Bikeboard.at Logo
Power2Max vs. SRM im Trainingsalltag

Power2Max vs. SRM im Trainingsalltag

11.08.13 22:51 48.155Text: Reini HörmannFotos: Erwin HaidenVor- und Nachteile beider Systeme anhand einer Rotor 3D+ mit Power2Max und der FSA K-Force Light BB386Evo mit SRM.11.08.13 22:51 48.374

Power2Max vs. SRM im Trainingsalltag

11.08.13 22:51 48.374 Reini Hörmann Erwin HaidenVor- und Nachteile beider Systeme anhand einer Rotor 3D+ mit Power2Max und der FSA K-Force Light BB386Evo mit SRM.11.08.13 22:51 48.374

Wer 1 Gramm Wasser innerhalb einer Minute von 15°C auf etwa 29,3°C erwärmt, leistet ein Watt. Auch wer eine Tafel Schokolade in einer Sekunde einen Meter hochhebt, leistet ein Watt. Woher ich das weiß? Wikipedia!

Wattgesteuertes Training wird in der Moderne allerdings etwas weniger anschaulich mit einem Powermeter gemessen. Wer nicht danach trainiert, ist nach Ansicht Vieler nicht am Puls der Zeit. Nicht nur Profis machen mit dieser Methode die großen Leistungssprünge, nein, auch ambitionierte Hobbyfahrer können davon profitieren. Training nach Puls ist out, Training nach Puls ist ungenau, Training nach Körpergefühl ist nunmehr sowieso undenkbar.

Ich kann mich noch gut daran erinnern: es war wohl Ende der 80er Jahre, vielleicht auch zu Beginn der 90er, als ich erstmals einen Radprofi mit irre viel Elektronik und wegstehenden Kabeln im Rahmendreieck auf einer Radrennbahn trainieren sah. Der Mann, dessen Leistung hier wattgenau gemessen wurde, der offenbar nichts mehr seinem Gefühl überließ, sondern vielmehr der Wissenschaft vertraute – er hieß Bjarne Riis, oder „Mister 60%“ – ganz wie man mag. Derjenige, der ihm die totale Überwachung seiner eigenen Leistungsfähigkeit überhaupt erst möglich machte, hieß Ulli Schoberer. Er kann mit Fug und Recht behaupten, der Pionier in Sachen Powermeter zu sein, der Erfinder des SRM Systems. Riis gewann die Tour de France, einmal - und ob es nun an seiner akribischen Rennvorbereitung und Trainingssteuerung lag oder am 60%igen Blut, das angeblich durch seine Adern floss, wer weiß das schon?

Sicher ist jedoch, dass heute nahezu jeder professionelle Radfahrer, der sich selbst ernst nimmt, mit einem Leistungsmesssystem trainiert. Ob zu Recht oder zu Unrecht, das soll hier nicht das Thema sein. Ich persönlich glaube ja, dass es eine gesunde Mischung macht.
Der Puls ist im Verlauf einer längeren Trainingsperiode ein perfekter Parameter bezüglich des Fort- oder Rückschritts diverser Trainingsmethoden. Das Körpergefühl, nichts kann es ersetzen - keine technische Krücke, weder Pulsmonitor noch Leistungsmesser. Dennoch...

Leistung ist eine fixe Größe, sie lügt nicht. Watt sind Watt, egal, ob man müde ist oder gestresst. Ob Winter oder Sommer, auf dem Berg oder beim Training auf Meereshöhe, ob mit 100 U/Min oder mit 40 Kadenz..
Reini Hörmann, BB-Redakteur mit Watttrainings-Erfahrung

Watt-Werte sind die unumstößliche Wahrheit - und warum sollte man diese nicht messen? Vorausgesetzt, man verträgt sie...

Richtig oder falsch?

Schon beim Einsatz von Pulsuhren drängt sich das Gefühl auf, dass viele sie nur benutzen, um sicher zu wissen, was sie falsch machen. Dies kann auf Powermeter sogar in verschärfter Form zutreffen, denn so ein Training nach Watt kann sowohl frustrierend sein, als es auch zu selbstschädigenden Parforcejagden verleiten kann. Noch wichtiger, als dies nicht zuzulassen, ist aber, dass der Messwert stimmt oder zumindest mit großer Kontinuität falsch geht. Trifft dies nicht zu, ist das Gerät für ein ernsthaftes Training nutzlos. Pulsmesser gehen EKG-genau, zumindest die meisten. Bei Powermetern hingegen darf man, das weiß ich aus der Praxis, eine gesunde Skepsis an den Tag legen. Versuche von Herstellern, die Leistung nur aufgrund von Berechnungen mit einem Radcomputer messen zu wollen, brachten genauso falsche Ergebnisse wie die Leistungsfeststellung an Hand von Kettenspannung. Wer nun meint, ich würde mich jetzt dazu versteigen, eine wissenschaftlich fundierte Abhandlung über die Technik auszuführen, welche in meine beiden Lieblings-Messsysteme verpackt ist, den muss ich leider enttäuschen. Ehrlich, mir reicht es, zu wissen, dass an Hand von Dehnmessstreifen eine Materialverwindung ermittelt wird, welche diese Verwindungen auf meinem Display in Watt auszudrücken vermögen.

Ob nun das SRM System wirklich genauer misst als das Power2Max System, das kann man glauben oder nicht. Dass gröbere Temperaturschwankungen bei den ersten P2M-Produkten massive Auswirkungen auf die Genauigkeit haben konnten, wurde vom Produzenten Saxonar sehr ernst genommen. Ein Software-Update mit "aktiver Temperaturkompensation" sollte Abhilfe schaffen, was zum großen Teil auch wirklich gut gelungen ist.

Dennoch: nehme ich mein Rad aus der kühlen Garage und fahre in große Hitze (oder auch umgekehrt), stimmen die Wattwerte des P2M in den ersten Minuten nicht. Das ist zwar beim SRM auch so, allerdings in einem deutlich geringeren Ausmaß. Hier könnte man meinen, dass diese Zeit sowieso für das Einrollen verwendet wird. Stimmt vielleicht, es gibt aber auch andere Szenarien, bei denen augenscheinlich wird, dass dies nicht ganz so egal ist. Beispielsweise bei Triathlons oder Zeitfahren, je nachdem halt, wo sich das Rad vor dem Start befindet. Die gute Nachricht ist, dass man nach einer kleinen Tretpause - es reichen wohl wenige Sekunden - wieder genaue Wattwerte des Leistungsmessers zur Verfügung gestellt bekommt. Da das SRM die Trittfrequenz, welche zur Wattberechnung notwendig ist, immer in Echtzeit misst (während beim P2M diverse Berechnungen durch die Software zum Ergebnis führen) sind die tatsächlichen Werte beim SRM auch einen Tick schneller verfügbar.

SRM vs. P2M: Technische Details


SRM FSA K-Force Light BB386Evo


power2max Rotor 3D+

Hersteller
Schoberer Rad Messtechnik
Saxonar
Kurbel-Spezifikation
FSA K-Force Light, 130mm, 39/53Rotor 3D+, 130mm, 39/53 Aero
Gewicht Originalkurbel ohne Powermeter
554 g682 g
Gewicht Powermeter-Sensor
k.A.256 g (Originalspider: 58 g)
Gewicht Powermeter-Kurbel inkl. Kettenblättern
690 g892 g
Mehrgewicht gegenüber Originalkurbel
136 g210 g
Übertragung
2.4 GHz Ant+ Sport, kabellos
Dehnmessstreifen
84
Trittfrequenzen
30-250 U/min (sehr genau)30-200 U/min (etwas zeitverzögert)
TF-Magnet
Magnet unter dem Tretlager benötigt wenig Energie und liefert die TF-Werte 100%ig genau.Kein Magnet notwendig, Software berechnet die TF-Werte sehr genau, allerdings um zirka drei Sekunden zeitverzögert.
Wattleistung
0 - 4.096 Watt0 - 2.999 Watt
Messgenauigkeit
+/- 1%+/- 2%
Temperaturkompensation / Nullpunktabgleich
Hohe Unempfindlichkeit gegen Temperaturdrift. Keine zusätzliche Temperaturkompensation notwendig.

Das Einstellen der Nullstelle funktioniert automatisch, kann aber manuell per PC7 oder ANT+ Radcomputer durchgeführt werden.
Bauartbedingt reagiert der P2M-Sensor empfindlicher gegen rasche Temperaturwechsel. Die einprogrammierte "aktive" Kompensation des Temperaturdrifts funktioniert aber ausgezeichnet und liefert zuverlässige Ergebnisse.

Das Einstellen der Nullstelle funktioniert automatisch.
Batterie Lebensdauer
ca. 1.900 Stunden
Austausch nur im Werk
ca. 300-400 Stunden
CR2450 Batterie der Firma RENATA
Kalibrierung
3 Jahre garantiert, mit dem Batterieservice empfohlen, Kalibrierung im Werk oder do-it-yourself mit Gewicht2 Jahre garantiert, hält vermutlich sehr viel länger, Kalibrierung ausschließlich im Werk möglich
Computer
SRM Powercontrol 7 (optional oder im Set), mit jedem ANT+ Radcomputer kompatibelkeiner, P2M ist mit jedem ANT+ Radcomputer kompatibel
Zubehör
mit Suunto, ANT und allen ANT+ Geschwindigkeits-Sensoren und Brustgurten kompatibelausschließlich mit ANT+ Geschwindigkeits-Sensoren und Brustgurten kompatibel
Features
SRM Trainingsystem für PC und Mac als kostenloser Download auf www.SRM.deLinks – Rechts Splitting (per Berechnung)
Wechsel von/zu Aero-Kettenblättern ohne Neu-Kalibrierung des Leistungsmessers.
Garantie
3 Jahre weltweit2 Jahre
Preis
€ 2.737,- UVP
Kurbel/Powermeter, Kettenblätter
ca. € 1.225,- UVP
Kurbel/Powermeter (€ 1.090,-), Kettenblätter (€ 135,-)

SRM vs. P2M: Test-Fazit


SRM FSA K-Force Light BB386Evo


power2max Rotor 3D+

Genauigkeit
Im direkten Vergleich werden beinahe identische Wattzahlen durch beide Systeme gemessen (man kann von Abweichungen zwischen 1% und maximal 2% ausgehen).

Das SRM besticht jedoch durch seine hohe Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturdrift.
Zuverlässigkeit
Es gab während der gesamten Testdauer bei beiden Systemen über ein Jahr keinen einzigen Ausfall. Anmerkung: meine frühere FSA K-Force Light BSA Kurbel wurde vor einigen Monaten durch die brandneue BB368Evo-Variante inkl. neuem SRM-Sensor ersetzt.
Batterietausch
Kurbel muss ausgebaut und eingeschickt werden.+ Batterie kann selbst getauscht werden.
Rahmen-Kompatibilität
Es war leider nicht möglich, die FSA BB386Evo Kurbel ins Simplon Pavo Pressfit-Tretlager einzubauen. Im Herbst 2013 soll ein FSA-Lager für Shimano Pressfit erhältlich sein.+ Die Rotor 3D+ mit P2M passt wirklich in nahezu jeden Rahmen. So auch in meinen Simplon Pavo mit Shimano Pressfit (Rotor PressFit 4130 Innenlager).
Gewicht
+ SRM hat mit dieser Kurbel-Powermeter-Kombination die Nase vorn. Sensationell niedrige 690 g ohne Einbußen bei Steifigkeit und Haltbarkeit.Der P2M-Sensor ist in dieser Konfiguration zwar nur um 74 g schwerer als jener von SRM, jedoch hebt die Alu-Kurbel das Gesamtgewicht auf 892 g.

Ab September 2013 ist auch eine FSA K-Force Light 24mm Version mit P2M verfügbar: 832 g
Computer & Software
SRM bietet einen gut durchdachten Computer (optional oder im Package) und eine kostenlose Software mit  umfangreichen Auswertungsmethoden.keine, es gibt allerdings unzählige Alternativen, mein Tipp: Garmin Edge + Trainingpeaks, WKO+ oder Golden Cheetah
Preis
Kompromisslose Profi-Technik hat ihren Preis. Hier in der Höhe von € 2.737,-.+ Der weitaus geringere Preis von ca. € 1.225,- spricht für das P2M.
Derzeitiges Fazit aus meiner Sicht

Beide Systeme sind für mich absolut perfekte Tools, um ein effizientes Training zu steuern. Wer es sich leisten kann und ein Faible für enorm genaue Daten hat, sollte zum SRM greifen. Wen in den ersten Minuten des Trainings die kleinen Anpassungsprobleme an die Temperatur nicht stören, der kommt auch mit dem günstigen Power2Max optimal an seine Leistungsgrenzen.

SRM FSA K-Force Light BB386Evo


FSA hat als führender Hersteller jahrzehntelange Erfahrung in der Verarbeitung von High-End Materialien wie Karbonfasern. In Zusammenarbeit mit SRM hat FSA eine Karbonkurbelgarnitur entwickelt, in die der SRM PowerMeter nahtlos integriert ist. Die dritte Generation der K-Force Light Kurbelgarnitur ist innen hohl für größtmögliche Gewichtsersparnis bei höchster Steifigkeit und Stabilität.

Material: Karbonkurbel (hohl), Aluminium BB386 Achse
Kurbelarmlänge: 170, 172.5, 175 mm
BCD: 130 oder 110 mm
Kompatibilität: BB30, PF30, BB386Evo, BBright, BSA/ITA, Shimano Pressfit (ab Herbst)

Power2Max Rotor 3D+


Die Rotor 3D+ Kurbelgarnitur wird mit Hilfe des Trinity Drilling Systems hergestellt, bei dem die Kurbel 3 Bohrungen über die gesamte Länge erhält. Mit den Bohrungen wird Material aus der mittigen, "neutralen Faser" des Kurbelarms entfernt und ermöglicht ein niedriges Gewicht bei gleichzeitig hoher Steifigkeit.

Power2Max liefert den Powermeter-Sensor mit einem speziellen Werkzeug zur Montage. Der P2M 3D+ Powermeter ist aufgrund seiner langen Achse für fast alle Rahmenformen geeignet und direkt in BBright und BB30/PF30 Rahmen integrierbar.

Material: Maschinengefertigte Alu-Kurbel, BB Achse aus Alu
Kurbelarmlänge: 150, 155, 160, 165, 170, 172.5, 175, 180 mm
BCD: 130 oder 110 mm
Kompatibilität: BB30, PF30, BB386Evo, BBright, BSA/ITA, Shimano Pressfit


Seite 5 von 5 ... 2345
Ergebnis 61 bis 67 von 67
  1. #61
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    XX
    Beiträge
    10.992
    Es geht doch um die Kettenblätter? Die Kurbel finde ich sehr steif, die Steighilfen der KB taugen mit nicht so.

  2. #62
    Zitat Zitat von ruffl Beitrag anzeigen
    Es geht doch um die Kettenblätter? Die Kurbel finde ich sehr steif, die Steighilfen der KB taugen mit nicht so.

    Ich fahre seit Jänner auf meinem Pasculli das Type S mit Rotor 3D+ und Rotor Kettenblätter, es gibt mit der 11 Dura Ace Gruppe (Umwerfer) überhaupt keinen Unterschied zur Performance der Dura Ace Kettenblätter - beides geht so leicht und schnell, dass man meint, man hätt garnicht geschaltet.

    Mag sein, dass es im direkten Vergleich marginale Unterschiede gibt, wenn man an einem Tag Rotor fährt, am andern Tag Shimano ist der Unterschied mmn. nur sehr schwer erkennbar.

    Auf dem Bike ist die Performance schlechter, hatte ich weiter oben beschrieben, das liegt aber an der Umwerfer/ Kettenblatt (Größe) Kombi.

    Mit SRAM Umwerfern konnte es schon mal Probs geben, in Kombination mit Rotor KB - da kann ich deiner Skepsis schon folgen, mit Shimano hatte ich selbst bisher keinerlei Probleme.

    Ich weiß aber, dass du das Schaltverhalten der Rotor schon öfter in Freds kritisiert hast, daran kann mich mich erinnern..und du hast ja auch viel Erfahrung damit - da ich selber ausschliesslich Shimano fahre - bin ich wohl auch nicht von schlechterer oder gar katastrophaler Performance betroffen.

    Edit: das die Rotor Q Rings schlechter schalten, ist uns in einigen Tests aber aufgefallen..
    Geändert von Reini Hörmann (16-09-2014 um 09:51 Uhr)

  3. #63
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    XX
    Beiträge
    10.992
    Da hast du recht, DA 11s mit runden KB geht schon sehr gut, da ist der Umwerfer aufgrund des langen Hebelarms sehr kraftvoll (soweit der Anlötsockel mitspielt).
    Mit Sram ist es schon bei einigen Rädern vorgekommen das es an Ständer funktionierte aber im fahrbetrieb überhaupt nicht geschalten hat. Es waren sicher die Rahmen auch mit schuld doch selbst bei bocksteifen Aerorennern ist es 2mal vorgekommen (Sram Kb brachten dann die Lösung).
    So gut die Kurbeln auch sind, die KB werden mich wohl nie überzeugen.

  4. #64
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.433
    Blog-Einträge
    12
    du musst auf di2 umrüsten, schaltet auch bei den QXL Blättern butterweich

  5. #65
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    XX
    Beiträge
    10.992
    Genau das richtige Argument wenn jemand mit einem neuen Sram Red Rad kommt und noch auf Discountpowermeter umrüsten will.


  6. #66
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.433
    Blog-Einträge
    12
    powermeter? dachte es geht um kettenblätter

  7. #67
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    XX
    Beiträge
    10.992
    Achso, die neuen Di2 Kettenblätter....

Seite 5 von 5 ... 2345