Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 2 von 2 12
Ergebnis 16 bis 30 von 30
  1. #16
    spongebobfan Avatar von soulride
    User seit
    Aug 2006
    Ort
    arth
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von MalcolmX Beitrag anzeigen
    820gr bei der Matte fällt für mich ganz und garnicht in die Kategorie "leicht"
    Musst ja nicht wie der Krull eine abgeschnittene Evazote Matte mit sub100gr nehmen...
    klar, wenn du faktor 3 mehr ausgeben willst, kriegst auch was leichteres
    Biete: gebr. Hayes HFX-9 HD mit 203mm Scheibe für hi. u. vo., Bj.: 2006

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von MalcolmX
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Hie und da
    Beiträge
    24.873
    Glaub Faktor 2 langt wahrscheinlich... dann hast du das halbe Gewicht zum doppelten Preis... Sounds legit

  3. #18
    spongebobfan Avatar von soulride
    User seit
    Aug 2006
    Ort
    arth
    Beiträge
    471
    gut, wir vergleichen äpfel mit birnen. camp ist selbstaufblasender schaumsstoff. exped, die du meinst, ist eigentlich a luftmatratzn.
    Biete: gebr. Hayes HFX-9 HD mit 203mm Scheibe für hi. u. vo., Bj.: 2006

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von patschenpicker
    User seit
    May 2008
    Ort
    durt wos schen is
    Beiträge
    87
    Also in Norwegen bin ich gute 2 Wochen unterwegs. Sollte im Juli aber doch 10 Grad und mehr haben. Deshalb hätt ich beim Schlafsack eher gespart. Ich hätte aber gerne eine dickere Isomatte wg. Komfort und Regeneration. Dein Zelt schaut gut aus, ich such halt was für 2 Personen damit ich allein gut Platz habe und meine Sachen auch im Zelt sind. Ich fahr ja schon gut 2 Wochen bis Norwegen, also hab ich dementsprechend Gepäck mit. Packtaschen sind also unumgänglich. Also richtig guter Schlafsack im Juli in Norwegen unumgänglich? Danke
    mei doping san pommes

  5. #20
    spongebobfan Avatar von soulride
    User seit
    Aug 2006
    Ort
    arth
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von patschenpicker Beitrag anzeigen
    Also in Norwegen bin ich gute 2 Wochen unterwegs. Sollte im Juli aber doch 10 Grad und mehr haben. Deshalb hätt ich beim Schlafsack eher gespart. Ich hätte aber gerne eine dickere Isomatte wg. Komfort und Regeneration. Dein Zelt schaut gut aus, ich such halt was für 2 Personen damit ich allein gut Platz habe und meine Sachen auch im Zelt sind. Ich fahr ja schon gut 2 Wochen bis Norwegen, also hab ich dementsprechend Gepäck mit. Packtaschen sind also unumgänglich. Also richtig guter Schlafsack im Juli in Norwegen unumgänglich? Danke
    Also 2 Wochen hin und 2 Wochen da und wie kommst du zurück? Wir waren im Juli 2 Wochen unterwegs und sind von Tromsö über die Lofoten nach Bodo gefahren. Im Normalfall hat's da oben um die 16°C. Auch Nachts kühlt es nicht besonders ab, weils eigentlich keine Nacht gibt Mein Schlafsack war eigentlich zu warm. Aber zwecks Sicherheit würd ich ihn trotzdem wieder nehmen; der hat die Komfortzone bei 5°. Meine Freundin hatte sogar irgendein relativ dünnes Hofer Noname Modell - hat auch genügt. Das 2 Personen Zelt von Camp hat 1.5 kg, das geht halbwegs vom Gewicht. Wir habens jetzt schon oft verwendet, es ist nicht völlig überteuert. Mehr wirst du nicht brauchen. Auch hier kannst du wieder doppelt und dreifach bezahlen für ein paar Gramm. Wenn der Komfort okay ist, würd ich jetzt zu den fetteren und leichteren Luftmatratzen greifen die Malcolm vorgeschlagen hat. Bei den Packtaschen samma d'accord. Es gibt, zum packen, verschiedenfarbige Sackerl in diversen Grössen bei den Reise- und Outdoorshops. Zu denen würd ich dir raten wenn du Nerven und Zeit sparen möchtest ;-)
    Biete: gebr. Hayes HFX-9 HD mit 203mm Scheibe für hi. u. vo., Bj.: 2006

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von patschenpicker
    User seit
    May 2008
    Ort
    durt wos schen is
    Beiträge
    87
    Danke für die Infos! Ich plane von hier ans Nordkap. Route und Zeitplan steht noch nicht. Ich habe von 1. bis 31. Juli Zeit. Retour komme ich per Flugzeug. Buche ich natürlich vorher. Ich muss also zum Flughafen Alta. - bei Schlechtwetter oder wenn ich es einfach nicht schaffe fahre ich per Bus (angeblich in Norwegen mit Rad kein Problem). Ich schaue jetzt im Herbst wg. der Ausrüstung, im Winter plane ich die Route. Habe schon einige Radreisen hinter mir. Aber nicht in Norwegen sondern Frankreich, Deutschland, Italien. Deshalb möchte ich meine Ausrüstung wie Zelt (altes ist kaputt), Unterlagsmatte und ev. Schlafsack erneuern.
    mei doping san pommes

  7. #22
    Registrierter Benutzer Avatar von MalcolmX
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Hie und da
    Beiträge
    24.873
    Ich hatte im Sommer in Norwegen schon Rauhreif am Schlafsack und sanfte Minusgrade... Mit 10° würde ich nicht spekulieren...

    Zur Matte nochmal: ja ich weiss nervig wenn jemand beharrlich bleibt... Aber die verlinkte Exped hat schon noch eine Isolierfüllung, also einen deutlich besseren R-Wert als eine Luftmatratze...ich preise sie so beharrlich an, weil ich schon etliche Matten davor hatte und wirklich ganz hervorragend schlafe auf meiner... Allerdings bloss so 5-6 Nächte pro Jahr im Schnitt... Ich hab allerdings die 7cm Version... Aber für eine Radreise ist für mich die verlinkte echt perfekt für Restkomfort...

    Das Zelt macht einen guten Eindruck, um den Preis kriegt man sonst kaum was in der Gewichtsklasse
    Geändert von MalcolmX (03-10-2016 um 22:28 Uhr)

  8. #23
    Asphalt ist Teufelswerk Avatar von muerte
    User seit
    Apr 2006
    Ort
    milchstraße
    Beiträge
    5.451
    Zitat Zitat von patschenpicker Beitrag anzeigen
    Danke für die Infos! Ich plane von hier ans Nordkap. Route und Zeitplan steht noch nicht. Ich habe von 1. bis 31. Juli Zeit. Retour komme ich per Flugzeug. Buche ich natürlich vorher. Ich muss also zum Flughafen Alta. - bei Schlechtwetter oder wenn ich es einfach nicht schaffe fahre ich per Bus (angeblich in Norwegen mit Rad kein Problem). Ich schaue jetzt im Herbst wg. der Ausrüstung, im Winter plane ich die Route. Habe schon einige Radreisen hinter mir. Aber nicht in Norwegen sondern Frankreich, Deutschland, Italien. Deshalb möchte ich meine Ausrüstung wie Zelt (altes ist kaputt), Unterlagsmatte und ev. Schlafsack erneuern.
    Wie ist den deine Reise gelaufen? Welches Material hattest du bei welchem Wetter im Einsatz (also Schlafsack, Isomatte und Zelt)?


    Ich bin aktuell auf der Suche nach Equipment für Outdoor-Übernachtungen. ZB einem 2-Mann Zelt! Sollte ganzjährig einsetzbar sein. Er sollte relativ leicht und von den Packmaßen klein sein. Was ist beim Zeltkauf besonders wichtig eurer Meinung nach?
    Für folgende Unternehmungen würde ich das Zelt nutzen. Skitouren mit Schnee(Zelt)Biwak, Mehrtägige MTB- und Bergtouren im Sommer vom Voralpenhügel bis zum 3000er mit Gipfelbiwak und alles was da irgendwo dazwischen liegt. Meine Frage, gibt es so ein Zelt, dass Sommers wie Winters vernünftig genutzt werden kann, ohne bei der Anschaffung arm zu werden.



    Beim Stöbern hab ich folgende entdeckt, bin aber dabei arm geworden:


    Telemark 2 LW von Nordisk. Link: https://nordisk.eu/telemark-2-lw/forest-green/p/73/
    Ringstid Superlight 2 von Helsport im Auge. Link: https://www.helsport.no/ringstind-superlight ... oder doch lieber das Ringstid Pro ohne Superleight, eben weil ich auch im Winter will?
    Hilleberg Niak wär auch fein, aber der Preis??? Link: http://europe.hilleberg.com/DE/zelt/...el-zelte/niak/

    folgende wo auch der Preis OK ist:
    Rejka Antao II light UL. Link: http://www.rejka.de/zeltuebersicht/1...-ul/index.html ! Ganz klarer P/L Sieger für mich? Noch mehr P/L wäre natürlich das Antao Light ohne UL, inkl 3000 mm WS, anstatt "nur" 2000 mm. Aber macht das groß was aus?

    und das vor einiger Zeit von Soulride verlinkte Camp Minima welches direkt mein aktueller Favorit geworden ist. Das Minima 2 SL, Link: http://www.camp.it/prodotti3.aspx?CA...70&B=&ART=~260



    Fragen welche ich mir stelle:
    - hebt das auch bei Wintertouren (entsprechende Schlafsäcke usw vorausgesetzt)
    - warum gibt es das Antao UL um 300 bzw das Minima 2 SL um 200 Euro bei auch nur ca 1,5-1,7 kg wenn die anderen in dem Berich 500-800 Euro kosten. Übersehe ich hier etwas?


    Was ich mir wünsche
    - es muss nicht >300 Euro teuer sein?
    - schnell und einfach aufzubauen. irgendwie wär cool wenns das ohne diese Stangen gibt
    - Wind stabil muss es sein
    - über 2 kg würde ich ungern gehen. am besten im Bereich 1,5 kg

    Also, seitens BB ein go für Minima?

    Schlafsäcke haben wir jetzt die Carinthia G180 genommen. Bzw ich hab schon und sie bekommt ihn dann vom Christkind oder zum Geb, mal sehen. Die Carinthia sind echt volle gut, voll angenehm auf der Haut, schön warm und kleiner als mein +10 Komfort-Billig Ding *gg*

    Was wir auch noch brauchen sind Isomatten. Diese Exped ... diese müssen es sein, oder wie? Hab grad gesehen das es da ca 1 Mio Varianten gibt. Gibts da eine klare BB Empfehlung? Die von der Max gesprochen hat würde mich interessieren. Der aber wurde ja leider rausgeekelt :-( ... na da frag ich ihn privat! Hätte diese ins Auge gefasst: http://www.exped.com/switzerland/de/...en/synmat-ul-s Synmat UL S !?








    Danke für euren Input, bin selber noch Zelt-Neuling
    .
    Flatine ... mein Blog
    ____________________________________________

  9. #24
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    13.339
    Ich würde mich da an stuntzi aus dem IBC orientieren. Der schläft quasi 50% der Zei pro Jahr draußen und hat immer sehr wenig gepäck mit. Er verwendet eigtl nur ein Tarp, das er an der Gabel und am Boden fixiert. Schauz für zwei Leute echt perfekt aus.

    Basis bei ihm ist das: https://www.outdoor-blog.com/tarptent-contrail/

    Ich glaub auch, dass das reicht.
    Dazu noch eine g'scheite Matte, ein guter lecihter Shclafsack und passt. Gewand hat man sowieso immer genug mit. Problem is bei mir immer nur, dass das Gewand halt leider waschelnass ist, wenn ich am Berg ankomme.

    Alternativ de sehr preiswerte Variante. https://www.decathlon.at/tarp-trek-9...d_8493218.html das würde ich als Erstes probieren. Wenn man es viel nutzt, dann wird man sich irgendwann etwas Bessers kaufen. Ich glaub halt, dass einer wie du sich sowieso eher an gutem Wetter orientiert. Und da reicht das doch bestimmt...
    Geändert von GrazerTourer (27-11-2018 um 11:33 Uhr)
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

  10. #25
    Baum & Latschenliebhaber Avatar von "Stefan"
    User seit
    May 2010
    Ort
    Gutenstein
    Beiträge
    431
    Ich hab mir vorige Woche ein einmal aufgebautes Nordisk Lofoten 1-Personen Zelt für 250€ ergattert, das hat ca. 600 Gramm mit allem Drum und dran. Das selbe Aussenzelt gibts auch mit 2-Mann Innenzelt, aber wie man da zu zweit drin schlafen soll erschließt sich mir nicht ganz.

    Allein glaub ich passt es ganz gut. Zusätzlich zum Gewicht ist das Packmaß genial, Durchmesser 10cm und ca. 20cm lang das komplette Ding.
    Durch die niedrige Höhe und die Tunnelform sollts eigentlich auch recht stabil sein im Wind, ein paar schwerere Hering werd ich aber trotzdem noch dazulegen ( die Titanzahnstocher san a Traum )

    Bei den Zelten schau einfach in den Leicht-Trekking foren, die verkaufen da einiges an leichten 1-2 Mann Zelten.

    Das Minima war bei mir auch Favorit, da es eigentlich ein Bergsteiger-Zelt ist, passt das sicher mitn Wind.

    Iso-Matte hab ich eine Thermarest mit ca. 600Gramm die Isoliert schon super und lässt sich halbwegs klein packen, hat aber so eine Art Schaumstoff drin, also gibts sicherlich kleinere Matten vom Packmaß.


    Schlafsack bist du mit Carinthia e gut Aufgestellt.
    Geändert von "Stefan" (27-11-2018 um 11:46 Uhr)
    Verkaufe Marzocchi 55 RC3 Ti Evo V2 --> Börse

  11. #26
    Asphalt ist Teufelswerk Avatar von muerte
    User seit
    Apr 2006
    Ort
    milchstraße
    Beiträge
    5.451
    Zitat Zitat von GrazerTourer Beitrag anzeigen
    Ich würde mich da an stuntzi aus dem IBC orientieren. Der schläft quasi 50% der Zei pro Jahr draußen und hat immer sehr wenig gepäck mit. Er verwendet eigtl nur ein Tarp, das er an der Gabel und am Boden fixiert. Schauz für zwei Leute echt perfekt aus.

    Basis bei ihm ist das: https://www.outdoor-blog.com/tarptent-contrail/

    Ich glaub auch, dass das reicht.
    Dazu noch eine g'scheite Matte, ein guter lecihter Shclafsack und passt. Gewand hat man sowieso immer genug mit. Problem is bei mir immer nur, dass das Gewand halt leider waschelnass ist, wenn ich am Berg ankomme.

    Alternativ de sehr preiswerte Variante. https://www.decathlon.at/tarp-trek-9...d_8493218.html das würde ich als Erstes probieren. Wenn man es viel nutzt, dann wird man sich irgendwann etwas Bessers kaufen. Ich glaub halt, dass einer wie du sich sowieso eher an gutem Wetter orientiert. Und da reicht das doch bestimmt...
    Das Decathlon Tarp Trek 900 ultralight gefällt mir. Is aber mehr was für Sommer und für Touren mit meinem Bro! Dennoch werde ich mir so eins im Sommer sicher besorgen, nehme ich an. Danke für den Link! Kleidung is bei mir auch Waschlnaß hihi!
    Gutes Wetter ist normal (falls ich nicht der Rudelgeilheit auf den Berg erliege) eh klar für so was.

    Aktuell gehts aber um das Gipfelbiwack in der Silvesternacht zB. Da würde ich doch ein Zelt bevorzugen. Das Zelt für den ersten Test werde ich vermutlich sogar ausborgen. Bin auch ob der 2 Mann (welche eigentlich eher für 1 Mann wirklich gut passt) noch unsicher.



    Zitat Zitat von "Stefan" Beitrag anzeigen
    Ich hab mir vorige Woche ein einmal aufgebautes Nordisk Lofoten 1-Personen Zelt für 250€ ergattert, das hat ca. 600 Gramm mit allem Drum und dran. Das selbe Aussenzelt gibts auch mit 2-Mann Innenzelt, aber wie man da zu zweit drin schlafen soll erschließt sich mir nicht ganz.

    Allein glaub ich passt es ganz gut. Zusätzlich zum Gewicht ist das Packmaß genial, Durchmesser 10cm und ca. 20cm lang das komplette Ding.
    Durch die niedrige Höhe und die Tunnelform sollts eigentlich auch recht stabil sein im Wind, ein paar schwerere Hering werd ich aber trotzdem noch dazulegen ( die Titanzahnstocher san a Traum )

    Bei den Zelten schau einfach in den Leicht-Trekking foren, die verkaufen da einiges an leichten 1-2 Mann Zelten.

    Das Minima war bei mir auch Favorit, da es eigentlich ein Bergsteiger-Zelt ist, passt das sicher mitn Wind.

    Iso-Matte hab ich eine Thermarest mit ca. 600Gramm die Isoliert schon super und lässt sich halbwegs klein packen, hat aber so eine Art Schaumstoff drin, also gibts sicherlich kleinere Matten vom Packmaß.


    Schlafsack bist du mit Carinthia e gut Aufgestellt.
    Diese Nordisk und Hilleberg und wie die heißen sind halt schon arg teuer. Außerdem sind diese eh extrem schmal? Natürlich werden hpsl mein Weiberl und ich drinnen schlafen, aber was wenn mal ein Habera mit ist?

    Meine Nutzung wird sich vermutlich auch auf 5-10 Nächte beschränken. Bei mir gehts nicht ums Zelt für die 5 monatige Dauernutzung. Auch nicht um solche Reisen wie es Stunzi macht. Sein Material hab ich übrigens letztes Jahr in Frankreich eh live erleben können, da waren die beiden an unserem (wie es Stunzi nennt) Luxuscampingplatz eingeladen! Gugst du: https://bsc-flatlines.blogspot.com/2...lpenzorro.html War generell sehr interessant was die beiden übers Material erzählt haben. Wie optimiert das ist, oder was er über Schuhe erzählt hat

    Danke auf jeden Fall auch für deine Info



    Vlt könnten wir mal so eine BB-Wild-Camp-Berg-Biwack Tour machen ... in den Westalpen natürlich, hier ja verboten!
    .
    Flatine ... mein Blog
    ____________________________________________

  12. #27
    Baum & Latschenliebhaber Avatar von "Stefan"
    User seit
    May 2010
    Ort
    Gutenstein
    Beiträge
    431
    Zitat Zitat von muerte Beitrag anzeigen
    Diese Nordisk und Hilleberg und wie die heißen sind halt schon arg teuer. Außerdem sind diese eh extrem schmal? Natürlich werden hpsl mein Weiberl und ich drinnen schlafen, aber was wenn mal ein Habera mit ist?

    Meine Nutzung wird sich vermutlich auch auf 5-10 Nächte beschränken. Bei mir gehts nicht ums Zelt für die 5 monatige Dauernutzung. Auch nicht um solche Reisen wie es Stunzi macht. Sein Material hab ich übrigens letztes Jahr in Frankreich eh live erleben können, da waren die beiden an unserem (wie es Stunzi nennt) Luxuscampingplatz eingeladen! Gugst du: https://bsc-flatlines.blogspot.com/2...lpenzorro.html War generell sehr interessant was die beiden übers Material erzählt haben. Wie optimiert das ist, oder was er über Schuhe erzählt hat

    Danke auf jeden Fall auch für deine Info



    Vlt könnten wir mal so eine BB-Wild-Camp-Berg-Biwack Tour machen ... in den Westalpen natürlich, hier ja verboten!

    Das Nordisk Lofoten als 2 Personen würd ich mit der Frau lässig finden, aber mit an Hawara musst dich schon gern haben.

    Wie gesagt, schau mal bei den Trekking Typen, da sind unmengen an leichten Zelten in der Börse. Mein Zelt hätt neu auch 600€ gekostet um 250€ gehts aber für das das es nur einmal aufgebaut war, des Trum is nedamoi dreckig
    Verkaufe Marzocchi 55 RC3 Ti Evo V2 --> Börse

  13. #28
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    8.834
    Als ich mal ein bissl wegen solcher Zelte geschaut hab, bin ich immer wieder beim MSR Hubba Hubba NX gelandet.
    Passt ungefähr zum Minima.

    Fairer Preis bei 300-400 Euro
    Gute Maße bei sehr geringem Gewicht von 1-1,5kg.

    Für einzelne Übernachtungen tät ich aber immer auf's Wetter schauen und im Normalfall einfach im Freien mit Schlafsack schlafen. Bzw. im Winter ein bissl einen Windschutz aus Schnee oder ein Schachtbiwak bauen.
    Geändert von FloImSchnee (27-11-2018 um 21:21 Uhr)
    Hier kaufe ich ein: Bike-Station Bad Ischl

  14. #29
    Asphalt ist Teufelswerk Avatar von muerte
    User seit
    Apr 2006
    Ort
    milchstraße
    Beiträge
    5.451
    Zitat Zitat von "Stefan" Beitrag anzeigen
    Das Nordisk Lofoten als 2 Personen würd ich mit der Frau lässig finden, aber mit an Hawara musst dich schon gern haben.

    Wie gesagt, schau mal bei den Trekking Typen, da sind unmengen an leichten Zelten in der Börse. Mein Zelt hätt neu auch 600€ gekostet um 250€ gehts aber für das das es nur einmal aufgebaut war, des Trum is nedamoi dreckig
    Hast du einen Tipp für die Trekking Typen? Da gibts extrem viele Foren von denen...
    .
    Flatine ... mein Blog
    ____________________________________________

  15. #30
    Baum & Latschenliebhaber Avatar von "Stefan"
    User seit
    May 2010
    Ort
    Gutenstein
    Beiträge
    431
    Verkaufe Marzocchi 55 RC3 Ti Evo V2 --> Börse

+ Antworten
Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27-06-2014, 09:58
  2. Tagesetappenlänge bei Radreisen
    Von NoFatMan im Forum Radreisen, Brevets & Bikepacking
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06-12-2012, 23:45
  3. Tagesradstrecken und Radreisen!
    Von alexos76 im Forum Bikegebiete, Routen und Touren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-06-2012, 14:47
  4. Radreisen - Trekkingtouren
    Von Peach im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28-01-2009, 14:24

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!