Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2018
    Ort
    Schörfling am Attersee
    Beiträge
    10

    Tacx Neo Spmart, Gesschwindigkeitsmesssung

    Hallo Leute,
    nachdem ich den nicht funktionierenden Daum erfolgreich zurückgegeben habe, habe ich mir obige Einheit zugelegt.
    Gestern aufgebaut, Software installiert, neue Firmware drauf usw.
    Heute erstmals gefahren und festgestellt, dass die in der Tacx-App angegebenen Geschwindigkeiten unmöglich stimmen können.
    Habe dann mittels einer Behelfskonstruktion den Vorderradtacho mit Geber und Nehmer an den Tacx "geklebt" um die Geschwindigkeitsangaben vergleichen zu können.
    Siehe da: bei einem Steigungstraining 10% zeigt der mittels GPS verifizierte Fahrradtacho z. B. 6,8 km/h und der Neo zeigt 4,2 km/h.
    Die daraus vermutlich errechneten angezeigten Leistungsdaten stimmen mit meinen Erfahrungswerten von einem CardioPro auch nicht überein.
    Wie misst der Tacx die Geschwindigkeit? Dazu muss er ja nur die Drehzahl in U/min mit dem eingestellten Abrollumfang multiplizieren und dann durch 60 dividieren (in m/s) multipliziert mit 3,6 ergibt km/h.
    Das ist keine Raketenwissenschaft.
    Bei den falschen Leistungsdaten bin ich mir sicher, dass sie eine Folge der falschen Geschwindigkeitsmessung sind. Dazu muss er nur das gemessene Drehmoment (den Drehwiderstand)
    mit der Winkelggeschwindigkeit multiplizieren. Auch keine Raketenwissenschaft.

    Der Support fragt als erstes: "Haben Sie schon die neue Firmware aufgespielt"

    Unten ein Photo von meinem "Messsetup".
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0007.JPG
Hits:	49
Größe:	1,54 MB
ID:	192489  
    Geändert von leo62 (23-02-2018 um 19:34 Uhr)

  2. #2
    Stützradlfahrer Avatar von Rikscha_89
    User seit
    Apr 2014
    Ort
    Linz
    Beiträge
    462
    Indoor auf die Geschwindigkeit zu achten ist doch komplett sinnfrei...
    Da gibts nur Zeit, Puls, Leistung...

    Stimmt keine Raketenwissenschaft, hast trotzdem einen Bock drin.
    Um von m/min auf km/h zu kommen musst durch 16,66666666666666666667 dividieren


    Bez. Leistung, wie viel weicht er ab? Woher weist du, dass der CardioPro stimmt.
    Tacx Neo hat +/- 2% Abweichung.
    Die Weisheit rennt mir hinterher, doch ich bin schneller!

    STRAVA

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2018
    Ort
    Schörfling am Attersee
    Beiträge
    10
    Bitte genau lesen: Ich habe die Umrechnung von U/min auf die erzeilte Geschwindigkeit bei gegebenem Abrollumfang angegeben.

    Zum Thema "sinnfrei": Das entscheidet wohl jeder für sich selbst, was für ihn Sinn macht. Ich weiß jedenfalls, dass ich bei dem Puls und der Steigung, die ich heute gefahren bin, in der Realität schneller bin.

  4. #4
    Stützradlfahrer Avatar von Rikscha_89
    User seit
    Apr 2014
    Ort
    Linz
    Beiträge
    462
    Zitat Zitat von leo62 Beitrag anzeigen
    Wie misst der Tacx die Geschwindigkeit? Dazu muss er ja nur die Drehzahl in U/min mit dem eingestellten Abrollumfang multiplizieren und dann durch 30 dividieren.
    Das ist keine Raketenwissenschaft. .
    Wieso tu ich mir das an...
    v=d.pi.n [m/min]
    v[km/h]={v[m/min]x60min}1000m

    mit Zahlen
    29" hat einen Abrollumfang von ca. 2,3m
    n=100 U/min
    V= 100x2,3=230m/min
    um auf km/min zu kommen durch 1000 dividieren
    um auf km/h zu kommen mit 60 multiplizieren
    oder einfach durch 16,6667 (1000/60)dividieren
    v=13,8 km/h

    Ja schön für dich, ändert aber nichts an der Tatsache, dass es komplett blunzn is.
    Mach mitn Neo einen FTP-Test und trainier anhand deiner Watt-Werte und vergiss die Geschwindigkeit, effektiver kannst die Zeit nicht nutzen!
    Die Weisheit rennt mir hinterher, doch ich bin schneller!

    STRAVA

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2018
    Ort
    Schörfling am Attersee
    Beiträge
    10
    Deine (auch) richtige Berechnung ändert nichts daran, dass die ausgeworfenen (gemessenen) Werte falsch sind und dass sie z. B. über einen in der Software editierbaren Abrollumfang leicht richtig zu stellen wären. (Auch wenn man den dort bewusst falsch einstellt).

  6. #6
    Stützradlfahrer Avatar von Rikscha_89
    User seit
    Apr 2014
    Ort
    Linz
    Beiträge
    462
    Hahah...ja jetzt ,,auch,,
    Gut, dass man Beiträge im Nachhinein noch bearbeiten kann.


    Soooo einfach ist das mit der Geschwindigkeit trotzdem nicht.

    Die Geschwindigkeit muss über die Leistung errechnet werden. Ansonsten würde eine 100kg und 60kg schwere Person bei gleicher Leistung z.b: 250W gleich schnell den Berg rauffahren.
    Darum müssen sämtliche Daten wie Fahrergewicht, Leistung, Drehzahl berücksichtigt werden...
    Die Weisheit rennt mir hinterher, doch ich bin schneller!

    STRAVA

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2018
    Ort
    Schörfling am Attersee
    Beiträge
    10
    Die Leistung lässt sich direkt gar nicht messen. Sondern entweder über Strom und Spannung oder über Bremsmoment und eben die Geschwindigkeit. Bei den niedrigen Aufstiegsgeschwindigkeiten ist de facto nur die Gesamtmasse und die Steigung maßgeblich weil Rollwiderstand und Luftwiderstand sehr klein werden.
    P=m_ges x g x v x sin(Alpha).

  8. #8
    Stützradlfahrer Avatar von Rikscha_89
    User seit
    Apr 2014
    Ort
    Linz
    Beiträge
    462
    Keine Ahnung auf was du eigentlich hinauswillst...

    Da du ja anscheinend eh weißt wie so was zu funktionieren hat, würde ich den Neo zurückgeben und selber einen smart Trainer bauen, ist ja keine Raketenwissenschaft
    Die Weisheit rennt mir hinterher, doch ich bin schneller!

    STRAVA

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2018
    Ort
    Schörfling am Attersee
    Beiträge
    10
    Ich habe mich zugegeben bei meiner ersten Rechnung in Eile und Aufregung verdribbelt, war aber immer soweit höflich und nicht persönlich. Ich stelle hier einen Erfahrungsbericht rein über ein an sich tolles Gerät, das nachweislich mittels Software eine falsche Geschwindigkeit liefert. Ich habe das mittlerweile sogar ein weiteres Mal mit der Android-App "lpBike" verifizieren können. Der NEO hat offenbar einen eigenen Tachosensor, der via ANT+ die Geschwindigkeit liefert. Jedenfalls zeigt der eine andere (viel höhere) Geschwindigkeit als die Tacx-Trainingssoftware.

    Was Du hier abziehst widerspricht jeglicher "Netiquette". Du hast zwar inhaltlich überhaupt nichts beizutragen in der Form "habe ähnliche Erfahrung gemacht / kann das nicht bestätigen / versuch einmal das um das hinzukriegen" sondern greifst mich persönlich an, weil ich einen offensichtlichen Fehler sichtbar mache.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2003
    Ort
    Wien(erwald)
    Beiträge
    50
    Hallo,

    Laut Tacx-Forum liefert das Gerät lediglich eine RAW-Geschwindigkeit, die dann im Simulator gemäß dem dort eingestellten Radtyp umgerechnet wird. Das wird dann wohl auch der Grund hierfür sein, dass der Abrollumfang nicht editierbar ist.

    LG

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2018
    Ort
    Schörfling am Attersee
    Beiträge
    10
    Danke emerson! Ich werde mein Anliegen gelegentlich einmal ins Tacx-Forum tragen.
    LG

  12. #12
    Stützradlfahrer Avatar von Rikscha_89
    User seit
    Apr 2014
    Ort
    Linz
    Beiträge
    462
    Sorry, wenn du dich angegriffen fühlst.
    Aber ich hatte ja etwas beizutragen...die richtige Formel
    Die Weisheit rennt mir hinterher, doch ich bin schneller!

    STRAVA

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!