Zitat Zitat von michael_90 Beitrag anzeigen
Glaubst du dass ich deine Formel auch für die Strecken E und B anwenden kann?
Bin die letzten zwei Jahre E gefahren (dieses Jahr mit 3h 20min) und würde gern nächstes Jahr was Längeres (--> B) angehn!
Könnte es was mit ner Zeit unter 8h bei B werden wenn man meine Zeiten von E miteinbezieht?
Ich muss vorraus schicken, dass ich die E nicht kenne.

Allerdings ist bei meiner Rechnung die 1. Einheit (B=120km) länger als die Differenz zur 2. Einheit (es verbleiben 70km auf 211km). Das kompensiert die nachlassende Leistungsfähigkeit mit zunehmender Renndauer auf der Strecke. Daher B-Zeitx2

Die E ist weniger als die Hälfer der B. Daher würde ich die Rechnung hier nicht anwenden.
Jedoch: Die B bietet viele Freiheiten in Bezug auf die Dauer: 12h für 120km hast du Zeit. Das ist ein 10er Schnitt. Mit ein wenig Ernsthaftigkeit ist die B ins Ziel zu bringen - auch wenn einiges geschoben wird. Ob das unter 8h zu machen ist wäre uU als Ziel bei der 2. Teilnahme zu definieren ;-)