Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 104 von 104 ... 54101102103104
Ergebnis 1.546 bis 1.560 von 1560
  1. #1546
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Beljak
    Beiträge
    2.506
    gibts ja nit dass seit 2Jahr keiner mehr Verletzungen hat

    hab jez auch nit direkt eine Verletzung aber Plage mich seit einem knappen Jahr mit beidseitigem Tennisarm rum.

    angefangen hats meiner Erinnerung letzten Juni ganz plötzlich nach einem Beinahesturz beim Biken.

    gemacht hab ich dagegen:

    -- Physio, die Übungen von tennisarm.ch, da nichts half schließlich Cortison auf beiden Seiten. das hat leider auch nur 2Monate schmerzfrei gebracht, seitdem is es wieder da.

    Kaputt is nix, Röntgen und MRT unauffällig, aber Schmerzen immer da. am meisten im Alltag, während des Sports gehts eigentlich weil man da halt unter Spannung ist meine Theorie. Laut tennisarm.ch sollte man auch sportln, da es sich anscheinend nur um eine Verkrampfung der Muskulatur und damit verbundenem Zug auf die Sehnen am Gelenk handelt und keinen sonstigen Schaden.

    hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen, Tipps? hab keine Lust in physio und sonstige Therapien (zb. Stosswelle) zu investieren wenns dann eigentlich nichts bringt...

  2. #1547
    Zitat Zitat von noBrakes80 Beitrag anzeigen
    gibts ja nit dass seit 2Jahr keiner mehr Verletzungen hat

    hab jez auch nit direkt eine Verletzung aber Plage mich seit einem knappen Jahr mit beidseitigem Tennisarm rum.

    angefangen hats meiner Erinnerung letzten Juni ganz plötzlich nach einem Beinahesturz beim Biken.

    gemacht hab ich dagegen:

    -- Physio, die Übungen von tennisarm.ch, da nichts half schließlich Cortison auf beiden Seiten. das hat leider auch nur 2Monate schmerzfrei gebracht, seitdem is es wieder da.

    Kaputt is nix, Röntgen und MRT unauffällig, aber Schmerzen immer da. am meisten im Alltag, während des Sports gehts eigentlich weil man da halt unter Spannung ist meine Theorie. Laut tennisarm.ch sollte man auch sportln, da es sich anscheinend nur um eine Verkrampfung der Muskulatur und damit verbundenem Zug auf die Sehnen am Gelenk handelt und keinen sonstigen Schaden.

    hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen, Tipps? hab keine Lust in physio und sonstige Therapien (zb. Stosswelle) zu investieren wenns dann eigentlich nichts bringt...
    warst schon mal bei einem Orthopäden?

    ich bin heuer erstmalig bei einem Ortho gewesen - schon arg, wo man im Körper die Auswirkungen von zB der Wirbelsäule spüren kann

    sehr empfehlenswert, ich bereue nur, dass ich nicht schon viel früher bei dem war

    mir wurde schon vor über 10 Jahren eine Knie-OP vorgeschlagen, wegen was weiß alles, jetzt hat sich herausgestellt, dass meine Problemchen alle von der Brustwirbelsäule ausgehen

  3. #1548
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Beljak
    Beiträge
    2.506
    Orthopäde war ich vorige Woche, nach 6wöchiger Wartezeit. hat mich zum Röntgen geschickt und möchte mir jetzt die Stosswelle schmackhaft machen, die er so nebenbei erwähnt in der Praxis anbietet...
    da ich die Extrakorporale Stoßwellentherapie schon mal fürs Knie aufgeschwatzt bekam bin ich der gegenüber skeptisch. Zumal mir ein anderer Chriurg dann sagte dass die Verknöcherung die man damit beseitigen wollte nicht mal mit der Stosswelle die man unter Vollnarkose anwenden muss wegbekommen würde.

    der physio bei dem ich öfters mal bin macht grad die Ausbildung zum Chiropraktiker. der hat mich letztes jahr schon mal über die HWS behandelt dass nur so geknaxt hat. das war eigentlich ganz gut und ich finde auch logisch da viel von den nervenbahnen in der wirbelsäule ausgeht. aber hat dann auch nciht wirklich Linderung gebracht.

    von einem Zusammenhang Tennisarm/Wirbelsäule hat der Arzt jedoch nichts erwähnt. halte ihn aber generell für einen doch äußerst fähigen Orthopäden, nimmt sich auch Zeit usw. Hab zwar wieder einen Termin bekommen, 15.Juli... da er mir auch eine Physio verordnet hat und danach soll ich noch mal zu ihm.

  4. #1549
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.864
    Hab das gute zwei Jahre mit mir herumgeschleppt. Durch Schwimmen in Kombi mit MTB vmtl. angedichtet. Das Beste das geholfen hat war die Masalo-Manschette. Kann ich empfehlen. Spritzen halfen nur 3-4 Wochen, bei mir gings dann von vorn wieder los. Hier ein Bericht aus der Presse https://diepresse.com/home/panorama/...s-Teufelskreis
    jella jella - imma schnella!

  5. #1550
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Beljak
    Beiträge
    2.506
    Danke für den tipp, hmm diese Manschette verhindert genau das was sonst immer gemacht wird, das durchstrecken des gelenks bei den Dehnübungen. hast du die beim Sport auch getragen oder eher im Alltag? oder sollte man die 24h drauf lassen?

    ich hätte mir ja gedacht dass ich vielleicht gar nicht mehr viel neues probier sondern auf Zeit baue. bei einigen kollegen die das auch hatten wars nach 1.5-2Jahren plötzlich weg. mit den manschetten bekommt man beim Biken wahrscheinlich armpump hätt i mir gedacht.

  6. #1551
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.864
    Zitat Zitat von noBrakes80 Beitrag anzeigen
    Danke für den tipp, hmm diese Manschette verhindert genau das was sonst immer gemacht wird, das durchstrecken des gelenks bei den Dehnübungen. hast du die beim Sport auch getragen oder eher im Alltag? oder sollte man die 24h drauf lassen?

    ich hätte mir ja gedacht dass ich vielleicht gar nicht mehr viel neues probier sondern auf Zeit baue. bei einigen kollegen die das auch hatten wars nach 1.5-2Jahren plötzlich weg. mit den manschetten bekommt man beim Biken wahrscheinlich armpump hätt i mir gedacht.
    Ich hab die Manschette zu Beginn den ganzen Tag getragen, man sollte sie eigentlich sogar beim Schlafen tragen. Damit Schlafen ging aber bei mir nicht. Ich hab aber eigentlich schon nach ein paar Minuten eine Besserung gespürt. Ich hab dann später noch eine zweite Manschette bestellt - hatte dann eine für Sport (RR, MTB, Laufen und Fitness Center) und eine für den Alltag. Das Leder kann man nämlich nicht wirklich vom Geruch des Sports "befreien". Ich verwende Sie jetzt noch manchmal im Fitness Center bei gewissen Kraftübungen, damit entlastet man die Sehne und verhindert ein Durchstrecken (zB. Bizepsübungen). Wennst in Wien wohnst kannst Dir´s auch ansehen, oder wegen der Größe probieren kommen.
    jella jella - imma schnella!

  7. #1552
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1
    Hallo!
    Hab mich auch schön hingelegt am Samstag... Berg runter gefahren... Loch in der Straße... Naja, zum glück ist das Rad ok. Mir geht's dafür weniger gut, obwohl ich Glück gehabt habe und außer eine Rippenserienfraktur nichts ernstes habe. 5 Rippen sind jetzt kaputt... Wie soll ich doch die nächsten Wochen ohne Rad überleben...? :'(

  8. #1553
    Registrierter Benutzer Avatar von Tom Turbo
    User seit
    May 2010
    Ort
    Torrevieja
    Beiträge
    1.009
    Zitat Zitat von noBrakes80 Beitrag anzeigen
    gibts ja nit dass seit 2Jahr keiner mehr Verletzungen hat

    hab jez auch nit direkt eine Verletzung aber Plage mich seit einem knappen Jahr mit beidseitigem Tennisarm rum.

    angefangen hats meiner Erinnerung letzten Juni ganz plötzlich nach einem Beinahesturz beim Biken.

    gemacht hab ich dagegen:

    -- Physio, die Übungen von tennisarm.ch, da nichts half schließlich Cortison auf beiden Seiten. das hat leider auch nur 2Monate schmerzfrei gebracht, seitdem is es wieder da.

    Kaputt is nix, Röntgen und MRT unauffällig, aber Schmerzen immer da. am meisten im Alltag, während des Sports gehts eigentlich weil man da halt unter Spannung ist meine Theorie. Laut tennisarm.ch sollte man auch sportln, da es sich anscheinend nur um eine Verkrampfung der Muskulatur und damit verbundenem Zug auf die Sehnen am Gelenk handelt und keinen sonstigen Schaden.

    hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen, Tipps? hab keine Lust in physio und sonstige Therapien (zb. Stosswelle) zu investieren wenns dann eigentlich nichts bringt...
    Tennisarm wirklich vom Tennisspielen?

    Wenn medizinisch es nicht von den Nerven oder Wirbelsäule kommt würde ich nach der Untersuchungsliste mal simpel die Saite im Schläger wechseln. Hatte einen Tenniskollegen der sich auch monatelang so wie du mit Tennisarm gequält hat - Saite gewechselt und gut war es.

  9. #1554
    mit z wie die Gelse macht Avatar von zec
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    Koroška -> Rož
    Beiträge
    5.263
    @noBrakes80: Hatte 2017 ebenfalls einen sogenannten Tennisarm. Unterarm wurde zunächst mal eine Woche ruhig gestellt. Nach der einen Woche war aber das Gelenk dermaßen steif, dass ich auf die ebenfalls angeratene Cortisonspritze dankend verzichtet habe. Stattdessen habe ich mich selber schlau gemacht und mit den Übungen von der von dir verlinkten Seite begonnen. Bei mir hat das gut geholfen und mache auch jetzt regelmäßig Dehnungsübungen bzw. massiere die Unterarmmuskulatur.

    Vom Physio habe ich auch folgenden Tipp bekommen, der bei mir gut funktioniert hat: Mit der flachen Hand auf die schmerzende Stelle beim Ellbogen schlagen (soll ordentlich klatschen), bis die Haut dort ordentlich gerötet ist. Dadurch wird die Durchblutung in diesem Bereich angekurbelt und Entzündungsstoffe sollen entfernt werden bzw. die Regeneration wird begünstigt.
    Grafik vom Feinsten:
    www.sukisuki.at -> Bohns not dead

  10. #1555
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Beljak
    Beiträge
    2.506
    Zitat Zitat von Tom Turbo Beitrag anzeigen
    Tennisarm wirklich vom Tennisspielen?

    Wenn medizinisch es nicht von den Nerven oder Wirbelsäule kommt würde ich nach der Untersuchungsliste mal simpel die Saite im Schläger wechseln. Hatte einen Tenniskollegen der sich auch monatelang so wie du mit Tennisarm gequält hat - Saite gewechselt und gut war es.
    mein Physio hat gemeint er hatte noch NIE einen Tennisarm Patienten der es vom Tennis spielen hatte. die meisten haben es tatsächlich von der Büro Arbeit, schreiben am PC...
    ich habs höchstwahrscheinlich vom Radeln, noch dazu beidseitig.

    @zec: Danke ich werde das mal probieren, die Dehnübungen helfen bei mir seit ca. einem Jahr nicht wirklich was. Und wenn es mit dem besser nicht ausstrecken was auf sich hat, sind die Dehnübungen mMn auch tatsächlich eher kontroaproduktiv.

  11. #1556
    3-Rad Fahrer Avatar von FendiMan
    User seit
    Jan 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    638
    Ich hatte so einen Tennisarm auch schon, das ist jetzt vielleicht 15 Jahre her und hat mich einige Wochen beschäftigt.
    Nachdem Elastobinde und eincremen mit diversen Mitteln nichts gebracht hatten, habe ich Akkupunktur probiert.
    Auch das hat nichts geholfen.
    Geholfen haben die Dehnungsübungen, die auch auf der oben verlinkten Seite zu finden sind - und das in ein paar Tagen.

    Meine medizinische Laienmeinung:
    Durch Fehlhaltung verkürzt sich die Sehne und entzündet sich, wenn die dann immer wieder durch Bewegung gereizt wird.
    Durch das Dehnen stellt man den richtigen Längen-Zustand der Sehne wieder her.
    Das tut speziell am Anfang recht weh, aber da weiß man, das man es richtig macht.
    Gruß
    FendiMan

    Bitte keine unnötigen Direktzitate!

  12. #1557
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Beljak
    Beiträge
    2.506
    Zitat Zitat von FendiMan Beitrag anzeigen
    Ich hatte so einen Tennisarm auch schon, das ist jetzt vielleicht 15 Jahre her und hat mich einige Wochen beschäftigt.
    Nachdem Elastobinde und eincremen mit diversen Mitteln nichts gebracht hatten, habe ich Akkupunktur probiert.
    Auch das hat nichts geholfen.
    Geholfen haben die Dehnungsübungen, die auch auf der oben verlinkten Seite zu finden sind - und das in ein paar Tagen.

    Meine medizinische Laienmeinung:
    Durch Fehlhaltung verkürzt sich die Sehne und entzündet sich, wenn die dann immer wieder durch Bewegung gereizt wird.
    Durch das Dehnen stellt man den richtigen Längen-Zustand der Sehne wieder her.
    Das tut speziell am Anfang recht weh, aber da weiß man, das man es richtig macht.
    Bei mir helfen diese Dehnübungen eben seit knapp einem Jahr gefühlt nichts. Das ist ja grad das skurille. Ich habe irgendwie das Gefühl dass bei mir diese Dehnübungen mit dem Durchstrecken nicht das richtige sind.

  13. #1558
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.864
    Ja da ist jeder unterschiedlich. Bei dem einen hilft das beim anderen das. Dehnen hat bei mir nix geholfen. Das Angebot mit der Manschette steht. Meld dich einfach. Ich will da echt keine Werbung machen. Liegt mir fern. Aber bevor du da wie ich lange Zeit nix gescheit machen kannst
    jella jella - imma schnella!

  14. #1559
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Beljak
    Beiträge
    2.506
    danke für das Angebot, bin aber selten bis nie in Wien! ich werds mal noch so probieren, mit viel Massage am Unterarm - Rollen mit dem Tennisball und die Übungen bei denen ich die Arme nicht durchstrecke.

  15. #1560
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.864
    Aso. Na alles gute
    jella jella - imma schnella!

Ähnliche Themen

  1. jetzt neu: Der "wer hört auf" - Thread
    Von Kettenstreber im Forum Rennrad
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24-02-2011, 20:20
  2. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 15-11-2009, 01:13
  3. Neuer Thread im Bikeboarder's Club?
    Von NoGhost im Forum BIKEBOARD.AT Feedback, Ideen & Fragen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15-11-2007, 21:19
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-06-2007, 21:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!