Bikeboard.at Logo
Product-Launch: Trek Domane SLR

Product-Launch: Trek Domane SLR

08.04.16 19:30 21.087Text: NoManFotos: Geoff Waugh, Erwin Haiden, NoMan, Trek/EmilyMayeMit dem neuen Domane SLR wurde ein echter Cobble-Killer geschaffen. Dank herausragender Komfort-Features setzt Trek erneut eine Benchmark - diesmal im Endurance-Bereich. Tech talk und fist ride. Plus: Bontrager Classique - Retro-Wear mit Pfiff.08.04.16 19:30 21.090

Product-Launch: Trek Domane SLR

08.04.16 19:30 21.090 NoMan Geoff Waugh, Erwin Haiden, NoMan, Trek/EmilyMayeMit dem neuen Domane SLR wurde ein echter Cobble-Killer geschaffen. Dank herausragender Komfort-Features setzt Trek erneut eine Benchmark - diesmal im Endurance-Bereich. Tech talk und fist ride. Plus: Bontrager Classique - Retro-Wear mit Pfiff.08.04.16 19:30 21.090

Trek hat es schon wieder getan. Nur neun Monate nach dem big bang, den das völlig neu gedachte Aerobike Madone verursachte, präsentieren die Amerikaner abermals einen Meilenstein der Fahrradtechnologie. Diesmal in Endurance-Bereich, und das an einem denkbar passenden Ort. Denn wo und wann ließe sich's besser über Nachgiebigkeit und Performance sprechen, denn zwischen den Frühjahrsklassikern Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix, auf deren geschichtsträchtigen Kopfsteinpflaster-Passagen jedes Jahr aufs Neue epische Schlachten gewonnen oder verloren werden und das Domane der ersten Generation 2013 Fabian Cancellara zum Doppelsieg führte?

Und so hob sich am Abend des 4. April in einem schicken Design-Hotel im belgischen Kortrijk vor zahlreich erschienenem Publikum der Vorhang und enthüllte: die nagelneue Domane SLR-Linie mit einem IsoSpeed-Gelenk auch an der Front, einstellbarem Flex des hinteren IsoSpeed-Mechanismus, gummigedämpftem IsoCore-Lenker, Scheibenbremsen-Option, Reifenfreiheit bis 32c uvm. - mitentwickelt und präsentiert von Stargast Fabian Cancellara.

 "It takes paranoia." 

Wie man laut Product Manager Ben Coates immer den entscheidenden Schritt voraus ist.

The smooth advantage

Als 2012 die erste Domane-Generation das Licht der Fahrradwelt erblickte, war das Thema Komfort im Rennrad-Bereich noch relativ neu. Bis heute ist Treks damalige Variante, Nachgiebigkeit ins Fahrwerk zu bringen, eine der technologisch wie funktional weitestreichenden am Markt: Ober- und Sattelrohr wurden an ihrem Knotenpunkt durch ein Gelenk voneinander entkoppelt, wodurch letzteres auf beinahe voller Länge flexen konnte. Ergänzend zu dieser IsoSpeed genannten Technologie sorgten vibrationsdämpfende Gabelscheiden und Einlagen am Lenker (IsoZone) für Komfort im Frontbereich.
Mit der zweiten Domane-Generation werden diese Ideen nun konsequent fortgesetzt. An Komfort-Features sind ab sofort an Bord:

Verstellbare Nachgiebigkeit

Der Flex des hinteren IsoSpeed-Gelenks kann in der zweiten Evolutionsstufe variiert werden. Hierzu teilte Trek das Sattelrohr in zwei Teile, die über das IsoSpeed-Gelenk oben und eine Schraube unten, welche gleichzeitig den Flaschenhalter fixiert, miteinander verbunden sind. Zwischen diesen beiden Punkten befindet sich ein Schieber aus robustem Polymer, der die vorwärtige Auslenkung des unteren Sitzturms je nach Fahrerpräferenz begrenz. Folglich gilt: je weiter unten der Schieber ist, desto mehr Nachgiebigkeit wird spürbar. Im Vergleich zum Vorgänger (vertikale Steifigkeit am Sattel ca. 115 N/mm bei RH 56 cm) kann dadurch sowohl ein höherer als auch geringerer Flex (ca. 99-144 N/mm, vgl. Abb.) eingestellt werden. Zwischen unterster und oberster Schieberposition liegen laut Trek je nach Testverfahren 16 bis 31% Nachgiebigkeitsveränderung.

  • Geteiltes SattelrohrGeteiltes SattelrohrGeteiltes Sattelrohr
    Geteiltes Sattelrohr
    Geteiltes Sattelrohr
  • ... per Schraube zusammengehalten, dazwischen ...... per Schraube zusammengehalten, dazwischen ...... per Schraube zusammengehalten, dazwischen ...
    ... per Schraube zusammengehalten, dazwischen ...
    ... per Schraube zusammengehalten, dazwischen ...
  • der Schieber.der Schieber.der Schieber.
    der Schieber.
    der Schieber.
Front IsoSpeed

Analog zum hinteren Gelenk dreht sich nunmehr auch der Gabelschaft unabhängig vom Steuerrohr - schlüssigerweise in bzw. gegen die und nicht quer zur Fahrrichtung. Möglich macht dies das sogenannte Entkopplungsglied im extra entwickelten Steuerrohrsystem, das eine gewisse Rotationsfreiheit in Längsrichtung gewährt. Die Lagerschalen sind in diesen Decoupler integriert, verklemmt wird der Steuersatz mit einer separaten, innenliegenden Hülse (vgl. Explosionszeichnung). Im Vergleich zu einem traditionellen Rennrad soll das an der Front, abhängig von der Vorbaulänge, bis zu 10% mehr Nachgiebigkeit bringen.

IsoCore Lenker

Die dritte Schraube, an der in Sachen Iso-Komfort-Features gedreht wurde, betrifft den Lenker. Ergänzend zu den IsoZone-Polstern wurde auch am Lenker-Innenleben Hand angelegt. In das Carbon-Gewebe des IsoCore-Bars wurde an strategischen Stellen eine spezielle Gummimischung integriert, welche Vibrationen effektiv dämpfen soll. Hörbar ist diese Extraschicht, wenn man den Lenker zu Boden fallen lässt. Im Vergleich zu einem normalen Carbonlenker (*klonk*) verursacht er nämlich ein Gummiball-ähnliches *Blobb*. Spürbar ist sie laut herstellereigenen Tests mit einem Dämpfungsvorteil von etwa 20 bis 24% gegenüber Carbon- bzw. Alu-Lenkern.

  • Hintere vertikale Rahmensteifigkeit - neues vs. altes DomaneHintere vertikale Rahmensteifigkeit - neues vs. altes DomaneHintere vertikale Rahmensteifigkeit - neues vs. altes Domane
    Hintere vertikale Rahmensteifigkeit - neues vs. altes Domane
    Hintere vertikale Rahmensteifigkeit - neues vs. altes Domane
  • Durchschnittliche Spitzenauslenkung - neues vs. altes DomaneDurchschnittliche Spitzenauslenkung - neues vs. altes DomaneDurchschnittliche Spitzenauslenkung - neues vs. altes Domane
    Durchschnittliche Spitzenauslenkung - neues vs. altes Domane
    Durchschnittliche Spitzenauslenkung - neues vs. altes Domane
  • Vorderbausteifigkeit abhg. v. Vorbaulänge - neues vs. altes DomaneVorderbausteifigkeit abhg. v. Vorbaulänge - neues vs. altes DomaneVorderbausteifigkeit abhg. v. Vorbaulänge - neues vs. altes Domane
    Vorderbausteifigkeit abhg. v. Vorbaulänge - neues vs. altes Domane
    Vorderbausteifigkeit abhg. v. Vorbaulänge - neues vs. altes Domane
  • Durchschn. Bremsgriff-zu-Achse-Auslenkung - Alu- vs. Carbon- vs. IsoCore-LenkerDurchschn. Bremsgriff-zu-Achse-Auslenkung - Alu- vs. Carbon- vs. IsoCore-LenkerDurchschn. Bremsgriff-zu-Achse-Auslenkung - Alu- vs. Carbon- vs. IsoCore-Lenker
    Durchschn. Bremsgriff-zu-Achse-Auslenkung - Alu- vs. Carbon- vs. IsoCore-Lenker
    Durchschn. Bremsgriff-zu-Achse-Auslenkung - Alu- vs. Carbon- vs. IsoCore-Lenker

Apropos Tests: Die Entwicklung dieser Komfort-Goodies wurde natürlich wieder von aufwendigsten Versuchsanordnungen, Messungen und Probefahrten begleitet, in die von Anfang an Treks Parade-Athlet für Frühjahrsklassiker, Fabian Cancellara, maßgeblich eingebunden war.
Am Beginn stand eine 16-monatige Studie, in der Treks Ingenieure Medienberichte und Fahrer-Feedback analysierte. Heraus kamen als Kritikpunkte eine gewisse Unausgewogenheit der IsoSpeed-Technologie insgesamt, und dass ihr Potenzial nur von Fahrern mit standardmäßigen Proportionen und Gewichten voll ausgenutzt werden konnte. Ausgewogene Systemlösung und individuelle Anpassung standen somit im Pflichtenheft, wobei die Leistungsmerkmale des ursprünglichen Domane keinesfalls beeinträchtigt werden sollten.

Binnen sieben Monaten verließen sodann 33 Ideen verteilt auf drei Rahmen, zwei Gabeln und zwei Lenker die Entwicklungsabteilung, um sich bei Labor- und instrumentierten Fahrtests, Computersimulationen uvm. zu beweisen. Unter anderem wurde in Waterloo, Wisconsin eine 100 m lange Nachbildung der berühmten Pflasterstein-Sektion im Wald von Arenberg gebaut, um die Gemeinheiten, auf welchen sich das neue Domane bewähren sollte, unmittelbar vor der Nase zu haben.

 "My wife will not like it when I say: it is my third baby." 

Fabian Cancellara zum Grad seiner Einbindung bei der Entwicklung des Domane SLR
  • Wo er,Wo er,Wo er,
    Wo er,
    Wo er,
  • da Kameras undda Kameras undda Kameras und
    da Kameras und
    da Kameras und
  • Autogrammwünsche. Auch  Autogrammwünsche. Auch  Autogrammwünsche. Auch
    Autogrammwünsche. Auch
    Autogrammwünsche. Auch
  • da: Spartacus Ronde-Rad.da: Spartacus Ronde-Rad.da: Spartacus Ronde-Rad.
    da: Spartacus Ronde-Rad.
    da: Spartacus Ronde-Rad.
  • Der Schweizer, den die Belgier so lieben, bestreitet heuerDer Schweizer, den die Belgier so lieben, bestreitet heuerDer Schweizer, den die Belgier so lieben, bestreitet heuer
    Der Schweizer, den die Belgier so lieben, bestreitet heuer
    Der Schweizer, den die Belgier so lieben, bestreitet heuer
  • seine letzte Saison - siegeshungrig wie eh und je, aber auchseine letzte Saison - siegeshungrig wie eh und je, aber auchseine letzte Saison - siegeshungrig wie eh und je, aber auch
    seine letzte Saison - siegeshungrig wie eh und je, aber auch
    seine letzte Saison - siegeshungrig wie eh und je, aber auch
  • ein bisschen wehmütig.ein bisschen wehmütig.ein bisschen wehmütig.
    ein bisschen wehmütig.
    ein bisschen wehmütig.

What else?

Zusätzlich zu den drei oben genannten Kernpunkten verfügt das Domane SLR über alles, was moderne Endurance-Bikes eben an Bord haben – und noch ein bisschen mehr.
Als Rahmenmaterial wird OCLV-Carbon der 600er-Serie verwendet. An der Front bietet dieses Carbon, kombiniert mit ob der extra abgestimmten Vorbiegung speziell platzierten Ausfallenden, in Form der IsoSpeed-Gabel 7% mehr Nachgiebigkeit als herkömmliche Rennradgabeln. Für Steifigkeit und Effizienz sorgt die bewährte Power Transfer Construction (E2-Steuerrohr, BB90-Tretlager, und dazwischen ein breites, sehr steifes Unterrohr). Ein Teil der Produktion (Pro-Geometrie, Project One) passiert im Stammwerk in Amerika.

Erhältlich ist das Rad nunmehr in zwei Geometrien: Wer vorrangig viele Kilometer zurücklegen will, ist mit der Endurance-Ausrichtung wohl bestens bedient: stabil, aber trotzdem rennorientiert, mit einem längeren Steuerrohr für mehr Kontrolle, optimiertes Handling und höhere Agilität. Ein längerer Radstand, ein tieferes Tretlager und ein kürzeres Steuerrohr sollen bei der Pro Endurance-Geometrie die Stabilität und das Handling maximieren, ohne Geschwindigkeit oder Agilität zu beeinträchtigen – Cancellaras erste Wahl.

Ebenfalls Wahlfreiheit herrscht bei der Art der Verzögerung. Nebst Modellen mit Direct Mount-Felgenbremsen gibt es auch solche mit Discs. Komplett neue Flat Mount-Stopper mit flachem Profil sorgen hierbei für eine elegante Optik und geringes Gewicht, 12-mm-Steckachsen für Lenkpräzision und Kontrolle.
Was die Reifenfreiheit betrifft, wird geklotzt, nicht gekleckert: Die klassisch verzögerten Versionen schlucken Gummis bis zu 28C samt Kotflügeln (versteckte Schutzblechösen vorhanden!), wer Discs wählt, kann sogar bis 32C samt Fendern aufrüsten.
Last but not least gibt’s eine elegante Lösung für den Di2-Akku. Vom neuen Madone wurde nämlich das im Unterrohr integrierte Control Center übernommen. Einfach erreichbar und aerodynamisch unbedenklich, verbrigt sich der Batterieanschluss für elektrische Schaltungen dezent unter der Klappe.

First Ride

Und wie fühlt sich das alles im wirklichen Leben an? Trek vergönnte uns für die Probe aufs Exempel eine gehörige Portion Authentizität und schickte uns, flankiert von einer ganzen Armada an Begleitmotorrädern, zwecks Testfahrt dorthin, wo es normalerweise weh tut: auf die Hellingen und Kasseien der Flandern-Rundfahrt.

  • Für den Test Ride wurde eine Armada Für den Test Ride wurde eine Armada
    Für den Test Ride wurde eine Armada
    Für den Test Ride wurde eine Armada
  • an P1-Domanes herangekarrt,an P1-Domanes herangekarrt,
    an P1-Domanes herangekarrt,
    an P1-Domanes herangekarrt,
  • sowie ein Tischlein-deck-dich.sowie ein Tischlein-deck-dich.
    sowie ein Tischlein-deck-dich.
    sowie ein Tischlein-deck-dich.
  • Begleit-Motorräder: check.Begleit-Motorräder: check.
    Begleit-Motorräder: check.
    Begleit-Motorräder: check.
  • Professionelle Guides: check.Professionelle Guides: check.
    Professionelle Guides: check.
    Professionelle Guides: check.
  • Bestückt mit Shimano Dura Ace, Bontrager Aeolus 3 TLR und Bontrager R3-Pneus in 28C ging's auf Tour.
    Bestückt mit Shimano Dura Ace, Bontrager Aeolus 3 TLR und Bontrager R3-Pneus in 28C ging's auf Tour.
    Bestückt mit Shimano Dura Ace, Bontrager Aeolus 3 TLR und Bontrager R3-Pneus in 28C ging's auf Tour.

Die Wurzeln des Domane liegen auf genau diesen historischen Kopfsteinpflastern. Und man merkt es, sowie das Vorderrad den ersten Cobble berührt. Mit unnachahmlicher Geschmeidigkeit flitzt es über die Kanten, Mulden und Löcher der legendären Rumpelpisten.
Sind diese Passagen mit normalen Rädern ein einziges unangenehmes Gehopse, Gerüttle und Geschüttle, werden sie mit dem Domane SLR zur spaßigen Herausforderung, auf die man sich … nun ja, nicht unbedingt liebend gerne, aber doch mit einem breiten innerlichen Grinsen einlässt. Passiert die Linienwahl auf ungefederten Bikes mehr zufällig als gezielt, halten die Iso-Features die Fuhre dermaßen effizient am Boden, dass man tatsächlich Herr bzw. Frau über die Richtungsvorgaben bleibt – was ich vorrangig den in ihrer Wirkungsweise deutlich und extrem angenehm spürbaren Innovationen am Vorderbau zuschreibe.
Das Pushen, das Drücken, das Draufbleiben, das unbeirrte Stampfen im dicken Gang bei gleichzeitig nur lockerem Griff des Lenkers – unabdingbare Maßnahmen, um die Cobbles in halbwegs würdevoller Weise zu überstehen – fallen in Folge mit dem Domane SLR ungleich leichter und man fliegt förmlich dahin, wenngleich es natürlich nach wie vor eigene Muskelkraft dafür braucht.

 I'm learning to fly, but I ain't got wings. 

Tom Petty

Zu behaupten wage ich dies deshalb mit solcher Sicherheit, weil ich bereits die Tage zuvor auf - ebenfalls tollen, aber eben nicht entkoppelten - Rädern die genau gleichen Pflastersteinsektionen absolviert habe, somit unmittelbar vergleichen konnte.


Noch Fragen?

Mehr noch: Strava sagt, dass ich auf einer der längsten und gemeinsten Passagen der Flandern-Rundfahrt, der Kwaremont-Sektion, meinen persönlichen Rekord nicht etwa in der rennartigen Atmosphäre des Ronde Fan Ride (hier geht's zum Bericht) erzielt habe. Nein, es war vielmehr zwei Tage später, ohne zehntausende Fans, die mich akkustisch durchgeprügelt haben, ohne Endorphin-Rausch und ohne das Wissen, angasen zu müssen, um auch die Paterberg-Sektion noch fahren zu dürfen, bevor wieder Cancellara & Co. kommen - aber eben mit dem Domane SLR unter meinem Hintern.

Abseits der Cobbles fällt auf, dass dieses Rad ein rundum gelungenes Sportgerät ist, mit fantastischem Handling, bemerkenswerter Ausgewogenheit und keiner Spur von "Pensionisten-Touch". Die Sorge vor ungewollten Hutschbewegungen der nunmehr entkoppelten Front erwies sich als unbegründet. Freilich verfügt das Cockpit nicht über die Steifigkeit eines Madone - was aber noch lange nicht heißt, dass es nachgibt wie ein Gummiringerl.
Der Unterschied im Nachgiebigkeitsgrad am Heck ist deutlich zu spüren und rasch herzustellen: Einfach mit einem Inbus (schlauerweise solo mitgenommen oder zumindest nicht an einem zu breiten Minitool angedockt, damit man zwischen dem wahrscheinlich montierten Flaschenhalter gut rankommt) die obere, verlängerte Schraube des Flaschenhalters ein wenig lockern, Schieber verstellen, wieder zudrehen.

Inwieweit dieses System z.B. schmutzresistent (und seien es nur nervige Knarzgeräusche) ist, ob das Domane SLR auch gerne länger klettert oder sich sonst irgendein Haken an der Sache finden lässt, muss ein ausführlicherer Test als die in Belgien absolvierten 70 km zeigen. Das zugehörige Rad - zwecks der Abwechslung und Neugierde eines mit Disc-Bremsen - ist bereits bestellt und schlägt hoffentlich besser heute als morgen in unserer Redaktion auf. Denn selten noch hat eine kurze Probefahrt dermaßen Lust auf mehr gemacht ...

Lineup

Erhältlich ist das neue Domane SLR mit Endurance-Geometrie ab sofort in fünf fixen Konfigurationen (davon zwei mit Disc) zwischen saftigen 4.499 und schmerzhaften 9.499 Euro, die Rahmensets gibt's um € 2.999,- bzw. € 3.199,- (Disc). Darüber hinaus und dazwischen stehen über das Custom Programm Project One alle Türen offen - speziell auch jene zur Pro-Endurance Geometrie.

  • Domane SLR 6: € 4.499,-Domane SLR 6: € 4.499,-
    Domane SLR 6: € 4.499,-
    Domane SLR 6: € 4.499,-
  • Domane SLR 6 Disc: € 4.999,-Domane SLR 6 Disc: € 4.999,-
    Domane SLR 6 Disc: € 4.999,-
    Domane SLR 6 Disc: € 4.999,-
  • Domane SLR 7: 5.499,-Domane SLR 7: 5.499,-
    Domane SLR 7: 5.499,-
    Domane SLR 7: 5.499,-
  • Domane SLR 7 Disc: € 5.999,-Domane SLR 7 Disc: € 5.999,-
    Domane SLR 7 Disc: € 5.999,-
    Domane SLR 7 Disc: € 5.999,-
  • Domane SLR 9 eTap: € 9.499,-Domane SLR 9 eTap: € 9.499,-
    Domane SLR 9 eTap: € 9.499,-
    Domane SLR 9 eTap: € 9.499,-
  • Frameset: € 2.999/3.199,-Frameset: € 2.999/3.199,-
    Frameset: € 2.999/3.199,-
    Frameset: € 2.999/3.199,-

Eine Frage des Stils: Bontrager Classique

Passend zur Location und den großen Eintagesrennen wurde in Belgien auch eine neue Bekleidungslinie vorgestellt: die Bontrager Classique.
Inspiriert vom Retro-Trend, aber umgesetzt mit modernsten Materialien, hüllt sich der Randonneur von Welt damit in herrlich angenehme Merino-Oberteile, steigt in geschmackvoll designte Schnürschuhe und schmückt sich mit edlen Accessoires von Lederhandschuh bis Seidentuch.


Das Classique Thermal Long Sleeve gibt's in hellblau oder stahlgrau und besteht aus einem Profila-Merino-Gemisch.
Verlängerter Rücken und Silikon-Gripper sorgen für guten Sitz am Bike, Reflektoren für Sicherheit. € 189,99
Das Kurzarm-Pendant Classique Jersey tragen Mutige in rosa, Fans mit Logo-Print (Vintage White). Es fällt - wiewohl ebenfalls zu 37% aus Merino - dünner aus als das Langarm, gezippt wird per stabilem Metallringerl. € 149,99

  • Durchgehender Front-ZippDurchgehender Front-ZippDurchgehender Front-Zipp
    Durchgehender Front-Zipp
    Durchgehender Front-Zipp
  • Drei große RückentaschenDrei große RückentaschenDrei große Rückentaschen
    Drei große Rückentaschen
    Drei große Rückentaschen
  • Zipper-Garage und Retro-Design samt Emblem.Zipper-Garage und Retro-Design samt Emblem.Zipper-Garage und Retro-Design samt Emblem.
    Zipper-Garage und Retro-Design samt Emblem.
    Zipper-Garage und Retro-Design samt Emblem.
  • Gefütterte Handy-Tasche.Gefütterte Handy-Tasche.Gefütterte Handy-Tasche.
    Gefütterte Handy-Tasche.
    Gefütterte Handy-Tasche.
  • Körpernaher Schnitt.Körpernaher Schnitt.Körpernaher Schnitt.
    Körpernaher Schnitt.
    Körpernaher Schnitt.

Das Sortiment umfasst auch eine klassische Bib-Short mit inForm BioDynamic-Sitzpolster, luftigem Mesh-Rücken, Silikon-Grippern und stylish gestreiftem Träger (€ 169,99).
NoMan trägt hier jedoch die Meraj Women's Short: gleiches Spitzen-Sitzpad, Profila Kompressionsmaterial und top Passform - da rutscht und drückt nichts! In drei Designs und fünf Größen um € 119,99.

  • Echter Hingucker: Classique Schuh (€ 229,99) mit inForm Pro-Leisten, Microfaser-ObermaterialEchter Hingucker: Classique Schuh (€ 229,99) mit inForm Pro-Leisten, Microfaser-ObermaterialEchter Hingucker: Classique Schuh (€ 229,99) mit inForm Pro-Leisten, Microfaser-Obermaterial
    Echter Hingucker: Classique Schuh (€ 229,99) mit inForm Pro-Leisten, Microfaser-Obermaterial
    Echter Hingucker: Classique Schuh (€ 229,99) mit inForm Pro-Leisten, Microfaser-Obermaterial
  • und 12K-Carbon-Glasfaser-Composite-Sohle mit Steifigkeitsindex 12. Die Schnürsenkel (in 4 Farben inkludiert) hält ein Druckknopf im Zaum.und 12K-Carbon-Glasfaser-Composite-Sohle mit Steifigkeitsindex 12. Die Schnürsenkel (in 4 Farben inkludiert) hält ein Druckknopf im Zaum.und 12K-Carbon-Glasfaser-Composite-Sohle mit Steifigkeitsindex 12. Die Schnürsenkel (in 4 Farben inkludiert) hält ein Druckknopf im Zaum.
    und 12K-Carbon-Glasfaser-Composite-Sohle mit Steifigkeitsindex 12. Die Schnürsenkel (in 4 Farben inkludiert) hält ein Druckknopf im Zaum.
    und 12K-Carbon-Glasfaser-Composite-Sohle mit Steifigkeitsindex 12. Die Schnürsenkel (in 4 Farben inkludiert) hält ein Druckknopf im Zaum.
  • Auch in Schwarz, Gr. 40-47Auch in Schwarz, Gr. 40-47Auch in Schwarz, Gr. 40-47
    Auch in Schwarz, Gr. 40-47
    Auch in Schwarz, Gr. 40-47
Classique-Accessoires

Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 21
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.727

    Product-Launch: Trek Domane SLR und Bontrager Classique

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Silly Lines © Avatar von lizard
    User seit
    Sep 2003
    Ort
    Bruck/Mur
    Beiträge
    2.342
    Mit dem neuen Domane SLR wurde ein echter Cobble-Killer geschaffen. Dank herausragender Komfort-Features setzt Trek erneut eine Benchmark - diesmal im Endurance-Bereich. Tech talk und fist ride.
    Könn ma im Bikeboard noch Deutsch reden ...??
    www.sillylines.com

    Mein Flohmarkt!

    Rock Shox Kage RC Federbein NEU zu verkaufen! 216 x 63 mm

  3. #3
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.727
    Könn ma im Bikeboard noch Deutsch reden ...??
    nach einer woche englisch schwierig aber irgendwo steht auch "gummiringerl", wenn dir das mehr konveniert
    NoMan

  4. #4
    vulgo NoBreath Avatar von Bertl
    User seit
    Oct 2001
    Ort
    Leobersdorf
    Beiträge
    274

    Wo er...

    Zitat Zitat von lizard Beitrag anzeigen
    Könn ma im Bikeboard noch Deutsch reden ...??
    ...recht hat, hat er recht.

    Best regards,

    Bertl
    "Es ist ein Jammer das die Dummen so voller Selbstvertrauen, und die Gescheiten so voller Zweifel sind." B. Russell

  5. #5
    Trailliebhaber Avatar von Gipfelstürmer
    User seit
    May 2007
    Ort
    daham
    Beiträge
    1.352
    ist doch sch""" egal ...

  6. #6
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    359
    Schöner Rahmen, wie immer von Trek. Es bleiben zunächst Zweifel, ob der Dauerfestigkeit dieser Konstruktion. Und ich bleib bei meiner Meinung, dass dicke Reifen das beste Mittel gegen Cobbles sind. Aber dass 32er Socken in den Rahmen (und offenbar unter die Bremsen!) passen, ist definitiv eine feine Sache.

  7. #7
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    359
    Zitat Zitat von lizard Beitrag anzeigen
    Könn ma im Bikeboard noch Deutsch reden ...??
    ....ist aber auch kein schönes Deutsch!
    Geändert von Wolfgang Steinbach (09-04-2016 um 08:57 Uhr)

  8. #8
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.727
    Aber dass 32er Socken in den Rahmen (und offenbar unter die Bremsen!) passen, ist definitiv eine feine Sache.
    32 bei disc, sonst 28
    ©Dauerfestigkeit: in der Tat auf lange Sicht spannend, allerdings wurden in der Entwicklungsphase wohl schon mehr Kilometer damit abgespult, als OttoNormalverbraucher in zehn Jahren runterbiegen. Vorsichtshalber bewerbe ich mich aber - gänzlich selbstlos natürlich - gleich mal um einen 5-Jahres-Dauertest

    Ich persönlch stehe total auf die trotz all der "Einbauten" sehr klassisch gebliebene Optik ...
    NoMan

  9. #9
    sieht´s ziemlich locker Avatar von woha
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.659
    Zitat Zitat von lizard Beitrag anzeigen
    Könn ma im Bikeboard noch Deutsch reden ...??


    Bericht ist trotzdem super!
    Sport soll ganz einfach Spaß machen,...

    Zeugs wos i hergib,...
    http://bikeboard.at/bikeboerse_neu.php?mode=3

  10. #10
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    9.180
    Kopfsteinplaster schön und gut aber ich bin gespannt was das Ding auf österreichischen Straßen bringt. Dafür ist es wohl zu "overdressed"

  11. #11
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.264
    Blog-Einträge
    12
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    Kopfsteinplaster schön und gut aber ich bin gespannt was das Ding auf österreichischen Straßen bringt. Dafür ist es wohl zu "overdressed"
    Wenn wir es genau nehmen leben wir in einer reinen "overdressed" Gesellschaft. Auf die schnelle würde mir kein Produkt einfallen welches man wirklich unbedingt braucht bzw. nicht deutlich einfacher gestaltet werden könnte.
    Dennoch, mMn macht das Fornt Iso-Speed sehr viel Sinn (ohne es bis jetzt gefahren zu sein), auch wenn man nicht ständig auf Cobbles unterwegs ist.
    IsoSpeed am Hinterrad fühlt sich fantastisch an, vorne wird es nicht anders sein

  12. #12
    retired Avatar von wo-ufp1
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Nicht von dieser Welt
    Beiträge
    7.952
    Ich zähl mich ja auch zu den ewigen nörglern und wollts ja eigentlich gar nicht erwähnen, aber offensichtlich gibts ja doch noch vereinzelte welche, denen dieses Denglisch und Marketing Speech "etwas" stört.

    Wobei ich bin schon nach
    Product-Launch: Trek Domane SLR [...] Cobble-Killer geschaffen. Dank herausragender Komfort-Features setzt Trek erneut eine Benchmark - diesmal im Endurance-Bereich.
    ausgestiegen bin und mir nur mehr die Fotos angesehen habe.

    Wobei, der Text ist ja für's young/youth/social people bzw for the early adaptors gewritet worden. Und die stellen halt auch die marketingtechnisch relavente finish group dar.

    Ich find's halt nur ein wenig inkonsequent, wenn man jede Überschrift in Englisch bringt, aber dann von Verstellbare Nachgiebigkeit schreibt .
    Wahrscheinlich liegt "es" nur an meiner "It" takes paranoia... vor allem Englischen

    Auch wenn nach 9 Monaten wieder ein neues Baby geboren wurde, welches selbstverständlich alles bisherige in den Schatten stellt sowie abseits des Marketing Gehype, doch ein interessanter Bericht.

  13. #13
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    9.180
    Zitat Zitat von NoFlash Beitrag anzeigen
    Wenn wir es genau nehmen leben wir in einer reinen "overdressed" Gesellschaft. Auf die schnelle würde mir kein Produkt einfallen welches man wirklich unbedingt braucht bzw. nicht deutlich einfacher gestaltet werden könnte.
    Dennoch, mMn macht das Fornt Iso-Speed sehr viel Sinn (ohne es bis jetzt gefahren zu sein), auch wenn man nicht ständig auf Cobbles unterwegs ist.
    IsoSpeed am Hinterrad fühlt sich fantastisch an, vorne wird es nicht anders sein
    Wie immer einer der ersten am "Hypertrain" tschu, tschu!

  14. #14
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.727
    Paris-roubsix live: na geh, des scheene radl am boden ...
    NoMan

  15. #15
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    9.180
    Zitat Zitat von NoMan Beitrag anzeigen
    Paris-roubsix live: na geh, des scheene radl am boden ...
    Trek muss auch noch Aero Stützräder entwickeln ;P

Seite 1 von 2 12