Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 346 von 349 ... 296343344345346347348349
Ergebnis 5.176 bis 5.190 von 5229
  1. #5176
    Bergr@dler Avatar von Bernd67
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    4.915
    Ich bis jetzt auch nur korr 2x, im Raum Krems und auch eher nett (es war nicht der Chef), ein anderes Mal einer von den Mödlinger Forstbetrieben, war aber auch höflich und korrekt (wir hatten November und ich kam auch definitiv aus der falschen Abzweigung raus)

    Aus dem Kurier am So: harte Fakten mit Potenzial und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190611_133241.jpg
Hits:	90
Größe:	2,85 MB
ID:	203104Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190611_133834.jpg
Hits:	90
Größe:	1,92 MB
ID:	203105
    Geändert von Bernd67 (11-06-2019 um 13:56 Uhr)
    ------------
    Grüße
    Bernd67

    Der Optimist: "Das Glas ist halbvoll."
    Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer."
    Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste."


  2. #5177
    Registrierter Benutzer Avatar von Lärmschutzwand
    User seit
    Dec 2014
    Ort
    wien
    Beiträge
    96
    Zitat Zitat von Bernd67 Beitrag anzeigen
    Ich bis jetzt auch nur korr 2x, im Raum Krems und auch eher nett
    Zitat Zitat von Meister-Yoda Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit den frühen 90er MTB im Vulkanland, Anhaltungen in der Zeit: 0
    Beneidenswert!
    Ich bin wohl in der falschen Gegend zu Hause. Mein „Revier“ ist das südliche NÖ und die nördliche Steiermark. Da hat früher schon der gute alte Kaiser Franz Josef und andere „Großkopferten“ den vielen Viecherln nachgestellt. Seit damals hat sich hier nicht viel verändert.
    Legale MTB Touren gibt es hier so gut wie keine und ich kann nicht z.B. jedes Wochenende mit dem Auto für eine Tagestour in die Wachau, ins Vulkanland oder ins Ausland fahren. Ich hab in der Gegend nur eine Wahl - entweder das Mountainbikenen zu lassen oder die Jäger und Grundstücksbesitzer aushalten.
    Noch halte ich es aus, denn nicht alle Jäger haben das Testosteron mit Löffeln gfressen.

    Zitat Zitat von da bigkahuna Beitrag anzeigen
    Danke, hat mir heute das erste Lachen des Tages beschert... aber dass du da Buch führst gibt zu denken...
    Die Zahlen stimmen nicht genau, die Ergebnisse haben 10% Schwankungsbreite. Alles Andere stimmt aber und ist der Realität entsprechend.
    Geändert von Lärmschutzwand (11-06-2019 um 15:45 Uhr)

  3. #5178
    Bergr@dler Avatar von Bernd67
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    4.915
    Zitat Zitat von Lärmschutzwand Beitrag anzeigen
    Beneidenswert!
    Ich bin wohl in der falschen Gegend zu Hause. Mein „Revier“ ist das südliche NÖ und die nördliche Steiermark. Da hat früher schon der gute alte Kaiser Franz Josef und andere „Großkopferten“ den vielen Viecherln nachgestellt.
    Ja da dürfte es nach wie vor viele "Grüne Barone' geben.
    Hab ichbauch gelesen, dass vor 20 J bei der Schaffung der (bisherigen) MTB Strecken deren Widerstand ein großer Showstopper war.
    Da wurden ja Strecken mit bis zu 100% Asphaltstraßen als MTB Strecken "verkauft".

    Mittlerweile ist mit den Wexl-Trails einmal ein Anfang gemacht worden (aber auf sie Dauer nicht ausreicj2nd)

    Noch viel früher gab angebl Maria Theresia einen Abschnitt den Namen Joglland.
    ------------
    Grüße
    Bernd67

    Der Optimist: "Das Glas ist halbvoll."
    Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer."
    Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste."


  4. #5179
    Registrierter Benutzer Avatar von herbert12
    User seit
    Dec 2010
    Ort
    wien
    Beiträge
    4.167
    Zitat Zitat von Bernd67 Beitrag anzeigen
    Ja da dürfte es nach wie vor viele "Grüne Barone' geben.
    Hab ichbauch gelesen, dass vor 20 J bei der Schaffung der (bisherigen) MTB Strecken deren Widerstand ein großer Showstopper war.
    Da wurden ja Strecken mit bis zu 100% Asphaltstraßen als MTB Strecken "verkauft".

    Mittlerweile ist mit den Wexl-Trails einmal ein Anfang gemacht worden (aber auf sie Dauer nicht ausreicj2nd)

    Noch viel früher gab angebl Maria Theresia einen Abschnitt den Namen Joglland.
    Ja ein richtig schöner anfang, wenn ich rundherum die droh taferl anschau, sicher wenn man murmelbahnen fahren will und daführ bezahlen aber sonst bringt das garnichts . ....
    2011 7945 km

    2012 Distanz: 8.408,42 km Hm: 66.950 hm 2013 Distanz: 8.381,22 km Hm: 93.331 hm

    2014 Disatnz: 7.136.75 km Hm: 93.270 hm 2015 Distanz: 7.322,18 km Hm: 103.313 m

    2016 Distanz: 6.355,97 km Hm: 94.791 2017 Distanz: 6.019,79 km Hm: 91.643 m

    2018 Distanz: 5127 km Hm 72.703


    zu meiner rechtschreibung usw ich habe es in der schule nicht gelernt ich werde es auch jetzt nicht mehr lernen sorry

  5. #5180
    Chaot #9 Avatar von NoDoc
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.117
    Ganz im Gegenteil, es schadet sogar, weil jetzt die Verhältnisse noch schärfer definiert sind. Hier um teures Geld gebaut, nur gegen Gebühr benützbar, dort alles verboten. Wie meinte doch der Blade Grünrock, der gerade mit Familie die tolle neue "MTB-Strecke" beim Königsberg besichtigte als er uns sah, wie wir den parallel führenden Wanderweg herab kamen: "Jetzd homma eich um Müllionen so a schene Mau´ntänbeikstreckn baut und es foats oiweu no im Woid umaanaund".


    Gerade die Entwicklung am Wechsel zeigt, dass es einzig und allein ums Geld geht. Die Trailbauer verchecken um teures Geld ihre Konzepte, die Gemeinden glauben ans große Geld und auf einmal is es dort, wo noch vor ein paar Jahren das Befahren einer Forstautobahn oder - jessasna - eines vorhandenen Trails als Waldfrevel galt, kein Problem, mit Baggern und Lastern die Gegend nachhaltig umzuackern.
    So einfach wärs.....

    (1) 1 Jedermann darf auf Privatwegen in der freien Natur wandern und, soweit sich die Wege dafür eignen, reiten und mit Fahrzeugen ohne Motorkraft sowie Krankenfahrstühlen fahren.

    Art 28 Abs 1 BayNatSchG

  6. #5181
    Bergr@dler Avatar von Bernd67
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    4.915
    Zitat Zitat von NoDoc Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil, es schadet sogar, weil jetzt die Verhältnisse noch schärfer definiert sind. Hier um teures Geld gebaut, nur gegen Gebühr benützbar, dort alles verboten. Wie meinte doch der Blade Grünrock, der gerade mit Familie die tolle neue "MTB-Strecke" beim Königsberg besichtigte als er uns sah, wie wir den parallel führenden Wanderweg herab kamen: "Jetzd homma eich um Müllionen so a schene Mau´ntänbeikstreckn baut und es foats oiweu no im Woid umaanaund".


    Gerade die Entwicklung am Wechsel zeigt, dass es einzig und allein ums Geld geht. Die Trailbauer verchecken um teures Geld ihre Konzepte, die Gemeinden glauben ans große Geld und auf einmal is es dort, wo noch vor ein paar Jahren das Befahren einer Forstautobahn oder - jessasna - eines vorhandenen Trails als Waldfrevel galt, kein Problem, mit Baggern und Lastern die Gegend nachhaltig umzuackern.
    Man wird sicher auch nicht alle abholen können damit, ebenso wenig wie Höhe Wand Wiese oder Leogang Schladming etc. Nachdem große Lösungen im Osten leider nicht in Sicht sind, sind solche Einzelprojekte eine "Saat", die sich die sich zumindest theoretisch verbreiten könnte. Auch im Ausland wo das MTBen nicht so eingeschränkt ist, werden um rund um Seilbahnen solche Parks errichtet. Aber für das Image MTB ist es fraglich, weil das verstärkt das Klischee der Raserei.

    Vielleicht gewöhne sich viele doch an das Erscheinungsbild MTB, wenn sich die Einstellung in den Köpfen nicht ändert wird's schwer. Auch den Wanderern versucht man dann dort echte oder sprichwörtliche Prügel in den Weg zu legen.
    ------------
    Grüße
    Bernd67

    Der Optimist: "Das Glas ist halbvoll."
    Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer."
    Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste."


  7. #5182
    retired Avatar von wo-ufp1
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Nicht von dieser Welt
    Beiträge
    7.990
    Zitat Zitat von NoDoc Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil, es schadet sogar, weil jetzt die Verhältnisse noch schärfer definiert sind. Hier um teures Geld gebaut, nur gegen Gebühr benützbar, dort alles verboten. Wie meinte doch der Blade Grünrock, der gerade mit Familie die tolle neue "MTB-Strecke" beim Königsberg besichtigte als er uns sah, wie wir den parallel führenden Wanderweg herab kamen: "Jetzd homma eich um Müllionen so a schene Mau´ntänbeikstreckn baut und es foats oiweu no im Woid umaanaund".


    Gerade die Entwicklung am Wechsel zeigt, dass es einzig und allein ums Geld geht. Die Trailbauer verchecken um teures Geld ihre Konzepte, die Gemeinden glauben ans große Geld und auf einmal is es dort, wo noch vor ein paar Jahren das Befahren einer Forstautobahn oder - jessasna - eines vorhandenen Trails als Waldfrevel galt, kein Problem, mit Baggern und Lastern die Gegend nachhaltig umzuackern.
    Von "denen" (Politik, Tourismusverband, Land-' Forstwirtschafts- und Jagdinteressenverbände, etc) gut umgesetzt.
    Für uns leider.

    Aber die Jungen, die Jugendlichen und Kinder wachsen mit dieser Art der (erlaubten) Befahrung (in Reservisten) auf :-(. Die kennen zum Teil nichts anderes.
    So wie sie auch keine Musik-/Videokassetten, Viertel- oder ganze Telefonanschlüsse, den Eisernen Vorhang, den kalten Krieg etc kennen.

    Der Trend geht halt (für manche leider) zu noch mehr Einteilungen, Regeln, Vorschriften, Verbote, Insellösungen, Trail- bzw Flowcenter, edel Reservate.
    Das freie (Be-)fahren wird, so fürchte ich, irgendwann der Vergangenheit angehören .

  8. #5183
    Bergr@dler Avatar von Bernd67
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    4.915
    Zitat Zitat von wo-ufp1 Beitrag anzeigen
    Von "denen" (Politik, Tourismusverband, Land-' Forstwirtschafts- und Jagdinteressenverbände, etc) gut umgesetzt.
    Für uns leider.

    Aber die Jungen, die Jugendlichen und Kinder wachsen mit dieser Art der (erlaubten) Befahrung (in Reservisten) auf :-(. Die kennen zum Teil nichts anderes.
    So wie sie auch keine Musik-/Videokassetten, Viertel- oder ganze Telefonanschlüsse, den Eisernen Vorhang, den kalten Krieg etc kennen.

    Der Trend geht halt (für manche leider) zu noch mehr Einteilungen, Regeln, Vorschriften, Verbote, Insellösungen, Trail- bzw Flowcenter, edel Reservate.
    Das freie (Be-)fahren wird, so fürchte ich, irgendwann der Vergangenheit angehören .
    Auf Spielplätzen waren wir alle.... Und haben danach herausgefunden. Solche Parks, egal was dort betrieben wird, sind nur Alternative und Ergänzung.

    Das freie BeGEHEN war bis zum ForstG 75 offenbar auch keine Selbstverständlichkeit.
    ------------
    Grüße
    Bernd67

    Der Optimist: "Das Glas ist halbvoll."
    Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer."
    Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste."


  9. #5184
    Superfurry Animal Avatar von nestor
    User seit
    Sep 2002
    Ort
    St. Blasien
    Beiträge
    3.667
    Sehr viele wahre Worte. Das touristische Angebot am Wexl kann ja nur ein Teil sein, die Freigabe des Waldes muss das Ziel sein. In Wien kanalisiert die Hohe Wand Wiese die Gravity Fraktion, aber die sind ja auch nur ein Aspekt des Mountainbikens. Shared trails, alles schön und gut, aber das kanns ja nicht sein auf Dauer.

    Ich hab jetzt seit ein paar Jahren ein Haus im Kamptal und dort hat sich seit der Formierung der paar freigegeben MTB Strecken vor 20 Jahre nix mehr getan. Nein, eher im Gegenteil. Dabei wäre das eine Traumgegend. Aber die wollen einfach nicht. So fristet das Waldviertel halt auch hier ein leicht vergessenes, abseitiges Dasein, Sympathisch, aber da ginge mehr,

  10. #5185
    upmove / legal biken Avatar von steiggeist
    User seit
    Oct 2010
    Ort
    steyr
    Beiträge
    709
    #youlikeitbikeit : ist der Ruf einmal ruiniert, wirbt's sich völlig ungeniert:

    https://www.ride.ch/de/news/im-land-...6JJxUZwcAzkPm4
    legal biken - auch in Österreich:
    wir 800.000 Mountainbiker und unsere Urlaubsgäste wollen in Österreich auf Forststraßen und geeigneten Wegen,
    mit “Fair Play”, nachrangig gegenüber allen anderen Wegenutzern, legal und auf eigene Gefahr Rad fahren!
    Im benachbarten Ausland ist dies längst gelebte und gesetzliche Realität.
    www.legalbiken.at

  11. #5186
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    14.524
    Zitat Zitat von NoDoc Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil, es schadet sogar, weil jetzt die Verhältnisse noch schärfer definiert sind. Hier um teures Geld gebaut, nur gegen Gebühr benützbar, dort alles verboten. Wie meinte doch der Blade Grünrock, der gerade mit Familie die tolle neue "MTB-Strecke" beim Königsberg besichtigte als er uns sah, wie wir den parallel führenden Wanderweg herab kamen: "Jetzd homma eich um Müllionen so a schene Mau´ntänbeikstreckn baut und es foats oiweu no im Woid umaanaund".


    Gerade die Entwicklung am Wechsel zeigt, dass es einzig und allein ums Geld geht. Die Trailbauer verchecken um teures Geld ihre Konzepte, die Gemeinden glauben ans große Geld und auf einmal is es dort, wo noch vor ein paar Jahren das Befahren einer Forstautobahn oder - jessasna - eines vorhandenen Trails als Waldfrevel galt, kein Problem, mit Baggern und Lastern die Gegend nachhaltig umzuackern.
    Vorsicht, mit dieser Meinung stehst schnell als Verräter da... (ich stimme dir zu. Es braucht halt leider derzeit trotzdem diverse solcher Konzepte. Ander geht's wohl echt nicht. Blöd nur, dass viele davon nicht so richtig fertig gedacht werden.)

    @Bernd67
    Ich unterchreibe das so nicht. Die Erziehung ist ein wesentlicher Teil. Wennn junge Leute damit aufwachsen auf Trails zu fahren die nicht mit Wanderern geteilt werden, werden sie sich auf shared Trails niht richtig verhalten. Die ganze Fahrweise ist eine andere (Sicht, Geschwindigkeit, Bremsverhalten und und und). Ich merke es ja selbst bei mir. Je mehr ich auf ausgewiesenen Bike Strecken (Einbahnen bergab) unterwegs bin, desto bewusster muss ich mich auf Wanderwegen zurücknehmen. Das war früher anders. Jmand der damit aufwächst hat überhaupt kein Ahnung was er falsch macht, wenn am Wanderweg so gefahren wird. Auch die Erwartungshaltung von so jemandem von einer Bike Tour ist eine komplett andere.


    @steiggeist
    Total genial welche positiven Artikel da plötzlich auftauchen!!! Weiter so!
    Geändert von GrazerTourer (13-06-2019 um 10:35 Uhr)
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

  12. #5187
    Schwergewicht Avatar von NoFatMan
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    Wien 22 Aspern
    Beiträge
    6.307
    Es wäre toll, wenn man vor dem 29. September 2019 die Einstellung unserer ach so tollen Parteien zur Wegefreigabe zu wissen.

    Bei Glyphosat ging es ja auf einmal auch, zu mindestens schaut es so aus.
    So es ist soweit, NoFatman schreibt jetzt selbst ein bisschen: https://www.bikestore.cc/blog/

  13. #5188
    degradierter Hobbyist Avatar von Gili
    User seit
    May 2003
    Ort
    Engerwitzdorf
    Beiträge
    3.750
    Zitat Zitat von NoFatMan Beitrag anzeigen
    Es wäre toll, wenn man vor dem 29. September 2019 die Einstellung unserer ach so tollen Parteien zur Wegefreigabe zu wissen.
    eh wie immer, oder?
    schwarz, blau: dagegen (somit ist die mehrheit dagegen und der kaas ist gegessen)
    rot: (vermutlich) mit vorbehalten dafür
    grün: dafür
    jetzt: dafür
    neos: keine ahnung, vermutlich dafür

  14. #5189
    Schwergewicht Avatar von NoFatMan
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    Wien 22 Aspern
    Beiträge
    6.307
    das dachte ich bei der GlyphosatGeschichte auch - und das die schwarztürkisen das mitgetragen hat, hat mich mehr als verwundert. Da können sie sich sicher noch was anhören, von der eigenen Klientel ....
    So es ist soweit, NoFatman schreibt jetzt selbst ein bisschen: https://www.bikestore.cc/blog/

  15. #5190
    Chaot #9 Avatar von NoDoc
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.117
    Die Grünen waren bei der letzten größeren Aktion meiner Erinnerung nach, nicht bereit, klar fur die Freigabe der FS zu sein.
    So einfach wärs.....

    (1) 1 Jedermann darf auf Privatwegen in der freien Natur wandern und, soweit sich die Wege dafür eignen, reiten und mit Fahrzeugen ohne Motorkraft sowie Krankenfahrstühlen fahren.

    Art 28 Abs 1 BayNatSchG

Ähnliche Themen

  1. Jäger knallt Frau ab
    Von perponche im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11-12-2006, 16:53
  2. Wieder mal ein betrunkener Jäger...
    Von xavero im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15-08-2006, 21:41
  3. für Tiefflieger & Jäger...
    Von Kater_Karlo im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-07-2006, 09:56
  4. Jäger im Bikeboard?
    Von sonic78 im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 29-05-2005, 12:07
  5. jäger-latein
    Von klausm im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18-06-2004, 17:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!