Bikeboard.at Logo


Was macht ein Garmin Forerunner 310XT im Norden von Brasilien zwischen Dünen und Palmen? Er wird getestet, unter heißen und erbarmungslosen Umständen (auf Tropentauglichkeit und vieles mehr). Hier ist die Geschichte...

1.Phase: Kennenlernen und Annäherung in Österreich
Noch in Österreich, bei relativ kühlen Temperaturen standen mir bereits beim Auspacken meines Testgerätes die Schweißperlen auf der Stirn. Die Uhr schien mir sehr groß, ähnlich einem kleinen Computer, was mich sofort an eine komplizierte Bedienung und eine schwer verständliche Bedienungsanleitung denken ließ. Oje, ob ich das alleine hinbekomme? Schließlich war ich auf der Suche nach einer verlässlichen, aber einfach zu bedienenden GPS Uhr als Begleiter für das Triathlontraining. Meine Ängste waren allerdings unbegründet. Nachdem ich den Forerunner am Netzladegerät vollgeladen hatte begann ich meine persönlichen Daten einzugeben. Erst dann nahm ich mir die sympathische Schnellanleitung zur Hand, und nach nur zweimal durchlesen wollte ich nicht länger warten die Uhr beim Laufen zu testen. Ich war neugierig ob die GPS Erfassung inmitten der Unmenge an Bergen des Stubaitales in dem ich mich zu der Zeit befand funktionieren würde. Und siehe da, die Satellitensuche war nach etwa 2min erfolgreich. Meine erste GPS Erfahrung: Wahnsinn, das funktioniert wirklich. Es gibt auch Satelliten über Tirol!

Mein erste Laufeinheit war somit ein Hügellauf im Stubaital, die Leichtigkeit trotz äußerlicher Wuchtigkeit der Uhr war überraschend, und sowohl die Herzfrequenz- als auch Pace und Entfernungsmessung funktionierten tadellos. Brasilien kann kommen!

2.Phase: Intensiver Test samt Datenauswertung in Brasilien
Auch in Brasilien gibt es Satelliten, auch hier dauerte die Suche nur knappe 2min, und das Training kann beginnen. So stell ich mir das vor. Ein Gerät welches sofort dann trainingsbereit ist wenn ich es bin. Keine Verzögerung, alles passt. Puls und Pace, störungsfrei in Brasilien.

Mein Begleiter bei den Strandläufen war der Virtual Partner, also mein virtueller Gegner. Man gibt eine Durchschnittsgeschwindigkeit für den VP ein, und das Display zeigt permanent an, wie weit man vorne bzw. hinten liegt. Sicher auch ein wertvolles Tool bei Laufwettkämpfen um zu sehen ob oder wie weit man vom geplanten Wettkampftempo entfernt ist. Beim Laufen selber kann man zwischen dieser Displayanzeige, also dem Virtual Partner, sowie Distanz, Geschwindigkeit und Pace, sowie Herzfrequenz und Kalorienverbrauch umschalten. Diese Datenfelder sind individuell einstellbar. Die gelaufene Strecke wird aufgezeichnet und über die Streckenfunktion des Garmin Forerunner hat man nun die Möglichkeit sich Tage oder Wochen später an der gleichen Laufstrecke wieder zu messen und die Leistungen zu vergleichen. Also eine wertvolle Kontrolle der angestrebten Leistungssteigerung.

Bei Intervallläufen, welche für eine Leistungssteigerung beim Laufen unerlässlich sind, erweist sich diese Uhr insofern als hilfreich, als man die geplanten Trainings-und Pausenintervalle einstellen kann. Intervalle wo die Pausen mit zunehmender Dauer der Trainingseinheit immer länger werden haben somit ein Ende.
Nach einigen Probeläufen, und vielen wertvollen gespeicherten Daten, war nun mein nächster Auftrag diese Daten von der Uhr auf mein Notebook zu bringen. Eine Angelegenheit die ich etwas hinausschob, in Erwartung auf viel Zeitaufwand zum Installieren der Software, und meiner größten Sorge: hoffentlich ist das nicht zu kompliziert! Doch wieder waren meine Ängste unbegründet, es ging wirklich ruckzuck. Ich erstellte bei Garmin Connect ein eigenes Konto, und dann musste ich nur ausführen wozu ich aufgefordert wurde, und schon war die Software bereit für meine Daten. Den USB ANT Stick an das Notebook angeschlossen, und dann kam das allerbeste: der Forerunner muss nur in der Nähe liegen, und schon werden die Daten übertragen. Mit Garmin Connect kann man die Daten analysieren und was mich besonders überraschte war die Darstellung der Laufstrecken. Auch in Brasilien mit Straßennamen und Strand. Korrekt. Man kann auch am Computer Trainingseinheiten planen und auf die Uhr spielen oder sich GPS Routen vom Internet herunterladen und ebenso an die Uhr senden.


3.Phase: ein Ausblick auf die Möglichkeiten
Die Uhr ist bis 50m wasserdicht und somit auch fürs Schwimmtraining geeignet. Im atlantischen Ozean getestet, im Kampf gegen die Wellen störte auch hier das große aber doch leichte Gerät keineswegs. Für Triathleten wird durch den Forerunner das Freiwassertraining noch interessanter und ist auch hier ein wertvoller Begleiter. Irgendwie Schätzungen von geschwommen Distanzen gehören der Vergangenheit an. Der Forerunner ist also für das Schwimm-, Lauf-, aber auch Radtraining geeignet und hat den Vorteil eines schnellen Wechsels der Disziplinen, mithilfe derMulti-sport Funktion. Für das Radtraining kann man den Forerunner mit Fahrradhalterung und Geschwindigkeit- und Trittfrequenzsensor erweitern.

Nach drei Wochen testlaufen, testherunterladen, testhinaufspielen hat mich der Garmin Forerunner so überzeugt dass es für mich nicht beim Testen bleiben wird. Als erste GPS Uhr Erfahrung hat mich der Forerunner durch Einfachheit in der Bedienung und Zuverläßlichkeit überrascht. Der Forerunner ist sowohl mädchen- als auch triathlontauglich, Test bestanden, trotz Hitze, Strand und Wellen in Brasilien.

Text: Sylvia Gehnböck
Fotos: Christian Bernhard

Forerunner 310XT HR | Technische Daten


Lieferumfang
- Pulsmesser (Brustgurt)
- USB ANT Stick™
- USB-Ladeclip
- A/C Adapter
- Benutzerhandbuch auf CD-ROM
- Kurzanleitung

Funktionen & Eigenschaften
- leistungsstarker GPS Empfänger mit HotFix™ Satellitenbestimmung
- Datenfelder individuell einstellbar
- Trackaufzeichnung
- Multi-Sport-Funktion
- Herzfrequenzmessung
- Geschwindigkeits-/Trittfrequenzmessung (optional)
- Berechnung des Kalorienverbrauchs basierend auf der Herzfrequenz
- Trainingsplanung & -aufzeichnung
- Zonen-Training (5 Herzfrequenzzonen)
- Erweitertes Training (Erstellung eigener Trainingseinheiten)
- Auto Pause®, Auto-Rd®, Auto Scroll
- Intervalltraining (Einstellung von Trainings- und Pausenintervallen)
- Alarmfunktion für Zeit, Distanz und Pace
- Auswertung und Analyse der Trainingsdaten über "Garmin Connect™"
- mit Garmin Training Center™ Software kompatibel
- Streckenfunktion (messen Sie sich an früheren Trainingsleitungen)
- Virtual PartnerTM Funktion (Training gegen eine virtuelle Person)
- drahtlose Übertragung von Strecken- und Trainingsdaten (automatische Synchronisation mit dem PC)

Technische Daten
Gerät (B x H x T): 5,4 x 5,6 x 1,9 cm
Anzeigegröße (B x H): 3,3 x 2,0 cm
Anzeigeauflösung (B x H): 160 x 100 Bildpunkte
Gewicht: ca. 72g
Akku: Lithium-Ionen-Akku
Betriebsdauer: ca. 20 Stunden


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1

    Forerunner 310XT HR

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.682
    Also jetzt frisst mich der Neid. Weniger wegen des Forerunners (eh fesch ), als wegen Brasilien, deines Bräunungsgrades, und überhaupt ... *mitschwererverkühlungdeprimiertindennebelschau*
    NoMan

  3. #3
    Lupo -the Klöte Avatar von Lupo3000
    User seit
    Dec 2008
    Ort
    Förolach
    Beiträge
    95

    yeah

    ,..und ich war dabei ;-))

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2003
    Ort
    Linz
    Beiträge
    4.771
    danke fuer den passenden Test! Wenns eine wird dann wohl die. Der Polar kann mich nicht ueberzeugen mit externen Pod usw...

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2008
    Ort
    Kremstal
    Beiträge
    26
    habe den FR 305. Bin voll und ganz damit zufrieden . Wenn ich wieder so ein Teil brauche, wird's wohl der 310XT.

    Was mich am Anfang auch etwas schockte, war die Größe. Aber ein paar mal damit rumlaufen und man hat sich daran gewöhnt. Finde übrigens die neuen Polar-Geräte im Gegensatz zu meinen alten Teil aus den 90igern auch schon sperrig. Da ist mein alter Polar Vantage richtig zierlich dagegen.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Herbie65
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    191


    falls ich jemals wieder Laufen kann,
    dann möchte ich auch so ein Ding
    an meiner Hand haben.


  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Herbie65
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    191
    [QUOTE=Herbie65;2046718]

    falls ich jemals wieder Laufen kann,
    dann möchte ich auch so ein Ding
    an meiner Hand haben.

    [/QUOT

    Nachtrag:

    eventuell schwarz

  8. #8
    Zitat Zitat von NoMan Beitrag anzeigen
    Also jetzt frisst mich der Neid. Weniger wegen des Forerunners (eh fesch ), als wegen Brasilien, deines Bräunungsgrades, und überhaupt ... *mitschwererverkühlungdeprimiertindennebelschau*

    ich schick dir eine Portion Sonne, ich hab mir eh einiges von Brasilien mitgenommen
    da wirst dann ruckzuck gesund!
    Und sobald der Fotobericht von der Reise fertig ist schick ich dir den link....für noch mehr fernweh!

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Celias
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    wien
    Beiträge
    556
    Zitat Zitat von WeT Beitrag anzeigen
    habe den FR 305. Bin voll und ganz damit zufrieden . Wenn ich wieder so ein Teil brauche, wird's wohl der 310XT.

    Was mich am Anfang auch etwas schockte, war die Größe. Aber ein paar mal damit rumlaufen und man hat sich daran gewöhnt. Finde übrigens die neuen Polar-Geräte im Gegensatz zu meinen alten Teil aus den 90igern auch schon sperrig. Da ist mein alter Polar Vantage richtig zierlich dagegen.
    hihi, also ich hab auch noch einen vantage XL rumliegen, die waren flach wie eine taschenrechner casio.
    Beinahe jeden beeindruckt die größe des 310XT als erstes, aber spätestens beim ersten "hinfingern" beeindruckt das geringe gewicht noch mehr.
    z.b. Polar S625X oder S720i haben etwa 10g weniger und natürlich auch kein GPS.

  10. #10
    #632 Avatar von bolli
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    wz
    Beiträge
    991
    ich bewundere eure anstrengungen um solche extremtests durchführen zu können, andere würden das im wienerwald testen, aber ihr fliegt nach brasilien

    Ziele 2014: tbd...

  11. #11
    Zitat Zitat von bolli Beitrag anzeigen
    ich bewundere eure anstrengungen um solche extremtests durchführen zu können, andere würden das im wienerwald testen, aber ihr fliegt nach brasilien

    ....garmin hat uns auf eine wirklich weite Reise geschickt, es wurden keine Kosten und Mühen gescheut!

  12. #12
    Bergsport&Sportelektronik
    User seit
    Sep 2009
    Ort
    Tacherting
    Beiträge
    7

    Garmin 310XT HR kaufen

    [QUOTE=Herbie65;2046720]
    Zitat Zitat von Herbie65 Beitrag anzeigen


    falls ich jemals wieder Laufen kann,
    dann möchte ich auch so ein Ding
    an meiner Hand haben.

    [/QUOT

    Nachtrag:

    eventuell schwarz
    Kein Problem bekommst du bei uns und den entsprechenden Service nach dem kauf dazu.

    Mit sportlichen Grüßen

    Christian
    *********************
    Adventure Sport, Diermeier
    www.adventuresport.de
    *********************

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2008
    Ort
    Gunskirchen
    Beiträge
    4

    ich werd neidisch

    Hi ihr beiden Extremtester!
    Ich hab seid 2 Jahren einen FR305 und bin voll zufrieden mit dem Teil. Der neue 310XT schaut aber noch etwas kleiner und stylischer aus (musst du mir bei deinem Heimat-Weihnachtsbesuch unbedingt in echt zeigen). lg aus waldling (OÖ)

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    64
    Hallo,
    Ich habe den Forerunner 405, bin auch sehr zu frieden damit! Ist ziemlich genau und wenn man in einer Umgegebung ist die man nicht kennt ist die Funktion "zur Position xy" sehr sehr praktisch. (besser als zurück zum start, meist ist man nämlich näher am ziel als am Anfang ).
    Hat der 310XT im vollbetrieb wirklich 20 Stunden laufzeit?
    Der FR 405 hat ca. 6-8 Stunden Batterie wenn das GPS an ist. Was manchmal nicht genug ist oder knapp wird.
    Lg
    CLaus

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von klemens
    User seit
    Sep 2004
    Ort
    Wien, Badgastein
    Beiträge
    896
    Und was ist der Vorteil des XT ggü den anderen Forerunnern? Immerhin ist XT doppelt so teuer wie 305.

Seite 1 von 2 12