Felgen
    Enve Tubular-Felgen
  • wunderschöne Farbakzentewunderschöne Farbakzente
    wunderschöne Farbakzente
    wunderschöne Farbakzente
  • Enve CockpitEnve Cockpit
    Enve Cockpit
    Enve Cockpit

Slice RS


Slice RS Black Edition, 7,6 kg, € 8.999,-

Einfach nur oarg. Das Slice RS ist von der radikalen Steererless-Gabel, den Windschatten-Bremsen und einem WindTunnel-Kanal bis hin zur verrückt aussehenden Sattelstütze darauf ausgelegt, dem Wind den geringsten Widerstand zu bieten. Das integrierte Aero-Save-Antivibrationssystem und das CFit Modular-Fit-System sorgen dafür, dass das Rad ebenso bequem wie aerodynamisch ist. Selbstverständlich besitzt die Rakete eine UCI-Zulassung nach neuestem Standard.

Der externe Naerotec-Gabelschaft erlaubt den Einsatz kleinstmöglicher Steuersatzlager und ein unglaublich schlankes Steuerrohr, das dennoch extrem steif sein soll. Durch die Steerless-Gabel können Schalt- und Bremszüge durch den oberen Bereich des Vorbaus und in das Unterrohr geführt werden. Dadurch wird der Lenker nicht durch die Kabelführungen gestört und lässt sich geschmeidig drehen. Ebenfalls sehr durchdacht: das CFit Modular-Fit-System zur Anpassung von Lenker/Armschalen ermöglicht viele "stack and reach" Einstellungen. Der integrierte 31,8 mm Vorbau ist in 5 mm-Schritten von 80 auf 120 mm einstellbar, während die Höhe der Armschalen mit den zugehörigen Distanzscheiben und Bolzen in 2,5 mm Schritten von 25 bis 70 mm anpassbar ist.

Die dünnste von der UCI zugelassene Sattelstütze reduziert mit ihrem winzigen Frontbereich den Widerstand und verhindert, dass von den Beinen des Fahrers verwirbelte Luft die Aerodynamik des Rahmens beeinträchtigt. Damit die Luft sanft über das Hinterrad laufen kann, deckt das Sitzrohr so viel wie möglich davon ab. Der integrierte WindTunnel-Kanal hinter dem Sitzrohr reduziert den Druckwiderstand der Luft, die sich zwischen dem sich drehenden Rad und dem Rahmen staut.

Als Aero-Save-Antivibrationssystem bezeichnet Cannondale die spezielle Carbon-Laminierung und winklige Form der Sitzstreben um Stöße und Unebenheiten abzuleiten. Das Slice RS besitzt die gleiche vertikale Nachgiebigkeit wie der Evo-Rennrahmen.

“Das Slice RS ist sichtlich schnell, wenn du einmal draufgestiegen bist. Bei den Abfahrten der Tour de Suisse konnte man sehen, dass es nicht nur schnell in der Ebene sondern auch gut in Abfahrten ist!”
Peter Sagan

  • tiefe Positiontiefe Positiontiefe Position
    tiefe Position
    tiefe Position
  • hohe Positionhohe Positionhohe Position
    hohe Position
    hohe Position
  • IrgendanaIrgendanaIrgendana
    Irgendana
    Irgendana
  • Yaw Angle ist der Anströmwinkel im Windkanal, also 0 Grad direkt von vorne und 20 halt entsprechend von der Seite.
Drag ist dann der Widerstand der horizontal mit einer Wage gemessen wird.Yaw Angle ist der Anströmwinkel im Windkanal, also 0 Grad direkt von vorne und 20 halt entsprechend von der Seite.
Drag ist dann der Widerstand der horizontal mit einer Wage gemessen wird.Yaw Angle ist der Anströmwinkel im Windkanal, also 0 Grad direkt von vorne und 20 halt entsprechend von der Seite.
Drag ist dann der Widerstand der horizontal mit einer Wage gemessen wird.
    Yaw Angle ist der Anströmwinkel im Windkanal, also 0 Grad direkt von vorne und 20 halt entsprechend von der Seite.
    Drag ist dann der Widerstand der horizontal mit einer Wage gemessen wird.
    Yaw Angle ist der Anströmwinkel im Windkanal, also 0 Grad direkt von vorne und 20 halt entsprechend von der Seite.
    Drag ist dann der Widerstand der horizontal mit einer Wage gemessen wird.
  • Slice RS Ultegra Di2, € 5.999.-Slice RS Ultegra Di2, € 5.999.-
    Slice RS Ultegra Di2, € 5.999.-
    Slice RS Ultegra Di2, € 5.999.-
  • Slice RS Ultegra, 8,4kg, € 3.999,-Slice RS Ultegra, 8,4kg, € 3.999,-
    Slice RS Ultegra, 8,4kg, € 3.999,-
    Slice RS Ultegra, 8,4kg, € 3.999,-
Close-Ups vom Slice RS
  • radikale aber gewöhnungsbedürftige Optikradikale aber gewöhnungsbedürftige Optik
    radikale aber gewöhnungsbedürftige Optik
    radikale aber gewöhnungsbedürftige Optik
  • vorbildliche Einstellung der Sattelhöhevorbildliche Einstellung der Sattelhöhe
    vorbildliche Einstellung der Sattelhöhe
    vorbildliche Einstellung der Sattelhöhe
  • spezielle "Abdeckplatte" der SiSL2 Kurbelspezielle "Abdeckplatte" der SiSL2 Kurbel
    spezielle "Abdeckplatte" der SiSL2 Kurbel
    spezielle "Abdeckplatte" der SiSL2 Kurbel
  • schlaue Kabelführungschlaue Kabelführung
    schlaue Kabelführung
    schlaue Kabelführung
  • dezente Lackierung mit berzerker-grünem Schriftzugdezente Lackierung mit berzerker-grünem Schriftzug
    dezente Lackierung mit berzerker-grünem Schriftzug
    dezente Lackierung mit berzerker-grünem Schriftzug
  • WindTunnel-KanalWindTunnel-Kanal
    WindTunnel-Kanal
    WindTunnel-Kanal
  • Naero V-BrakesNaero V-Brakes
    Naero V-Brakes
    Naero V-Brakes
  • WindTunnel-KanalWindTunnel-KanalWindTunnel-Kanal
    WindTunnel-Kanal
    WindTunnel-Kanal
  • Naerotec-GabelschaftNaerotec-Gabelschaft
    Naerotec-Gabelschaft
    Naerotec-Gabelschaft
  • nettes Detail bei eingeschlagenem Vorderradnettes Detail bei eingeschlagenem Vorderrad
    nettes Detail bei eingeschlagenem Vorderrad
    nettes Detail bei eingeschlagenem Vorderrad

Die neue Lefty - what else?


Lefty-Technologie: Die neue Lefty besitzt ein neues Hybridlager-System, das die Steifigkeit verbessert und ohne Faltenbalg auskommt. Die Upside Down Gabel mit Doppelbrücke, einem Holm, integrierter konischer Achse, reibungslosen Nadellagerung, eckigem Vierkant-Gabelrohr und OPI ist unbestritten die steifste, stärkste, geschmeidigste und leichteste Gabel am Markt. Um sie auch wartungsarm und noch störungsfreier zu machen, wurde sie komplett überarbeitet.

Durathon Dichtungssystem: Arbeitet zusammen mit dem Gleitlager, um die Gabel vollständig zu versiegeln, Verunreinigungen fernzuhalten und ein schmierendes Ölbad für die Lager vorzusehen. Das versiegelte Design macht den alten Faltenbalg überflüssig.

Moto Guard: Wie beim Motocross schützt eine abnehmbare Blende (Moto Guard) den Unterholm vor Gestein und Geröll. Der neue SAG-Indikator erlaubt ein leichtes Einstellen des Negativ-Federwegs.

Hybridnadellager-System: 2013 bekommen alle Leftys die neue Hybridlager-Technologie, die Cannondales patentierte Nadellager mit einem einzigen, unteren Gleitlager und der Durathon-Dichtung kombiniert. Nadellager und Gleitlager sind durch ein Ölbad immer geschmiert und garantieren eine reibungsfreie Bewegung. Die neue Lefty wird mit zunehmendem Einfedern immer steifer, da sich die Distanz zwischen Nadel- und Gleitlager dabei vergrößert.

Isolierter Dämpfer: Die versiegelte Dämpferkartusche "Solo Air System" hält Luft und Öl getrennt und sorgt so für eine beständige und berechenbare gut einschätzbare Dämpfung.

Auto-Resetting der Nadellager: Im Gegensatz zu früher, wo versetzte Nadellager alle 25-30 Stunden resetted werden mussten, ermöglichen neu integrierte Lageranschläge den Nadellagern, sich bei normalem Fahren selbst nachzustellen, so dass die manuelle Einstellung überflüssig wird. Ein erster Gabel-Service wird nach 100 Stunden nötig (verdoppelte Service-Intervalle zu den früheren Modellen).

Garantie: lebenslang auf Außenstruktur, 1 Jahr auf bewegte Bauteile. Austausch des Dämpfers in ca. 15 Minuten durch Vertragshändler (SWOP).

Upgrade: Leftys ab 2005 können mit aktuellem Dämpfer nachgerüstet werden.


Seite 1 von 3 123
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.930

    Cannondale Neuheiten 2013 mit Trigger, Slice RS und SuperSix Evo Black Edition aus Nano-Carbon

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    vo nix kommt nix Avatar von druski
    User seit
    Sep 2009
    Ort
    Fürstenfeld
    Beiträge
    356
    TRIATHLON - Wenn es einfach wäre, würde ich es nicht machen!

    Guckst Du!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    52
    hast du eine Ahnung wo beim Di2 Modell jetzt da Akku ist, am Bild erkenn ich den nicht.

  4. #4
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.930
    Zitat Zitat von TinTin Beitrag anzeigen
    hast du eine Ahnung wo beim Di2 Modell jetzt da Akku ist, am Bild erkenn ich den nicht.
    Der soll in der Stütze sein. Hab aber noch auf keinem einzigen Rad die 2013 Di2 gesehen.

  5. #5
    irgendwie ist cannondale gerade richtig gut drauf kommt mir vor..echt geile teile...back in black?^^

    aja, das dämpfer upgrade find ich mal geil, weiß man(n) was das kostet..das nadellager nachstellen ist jetzt nicht so meins, wie du ja selber weißt;o)
    Geändert von Reini Hörmann (23-07-2012 um 11:24 Uhr)

  6. #6
    Out of Order
    User seit
    Jul 2008
    Ort
    Hörbranz
    Beiträge
    350
    Uh, das Ultegra Slice ist ja mal a nettes Radl...
    Der Tod ist nicht das Problem, das Problem ist ein Leben ohne Bedeutung

  7. #7
    is des sicher der sagan auf dem foto? des glaub i net..;o)

  8. #8
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.930
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    is des sicher der sagan auf dem foto? des glaub i net..;o)
    stimmt, dafür hat er zu dünne Ärmchen, könnt aber sein jüngerer Bruder sein

  9. #9
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.930
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    irgendwie ist cannondale gerade richtig gut drauf kommt mir vor..echt geile teile...back in black?^^

    aja, das dämpfer upgrade find ich mal geil, weiß man(n) was das kostet..das nadellager nachstellen ist jetzt nicht so meins, wie du ja selber weißt;o)
    Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber ob die Nadellager mit dem Dämpfer zusammenhängen, glaub ich fast nicht. Die Nadellager sind ja die Verbindung zwischen äußerem und innerem Gabelholm. Der Dämpfer ist ein separates Teil. Ich frag mal nach.

  10. #10
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber ob die Nadellager mit dem Dämpfer zusammenhängen, glaub ich fast nicht. Die Nadellager sind ja die Verbindung zwischen äußerem und innerem Gabelholm. Der Dämpfer ist ein separates Teil. Ich frag mal nach.
    aso, das hab ich wohl falsch gelesen..wäre cool...danke im voraus für die nachfrage..

  11. #11
    bin ja nicht zum Spaß da
    User seit
    Feb 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    253
    Schau an,
    Aussenliegende Bowden sind wieder in...

  12. #12
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.930
    Zitat Zitat von Shima no Beitrag anzeigen
    Schau an,
    Aussenliegende Bowden sind wieder in...
    Bei den SuperSix Rennern waren innenliegende Bowden (abgesehen von den Di2 Varianten) scheinbar nie ein Thema. Leichtgängigkeit und niedriges Gewicht schaffst du am besten mit aussenliegenden Zügen. In Bezug auf die Aerodynamik ists scheinbar egal (siehe auch Sagen). Beim Putzen stören die Kabeln halt ein wenig.

  13. #13
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.395
    also das Trigger Carbon wäre genau meins.... oder doch das Jekyll....

    Taugt mir voll, was sich da in den letzten Jahren Gewicht:Federweg getan hat....

  14. #14
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    8.930
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    aso, das hab ich wohl falsch gelesen..wäre cool...danke im voraus für die nachfrage..
    Swop betrifft nur den Dämpfer. Die äußere struktur (Hybrid, Nadellager, etc.) ist für ältere ab inkl. 2012er gabeln nicht kompatibel. Also werd ich weiterhin deine Gabel alle 8 Wochen resetten.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Heft_Klammer
    User seit
    Apr 2004
    Ort
    Den Haag
    Beiträge
    1.295
    absolut geile Geräte
    Leider ist das Evo "Einstiegsmodell" auch nicht grad billiger geworden
    Verkaufe (siehe Börse):

    nichts

Seite 1 von 3 123