Bikeboard.at Logo
Eskute: Budget E-Bikes für kleines Geld

Eskute: Budget E-Bikes für kleines Geld

01.10.21 16:23 1.403Text: AdvertorialFotos: EskuteDer Hersteller Eskute möchte mit seinen preiswerten E-Bikes  auch Kunden mit knappem Budget ansprechen.01.10.21 16:23 1.403

Eskute: Budget E-Bikes für kleines Geld

01.10.21 16:23 1.403 Advertorial EskuteDer Hersteller Eskute möchte mit seinen preiswerten E-Bikes  auch Kunden mit knappem Budget ansprechen.01.10.21 16:23 1402

Seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie wächst auch die Begeisterung für E-Bikes. Doch viele der Angebote auf dem Markt sind teuer und viele Interessenten können und wollen sich keine E-Bikes leisten. Klar, Premium hat seine Berechtigung - aber eben auch seinen Preis. Und nicht jeder Kunde bzw. jeder Einsatzzweck hat ein absolutes High-End-Modell nötig.
Eskute möchte sich ganz bewusst im unteren Preisbereich ansiedeln und seine E-Bikes bezahlbar machen - für knappe 1.000 Euro pro Fahrrad soll laut Eskute so gut wie jede/r in den Genuss eines E-Bikes kommen können. Vielleicht sogar eine gute Alternative für tägliche Pendelfahrten zur Arbeit, zum Bäcker oder in die Stadt?

Derzeit hat Eskute zwei Modelle im Angebot: Ein Citybike und ein (Einsteiger-)Mountainbike, beide kommen mit Heckmotor. Kommenden Monat werden zwei neuen Modelle mit Mittelmotor folgen.

Eskute Wayfarer E-Citybike

Wer auf der Suche nach einem günstigen Einsteiger-E-Bike ist, welches seinen Besitzer sicher und komfortabel durch den Alltag begleitet, für den ist das Eskute Wayfarer einen Blick wert. Mit Geländetauglichkeit punktet dieses City-E-Bike zwar nicht, dafür jedoch mit einer schlichten, modernen Optik. Eskute sieht das Wayfarer als perfekten Begleiter für Alltag, Pendeln und Einkauf.

Das Wayfarer ist mit einem 250W Heckmotor von Bafang ausgestattet und unterstützt beim Treten bis zu 25 km/h. Fünf verschiedene Unterstützungsstufen inklusive einer Schiebehilfe stehen dabei zur Wahl, die maximale Leistung liegt bei 32 Nm.
Der 360 Wh Akku ist unauffällig im Rahmen integriert und herausnehmbar. Damit kann man den Akku einfach zum Laden mit in die Wohnung nehmen. Über das LCD-Display behält man Akku, Unterstützungsstufe, Geschwindigkeit und Streckenkilometer immer im Auge. Eine Shimano 7-Gang-Schaltung ist ebenso an Bord wie eine Federgabel und Scheibenbremsen - in dieser Preisklasse durchaus eine Seltenheit.
Wer für seine täglichen Erledigungen kein sportliches E-Bike benötigt, sondern lediglich den Alltag an der frischen Luft bewältigen möchte und wenig Ansprüche an das E-Bike hat, ist mit dem Eskute Wayfarer vielleicht gut bedient. Preis: 999 Euro

Eskute Voyager E-Mountainbike

Das 27.5" Voyager E-MTB sollte ebenfalls nicht als Mountainbike im Sinne eines Trailbikes verstanden werden. Vielmehr eignet es sich für den Alltag, erlaubt aber auch den einen oder anderen Abstecher abseits befestigter Wege.
Auch hier ist der Motor in der Hinterradnabe untergebracht, der im Unterrohr verpackte Akku leistet 450 Wh. Laut Hersteller haben Nabenmotoren den Vorteil, dass die Kette geschont wird. Außerdem neigen Mittelmotorkonzepte dazu, beim Anfahren bergauf sehr schnell und mit viel Kraft einzugreifen. Ein Nabenmotor braucht hingegen erstmal ein paar Umdrehungen, bis seine volle Leistung anliegt. So soll man mit dem Eskute gut auf Waldwegen unterwegs sein.
Motor, Display und Antrieb übernimmt das Voyager vom Wayfarer. Preis: 1.099 Euro

Zubehör

Für mehr Spaß beim Fahren steckt Eskute jedem Kunden einen Gasgriff sowie kostenlose Schutzbleche für das Voyager E-Mountainbike mit in den Karton. Man kann diese zwei Teile jederzeit ein- oder ausbauen. Doch Vorsicht, ein Gasgriff am E-Bike ist auf öffentlichen Straßen nicht in jedem Land erlaubt!

Eskute bringt mit seinen beiden Modellen Bikes auf den Markt, die für den Alltag völlig ausreichend ausgestattet sind. Wer keine hohen sportlichen Ansprüche hat, bekommt somit eine günstige Gelegenheit, mit E-Unterstützung durch die Stadt oder übers Land zu düsen.
Wer auf der Suche nach einer höheren Ausstattung ist und ein Elektrofahrrad mit Mittelmotor sucht, kann sich auf das kommende Mittelmotormodell von Eskute freuen. Schon ab November sollen E-Bikes mit Bafang Mittelmotor und Samsug Akkus mit höherer Kapazität (Wayfarer Mittelmotor Citybike 432 Wh, Voyager Mittelmotor E-Mountainbike 540 Wh) folgen. 9-Gang-Schaltungen sowie ein Drehmomentsensor für den Mittelmotor sollen dann auch mit an Bord sein.

Rabatt für Bikeboard.at-Leser

Die E-Bikes von Eskute werden über einen eigenen Online-Shop vertrieben: https://www.eskute.de/.

Bikeboard.at-Leser erhalten aktuell einen exklusiven Rabatt von 80 Euro, dazu einfach bei der Bestellung den Rabattcode „bikeboard“ eingeben.