Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 265 von 270 ... 215262263264265266267268 ...
Ergebnis 3.961 bis 3.975 von 4042
  1. #3961
    Registrierter Benutzer Avatar von AIR-MARKY
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Passau
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von waldbauernbub Beitrag anzeigen
    Die haben sich nicht getraut, dir die bittere Wahrheit zu sagen.
    Ganz im Gegenteil, ich musste sie fast mit dem Schraubenschlüssel runter montieren, solchen Spaß hatten alle damit und verausgabt bis zur totalen Erschöpfung haben sich auch alle!

  2. #3962
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von waldbauernbub Beitrag anzeigen
    Wie soll ein Kind Freude am Radfahren kriegen, wenn du mit ihm Motorradfahren gehst?

    Du hast schon recht, es gibt hunderte Möglichkeiten Kinder dazu zu bringen, etwas zu tun, was ihnen im besten Fall egal und im schlechtesten Fall erst mal zuwider ist. Ich hab echt schon viel gesehen diesbezüglich. Ganz beliebt ist es, Kinder permanent zu "bespielen" und abzulenken , sobald sie auch nur mal 5 Meter ausserhalb ihrer Komfortzone unterwegs sind. Ich halte mehr davon, sie ihrem ureigenen Antrieb folgen zu lassen. Und ja, der ist halt mal näher am Leistungssportler als an der faulen Sau. Aber wir sind als Gesellschaft eh grad dabei ihnen das großflächig abzutrainieren. Das E-Bike ist nur eine Möglichkeit.


    Beschränken tut sich gar nichts, aber mitunter sind Überwindung und Anstrengung notwendig um überhaupt von einem Erlebnis sprechen zu können. Oder um einem Erlebnis überhaupt erst eine gewisse Tiefe geben zu können. Umgekehrt stellt sich die Frage, ob etwas überhaupt noch ein Erlebnis ist, wenn zwischen Planung und Ausführung nur mehr der Faktor Zeit steht und alle anderen Variablen so gut wie möglich eliminiert werden

    Ist es für dein Kind das Gleiche, wenn es mit Stützrädern den Trail runterfährt?
    Wie kommst du darauf, dass ein E-Bike den ureigenen Antrieb blockiert?
    Jeder, der Rad fährt, ist mein Freund (Gary Fisher)

  3. #3963
    Registrierter Benutzer Avatar von AIR-MARKY
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Passau
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass ein E-Bike den ureigenen Antrieb blockiert?
    Weil sie's scheinbar noch nie probiert haben

  4. #3964
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von Gili Beitrag anzeigen
    wo steht etwas davon, dass wir kinder über den leistungsgedanken motivieren wollen?
    den leistungstrieb haben die kinder ja sowieso in den allermeisten fällen in sich - man muss die kinder einfach nur machen (in dem fall fahren) lassen.


    aber wenn du meinst, kinder auf motorrädern sind super damit man mit ihnen touren ohne leistungsgedanken fahren kann, dann ist das eben so.
    ich für mich halte das für grundfalsch.
    Ich glaube wir haben da unterschiedliche Altersklassen im Kopf. Mit einem 6-Jähren wird eine Tour nicht fertig, wenn man "ihn einfach nur fahren lässt". Und ihn ständig mit Lobgesängen und Motiviationsspritzen weiter zu bewegen kann nicht Sinn der Sache sein. Deshalb glaub ich nicht, dass Touren mit 6 Jährigen das Richtige sind. Aber wenn jemand meint, das wäre das richtige Familienprogramm, dann denke ich es wird mit E-Bikes besser klappen.

    Ab 10 Jahren ist die Sache vielleicht schon anders. Wie gesagt, kann ich da noch nicht ganz mitreden.
    Jeder, der Rad fährt, ist mein Freund (Gary Fisher)

  5. #3965
    Registrierter Benutzer Avatar von AIR-MARKY
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Passau
    Beiträge
    409
    Gerade ab dem Teenie Alter, wo die meisten Altergenossen mehr am Handy hängen als sich draussen zu bewegen, bringt ein E-Bike sehr viele Anreize raus zu gehen und sich zu bewegen und Spaß dabei zu haben!

  6. #3966
    degradierter Hobbyist Avatar von Gili
    User seit
    May 2003
    Ort
    Engerwitzdorf
    Beiträge
    3.984
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Ich glaube wir haben da unterschiedliche Altersklassen im Kopf. Mit einem 6-Jähren wird eine Tour nicht fertig, wenn man "ihn einfach nur fahren lässt". Und ihn ständig mit Lobgesängen und Motiviationsspritzen weiter zu bewegen kann nicht Sinn der Sache sein. Deshalb glaub ich nicht, dass Touren mit 6 Jährigen das Richtige sind. Aber wenn jemand meint, das wäre das richtige Familienprogramm, dann denke ich es wird mit E-Bikes besser klappen.

    Ab 10 Jahren ist die Sache vielleicht schon anders. Wie gesagt, kann ich da noch nicht ganz mitreden.
    einfach nur fahren lassen = nix "Touren".
    aber dass Touren für kleine Kinder eher nix sind, da simma uns eh einig.

  7. #3967
    Registrierter Benutzer Avatar von herbert12
    User seit
    Dec 2010
    Ort
    wien
    Beiträge
    4.225
    Zitat Zitat von AIR-MARKY Beitrag anzeigen
    Gerade ab dem Teenie Alter, wo die meisten Altergenossen mehr am Handy hängen als sich draussen zu bewegen, bringt ein E-Bike sehr viele Anreize raus zu gehen und sich zu bewegen und Spaß dabei zu haben!
    Meiner (15 jahre) hat letztens gemeint ich soll mir auch e-bike kaufen das er bergauf net immer auf mich warten muß aber er selbst würde nie e- bike nehmen hat aber das von mama schon getestet und kennt den unterschied

    Lg
    2011 7945 km

    2012 Distanz: 8.408,42 km Hm: 66.950 hm 2013 Distanz: 8.381,22 km Hm: 93.331 hm

    2014 Disatnz: 7.136.75 km Hm: 93.270 hm 2015 Distanz: 7.322,18 km Hm: 103.313 m

    2016 Distanz: 6.355,97 km Hm: 94.791 2017 Distanz: 6.019,79 km Hm: 91.643 m

    2018 Distanz: 5127 km Hm 72.703


    zu meiner rechtschreibung usw ich habe es in der schule nicht gelernt ich werde es auch jetzt nicht mehr lernen sorry

  8. #3968
    Registrierter Benutzer Avatar von AIR-MARKY
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Passau
    Beiträge
    409
    Da is er scheinbar die Ausnahme, weil er das biken wohl schon in die Wiege gelegt bekam!

  9. #3969
    future shocked Avatar von Schwergewicht
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    MV/WienWest/WV
    Beiträge
    1.187
    Pfuhl. ebike und kids bringt eine interessante Dynamik.
    @m.a.r.t.i.n: wir bespielen und bespaßen offensichtlich die selbe Altersgruppe. Erstens kommt es auf das Kind an, mit meinem ältesten (5) sind Touren zw. 15-20km möglich. Oft ergeben sie sich einfach, weil wir durch die Weinberge strawanzen dazwischen zwei Orte weiter auf ein Eis schauen, eine Burgruine mitnehmen, in jedem Bach drinnenstehen, kurze trails raufschieben und mitnehmen oder auf irgendeiner BMX-bahn picken bleiben. wir brauchen für 15km schon mal den halben Tag auch. da ist nyx mit suddern. Mit meinem zweiten wird das wahrscheinlich ganz anders ausschauen. Prinzipiell halt ich das ähnlich wie beim Wandern, die beiden gehen ewig lang (zuletzt waren wir 8h unterwegs), aber das Gelände muss unterhaltsam sein (Wasser, leicht kletterei, etc.) und Abwechslung bieten. ...und durchgehende Höhenmeter sind in dem Alter zu vermeiden (mMn). Ich bleib dabei, grad bei 20-24" halt ich e-Antrieb für überflüssig, verantwortungslos und dämlich, außer mit dem entsprechenden Geschäftssinn lässt sich das für mich nicht schlüssig erklären.

    ...der Herbert hat es offensichtlich geschafft

  10. #3970
    Registrierter Benutzer Avatar von herbert12
    User seit
    Dec 2010
    Ort
    wien
    Beiträge
    4.225
    Zitat Zitat von Schwergewicht Beitrag anzeigen
    Pfuhl. ebike und kids bringt eine interessante Dynamik.
    @m.a.r.t.i.n: wir bespielen und bespaßen offensichtlich die selbe Altersgruppe. Erstens kommt es auf das Kind an, mit meinem ältesten (5) sind Touren zw. 15-20km möglich. Oft ergeben sie sich einfach, weil wir durch die Weinberge strawanzen dazwischen zwei Orte weiter auf ein Eis schauen, eine Burgruine mitnehmen, in jedem Bach drinnenstehen, kurze trails raufschieben und mitnehmen oder auf irgendeiner BMX-bahn picken bleiben. wir brauchen für 15km schon mal den halben Tag auch. da ist nyx mit suddern. Mit meinem zweiten wird das wahrscheinlich ganz anders ausschauen. Prinzipiell halt ich das ähnlich wie beim Wandern, die beiden gehen ewig lang (zuletzt waren wir 8h unterwegs), aber das Gelände muss unterhaltsam sein (Wasser, leicht kletterei, etc.) und Abwechslung bieten. ...und durchgehende Höhenmeter sind in dem Alter zu vermeiden (mMn). Ich bleib dabei, grad bei 20-24" halt ich e-Antrieb für überflüssig, verantwortungslos und dämlich, außer mit dem entsprechenden Geschäftssinn lässt sich das für mich nicht schlüssig erklären.

    ...der Herbert hat es offensichtlich geschafft
    Junior fährt jetzt 8 jahre, angefangen haben wir mit 5km runden zum eisgeschäft und zurück dann viel im flachen lobau usw.

    Nach ca 1.5 jahren ging es auf die hügerl und er wußte das wir ein nachschlepp seil mithaben das haben wir genau 1 mal gebraucht im ersten salzburg urlaub hab ich ihm die letzten 200hm raufgeschleppt

    Was ich gelernt habe ist das wir viele pausen machen, genug essen mithaben und das erste ich kann nicht mehr ist eigentluch ein ich will nicht mehr kaum gibt es interesante sachen alles kein thema mehr ...

    Und heute ist er der schnellste von uns und das obwohl er um einiges weniger als ich am bike sitzt aber fußball, kampfsport, und fitinn dürften auch zum biken beitragen

    Lg
    2011 7945 km

    2012 Distanz: 8.408,42 km Hm: 66.950 hm 2013 Distanz: 8.381,22 km Hm: 93.331 hm

    2014 Disatnz: 7.136.75 km Hm: 93.270 hm 2015 Distanz: 7.322,18 km Hm: 103.313 m

    2016 Distanz: 6.355,97 km Hm: 94.791 2017 Distanz: 6.019,79 km Hm: 91.643 m

    2018 Distanz: 5127 km Hm 72.703


    zu meiner rechtschreibung usw ich habe es in der schule nicht gelernt ich werde es auch jetzt nicht mehr lernen sorry

  11. #3971
    Registrierter Benutzer Avatar von 123mike123
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    St. Pölten
    Beiträge
    2.231
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Ich glaube wir haben da unterschiedliche Altersklassen im Kopf. Mit einem 6-Jähren wird eine Tour nicht fertig, wenn man "ihn einfach nur fahren lässt". Und ihn ständig mit Lobgesängen und Motiviationsspritzen weiter zu bewegen kann nicht Sinn der Sache sein. Deshalb glaub ich nicht, dass Touren mit 6 Jährigen das Richtige sind. Aber wenn jemand meint, das wäre das richtige Familienprogramm, dann denke ich es wird mit E-Bikes besser klappen.

    Ab 10 Jahren ist die Sache vielleicht schon anders. Wie gesagt, kann ich da noch nicht ganz mitreden.
    Du hast keine Kinder, oder!?!?

    Natürlich fährt man mit Kindern eine Tour! - Warum soll man es nicht Tour nennen, wenn man eine schöne Runde zur Eisdiede dreht und wieder retour? (Waren konkret insgesamt 20km ... das erste Mal). Und Kinder müssen überall damit umgehen, dass andere etwas besser können und sie selbst wiederum etwas anderes besser können. Kinder schaffen das! Mein Junior hat diverse Problemchen mit den Bronchien und Allergien und er checkt auch, dass er sich manchmal zügeln muss, aber er ist stolz wie Nachbar´s Lumpi, wenn er sich eine kleine Steigung so eingeteilt hat, dass die Energie bis oben reicht.

    Meine Arbeitskollegen gehen immer davon aus, dass ich mit dem Buam große Runden drehe, weil ich ja radbegeistert bin. - FALSCH! Das letzte was ich will, ist, es ihm jetzt schon zu vermiesen! Ich biete es immer wieder an und manchmal will er und manchmal nicht. Fertig. Gut, dass eine gemeinsame Tour mit anderen Kindern zur Eisdiele ein Highlight ist, ist keine Frage, aber der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm.

    Andererseit musste ein Freund mit dem 6-jährigen von Mariazell nach St.Pölten radeln, weil der Junior so begeistert war! - Der Papa hätt es auch ausgehalten, wenn nach 10-20km Schluss gewesen wäre. ;-)

  12. #3972
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    427
    Na sicher kann man mit Kindern Touren fahren. Aber wie ihr ja selber beschreibt ist das nicht "einfach nur fahren lassen" sondern ein geschickter Mix aus Highlights und Motivationsspritzen.

    Und wenn die penible Planung nicht hinhaut und er/sie merkt, dass er/sie in Wirklichkeit jetzt schon noch fahren MUSS, weil es keine gscheite Alternative gibt um heim zu kommen, dann dauerts wieder länger bis sie sich wieder fürs Radfahren motivieren lassen.

    Ich kenne so einige Erwachsene die heute nicht mehr aufs Rad, oder wandern wollen. Hat sich herausgestellt, dass die Erinnerungen an die Familientouren dann doch nicht so toll sind. Und das Problem ist - kleine Kinder vergöttern ihre Papas. Drum machen sie immer wieder mit, was ihnen eigentlich widerstrebt - weil den Papa begeisterts ja.. Da merkt man nicht gleich, dass mans eigentlich vermiest.

    Wie gesagt - ich meine das Alter um 6 Jahre. Ein 10 Jähriger, der schon mit Fahrradprüfung allein unterwegs ist, ist vielleicht schon wieder ganz anders.
    Jeder, der Rad fährt, ist mein Freund (Gary Fisher)

  13. #3973
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    427
    Ich habe das Glück, dass wir sofort von zu Hause bergauf fahren können. Wir fahren dann einfach so lang es Spaß macht - auch mit Abschleppseil. Und wenn er nicht mehr will, können wir heim Rollen. Das ist dann noch so halbwegs "einfach fahren lassen". Alles andere lass ich noch bleiben.
    Jeder, der Rad fährt, ist mein Freund (Gary Fisher)

  14. #3974
    ich weiß zwar nicht wohin Avatar von derDim
    User seit
    Jun 2010
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.459
    Zitat Zitat von herbert12 Beitrag anzeigen
    Nach ca 1.5 jahren ging es auf die hügerl und er wußte das wir ein nachschlepp seil mithaben das haben wir genau 1 mal gebraucht im ersten salzburg urlaub hab ich ihm die letzten 200hm raufgeschleppt
    und kurz vor der bergwertung wird man dann abgesprintet
    den fehler hab ich auch nur 1-2 mal gemacht


    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Und wenn die penible Planung nicht hinhaut und er/sie merkt, dass er/sie in Wirklichkeit jetzt schon noch fahren MUSS, weil es keine gscheite Alternative gibt um heim zu kommen, dann dauerts wieder länger bis sie sich wieder fürs Radfahren motivieren lassen.
    er/sie muss nicht fahren
    und wenn es keine gscheite Alternative gibt um heim zu kommen
    lernt er/sie was.

  15. #3975
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    14.816
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    geht aber mehr daraum, dass auch der 4 - Jährige will. Zumindest, dass er danach auch noch will. Vierjährige, die ich kenne wollen nur Vollgas - Pause - Vollgas - Pause usw. Und wie lange sie vollgas Pause wollen weiß man nie..
    Meiner wird nächste Woche 5. Er hat über die letzten x Touren gelernt, dass man seine Kraft einteilen muss. Selbst wenn er bei mir hinten am Towwhee hängt. Ich weiß nicht wie oft ich nach hinten gesagt habe "Simon, tret weniger! Ich merk dass du voll fährst. Wenn ich so fahr, komm ich auch net bis zur Hütte. Rast dich ruhig ein bissi aus und fahr nicht immer voll. Schalt einmal mit dem Daumen und dann kannst a bissi lockerer treten!" inzwischen checkt er es, schaltet von selbst. Er fährt Steigungen auch alleine nun etwas langsamer, wenn sie länger sind. Früher ist er jede steigung auf 100% gefahren und man konnte im Kopf zählen wann sein eigener Motor abstellen wird... Inzwischen hat er schon ein viel viel besseres Körpergefühl entwickelt. Ich trau mich zu sagen, dass er inzwischen für sein Alter richtig fit ist und irre viel Spaß an dem allen hat - und das merkt man in allen Bereichen des Lebens, die körperliche Anstrengung erfordern. Es soll keine dumme Angeberei sein (Stolz auf alle Fälle schon. Sonst würd ich ja hier meine Klappe halten.) Er hat jetzt kurz vor dem 5. Geburtstag quasi von selbst in kürzester Zeit schwimmen gelernt. Er hat die Luft, dass er über eine halbe Minute lang herum taucht usw usf. Er sieht jemanden köpfeln und macht es nach. Er sieht einen Salto.... Gestern hat er seinen ersten Salto ins Wasser gemacht (nach 20 Versuchen). Was ich damit sagen will: Er ist es gewohnt sich ein bissi anzustrengen. Er spürt sich. Er weiß was man mit seinem Körper tun muss um gewisse Dinge zu schaffen. Dabei war er eher immer der Typ, der nach dem ersten Versuch sagt "ich kann das nicht!" und eher weint bzw enttäuscht oder grantig wird, als dass er es weiter probiert. Ein eBike hätte das bei ihm wohl eher gefördert (nächste Stufe aktivieren, wenn es unangenehm wird). Ich sage das deswegen, weil sich bei uns halt viel über das Radfahren abspielt. Andere Kinder tun ganz andere Dinge und machen die Erfahrungen über ganz andere Aktivitäten (müssen nicht sportlicher Natur sein).

    Wenn du als Kind das alles was wir am Radl machen immer mit einem e Bike machst, lernst du dieses Körpergefühl und dieses "für etwas arbeiten müssen" mMn nicht so schnell oder viel schwerer. Ich weiß selbst wie sich ein Drehmoment gesteuertes E Bike anfühlt. Ich bin mir sicher, dass man damit so ein Gefühl nicht entwickelt und vor allem nicht lernt sich zu überwinden bzw seine Kraft richtig einzuteilen. Eher aktiviert man den nächsten Modus, statt dass man probiert, probiert, probiert... Das Gespür dafür lernst so glaub ich einfach nicht. Die Faulheit siegt bei uns allen.
    Geändert von GrazerTourer (12-09-2019 um 07:29 Uhr)
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

Ähnliche Themen

  1. Klappmesser verboten (in D)?
    Von yellow im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21-06-2009, 20:00
  2. Wieder online... Die Weltherrschaft wird uns gehören!!
    Von Joga im Forum IINVADERS homebase
    Antworten: 568
    Letzter Beitrag: 07-10-2006, 00:33
  3. Dinge die schon längst neu designed gehören!
    Von DDevil im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10-03-2006, 13:06
  4. Marken Die einfach auf den Schrottplatz gehören
    Von BikeKing im Forum Extreme Biking
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15-07-2005, 17:25
  5. Gehören die 21.000 € zufällig Dir?
    Von TomCool im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16-09-2004, 11:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!