Bikeboard.at Logo
Krone Adventure Days Erzberg - Up&Down Challenge

Krone Adventure Days Erzberg - Up&Down Challenge

30.08.17 08:33 6.515Text: PM/Luke BiketalkerFotos: Mario Bühner; emotioninpictures.atVon 12.-15. August bezwangen rund 3000 Athleten den steirischen Erzberg - darunter erstmals im Rahmen der UP&DOWN Challenge auch 430 Mountainbiker.30.08.17 08:33 6.544

Krone Adventure Days Erzberg - Up&Down Challenge

30.08.17 08:33 6.544 PM/Luke Biketalker Mario Bühner; emotioninpictures.atVon 12.-15. August bezwangen rund 3000 Athleten den steirischen Erzberg - darunter erstmals im Rahmen der UP&DOWN Challenge auch 430 Mountainbiker.30.08.17 08:33 6.544

Rund 3.000 Sportler hatten sich im Rahmen der Krone Adventure Days Erzberg von 12.-15. August siegessicher dem berühmten Erzberg - einem Wahrzeichen der Steiermark und gleichzeitig Mitteleuropas größter aktiver Bergbau - gestellt. Laufend oder im Sattel sitzend galt es an drei Bewerbstagen das raue Gelände rund um die Abbauterrassen zu bezwingen um schlussendlich die Erzberg-Finisher-Medaille oder gar eine der handgefertigten Siegertrophäen aus Erzberggestein wohlverdient in Händen halten zu dürfen.

Aufbauend auf dem Int. Erzberglauf & Nordic Walk, der nach 15 Jahren erfolgreicher Durchführung und mit mittlerweile 1.570 Teilnehmern Österreichs größte Berglaufsportveranstaltung ist, wurden mit den Krone Adventure Days heuer erstmals zwei neue neue Bewerbe geschaffen: Bei der Premiere des "Rock@Man Dirtrun" am Samstag stürmten bereits 810 eingefleischte Dirtrun-Fans über die Hänge. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Läufer und Nordic Walker, bevor am Dienstag immerhin 430 Mountainbiker im Rahmen der UP&DOWN Challenge mit und ohne E-Bike die steirische Pyramide eroberten.

Dabei stellten sich den Teilnehmern zwei Strecken zur Wahl: Bei der UP-Challenge galt es die 17 km und 850 hm "lediglich" aufwärts zu bezwingen, während die UP&DOWN-Challenge nach der Wende auf ca. 1.100 m Seehöhe über die flotte Abfahrt auch wieder zurück ins Tal führte. Gefeiert wurde anschließend mit vielen zufriedenen Gesichtern in der Innenstadt von Eisenerz - selbstverständlich mit Blick auf den besiegten "Steirischen Giganten".

Im Bewerb der Herren krönte sich Wolfgang Krenn vom Bike Team Kaiser/SC Liezen bei strahlendem Wetter am Feiertag mit einer Zeit von 1:10:33 Stunde zum allerersten Sieger der Up&Down Mountainbike Challenge. Drei Minuten hinter ihm erreichte Andreas Dollinger vor Herbert Proß das Ziel. Bei den Damen zeichnete sich ein internationales Siegerbild: Die Italienerin Bianca Morvillo erhielt als tagesschnellste Dame mit einer fabelhaften Zeit von 1:26:07 Stunden ebenfalls eine der handgefertigten Uhren aus Erzgestein. Hinter ihr platzierten sich die beiden Österreicherinnen Karoline Neumüller und Katharina Kofler.

Alle Ergebnisse unter www.pentek-timing.at beziehungsweise www.erzbergsport.at.


Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    463

    Krone Adventure Days Erzberg - Up&Down Challenge

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Allroundradler Avatar von Albert73
    User seit
    Sep 2004
    Ort
    Hinterbrühl
    Beiträge
    562
    Endlich konnte man den Erzberg wieder mit dem MTB befahren. Kein besonders schwieriges Rennen, aber eine einmalige Kulisse .

    Die Strecke hat mir sogar besser gefallen, als bei der Erzberg Trophy zuletzt vor gut 10 Jahren. Ich hoffe das Rennen bleibt ein paar Jahre.

    Wobei die E-Biker müssen von mir aus nächstes Mal nicht dabei sein, vor allem, wenn sie die Leute, die in der Wertung mitfahren, am einzigen Schiebestück aufhalten .

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20170815_121834572.jpg
Hits:	68
Größe:	73,2 KB
ID:	188768

  3. #3
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    798
    Heuer gibt es am Erzberg ja einen Up&Down Marathon. Sie schreiben auf der Homepage was von S0-S3 Stellen bei der Abfahrt. Hat wer eine Ahnung, wie lange diese schweren Passagen sind. Fährt man das dann mit dem Fully oder ist man in Summe doch wieder schneller mit dem HT?
    Geändert von Wolfgang Steinbach (14-06-2018 um 06:57 Uhr)

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    10.723
    Zitat Zitat von Wolfgang Steinbach Beitrag anzeigen
    Heuer gibt es am Erzberg ja einen Up&Down Marathon. Sie schreiben auf der Homepage was von S0-S3 Stellen bei der Abfahrt. Hat wer eine Ahnung, wie lange diese schweren Passage sind. Fährt man das dann mit dem Fully oder ist man in Summe doch wieder schneller mit dem HT?
    Es gibt keine schweren Passagen auf der 40/60 km Variante abseits des Erzberg wo man ein Fully brauchen würde. 90% Forstweg. Wie die Strecke am Erzberg aussieht kann ich nicht sagen war voriges Jahr nicht dabei
    Geändert von chriz (28-05-2018 um 15:43 Uhr)

  5. #5
    Allroundradler Avatar von Albert73
    User seit
    Sep 2004
    Ort
    Hinterbrühl
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Wolfgang Steinbach Beitrag anzeigen
    Heuer gibt es am Erzberg ja einen Up&Down Marathon. Sie schreiben auf der Homepage was von S0-S3 Stellen bei der Abfahrt. Hat wer eine Ahnung, wie lange diese schweren Passage sind. Fährt man das dann mit dem Fully oder ist man in Summe doch wieder schneller mit dem HT?
    Auf der Strecke vom Vorjahr war man mit einem HT ausreichend ausgestattet. Heuer ist bis auf die Up-Challenge alles neu, daher ist es schwer über die angehängten Streckenteile was zu sagen.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    10.723
    Zitat Zitat von Albert73 Beitrag anzeigen
    Auf der Strecke vom Vorjahr war man mit einem HT ausreichend ausgestattet. Heuer ist bis auf die Up-Challenge alles neu, daher ist es schwer über die angehängten Streckenteile was zu sagen.
    Siehe mein Posting oben.

  7. #7
    Allroundradler Avatar von Albert73
    User seit
    Sep 2004
    Ort
    Hinterbrühl
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Siehe mein Posting oben.
    Ja, ich war immerhin dabei und kann's bestätigen

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Trofaiach
    Beiträge
    10.723
    Zitat Zitat von Albert73 Beitrag anzeigen
    Ja, ich war immerhin dabei und kann's bestätigen
    Na dann sind wir uns einig. Die neuen Varianten sind dann ganz klar eine Hardtail Strecke.
    Geändert von chriz (29-05-2018 um 12:48 Uhr)

  9. #9
    Allroundradler Avatar von Albert73
    User seit
    Sep 2004
    Ort
    Hinterbrühl
    Beiträge
    562
    Ich werde von der 38km Strecke berichten

  10. #10
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    798
    Kann nun jemand von den 60k berichten?

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von NoNick
    User seit
    Dec 2014
    Ort
    zwischen alpen und karawanken
    Beiträge
    2.503
    Was magst wissen?
    Hardtail reicht hier auch, da bis auf 3 abschnitte recht zum schluss nur forststrasse uä zu fahren war. Ob du die kurzen trailabschnitte dafährst hängt von deiner technik ab.
    Die laben waren überall gleich: iso und bananen. Ich persönlich hab immer noch genutg zum trinken am rad mit, weil ich allein mit den laben nicht auskomm. Die leute sehr lieb und motivierend.

  12. #12
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von NoNick Beitrag anzeigen
    Was magst wissen?
    Hardtail reicht hier auch, da bis auf 3 abschnitte recht zum schluss nur forststrasse uä zu fahren war. Ob du die kurzen trailabschnitte dafährst hängt von deiner technik ab.
    Die laben waren überall gleich: iso und bananen. Ich persönlich hab immer noch genutg zum trinken am rad mit, weil ich allein mit den laben nicht auskomm. Die leute sehr lieb und motivierend.
    Danke! In der Ausschreibung steht was von S3 Abfahrten. Wenn das längere Abschnitte sind, machts mit dem HT keinen Spaß mehr. Ein paar Steilstufen kann man hingegen schon runtertragen.*

  13. #13
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.891
    https://bikeboard.at/Board/Nachberic...zberg-th243828
    hier steht (fast) alles geschrieben
    NoMan

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von NoNick
    User seit
    Dec 2014
    Ort
    zwischen alpen und karawanken
    Beiträge
    2.503
    Zitat Zitat von Wolfgang Steinbach Beitrag anzeigen
    Danke! In der Ausschreibung steht was von S3 Abfahrten. Wenn das längere Abschnitte sind, machts mit dem HT keinen Spaß mehr. Ein paar Steilstufen kann man hingegen schon runtertragen.*
    Die abschnitte waren wirklich nicht lang, sollte die strecke 2019 gleich bleiben , passt das HT ganz gut

  15. #15
    Allroundradler Avatar von Albert73
    User seit
    Sep 2004
    Ort
    Hinterbrühl
    Beiträge
    562
    Nachdem die MTB-Up-Challenge heuer im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen ist, wird es nächstes Jahr keine Fortsetzung mehr geben .

    Gestern kam eine Mail des Veranstalters.

    ...
    Wir bedauern sehr, euch mitteilen zu müssen, dass wir für das Jahr 2020 keine Genehmigung für die Durchführung eines Radsport-Bewerbs am Steirischen Erzberg erhalten haben und es somit keine Fortsetzung des Erzberg Gipfelsturms im Rahmen der KRONE Erzberg Adventure Days geben kann.

    Seitens der Geländebesitzer werden zukünftig keine Radaktivitäten am Gelände des Erzbergs gewünscht.
    ...
    Lobbying wirkt wohl, weil 100e Motocrosser seit 2 Jahrzehnten sind beim Erzberg Rodeo wohl kein Problem . Schad drum. Die Kulisse ist einzigartig.

Seite 1 von 2 12