Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 2 von 2 12
Ergebnis 16 bis 27 von 27
  1. #16
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2013
    Ort
    wern
    Beiträge
    71
    Spannende Sache. Würd erst einmal verschnaufen. Da gibt's sicher einiges zu optimieren. Optionen wie Boot am Postweg zurückschicken und auf Anhänger verzichten oder so hast du durchgespielt?

  2. #17
    schneller! Avatar von xLink
    User seit
    Aug 2004
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    1.456
    auf die queerstreben zum Auslieger rüber kommt dein Radls als Ganzes, ohne Demontage.
    Der Anhänger mit Gepäck in das - dann stabilisierte - Boot, nix zum Hinterherziehen und schnell bleibts auch:

    Geändert von xLink (02-07-2016 um 09:48 Uhr)
    "Beim Rennrad ist es wiederum so, dass die meisten Menschen nur bremsen weil sie sonst draufgehen würden - oder um vom Rad abzusteigen"
    .
    .
    Verkaufe Sachen aus der Teilekiste!!!

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von AlexAnders
    User seit
    Jun 2016
    Ort
    Györ
    Beiträge
    9
    Habe mir eben den Bericht und die Bilder angesehen, crazy aber auch crazy geil. Auch ich bin eher übermotiviert, auch ich fahre Kajak aber das was du angegangen bist, wow. Auch wenn es wenig Erfolgschancen hatte aber der Schmackes mit der du die Sache angegangen bist, Respekt ☺

  4. #19
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2016
    Ort
    Bad Wildungen
    Beiträge
    5
    Für Leute, die nicht gänzlich mit dem Fahrrad und Kajak verreisen wollen, habe ich einen Tipp. Man kann bei Stickhausen im Landkreis Ammerland eine Kajak Tour auf der Jümme buchen. Hier bekommt man ein zweier Kajak und kann schön gemütlich mit der Ebbe 3 Stundne lang einen fest vorgeschriebenen Weg abfahren. Am Abholpunkt angelangt, werden Fahrräder bereitgestellt(hier kann man auch sein eigenes Fahrrad abliefern) und man fährt einen wunderschönen Weg wieder zurück zum Ausgangsort.

  5. #20
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2017
    Ort
    Mondsee
    Beiträge
    7
    Coole Tour und ja nur so lernt man dazu

  6. #21
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2017
    Ort
    München
    Beiträge
    5
    großartige Tour! Respekt!

  7. #22
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Dec 2015
    Ort
    St. Marien
    Beiträge
    2
    Das passt hier gut dazu: Bernhard Grügor ist 1927 mit Faltboot und Fahrrad nach Afrika gefahren.

    Gruß Gerald

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Grügor3.jpg
Hits:	79
Größe:	946,7 KB
ID:	192927Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Grügor.jpg
Hits:	78
Größe:	733,1 KB
ID:	192926Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG - Kopie.jpg
Hits:	78
Größe:	534,7 KB
ID:	192928

  8. #23
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2018
    Ort
    Bad Ischl
    Beiträge
    6
    Klingt spannend! Ich hab seit letztem Jahr ein aufblasbares Kajak, das ist auch gar nicht so schwer, da kann man glaub ich diesen Sommer schon was anreissen!

  9. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von Rudolph
    User seit
    Apr 2018
    Ort
    Gmunden
    Beiträge
    13
    Wow, genial! Das klingt extrem spannend. Ich brauche unbedingt wieder einmal Urlaub

  10. #25
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2018
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    8
    Lieber gerrycool,
    auch wenn du selbst geschrieben hast, dass deine Reise eventuell etwas überstürzt war, muss ich sagen, dass ich es toll finde, dass du sie gewagt hast. Natürlich kann man sich besser vorbereiten, aber manchmal kommt der Moment, an welchem man gewissen Dinge machen muss. Verbessern kann man Sachen immer, man lernt aber hier auch nur durch Erfahrung. Ich selbst bin gerade von einer längeren Reise zurückgekommen, wo ich mir vorgenommen habe so wenig Gepäck wie möglich mit mir zu bringen und auch sehr offen an die Reise zu gehen. Ich hatte ein Ziel, aber meine Route war nicht haargenau geplant. Einen passenden Rucksack hatte ich bereits, ich habe mir dann auf Anraten eines Freundes noch eine DD Frontline Outdoor-Hängematte von haengemattenshop.com gekauft und dachte ich bin bereit. Es ist nicht so, dass ich noch nicht viel gereist wäre in meinem Leben, aber so eine längere Wanderung habe ich das erste Mal bestritten. Es gab Höhen und Tiefen waren und sind meiner Meinung nach bei einer Reise vorprogrammiert und wenn man nicht einen Cluburlaub macht, dann gehört das für mich und meine persönliche Weiterentwicklung auch dazu. Über Umwege habe ich dann schlussendlich mein Ziel auch erreicht und ich bereue nicht, dass ich diese Reise bestritten habe. Ich habe sehr viel über mich selbst gelernt, was in meinem Leben momentan wirklich wichtig ist!
    Auf viele weitere Erlebnisse,
    Damaris

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    8
    Schorshi, ein aufblasbares Kajak hört sich ja spannend an, das musste ich gleich googeln :-D Bin jetzt zwar nicht wirklicher Kajak Experte, aber das ein oder andere Mal bin ich damit schon mal gefahren und es war echt lustig...aber in aufblasbaren Kajaks zu fahren, wenn jetzt etwas stärkere Strömungen oder so herrschen, stelle ich mir etwas gewagt vor...oder ist das weniger gefährlich, als ich mir gerade denke?

  12. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von alf2
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.953
    Nachdem der Thread schon 2 Jahre alt ist, stellt sich die Frage ob gericool die Idee verworfen hat, oder eine Wiederholung plant.

    Spannend finde ich die Idee nach wie vor. Ich habe mir dazu auch ein paar Gedanken gemacht:

    Nachdem du relativ hoch aufbaust, würde ich ein möglichst breites Boot mit niedrigem Schwerpunkt wählen.
    Ich hatte bisher ein Gumotex Helios Kajak, ein Gumotex Palava Kanu und aktuell ein Gumotex Scout Kanu. Das stabilste am Wasser war das Palava, das ist breit und niedrig und lässt sich kaum kentern. Sowohl das Helios (das etwa dem Solar entspricht) als auch das größere Scout sind viel kenteranfälliger.

    Du hast zwar schon das Solar, aber schau dir vielleicht einmal das Palava an. Es gibt einige Anbieter, wo man die Boote tageweise ausleihen kann. Auch die Schlauchkanus lassen sich mit Doppelpaddel fahren!

    http://www.gumotexboats.com/de/palava-rot

    Etwas breiter und wahrscheinlich noch stabiler ist das Baraka
    http://www.gumotexboats.com/de/baraka-rot
    Allerdings ist die Lenzöffnung kaum dicht zu kriegen und man hat immer etwas Wasser im Boot.

    Anhänger könnte der hier eine Alternative sein:
    https://burley.com/product/flatbed/
    mit ein bisschen Glück reicht sogar der hier:
    https://burley.com/product/travoy/

    Und ein Kurs schadet auch nicht. Die Kanuschule hier kann ich sehr empfehlen:
    http://www.naturpur.co.at/kanu/
    Geändert von alf2 (02-07-2018 um 17:11 Uhr)
    XC getting more gnarly. DH being more groomed. They’ll all be needing Enduro bikes soon. Then we can just call it: Mountain Biking. Like we used to.

    Verkaufe: Trek Slash 27,5er Rahmen in Größe M (17,5") bei Interesse PN

+ Antworten
Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Kajak Fahrer für DolomitenMann 2016 gesucht
    Von enzo im Forum Wettkämpfe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11-05-2016, 08:37
  2. Reisebericht Finnland mit dem RR
    Von Golo im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28-08-2007, 10:46
  3. Reisebericht (Nord)Marokko mit dem RR
    Von Golo im Forum Bikegebiete, Routen und Touren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-05-2005, 20:37
  4. Reisebericht Neuseeland
    Von Golo im Forum Bikegebiete, Routen und Touren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14-05-2004, 21:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!