MTB Granitbeisser wurde wieder zur Schlammschlacht:
Trotz Sturz holte sich der Österreicher Soukup den MTB Granitbeisser Marathon-Titel !

ST.GEORGEN AM WALDE. Es war so wie 2007. Strömender Regen tags zuvor und Regen am Veranstaltungstag. Der MTB Granitbeisser Marathon, am Samstag, 1. September 2012 in St. Georgen am Walde wurde wieder zur sprichwörtlichen Schlammschlacht. Trotz dieser Witterungsbedingungen kämpften sich 337regenfeste Teilnehmer aus fünf Nationen durch die Mühl- und Waldviertler Landschaft in drei anspruchsvollen Kategorien. Der Österreicher Christoph Soukup vom Hitec Team lieferte sich mit dem frisch gebackenen tschechischen Europameister Kristian Hynek ein spannendes Duell auf der 90 Kilometer Extremstrecke. „Der Europameister Hynek lag vorne, Christoph Soukup stürzte und zog sich – wie sich nach einer Untersuchung im Ziel herausstellte – eine stark blutende Wunde am linken Fuß zu, die in der Folge auch im Spital behandelt werden müsste. Trotz dieser Verletzung gab Soukup nicht auf. Es gelang dem Österreicher die Führung vor dem Tschechen Hynek zu übernehmen. Soukup gewann den MTB Granitbeisser Marathon 2012 in 4:09:58,2 vor dem amtierenden Europameister Kristian Hynek (CZE) 4:12:23:0. Platz drei sicherte sich der tschechische Landsmann Matous Ulman, 4:13:11,5. Bei den Damen hatte Sabine Sommer die Nase vorne und sie darf sich mit einer Zeit von 5:28:17,9 MTB Granitbeisser Marathon-Siegerin nennen.„Da muss man einfach dabei gewesen sein,“ schildert Kristian Hynek (CZE) Der frisch gebackene Europameister 2012, ging erstmals beim MTB Granitbeisser Marathon an den Start. Er wurde seiner Favoritenrolle gerecht und er lobte die MTB Granitbeisser-Extremestrecke. 90 dreckige Kilometer und 3.060 Höhenmeter gingen an die Grenze. Beinharte Anstiege, glitschige und damit extrem schwierig zu fahrende Downhill-Passagen und furchtbar viel Dreck führten an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_6457.jpg
Hits:	14
Größe:	225,5 KB
ID:	137352
Diese Schlussveranstaltung der TOP Six Österreich-Serie war für Hobby- als auch für die Profibiker extrem anspruchsvoll. Für viele Biker gilt der Granitbeisser Marathon als Urgestein aller schwierigen Marathons. Da gilt auch für die Hobbybiker der Olympische Gedanke: „Dabeigewesen sein ist alles !“ Viele, die wegen der schlechten Witterung nicht an den Start gegangen sind haben einiges versäumt. In vielen Sonderwertungen wurde die Leistung der Hobbybiker vor den Vorhang geholt.
mehr dazu-----> www.granitbeisser.at