Bikeboard.at Logo
Rose Xeon CDX  Cross 2017

Rose Xeon CDX Cross 2017

14.07.16 08:17 23.145Text: Luke BiketalkerFotos: Erwin HaidenVielseitiges Multitalent aus Deutschland. Hinter Roses neuem Crosser versteckt sich mehr als der Name verraten will.14.07.16 08:17 23.193

Rose Xeon CDX Cross 2017

14.07.16 08:17 23.193 Luke Biketalker Erwin HaidenVielseitiges Multitalent aus Deutschland. Hinter Roses neuem Crosser versteckt sich mehr als der Name verraten will.14.07.16 08:17 23.193

Nach dem großen Erfolg des Rose Team DX Cross äußerten Kunden verstärkt den Wunsch nach einer leichteren Carbonversion. In Kirchberg präsentierte der deutsche Direktversender mit dem Xeon CDX Cross nun ebendiese. Doch man sollte sich von der Namensgebung nicht irreführen lassen. Denn das 1.550 g schwere Rahmenset – 450 g für die Gabel, 1100 g für den Rahmen – will deutlich mehr als „nur“ ein Cyclocrosser sein. Die Geometrie fällt etwas sportlicher aus als am Team DX Cross, und zweifelsfrei hat es auch am Wettkampfgeschehen seine Freude.

  • Der schön gearbeitete CarbonrahmenDer schön gearbeitete Carbonrahmen
    Der schön gearbeitete Carbonrahmen
    Der schön gearbeitete Carbonrahmen
  • ... wiegt 1.100 g. ... wiegt 1.100 g.
    ... wiegt 1.100 g.
    ... wiegt 1.100 g.
  • Enorme Reifenfreiheit bis 42 mm und ...Enorme Reifenfreiheit bis 42 mm und ...
    Enorme Reifenfreiheit bis 42 mm und ...
    Enorme Reifenfreiheit bis 42 mm und ...
  • Schutzblechösen sorgen für echte Vielseitigkeit.Schutzblechösen sorgen für echte Vielseitigkeit.
    Schutzblechösen sorgen für echte Vielseitigkeit.
    Schutzblechösen sorgen für echte Vielseitigkeit.
  • Die Bremsleitung an der 450 g schweren Gabel ist intern geführt.Die Bremsleitung an der 450 g schweren Gabel ist intern geführt.
    Die Bremsleitung an der 450 g schweren Gabel ist intern geführt.
    Die Bremsleitung an der 450 g schweren Gabel ist intern geführt.

Doch mit der enormen Reifenfreiheit von 42 mm inklusive Schutzblechen eröffnen sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Gravel- oder B-Road Racer, schneller Randonneur oder, mit schmalen Reifen, Disc-Renner. Wer einen zweiten Satz Reifen oder Laufräder besitzt, soll sich mit dem Xeon CDX Cross je nach Lust und Laune sowie aktuellem Einsatzbereich sein individuell optimales Setup zusammenstellen können.

  • Saubere Zugführungen an Rahmen und Gabel.
    Saubere Zugführungen an Rahmen und Gabel.
    Saubere Zugführungen an Rahmen und Gabel.
  • 142 x 12 mm Steckachsen und Flat Mount Bremsen hinten ...142 x 12 mm Steckachsen und Flat Mount Bremsen hinten ...
    142 x 12 mm Steckachsen und Flat Mount Bremsen hinten ...
    142 x 12 mm Steckachsen und Flat Mount Bremsen hinten ...
  • 15 mm Steckachsen vorne. An Steifigkeit sollte es nicht mangeln.15 mm Steckachsen vorne. An Steifigkeit sollte es nicht mangeln.
    15 mm Steckachsen vorne. An Steifigkeit sollte es nicht mangeln.
    15 mm Steckachsen vorne. An Steifigkeit sollte es nicht mangeln.
  • Wer mit der Bandbreite von 1-fach Kurbeln nicht auskommt ...Wer mit der Bandbreite von 1-fach Kurbeln nicht auskommt ...
    Wer mit der Bandbreite von 1-fach Kurbeln nicht auskommt ...
    Wer mit der Bandbreite von 1-fach Kurbeln nicht auskommt ...
  • kann natürlich auch eine Version mit Umwerfer und 2-fach Kurbel ordern.kann natürlich auch eine Version mit Umwerfer und 2-fach Kurbel ordern.
    kann natürlich auch eine Version mit Umwerfer und 2-fach Kurbel ordern.
    kann natürlich auch eine Version mit Umwerfer und 2-fach Kurbel ordern.

Steckachsen in 142 x 12 mm und 100 x 15 mm geben die nötige Stabilität für Flat Mount Scheibenbremsen, auch Nabendynamos sind durch die 15 mm Vorderachse möglich. Trimmt man das Rad auf kompromisslosen Renneinsatz, bleiben die Schutzblechösen gut versteckt.

Ob 1-fach oder 2-fach Kurbel, bleibt ebenfalls dem Kunden vorbehalten und kann im Rose-Konfigurator leicht angepasst werden. Der vielseitige Allrounder kommt in fünf Rahmengrößen und unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten.


Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    386

    Rose Xeon CDX Cross 2017

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Pfarrkirchen
    Beiträge
    14.626
    Na schau, das Segment kommt jetzt so richtig in´s Rollen.

    Scheibenbremsen, viele Möglichkeiten der Nutzung und vernünftige Geometrien abseits vom Renn-Cyclocross und das Segment beginnt zu boomen.

    Wenn jetzt auch noch der Einzelhandel sich über das Segment drübertraut, dann werden hoffentlich mehr Flachlandmountainbiker wie ich auf ein wesentlich effizienteres Rad umsteigen um im außeralpinen Gelände unterwegs zu sein.

    Mit dem genialen Rose-Konfigurator kann "man" sich das Rad auf verschiedenste Art zusammen stellen lassen und das lästige Nachkaufen oder Nachverhandeln von längeren Kubeln, Vorbauten oder einem anderen Sattel fällt weg.

    Da ist Rose ganz vorne dabei , da können sich viele einige Scheiben an Konsumentenfreundlichkeit abschneiden.

  3. #3
    Schwergewicht Avatar von NoFatMan
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    Wien 22 Aspern
    Beiträge
    6.732
    Das aktuelle Modell kostet in Dura Ace und R23 3.199,--
    wenn das mit der 9100 in ähnlichen Regionen gehandelt wird

    gibt es einfach nur mehr eine Frage:

    auf welchen Laufradsatz upgraden

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Pfarrkirchen
    Beiträge
    14.626
    Zitat Zitat von NoFatMan Beitrag anzeigen

    auf welchen Laufradsatz upgraden
    Fulcrum Racing Quattro Carbon DB, einen funktionelleren Posercarbonsatz fürs grobe Gelände bekommst aktuell um das Geld nicht.

  5. #5
    Schwergewicht Avatar von NoFatMan
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    Wien 22 Aspern
    Beiträge
    6.732
    Danke, den habe ich auf im Fokus - dann aber extra - denn den hat Rose nicht im Konfigurator
    und der DT Swiss Spline 38 kostet etwa 1.000 Aufpreis

    da bleib ich beim R23 oder R32 mit 18,-- € Aufpreis

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Pfarrkirchen
    Beiträge
    14.626
    Zitat Zitat von NoFatMan Beitrag anzeigen
    Danke, den habe ich auf im Fokus - dann aber extra - denn den hat Rose nicht im Konfigurator
    und der DT Swiss Spline 38 kostet etwa 1.000 Aufpreis

    da bleib ich beim R23 oder R32 mit 18,-- € Aufpreis
    Bei DT-Swiss die R32 Alu, die fahre ich auch und die sind wirklich fein, das bischen Mehrgewicht zu den 23igern zahlt sich auf jeden Fall aus. Durch die breite Felge haben die Reifen gut Platz zur Entfaltung.
    Wenn die DT-Swiss Carbonfelgen so schmal bauen wie meine aktuellen (R28), dann würde ich sie für Cross/Gravel nicht empfehlen, reines RR-Material weil der Reifen nicht genug Platz zur Entfaltung hat.
    Geändert von 6.8_NoGravel (14-07-2016 um 11:06 Uhr)

  7. #7
    Rien ne va plus :-) Avatar von Ran
    User seit
    Feb 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    8.167
    Zitat Zitat von NoFatMan Beitrag anzeigen
    Das aktuelle Modell kostet in Dura Ace und R23 3.199,--
    wenn das mit der 9100 in ähnlichen Regionen gehandelt wird

    gibt es einfach nur mehr eine Frage:

    auf welchen Laufradsatz upgraden
    aktuelle Nachricht von Rose per Post (noch nicht auf der Homepage!)

    CDX CROSS-4000 mit Dura Ace 9100 und ROSE Laufräder CDX-1450 (keine Info auf HP dazu)
    7,7 Kilo 3.899 Euro
    2013: 9.716 Km 2014: 10.439 Km 2015: 9.466 Km 2016: 7.199 Km

    Velocita Blog .... Velocita Cyclocross Blog