Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 279 von 294 ... 229276277278279280281282 ...
Ergebnis 4.171 bis 4.185 von 4406
  1. #4171
    Registrierter Benutzer Avatar von Lärmschutzwand
    User seit
    Dec 2014
    Ort
    wien
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Dagnarus Beitrag anzeigen
    kurz offtopic:

    ist immer wieder schön wenn man nach Slowenien kommt und wunderschöne, gesunde Mischwälder sieht nach den Monokulturen in Ö
    Ja, Slowenien schätze ich auch sehr, ist halt zu weit für den alltäglichen Radl – Ausflug.
    Unser heutiges „Erlebnis“ in Österreich:
    Eine wunderschöne, idyllische Alm, ein anfangs etwas wortkarges, älteres Hoida – Ehepaar.
    Nach ein bisschen Smalltalk eröffnet der Hoida, dass ihnen der Fürst verboten hat, Mountainbiker zu bewirten. Wir sollen die Radeln im Stall verstecken, dann kann er uns was bringen. Beim Abschied meinte er, dass wir uns nie gesehen hätten.
    Die Monarchie lebt noch, sie hat sich nur in die Wälder zurückgezogen!

  2. #4172
    Registrierter Benutzer Avatar von bastl
    User seit
    Jan 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.002
    http://derstandard.at/2000061414439/...-Radfahren-auf

    Während sich in Sachen Forstgesetzreform wegen des Widerstandes der Waldbesitzerlobby und der ÖVP nichts bewegt, ist das Tiroler Modell eine veritable Alternative, um zumindest die rechtlichen Schranken für Biker zu entfernen. Alle anderen können notfalls umfahren werden.

  3. #4173
    retired Avatar von wo-ufp1
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Nicht von dieser Welt
    Beiträge
    7.845
    Rund 5.000 Kilometer umfasst das legale Wegenetz für Mountainbiker derzeit in Tirol. Gut 230 Kilometer davon sind Singletrails – Tendenz stark steigend. "Allein heuer werden wieder an die 60 Kilometer Singletrail dazukommen",

    Na dann...
    Wobei ich mich immer wieder amüsiert Frage, wo diese Wege herkommen, die ja eigentlich eh schon da sind?
    Alter Wein (Wege) in neuen Schläuchen (Forststraßen/Sibgletrails).

    Wie dem auch sei. Es geht halt nicht darum, dass wir gerne einen relativ naturschonenden und der körperlichen Gesundheit fördernden Freizeitsport ausüben, sondern (nur) darum, Geld in diverseste Kassen (Gemeinde, Stadt, Dorf, Tourismusverband, etc) zu spülen.

  4. #4174
    upmove / legal biken Avatar von steiggeist
    User seit
    Oct 2010
    Ort
    steyr
    Beiträge
    619
    #legalbiken in Tirol "Die Lösung"?

    Rückblende: Pressekonferenz der LWK(https://goo.gl/xi5wNm) am 28.Mai 2015 im Cafe Radlager in Wien.

    Auch dort stellte Herr Stöhr das MTB-Modell Tirol vor.

    Als er dann erläuterte, dass dieses auf den Grundsatz "keine Strafen, keine Verbote. Lenkung durch hochqualitatives Angebot" basiert, runzelte sich manche Stirn von Kammerfunktionären. Auf die Frage, ob die Polzei kommt, wenn jemand auf einer nicht erlaubten Forststraße unterwegs ist, meinte dann Dieter Stöhr: "Die werden sicher etwas wichtigeres zu tun haben".

    Diese Antwort steigerte das kennbare Unbehagen der Herrn von der Landwirtschaftskammer.

    Kurz gesagt: Typisch österreichisch, nur nichts grundsätzlich regeln, reparieren und improvisieren.
    Improvisieren - das können wir Radfahrer in der Zwischenzeit auch ;-)
    legal biken - auch in Österreich:
    wir 800.000 Mountainbiker und unsere Urlaubsgäste wollen in Österreich auf Forststraßen und geeigneten Wegen,
    mit “Fair Play”, nachrangig gegenüber allen anderen Wegenutzern, legal und auf eigene Gefahr Rad fahren!
    Im benachbarten Ausland ist dies längst gelebte und gesetzliche Realität.
    www.legalbiken.at

  5. #4175
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    849
    12 Cent pro Laufmeter , das sind 12 000 Cent (120 Euro) für EINEN Kilometer...?? wofür genau ? i muaß mit do verrechnet habn..

  6. #4176
    Benutzter Registrierer Avatar von Dagnarus
    User seit
    Nov 2013
    Ort
    Deutschfeistritz
    Beiträge
    491
    Ungeachtet des lustigen Videos glaub' ich dass das jetzt schon zu 99% so abläuft.
    Ist die Leitn noch so steil - a bissl was geht alleweil

  7. #4177
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    849
    was mir in Standardartikel gut gefällt ist das die Grundbesitzer diejenigen sind die per Gesetz gezwungen werden sollten die Wegerechte freizugeben. Gut die Jäger verwöhnen die Grundbesitzer jedes Jahr mit höheren Jagdpachten, aber ich hab immer das Gefühl das die Grundbesitzer die verschiedenen Parteien (Biker, Jäger, Wanderer) gegeneinander ausspielen..

    wobei ich mir auch nicht sicher bin ob die grossen Tourismusorte an einer generellen Freigabe interessiert sind, die zahlen das aus der Portokasse und werben dann mit exklusiven Streckennetzen ( so wie sie es im Winter mit den Beschneiungsanlagen gemacht haben)..

  8. #4178
    Chaot #9 Avatar von NoDoc
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.997
    Jo mei, woa der Urlaub in Bayern schee (s. Signatur) und jetzt tragen meine Wenigkeit und ein paar Gesinnungsgenossen unser Geld nach Südtirol (Vinschgau) und dann wäre noch der Herbst, wo das Geld in Kroatien (Ucka) landen wird, dazwischen könnt noch ein bissl was in der Slovakei (Maly Karpaty) bleiben und auch Slovenien (allerdings in Kombi mit Petzen) sollte nicht leer ausgehen.

    Anders als so manchem Poster hier, reicht mir inzwischen schon eine blöde Ansage von irgendeinem ###### im Wald, um mir den Tag zu verderben. Ich kann an diesen Begegnungen keinen Reiz mehr finden. Ich muss mir dann all das, was mir auf der Zunge liegt, verkneifen und fürchte mich vor eigenen Tourette-Syndrom-artigen Zuständen. Es ist dieses permanente darauf gefasst sein Müssen, dass dich irgendwer anfäult. Und genau das hat man im umliegenden Ausland nicht. Dort kommt der Jeep auf der bayrischen Forststraße daher, man mach Platz, tauscht ein freundliches "Servus" und das wars. Du fahrst am slovenischen Wanderweg, passt auf die Wanderer auf, grüßt, das wars. Und weil mir das einfach besser tut, weich ich nach Möglichkeit dorthin aus.
    So einfach wärs.....

    (1) 1 Jedermann darf auf Privatwegen in der freien Natur wandern und, soweit sich die Wege dafür eignen, reiten und mit Fahrzeugen ohne Motorkraft sowie Krankenfahrstühlen fahren.

    Art 28 Abs 1 BayNatSchG

  9. #4179
    onkl tistof Avatar von bikeopi
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    graz
    Beiträge
    5.024
    Zitat Zitat von NoDoc Beitrag anzeigen
    Jo mei, woa der Urlaub in Bayern schee (s. Signatur) und jetzt tragen meine Wenigkeit und ein paar Gesinnungsgenossen unser Geld nach Südtirol (Vinschgau) und dann wäre noch der Herbst, wo das Geld in Kroatien (Ucka) landen wird, dazwischen könnt noch ein bissl was in der Slovakei (Maly Karpaty) bleiben und auch Slovenien (allerdings in Kombi mit Petzen) sollte nicht leer ausgehen.

    Anders als so manchem Poster hier, reicht mir inzwischen schon eine blöde Ansage von irgendeinem ###### im Wald, um mir den Tag zu verderben. Ich kann an diesen Begegnungen keinen Reiz mehr finden. Ich muss mir dann all das, was mir auf der Zunge liegt, verkneifen und fürchte mich vor eigenen Tourette-Syndrom-artigen Zuständen. Es ist dieses permanente darauf gefasst sein Müssen, dass dich irgendwer anfäult. Und genau das hat man im umliegenden Ausland nicht. Dort kommt der Jeep auf der bayrischen Forststraße daher, man mach Platz, tauscht ein freundliches "Servus" und das wars. Du fahrst am slovenischen Wanderweg, passt auf die Wanderer auf, grüßt, das wars. Und weil mir das einfach besser tut, weich ich nach Möglichkeit dorthin aus.
    so sehe ich das auch und fahre inzwischen fast nur noch mit dem renner. was mich daran stört ist die Tatsache, dass diejenigen, die den alleinigen Anspruch auf wald und berg erheben, offenbar mit ihrem verhalten genau das erreichen, was sie erreichen wollen.

    ich muss aber zu meiner Verteidigung sagen, dass ich jahrelang zivilen ungehorsam geleistet habe, tausende fahrverbotsschilder übersehen, hunderte schranken umfahren und dutzende von meist sinnlosen Diskussionen geführt habe. im sinne der Sache hoffe ich, dass es viele gibt die das weiterhin genauso machen.

    mountainbiken heisst für mich heute va schweiz, Italien oder sonstwo ausserhalb des landes.
    FOTOSE
    http://fotos.mtb-news.de/u/140789

    FREIHEIT auf RÄDERN

  10. #4180
    Registrierter Benutzer Avatar von Lärmschutzwand
    User seit
    Dec 2014
    Ort
    wien
    Beiträge
    88
    Ich hab bis dato 2 Anzeigen erhalten. Allerdings, damals vor 1975, wegen verbotenen Wanderns auf meinem Hausberg. Da hat so "irgendein ###### im Wald" die ganze Ortschaft unter Kuratel gestellt.

    Das hat mich geprägt und deshalb bleib ich so lange da bis man es der Gegend anmerkt
    Geändert von Lärmschutzwand (19-07-2017 um 11:17 Uhr)

  11. #4181
    upmove / legal biken Avatar von steiggeist
    User seit
    Oct 2010
    Ort
    steyr
    Beiträge
    619


    Am Wirkungsvollsten wäre ( will ja niemand zum Gesetzesbruch auffordern ) zu Hause dort wo es illegal ist mit dem Jausenpaket zu touren.
    Und im Urlaub ins Ausland mit lukullischem Vollprogramm in Gostice, Restaurante etc.
    legal biken - auch in Österreich:
    wir 800.000 Mountainbiker und unsere Urlaubsgäste wollen in Österreich auf Forststraßen und geeigneten Wegen,
    mit “Fair Play”, nachrangig gegenüber allen anderen Wegenutzern, legal und auf eigene Gefahr Rad fahren!
    Im benachbarten Ausland ist dies längst gelebte und gesetzliche Realität.
    www.legalbiken.at

  12. #4182
    Registrierter Benutzer Avatar von bastl
    User seit
    Jan 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.002
    Zitat Zitat von bikeopi Beitrag anzeigen
    so sehe ich das auch und fahre inzwischen fast nur noch mit dem renner. was mich daran stört ist die Tatsache, dass diejenigen, die den alleinigen Anspruch auf wald und berg erheben, offenbar mit ihrem verhalten genau das erreichen, was sie erreichen wollen.

    ich muss aber zu meiner Verteidigung sagen, dass ich jahrelang zivilen ungehorsam geleistet habe, tausende fahrverbotsschilder übersehen, hunderte schranken umfahren und dutzende von meist sinnlosen Diskussionen geführt habe. im sinne der Sache hoffe ich, dass es viele gibt die das weiterhin genauso machen.

    mountainbiken heisst für mich heute va schweiz, Italien oder sonstwo ausserhalb des landes.
    Mir gehts genau so. Ich bau mir gerade ein neues MTB und bin shon am überlegen wohin ich damit hin fahre wenns fertig ist. Österreich spielt bei diesen Überlegungen keine Rolle. Warscheinlich Sloweninen oder Südtirol. Die Anreise nehm ich gerne in kauf, dafür dass ich mich dort frei und entspannt bewegen kann.
    Die diversen Bikegettos die hier entstehen haben für mich etwas künstliches und sind uninteressant.

  13. #4183
    upmove / legal biken Avatar von steiggeist
    User seit
    Oct 2010
    Ort
    steyr
    Beiträge
    619
    #legalbiken und das Wegerecht

    Hörempfehlung: Betreten verboten. Eine Recherche über das Wegerecht

    http://oe1.orf.at/player

    Heute, am 19. Juli, um 15.30 Uhr auf Ö1.
    Die Sendung kann danach sieben Tage lang auf der Ö1-Homepage unter dem Menüpunkt „7 Tage Ö1“ nachgehört werden.
    legal biken - auch in Österreich:
    wir 800.000 Mountainbiker und unsere Urlaubsgäste wollen in Österreich auf Forststraßen und geeigneten Wegen,
    mit “Fair Play”, nachrangig gegenüber allen anderen Wegenutzern, legal und auf eigene Gefahr Rad fahren!
    Im benachbarten Ausland ist dies längst gelebte und gesetzliche Realität.
    www.legalbiken.at

  14. #4184
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    849
    Zitat Zitat von bastl Beitrag anzeigen
    Mir gehts genau so. Ich bau mir gerade ein neues MTB und bin shon am überlegen wohin ich damit hin fahre wenns fertig ist. Österreich spielt bei diesen Überlegungen keine Rolle. Warscheinlich Sloweninen oder Südtirol. Die Anreise nehm ich gerne in kauf, dafür dass ich mich dort frei und entspannt bewegen kann.
    Die diversen Bikegettos die hier entstehen haben für mich etwas künstliches und sind uninteressant.
    Das man in seinem Urlaub befreit von diesem " jederzeit blöd angemacht werden" verbringen will versteh ich ja zu gut....
    aber Urlaub ist ja leider nicht so oft.
    und deswegen ist es nicht zu akzeptieren dass ich nicht dort fahren darf wo auch Wanderer hindürfen.. im Schnitt hab ich nur 2 Std. pro Fahrt, und bei der Hitz ist es im Wald viel kühler..

  15. #4185
    Registrierter Benutzer Avatar von Lärmschutzwand
    User seit
    Dec 2014
    Ort
    wien
    Beiträge
    88
    Obwohl ich sehr viel und noch dazu in den vermintesten Gegenden Österreichs unterwegs bin, habe ich in den letzten Jahren den Eindruck, dass 80% der ehemaligen Wichtigtuer inzwischen grüßend vorbeifahren. Es dürfte sich herumgesprochen haben, dass Radler doch nicht die Pest verbreiten! Der überwiegende Rest äußert sich berufsbedingt und rechtfertigt sich dafür auch meist noch. Der Bodensatz an „Unmenschlichkeit“, der bleibt, der findet sich z.B: am Stammtisch oder auch im 1.Bezirk in Wien. Die oft absurden Einwürfe von diesen belustigen mich inzwischen eher, als dass sie mich ärgern.
    Das da,
    Eine wunderschöne, idyllische Alm, ein anfangs etwas wortkarges, älteres Hoida – Ehepaar.
    Nach ein bisschen Smalltalk eröffnet der Hoida, dass ihnen der Fürst verboten hat, Mountainbiker zu bewirten. Wir sollen die Radeln im Stall verstecken, dann kann er uns was bringen. Beim Abschied meinte er, dass wir uns nie gesehen hätten.
    hat mich allerdings sehr betroffen gemacht. Da kann man nur hoffen das die nächste Generation den Pachtvertrag unter juristischen Aspekten anschaut.

    Auf jeden Fall halt ich das im Kopf und in den Füßen nicht aus, wenn ich wegen so einem Wächtel auf eine fesche Tour bis zum Urlaub warten müsste.
    Geändert von Lärmschutzwand (19-07-2017 um 12:28 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Jäger knallt Frau ab
    Von perponche im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11-12-2006, 16:53
  2. Wieder mal ein betrunkener Jäger...
    Von xavero im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15-08-2006, 21:41
  3. für Tiefflieger & Jäger...
    Von Kater_Karlo im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-07-2006, 09:56
  4. Jäger im Bikeboard?
    Von sonic78 im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 29-05-2005, 12:07
  5. jäger-latein
    Von klausm im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18-06-2004, 17:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!