Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 348 von 348 ... 298345346347348
Ergebnis 5.206 bis 5.217 von 5217
  1. #5206
    Chaot #9 Avatar von NoDoc
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.666
    Zitat Zitat von beb73 Beitrag anzeigen
    Wenn ich beim Spaziergang mit dem Hund so sehe, was alles am eBike auf mein Hausbergerl raufrollt:
    Die Top ausgerüsteten Ladies, den Sattel so weit unten, dass der Oberschenkel bestenfalls in die Waagrechte kommt. Dahinter die dazugehörigen Männer, ähnliches Setup und den Helmriemen zwischen Unterlippe und Kinn.
    Dann das Pensionistenpaar in Hemd und Hose, sie im Mantel und beide ohne Helm.

    Abgesehen davon, dass das zumTeil furchtbar lächerlich ausschaut: Die müssen ja auch wieder runter! Und so flach ist die Straße oben dann auch nicht, es gibt Kehren, Unebenheiten, Wanderer, Hunde, Schotter....
    EBike gut und schön. Aber da hab ich einfach dad Gefühl, dass Spazieren gehen die sichere Alternative wäre!
    Die hierzu bisher ekeligste Erfahrung war das Val Alpisella (Lago di Giacomo in Richtung Lago di Livigno). Vom Livigno-See geht dort nach der Flussquerung richtig knackig bergauf, respektive in die andere Richtung (nonaned) bergab.

    Was sich dort bergauf und vor allem bergab abspielt, ist zum Auszucken. Alles, was auch nur irgendwie auf einem Rad sitzen kann, ist dort mit Mietkrapfen der übelsten Sorte unterwegs. Bergauf brauchens trotz Strom die ganze Breite, weil sie nicht dosiert treten und lenken können. Bergab reicht die Technik nur zum Geradeausfahren, in jeder Kurve (und dort gib es einige) ist der Schotterboden umgeackert von den Bremsspuren. Über allem liegt der Duft von Bremsen, die am Verglühen sind. Hieh und da liegt irgendwas im Weg herum blutet und/oder jammert. Danke Wasserkraft!
    So einfach wärs.....

    (1) 1 Jedermann darf auf Privatwegen in der freien Natur wandern und, soweit sich die Wege dafür eignen, reiten und mit Fahrzeugen ohne Motorkraft sowie Krankenfahrstühlen fahren.

    Art 28 Abs 1 BayNatSchG

  2. #5207
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2018
    Ort
    Gefrees
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von schwarzerRitter Beitrag anzeigen
    Nein, soeine Frau habe ich bisher noch nicht kennen gelernt.

    Pech gehabt.
    meine frau geht 40 Std. per Woche in ihre Arbeit ( Physiotherapeutin)
    ach ja.. so haben wir uns 1992 kennengelernt.. ich aktiver Radler und sie meine Physio.. sie wußte also, was sie erwartet.
    und.
    ihr garten ist ihr Leben.. nur ab und zu in aller Früh, wenn noch keine Sxx unterwegs ist, zieht sie mit meinem Uralt-MTB los um sich mal was anderes anzusehen.
    naja.. und um da den radius etwas zu erhöhen, halt irgendwann demnächst mit e-Bike

    btw.. meinst, wenn ihr das auf den Sa-- gehen würde, wären wir noch verheiratet ??

    aber egal.. ich bzw wir sind froh und glücklich, so wie's ist

  3. #5208
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    10.724
    Zitat Zitat von NoDoc Beitrag anzeigen
    Die hierzu bisher ekeligste Erfahrung war das Val Alpisella (Lago di Giacomo in Richtung Lago di Livigno). Vom Livigno-See geht dort nach der Flussquerung richtig knackig bergauf, respektive in die andere Richtung (nonaned) bergab.

    Was sich dort bergauf und vor allem bergab abspielt, ist zum Auszucken. Alles, was auch nur irgendwie auf einem Rad sitzen kann, ist dort mit Mietkrapfen der übelsten Sorte unterwegs. Bergauf brauchens trotz Strom die ganze Breite, weil sie nicht dosiert treten und lenken können. Bergab reicht die Technik nur zum Geradeausfahren, in jeder Kurve (und dort gib es einige) ist der Schotterboden umgeackert von den Bremsspuren. Über allem liegt der Duft von Bremsen, die am Verglühen sind. Hieh und da liegt irgendwas im Weg herum blutet und/oder jammert. Danke Wasserkraft!
    Das habe ich vorletztes Jahr auch beobachtet -- das war echt zum Haare raufen. Sofern ich jetzt die Forststraße nicht verwechsle: eine teilweise ordentlich ausgesetzte Straße wo es auf einer Seite steil und tief runter geht, und haufenweise völlig Unerfahrene auf Leih-E-Bikes. (Die Abfahrt vom Passo di Valle Alpisella runter zum Livigno-See)

  4. #5209
    alt und a bissl rostig Avatar von weinbergrutscha
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    3.161
    Zitat Zitat von 123mike123 Beitrag anzeigen
    Und ich dachte, dass Emanzipation bedeutet, dass jedes Paar sich die Rollenaufteilung so richten kann, wie es will, solange sich beide einig sind!
    Nach 11 Jahren bei den Kindern zuhause bin ich mir gar nicht sicher ob das Wort irgendeine sinnvolle Bedeutung hat..
    War aber ihre Idee... sie ziehts auch brav durch, obwohl sie mittlerweile mitbekommen hat dass Arbeit... einfach Arbeit ist, und viel weniger Selbstverwirklichung als sie dachte

  5. #5210
    rastet & rostet Avatar von schwarzerRitter
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    8.615
    Zitat Zitat von dobis4ever Beitrag anzeigen

    Pech gehabt.
    ...
    Das passt doch dann auch so, beide haben ihren Job und ihre Hobbies und sind glücklich.

    Dann habe ich deinen Satz
    Zitat Zitat von dobis4ever Beitrag anzeigen
    Sie kümmert sich um Haus und Hof und Garten und hält mir den Rücken frei für meinen Sport .. noja.. bei 40 Std + X fürn Job und ca 80 Std Training bzw. besser gesagt radeln im Monat bleibt halt so viel nimmer übrig.
    leider in den falschen Hals bekommen – SORRY!

    Ich habe andere Beziehungen gemeint ala:
    Mit 25 - 30 kommen die Kinder
    Sie gibt ihren Job auf, bleibt daheim und ist ab sofort hauptberuflich Mutter, Hausfrau, Lehrerin usw.
    Er geht arbeiten und bringt das Geld in die Kasse, kommt Heim, kriegt das Essen vorgesetzt und geht dann seinen Hobbies nach - zig Stunden die Woche.
    Am Wochenende unternimmt er zB lange Radausfahrten, läuft einen Marathon oder ähnliches und sie bringt die Kinder zum Fussball, Reiten oder was weiß ich.
    Sprich ein Familienleben existiert quasi nicht.

    Wenn die Kinder außer Haus sind geht sie vielleicht wieder ein paar Stunden arbeiten aber den Haushalt darf sie weiterhin alleine schupfen weil das war die letzten 2 Jahrzehnte ja auch so.
    Und mit 50 sucht er sich eine Jüngere und sie steht mit kaum was da.

    Solche Beziehungen habe ich gemeint (und leider auch so im Umfeld mitbekommen) und da bin ich froh dass diese in den letzten Jahren weniger wurden bzw. es Frauen gibt die das nicht mehr mitmachen.
    Focus on the pain , the only thing that's real. (Johnny Cash)
    __________________________________

  6. #5211
    alt und a bissl rostig Avatar von weinbergrutscha
    User seit
    Sep 2016
    Ort
    Wolkersdorf
    Beiträge
    3.161
    Zitat Zitat von schwarzerRitter Beitrag anzeigen
    Das passt doch dann auch so, beide haben ihren Job und ihre Hobbies und sind glücklich.

    Dann habe ich deinen Satz

    leider in den falschen Hals bekommen – SORRY!

    Ich habe andere Beziehungen gemeint ala:
    Mit 25 - 30 kommen die Kinder
    Sie gibt ihren Job auf, bleibt daheim und ist ab sofort hauptberuflich Mutter, Hausfrau, Lehrerin usw.
    Er geht arbeiten und bringt das Geld in die Kasse, kommt Heim, kriegt das Essen vorgesetzt und geht dann seinen Hobbies nach - zig Stunden die Woche.
    Am Wochenende unternimmt er zB lange Radausfahrten, läuft einen Marathon oder ähnliches und sie bringt die Kinder zum Fussball, Reiten oder was weiß ich.
    Sprich ein Familienleben existiert quasi nicht.

    Wenn die Kinder außer Haus sind geht sie vielleicht wieder ein paar Stunden arbeiten aber den Haushalt darf sie weiterhin alleine schupfen weil das war die letzten 2 Jahrzehnte ja auch so.
    Und mit 50 sucht er sich eine Jüngere und sie steht mit kaum was da.

    Solche Beziehungen habe ich gemeint (und leider auch so im Umfeld mitbekommen) und da bin ich froh dass diese in den letzten Jahren weniger wurden bzw. es Frauen gibt die das nicht mehr mitmachen.
    Ja genau das haben wir gemacht...
    Ich hab mit 39 meinen Job ( und dadurch auch meine Karriere im WT/StB. ) aufgegeben...Das Beste was mir passieren konnte ..
    Hausarbeit in einer 80m2 Wohnung ist lächerlich sofern man nicht an einen Putzzwang leidet..
    Während die Kids in der Schule sind gehe ich meinen Hobbies nach ... Mo-Fr 7-12, oder Zeit mit meiner Frau da sie im Turnus arbeitet..

    Dass ich bei den Kinder zuhause sein DARF, sehe ich als das größte Geschenk dass ich in meinen Leben bekommen habe.. ( dafür darf sie vö.... wen sie will )

  7. #5212
    Registrierter Benutzer Avatar von AIR-MARKY
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Passau
    Beiträge
    537
    Wird ja wieder mal Zeit das alte Geraffel mit den Haufen Kilometern, gegen was neues auszutauschen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210412_103159.jpg
Hits:	60
Größe:	107,6 KB
ID:	220151  

  8. #5213
    Chaot #9 Avatar von NoDoc
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.666
    Zitat Zitat von FloImSchnee Beitrag anzeigen
    Das habe ich vorletztes Jahr auch beobachtet -- das war echt zum Haare raufen. Sofern ich jetzt die Forststraße nicht verwechsle: eine teilweise ordentlich ausgesetzte Straße wo es auf einer Seite steil und tief runter geht, und haufenweise völlig Unerfahrene auf Leih-E-Bikes. (Die Abfahrt vom Passo di Valle Alpisella runter zum Livigno-See)
    Genau die ist es... Eigentlich sollte man sich dort an einem Sonntag mit Videocam an den Schlüsselstellen positionieren.

    Highlight war eine überaus gut genährte belgische oder holländische Spezialistin, die am Steilstück mit der Methode "Waffenrad" anfahren wollte (wissts eh rechts daneben hinstellen, rechter Fuss aufs Pedal, 2, 3 Rollschritte zum Antauchen und auf geht das). Jetzt wars dort aber steil, und wenn das Pedal unten ist und unten bleibt, , dann tut der Motor nix, also hatte sie die zündende Idee, das Pedal so auf irgendwo zwischen 2 Uhr und 3 Uhr zu stellen und von dort mitm ganzen Gwicht (und davon war ja genug vorhanden sich drauf fallen zu lassen.

    Der Motor tat, was ihm geheissen, das Bike fuhr recht zügig und die Walküre ließ recht zügig los, warf sich in den Schotter und den Krapfen über den Strassenrand, wo er zum Glück sich irgendwo im Geäst verfing und nicht gleich bis auf die Serpentine darunter rummste. Die Detonation der Alu gewordenen Scheusslichkeit und die dabei zu erwartende Umarbeitung in eine 3D Explosionszeichnung wäre zwar durchaus ein Stimmungsmacher gewesen, aber da neben den Unnedichen ja auch echte Radfahrer unterwegs waren, wäre damit ja vielleicht diese unverdient zum Handkuss gekommen.

    Ich entsonn (Duden und bkp sagen, das heißt "entsann"...) mich jener legendären Ausfahrten mit "Hannelore und Gertrud" (Insider wissen wer gemeint ist, für die anderen, es handelt sich dabei um massive, "holzgeschnitzte", schmerzbefreite, radfahrende Männer), bei denen auch durchaus ernstzunehmende Hoppalas wenig empathisch kommentiert wurden und verließ den Ort des Grauens mit dem von jenen dabei oftmals verwendeten Kommentar: "Na also, geht doch!"
    Geändert von NoDoc (12-04-2021 um 12:46 Uhr)
    So einfach wärs.....

    (1) 1 Jedermann darf auf Privatwegen in der freien Natur wandern und, soweit sich die Wege dafür eignen, reiten und mit Fahrzeugen ohne Motorkraft sowie Krankenfahrstühlen fahren.

    Art 28 Abs 1 BayNatSchG

  9. #5214
    kaFee Avatar von bbkp
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    Pellendorf
    Beiträge
    3.198
    entsonnen find ich echt geil.

  10. #5215
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    10.724
    Haha, na sauber. Herrlich beschrieben!

    Dort gibt's ja echt ein paar konkret lebensgefährliche Stellen.
    Wär gscheiter, sie würden die Leute Richtung Talschluss schicken, statt da rauf...

  11. #5216
    Chaot #9 Avatar von NoDoc
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.666
    Zitat Zitat von bbkp Beitrag anzeigen
    entsonnen find ich echt geil.
    Wär ein nettes Wort, aber halt falsch. Shame on me.
    Geändert von NoDoc (12-04-2021 um 12:46 Uhr)
    So einfach wärs.....

    (1) 1 Jedermann darf auf Privatwegen in der freien Natur wandern und, soweit sich die Wege dafür eignen, reiten und mit Fahrzeugen ohne Motorkraft sowie Krankenfahrstühlen fahren.

    Art 28 Abs 1 BayNatSchG

  12. #5217
    kaFee Avatar von bbkp
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    Pellendorf
    Beiträge
    3.198
    Zitat Zitat von NoDoc Beitrag anzeigen
    Wär ein nettes Wort, aber halt falsch. Shame on me.
    Besonnen ist eh viel besser

Ähnliche Themen

  1. Klappmesser verboten (in D)?
    Von yellow im Forum Off Topic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21-06-2009, 20:00
  2. Wieder online... Die Weltherrschaft wird uns gehören!!
    Von Joga im Forum IINVADERS homebase
    Antworten: 568
    Letzter Beitrag: 07-10-2006, 00:33
  3. Dinge die schon längst neu designed gehören!
    Von DDevil im Forum Off Topic
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10-03-2006, 13:06
  4. Marken Die einfach auf den Schrottplatz gehören
    Von BikeKing im Forum Extreme Biking
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15-07-2005, 17:25
  5. Gehören die 21.000 € zufällig Dir?
    Von TomCool im Forum Off Topic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16-09-2004, 11:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!