Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 2 von 2 12
Ergebnis 16 bis 29 von 29
  1. #16
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    8
    ich würde schon sagen, dass es sich auszahlt, umzusteigen. Es gibt mittlerweile so viele Lichtfarben, und da ist für jeden das Passende dabei. Manche mögen es ja lieber „gelblicher“, andere sehr „hellweiß“ usw. Am besten einfach mal in einem Fachgeschäft schauen, wie einem das Licht generell gefällt (soweit ich weiß, hängt das auch mit der Augenfarbe zusammen: je dunkler die Augenfarbe, desto mehr Licht brauchen manche :-)). In meinem Unternehmen waren sie mit der Umrüstung sogar noch früher dran als ich. Das hat aber auch die Lichtmiete übernommen, die sich auf LED Licht spezialisiert hat und somit ging das auch relativ schnell über die Bühne. Gerade in der Arbeit macht ein ordentlich verbautes Licht schon einiges aus. Da ist es natürlich einfacher, wenn das eine externe Firma übernimmt. Zu Hause haben wir mittlerweile auch fast überall auf LED umgestellt…zumindest dort, wo wir das meiste Licht verwenden. Gerade im Winter kann man da schon viel einsparen, wie ich finde.

  2. #17
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    17
    voss, darf ich dich denn mal noch was fragen - wie lange hat denn diese Umrüstung insgesamt gedauert in deiner Arbeit, kann man das ungefähr sagen in Tagen? Und musste das abends nach eurer Arbeit gemacht werden oder auch tagsüber? Kann auf jeden Fall schon verstehen, wenn man dies professionell machen lassen möchte, das hat dann schon einen Sinn, sofern man denn auch weiß was verbaut wird, denn die Qualität macht es ja auch oft aus.

  3. #18
    We want information, info Avatar von gylgamesh
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    1.330
    Die Nennleistung (in Watt) Angaben sind für LED Leuchtmittel weniger relevant als die wesentlicheren:

    1. Lichtstrom (in Lumen)

    2. Farbtemperatur (in Kelvin)

    3. Aufwärmzeit, Startzeit (in Sekunden)

    4. Betriebsstunden (Lebensdauer)

    5. Ein/Ausschalt Zyklen (Einheitsfrei)

    6. Garantiedauer (in Jahre)

    Ich habe letztes Jahr alles auf LED Lampen umgestellt, meiner, bis jetzt sehr gute, Erfahrungen nach sind PHILIPS und OSRAM die verlässlichsten Hersteller.

    Es gibt LED Leuchtmittel für fast jede Fassung, klarerweise die meisten für E27 (Standardfassung), aber viele auch für E14 (Kleinfassung). Für Experimentierfreudige gibt es LED die ansteuerbar über Smart Devices sind, mit Timer, Netzwerkfähig, mehrfarbig &c. &c. Viele sind auch dimmbar klarerweise. Ein alter Dimmschalter, der eventuell gar nicht für LED Leuchtmittel hergestellt bzw. "zugelassen" ist, wird in den meisten Fällen damit trotzdem funktionieren, wie es bei mir der Fall war.

    Suche gar nicht nach volle LED Lampen (das ganze Zeug um den Leuchtmittel), sondern nach LED Leuchtmittel:

    https://geizhals.at/?cat=hhleuchtled

    Immer alle filter anzeigen unten rechts auswählen:



    um die ideale Auswahl treffen zu können. Ich kann mir schwer vorstellen dass es jetzt noch Anwendungsbereiche im Haushalt noch gibt wofür es keine LED Leuchtmittel gibt.

    Diese Leuchtmittel/Lampen arbeiten mit Strom aus der Steckdose, somit ist das "Umstellen" genauso aufwendig wie das Austauschen einer Glühbirne.

    Diese OSRAM, z.B., mit ihre viele Varianten sind nicht schlecht ( Aufwärmzeit: (60 %) < 0,50 s, Startzeit: < 0,5 s, Nennlebensdauer: 15000 h, Anzahl der Schaltzyklen: 100.000, 3 Jahre Garantie):

    https://www.ledvance.at/produkte/lam...-dim/index.jsp

    https://geizhals.at/?cat=hhleuchtled...tr&bl1_id=1000
    Geändert von gylgamesh (06-07-2018 um 07:41 Uhr)

  4. #19
    3-Rad Fahrer Avatar von FendiMan
    User seit
    Jan 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    620
    Freu dich, wenn eine Osram in der Garantiezeit defekt wird:
    Du darfst sie auf deine Kosten nach Deutschland schicken, obwohl Ledvance in Wien eine Niederlassung hat.
    Ich hab schon eine (von vier gekauften) LED-Röhren in der Garantiezeit entsorgen dürfen.
    Gruß
    FendiMan

    Bitte keine unnötigen Direktzitate!

  5. #20
    We want information, info Avatar von gylgamesh
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    1.330
    Nicht wenn ich es beim Amazon.de gekauft habe, ich schicke sie kostenfrei zu denen zurück und sie schicken mir eine neue, oder?
    Geändert von gylgamesh (28-06-2018 um 21:18 Uhr)

  6. #21
    3-Rad Fahrer Avatar von FendiMan
    User seit
    Jan 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    620
    Das hat aber nichts mit der Herstellergarantie zu tun, das ist Händlergewährleistung.


    Bitte verdoppel meine Beiträge nicht, einmal reicht, danke.
    Gruß
    FendiMan

    Bitte keine unnötigen Direktzitate!

  7. #22
    We want information, info Avatar von gylgamesh
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    1.330
    Also das letzte Jahr von den drei Garantiejahre. Falls notwendig, werde ich versuchen auch dann Garantiefälle über Amazon.de abzuwickeln, wenn du sagst OSRAM macht es so umständlich. Danke für den Tipp.

  8. #23
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    8
    capzu, die Umrüstung ging eigentlich recht schnell! Nebenbei kann auch noch gearbeitet werden. Es ist jetzt nicht so, dass man dann frei bekommt… :-) es kommt zuerst immer ein Lichtplaner von der Lichtmiete (eventuell auch von deren Partnerprogramm, so war es zumindest bei uns) und dann, wenn der Chef einverstanden ist, kann auch schon umgerüstet werden. Das Ganze ging relativ einfach und man kann sich dann auch sicher sein, gute Lichtverhältnisse zu haben.

  9. #24
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    17
    @voss Danke dir, da kann man sich dann schon etwas mehr vorstellen was einen denn da erwarten könne, aber das hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an. Und ja gut, wenn man das auch umrüsten kann ohne den größeren Aufwand.
    @gylgamesh Würde ich wahrscheinlich auch so machen, das ist aber oft nicht weniger umständlich - aber sicher, ich würde aber jetzt mal drauf hoffen, dass es nicht der Fall sein muss. Letztlich sind LED ja auch langlebig und sollte mehr als drei Jahre durchhalten.

  10. #25
    We want information, info Avatar von gylgamesh
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    1.330
    Eine von den OSRAM LED Lampen ist mir schon sehr frühzeitig und unerwartet kaputt gegangen, weit weit entfernt von der maximale Lebensdauer und Schaltenzyklen-zahl. Ich kann nur hoffen dass es sich um einen statistischen "Ausreißer" handelt, weil es keine andere E27 Lampe gibt mit 6500 K Lichttemperatur und 1521 Lm Lichtstrom.

    https://geizhals.at/?cat=hhleuchtled...00%7E4627_6500
    Geändert von gylgamesh (04-07-2018 um 07:10 Uhr)

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    8
    ist sicher ärgerlich, wenn die LED Lampen den Geist so schnell aufgeben. Aber subjektiv gefühlt, hat sich deren Qualität ja doch um einiges verbessert in der letzten Zeit. Zu Hause kam es zwar schon mal ab und zu vor (mit einer Hand abzählbar), dass man die Lichter selbst austauschen musste, aber doch deutlich weniger, als noch zur Zeit der Glühbirne...das dürfte bei euch wohl auch so sein, oder? Und wenn bei uns im Unternehmen mal etwas ausfällt, dann kümmert sich auch die Lichtmiete um den Austausch...bis jetzt ist es dazu aber noch nicht gekommen, weil das Licht einwandfrei funktioniert. Also generell denke ich schon, dass man mit LED Licht besser dran ist, als mit den altmodischen Glühbirnen – geschweige denn davon, dass man nebenbei auch noch Geld bei den Stromkosten sparen kann. :-)
    Geändert von voss (12-07-2018 um 19:17 Uhr)

  12. #27
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    383
    Hab beim Einzug in die neuen Wohnung vor 4 Jahren schon den Großteil auf LED getrimmt und bin mehr als zufrieden. Bis dato hab ich keine einzige tauschen müssen. Am Gang waren beim Einzug noch Halogenspots verbaut, hab ich durch IKEA-LED´s getauscht und die funzen komplett problemlos.

  13. #28
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    17
    @voos Danke dir, das klingt auf jeden Fall auch mal sapnnend und ist eben eine gute Möglichkeit wie mir scheint, werde das auch bei uns mal anklingen lassen, das könnte ja auch durchaus was sein.
    @Tom Elpunkt: Ja da habe ich in mir auch noch einige, die sind am Gang vor allem verbaut und dann wirds wohl wirklich mal Zeit die zu wechseln, da bin ich gerade etwas faul das mag stimmen, weil man die alle über Leiter ausbauen muss und ich da doch etwas nachhinke. Aber ich sehe ich brauche da einen Motivationsschub!
    Danke allen für den Input.

  14. #29
    We want information, info Avatar von gylgamesh
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    1.330
    Ich muss leider schon vor LED Lampe die nicht vom Markenhersteller (OSRAM, PHILIPS) sind warnen. Im Herbst 2017 habe ich eine 3x Stück Packung EGLO E27; 10 Watt; 800 Lumen; 3000 Kelvin Warm White; 101 mA; CRI (Ra) >= 80; Lebensdauer: 15,000h; Start < 0,5s; 60% < 1,0s; On/Off Zyklen 15,000x; nicht dimmbar; 5 Jahre Garantie; beim Bauhaus gekauft, weil "im Angebot", und die zwei die ich verwendet habe sind schon kaputt!

    Meines Erachtens stimmen die On/Off Zyklen Angaben bei diesen minderwertigen LED Lampen bei weiten nicht, oder es kann auch die zu große Hitzeentwicklung, wegen der schlechtere Energieeffizienz, sein, welche ihr Lebensdauer so massiv reduziert: diese Lampe gib nur 800 Lumen Licht bei 10 Watt Stromleistung, eine vergleichbare von OSRAM gibt 1521 Lumen Licht bei nur 11 Watt Stromleistung. Diese unnötige Hitzeabgabe ist besonders an heiße Sommertagen unangenehm.

    Hoffentlich haben die IKEA LED Lampen eine bessere Qualität, für mich ist es viel einfacher und sicherer online beim günstigsten Anbieter Marken LED Lampen zu kaufen, anstatt zwei Stunde hin und her dafür zur IKEA zu fahren.


    Da ich jetzt auf der Suche nach Ersatz für diese Lampe in der 800 Lumen Stärkeklasse bin, sind mir diese mit der stärkste Lichtausbeute (Lumen/Watt) ab 130 aufgefallen, aber ich kenne nur Sylvania, und besonderes Vertrauen habe ich nicht zu denen:

    https://geizhals.at/?cat=hhleuchtled..._900%7E4388_20

    Und weil ich sowieso eine höhere Farbtemperatur als 2700K will, bin ich wieder auf OSRAM als der einzige Hersteller angewiesen:

    https://geizhals.at/?cat=hhleuchtled...20%7E4627_3900

    Update: Habe eine LIGHTME E27 LM85109-4 810 lm; 9,5 W; Daylight 6500 K; Ra 80; <0,5s=100%; On/Off 40,000; 330° ; -20 - +40°C gekauft. Schauen wir mal wie lange sie hält.
    Geändert von gylgamesh (Heute um 09:54 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Welches Innenlager für Ultegra Kurbel (24mm Achse) in Rahmen mit bisher BB30 Lager
    Von Bertl im Forum Technik & Material powered by ROSE Bikes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12-08-2017, 20:09
  2. "Was bisher geschah" (How to kill a laptop).
    Von Buchdrucker47 im Forum BBlauderstübchen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14-04-2011, 11:37
  3. Umstieg von Skareb auf ???
    Von slapmag im Forum Technik & Material powered by ROSE Bikes
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12-01-2007, 22:12
  4. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 18-11-2005, 20:47
  5. Umstieg auf 10fach - eure Erfahrungen ?
    Von Golo im Forum Rennrad
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14-09-2005, 06:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!