Bikeboard.at Logo
milKit booster

milKit booster

11.10.17 10:19 1.901Text: Luke Biketalker/PMFotos: milKitDer milKit booster soll die Tubeless-Montage weiter vereinfachen. Das nötige Startbudget für die Produktion wird gerade auf Kickstarter gesammelt.11.10.17 10:19 1.903

milKit booster

11.10.17 10:19 1.903 Luke Biketalker/PM milKitDer milKit booster soll die Tubeless-Montage weiter vereinfachen. Das nötige Startbudget für die Produktion wird gerade auf Kickstarter gesammelt.11.10.17 10:19 1.903

Das milKit-System zum einfacheren Tubeless-Setup hatten wir ja bereits vor einiger Zeit erfolgreich ausprobiert. Jetzt starten die Schweizer auf Kickstarter eine Kampagne, um ein weiteres innovatives Produkt zu finanzieren: den milKit Booster.
Damit möchte man dem Problem schwer abdichtender Reifen/Felgenkombinationen begegnen. Denn auch mit Latexmilch im Reifen benötigen manche Herstellerkombinationen den starken und schnellen Luftstoß eines Kompressors, um die Reifenwulst rasch ins Felgenhorn zu drücken und das System somit dicht zu bekommen. In jüngerer Zeit tauchen immer öfter Luftreservoirs auf, welche - mit klassischer Pumpe befüllt - die Funktion eines Mini-Kompressors einnehmen. Diese sind allerdings meist relativ groß und/oder schwer. Immer wieder geistern Bastellösungen mit Aluminium- oder PET-Trinkflaschen durchs Internet. In erstere setzen auch die Entwickler von milKit ihre Hoffnung: Leicht, robust und preiswert, sehen sie in Alu-Flaschen den idealen Druckspeicher.

Der milKit Booster soll durch seine einfache Anwendung bestechen. Druckflasche mit Stand- oder Handpumpe befüllen, den Kopf des milKit Booster auf das Ventil drücken und die Luft in den Reifen schießen. Fehlerquellen durch einen zusätzlichen Schlauch oder ein Zusatzventil entfallen.
Das System funktioniert für sämtliche am Markt erhältliche Tubeless-Ventile, mit oder ohne Ventileinsatz. Der Vorteil der originalen milKit-Ventile liegt darin, dass zusätzliche Gummiklappen an der Unterseite zur einfacheren Montage die Luft auch ohne eingeschraubten Ventileinsatz im Reifen halten.
Als Zusatz-Feature lässt sich die Flasche dank mitgeliefertem Schlauch und Beißventil auch als Trinkflasche verwenden. Mit lediglich 150 g inklusive Flasche und milKit Booster-Kopf eignet sich das System auch für unterwegs.

Zur Finanzierung der nötigen Werkzeuge läuft zur Zeit eine Kampagne auf Kickstarter. Zumindest 30.000 CHF sind als Finanzierungsziel für die Produktion gesetzt. Bereits nach kurzer Zeit wurden an die 10.000 CHF erzielt. Neugierig? Mehr auf kickstarter.com


Bikebörse Links
Tests/Berichte über
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    278

    milKit booster

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von grey
    User seit
    Sep 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.558
    zu verkaufen: CCDB AIR CS 222x70, Rock Shox Monarch Plus RC3 216x63 M/L Tune