Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 2 von 2 12
Ergebnis 16 bis 25 von 25
  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Nebta
    User seit
    Jun 2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    81
    Ich starte auch am Sonntag über die OD.
    Hoffentlich schüttets nicht beim Radfahren. Zum Glück ist es ja flach. ��

  2. #17
    Bürgerl. Name: Paolo Quer Avatar von Gatschbiker
    User seit
    Oct 2001
    Ort
    Wien & Waldviertel
    Beiträge
    6.258
    Hallo Trias,

    ich war gestern zum 8. Mal auf einer LD am Start und nach 2007 zum 2. Mal Solo in Podo.
    Im Ggs zu heute wars bei uns trocken, aber der Wind war kein Scheiß.
    Schwimmen: Schaumkronen auf den teilweise argen Wellen beim Schwimmen (oder Gehen - je nach Moral des Teilnehmers)
    Am Bike war der Wind unser Freund - aber: zumindest keine Böen, immer schön gleichmäßig stark!
    Laufen: Cool, echt. Lässige Laufstrecke mit 4 Runden, super für die Fans und Betreuer und dank Wendestrecke kannst du auch die Rennentwicklung deiner Freunde mitverfolgen.
    Fazit: 8. Finish, sogar mit PB. Bernd vom BB, danke fürs Anfeuern, üawhr danke für die Verschonung eines Zielsprints.

    Stolz: Von unserer Sportgemeinschaft, den freien Adlern, waren 8 LD'ler am Start und alle im Ziel! Sehr geil...

    ciao
    Paolo
    Gatschbiker ist offizieller Sponsor von: Die kleine Fahradwerkstatt, Hubertus Pils, Schneider Weisse, Blaufränkischland und Cafe Falk, sowie Giant, Ridley, KTM, Simplon, Colnago, Wilier, RIH, Bianchi, Puch, Canyon und Specialized!

    www.free-eagle.at
    QUERulanten, Ausdauersüchtler und andere frohsinnige Zeitgenossen....

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von Nebta
    User seit
    Jun 2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    81
    Der Wind war heute echt nicht ohne. Schön böhig. War beim schwimmen schon extrem unangenehm.
    Dafür hat es nicht geregnet (oder nicht wirklich ;-)), und somit war das Radfahren OK, und später beim Laufen ist sogar die Sonne etwas rausgekommen.

    Insgesamt ein tolles Event. Das so viele gehen, liegt halt auch an dem See. Die letzten 200m oder so konnte man gar nicht mehr schwimmen, weil man da in den Sand gegraben hat
    War mein erstes mal in Podersdorf; werde aber wieder kommen ;-)

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von Hiesi1
    User seit
    Jan 2010
    Ort
    Stockerau
    Beiträge
    755
    Mein erster Tria war ein kleines destaster....racebriefing.... Neopflicht.....?! ich hab keinen Neo, könnne wir trotzdem ohne schwimmen???, NEIN, also schnell auf die Suche nach einem "passenden". Bei einem Standl konnte man sich welche ausborgen. Meine erster Gedanke war, für meine Figur kann es gar keinen passenden Neo geben (1,70m, 93kg). Fündig wurde ich trotzdem, ein M, der mit ach und krach zuging, von ideal war ich weit entfernt, aber zum durchkämpfen im wasser hat es gereicht. Rein ins Wasser und warten auf den Start(zweite Welle). Von Schwimmen konnte gar keine rede sein, Welle und stürmischer Wind für alle ein krampf, für manche ein Wandertag, für mich eine Mischung aus kraul und brust schwimmen. nach 30 min im wasser dachte ich, gar nicht mal so viel zeit verloren. In der Wechselzone war mir dann klar warum die Guten alle einteiler/zweiteiler unter neo anhaben. wäre bei mir sowieso nichts drunter zum anziehen gegangen außer eine bade hose. Nach 5 min umziehen voll motviert rauf aufs rad, welches ich als "meine Distziplin" bezeichnen würde. Mit einem 35 Schnitt als Ziel über die Radstrecke startete ich gut, 175-180 puls überholte ich wie ein schnellzug einen nach dem anderen raus richtung wendepunkt.nach ca 6km merkte ich wie meine pace sich drosselt....schleichender patschen vorne.....stehen bleiben 15 min schlauchtausch und wieder aufs rad, mit weichen vorderreifen wieder fahrt aufgenommen....nach wenigen kilometer wieder ein platten.....irgendwas muss im mantel stecken....somit ging es auf der felge schleichend wegen dem harten gegenwind richtung ziel....was sich in meinem kopf abspielte könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen.....statt angepeilten unten 1:05 für den radsplit, waren es dann 1:50, und natürlich voll ausgepumpt. Das Laufen hinten raus war aufgrund des wenigen Trainings und meiner Statur eine Qual, welches mir im Vorfeld schon klar war. Deshalb hatte ich keine großen Erwartungen mehr. es bleibt jetzt in nachhinein eine große enttäuschung, einer meiner größten sportlichen schlappen die ich einstecken musste, gestern ging es wirklich nur mehr ums durchkommen, hab auf der radstrecke natürlich daran gedacht abzubrechen und zurück nach podersdorf zu gehen ......wenn ich heuer 5000km unterwegs bin ohne patschen frag ich mich schon warum gerade bei meiner einzigen veranstaltung heuer.... aber der Event war wirklich top organisiert, das wetter war hart aber leiwand. mein rad steht jetzt mal im keller...

    PS: kann eine felge 25km ohne luft im reifen aushalten? hab es mir gestern gar nicht mehr angeschaut....
    Geändert von Hiesi1 (04-09-2017 um 10:02 Uhr)

  5. #20
    2RadChaot #1016 Avatar von exotec
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    Mautern
    Beiträge
    4.955
    schöner Schass!

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von Hiesi1
    User seit
    Jan 2010
    Ort
    Stockerau
    Beiträge
    755
    Zitat Zitat von exotec Beitrag anzeigen
    schöner Schass!
    du triffst es am Punkt.

  7. #22
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    amstetten
    Beiträge
    30
    Hut ab fürs trotzdem Finishen!

  8. #23
    jetzt täglich Avatar von beb73
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    PDorf
    Beiträge
    1.895
    @Hiesi - wenigstens hast eine Menge Erfahrung gesammelt!
    TOP ist natürlich, wenn man dann trotz Allem finished!

  9. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von Nebta
    User seit
    Jun 2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    81
    WoW - Respekt!
    Ich glaube, ich hätte schon alleine aus Frust nicht mehr gefinisht.

    Hab gestern echt viele gesehen, die Ihr Rad geschoben haben. Einige schon vor der ersten Wende. Zum Gluck ist mir so etwas bisher erspart geblieben.

  10. #25
    Bürgerl. Name: Paolo Quer Avatar von Gatschbiker
    User seit
    Oct 2001
    Ort
    Wien & Waldviertel
    Beiträge
    6.258
    Respekt dass dus durchgezogen hast!


    Zitat Zitat von Hiesi1 Beitrag anzeigen
    Mein erster Tria war ein kleines destaster....racebriefing.... Neopflicht.....?! ich hab keinen Neo, könnne wir trotzdem ohne schwimmen???, NEIN, also schnell auf die Suche nach einem "passenden". Bei einem Standl konnte man sich welche ausborgen. Meine erster Gedanke war, für meine Figur kann es gar keinen passenden Neo geben (1,70m, 93kg). Fündig wurde ich trotzdem, ein M, der mit ach und krach zuging, von ideal war ich weit entfernt, aber zum durchkämpfen im wasser hat es gereicht. Rein ins Wasser und warten auf den Start(zweite Welle). Von Schwimmen konnte gar keine rede sein, Welle und stürmischer Wind für alle ein krampf, für manche ein Wandertag, für mich eine Mischung aus kraul und brust schwimmen. nach 30 min im wasser dachte ich, gar nicht mal so viel zeit verloren. In der Wechselzone war mir dann klar warum die Guten alle einteiler/zweiteiler unter neo anhaben. wäre bei mir sowieso nichts drunter zum anziehen gegangen außer eine bade hose. Nach 5 min umziehen voll motviert rauf aufs rad, welches ich als "meine Distziplin" bezeichnen würde. Mit einem 35 Schnitt als Ziel über die Radstrecke startete ich gut, 175-180 puls überholte ich wie ein schnellzug einen nach dem anderen raus richtung wendepunkt.nach ca 6km merkte ich wie meine pace sich drosselt....schleichender patschen vorne.....stehen bleiben 15 min schlauchtausch und wieder aufs rad, mit weichen vorderreifen wieder fahrt aufgenommen....nach wenigen kilometer wieder ein platten.....irgendwas muss im mantel stecken....somit ging es auf der felge schleichend wegen dem harten gegenwind richtung ziel....was sich in meinem kopf abspielte könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen.....statt angepeilten unten 1:05 für den radsplit, waren es dann 1:50, und natürlich voll ausgepumpt. Das Laufen hinten raus war aufgrund des wenigen Trainings und meiner Statur eine Qual, welches mir im Vorfeld schon klar war. Deshalb hatte ich keine großen Erwartungen mehr. es bleibt jetzt in nachhinein eine große enttäuschung, einer meiner größten sportlichen schlappen die ich einstecken musste, gestern ging es wirklich nur mehr ums durchkommen, hab auf der radstrecke natürlich daran gedacht abzubrechen und zurück nach podersdorf zu gehen ......wenn ich heuer 5000km unterwegs bin ohne patschen frag ich mich schon warum gerade bei meiner einzigen veranstaltung heuer.... aber der Event war wirklich top organisiert, das wetter war hart aber leiwand. mein rad steht jetzt mal im keller...

    PS: kann eine felge 25km ohne luft im reifen aushalten? hab es mir gestern gar nicht mehr angeschaut....
    Gatschbiker ist offizieller Sponsor von: Die kleine Fahradwerkstatt, Hubertus Pils, Schneider Weisse, Blaufränkischland und Cafe Falk, sowie Giant, Ridley, KTM, Simplon, Colnago, Wilier, RIH, Bianchi, Puch, Canyon und Specialized!

    www.free-eagle.at
    QUERulanten, Ausdauersüchtler und andere frohsinnige Zeitgenossen....

+ Antworten
Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Austria Triathlon Podersdorf
    Von NoMan im Forum Redaktion/Bildberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26-08-2013, 13:02
  2. 22.Austria Triathlon Podersdorf
    Von Alex 123 im Forum RT-NÖ-OST: Fotos und Videos
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31-08-2009, 14:23
  3. triathlon podersdorf
    Von tm7603 im Forum RT-NÖ-OST: Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16-08-2007, 22:06
  4. austria-triathlon in podersdorf
    Von speci im Forum Wettkämpfe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16-08-2005, 19:26
  5. Austria Triathlon 2004 in Podersdorf
    Von n562227 im Forum Triathlon
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16-08-2004, 12:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!