Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 14 von 16 ... 111213141516
Ergebnis 196 bis 210 von 226
  1. #196
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.991
    Danke, leider den Schatten nicht beachtet*
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00:19 | 2014: 8:40:20 | 2015: 8:26:20 | 2016: 8:20:59 | 2017: 8:20:01 | 2018: ?

  2. #197
    noch zur ersten ausfahrt: das viele/ unzählige testen hat mich gelehrt, dass man sich auf jedem rad wohl fühlt, auf dem man die gewohnte pose hat. msn glaubt dann auch, dass rad ist gut.. *umgekehrt kann das rad das beste der welt sein, man fühlt sich nicht wohl u oft wird das als schlechtere performance gedeutet, wenn die pose nicht passt.

    ein aero rad macht aber nur sinn, wenn man entsprechend draufsitzt, denn die langen oberrohre u der niedrige stack spielen eine große rolle, um überhaupt in eine aerodynamische pose zu kommen.

    wenn man dann noch einen langen vorbau nimmt (wie gewohnt) u einen lenker mit zu großem reach, dazu noch den sattel weit nach vorne stellt, fährt sich das rad auch scheisse..auch wenn es noch so aero u steif ist. *die pose ist oft unbequem u nicht mal schnell, weil der fahrer selbst seine leistung nicht bringen kann, mit anderen winkeln.

    ohne irgendwas zu unterstellen, würde ich sagen, dass man für ein aerorad wie merida, canyon usw fast ein neues bikefitting bräuchte..u das mal 2 wo wirken lassen muss, um sich ein erstes urteil zu machen.
    Geändert von Reini Hörmann (10-08-2018 um 14:23 Uhr)

  3. #198
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    148
    Sehr heißer Ofen - gratuliere beeindruckt - mit willhabenreflexerfüllt sowieso.

    Auch einen Ferrari oder einen Aston oder erst meinen brutalen Morgan muß man erst derfahren lernen - das Fahrerlebnis wird schon noch so richtig toll werden, wennst merkst wie Du andere damit stehenlassen kannst.

    Interessant wäre ein subjektiver Watt/Geschwindigkeitseinschätzung zum Cannondale bei ebenen Verhältnissen -zahlt sich der Aufwand aus, bzw spürt man den Aerovorteil auch beim treten -oder ist der Effekt so klein das man das eh nur bei der Ziellinie merkt wenn man gerade noch gewonnen hat.

    Ich find die Vergleiche in den Testberichten diverser Magazine - ... um 1.380m schneller als mit normalen Rennradl nach 100km .. etc schlicht unnötig - mich interessiert Dein subjektiver Eindruck.
    Mich stört nur mein Hang zur Diktatur!

  4. #199
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    XX
    Beiträge
    10.551
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    noch zur ersten ausfahrt: das viele/ unzählige testen hat mich gelehrt, dass man sich auf jedem rad wohl fühlt, auf dem man die gewohnte pose hat. msn glaubt dann auch, dass rad ist gut.. *umgekehrt kann das rad das beste der welt sein, man fühlt sich nicht wohl u oft wird das als schlechtere performance gedeutet, wenn die pose nicht passt.

    ein aero rad macht aber nur sinn, wenn man entsprechend draufsitzt, denn die langen oberrohre u der niedrige stack spielen eine große rolle, um überhaupt in eine aerodynamische pose zu kommen.

    wenn man dann noch einen langen vorbau nimmt (wie gewohnt) u einen lenker mit zu großem reach, dazu noch den sattel weit nach vorne stellt, fährt sich das rad auch scheisse..auch wenn es noch so aero u steif ist. *die pose ist oft unbequem u nicht mal schnell, weil der fahrer selbst seine leistung nicht bringen kann, mit anderen winkeln.

    ohne irgendwas zu unterstellen, würde ich sagen, dass man für ein aerorad wie merida, canyon usw fast ein neues bikefitting bräuchte..u das mal 2 wo wirken lassen muss, um sich ein erstes urteil zu machen.


    Aber wenn du das Rad nach Stack und Reach des Rahmens sowie nach Reach des Lenkers einstellst ergibts sich eine genaue Spacer und Vorbau Kombination die doch die selbe Position ergibt.

    Nach Ober- und Steuerrohr hat man doch vor 5 Jahren aufgehört einzustellen.

  5. #200
    die meisten aero renner haben ein sehr langes oberrohr u zusammen mit einem langen vorbau (den viele als profi drauf klatschen, zusammen mit zu klein gewählten rahmen - wben prolike) ist das gewicht einfach zu weit vorn u das rad fährt sich träge u ist beim bremsen kopflastig.*

    wenn du die selbe pose wie am bergrad fährst, ist aero dann wieder ein bissl sinnlos*

    ps: wie schon gesagt, ich glaube nicht, dass CK da so falsch oben sitzt..,ich sagte, man sollte performance nicht mit wohlbefinden am rad verwechseln*
    Geändert von Reini Hörmann (11-08-2018 um 07:43 Uhr)

  6. #201
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.991
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    noch zur ersten ausfahrt: das viele/ unzählige testen hat mich gelehrt, dass man sich auf jedem rad wohl fühlt, auf dem man die gewohnte pose hat. msn glaubt dann auch, dass rad ist gut.. *umgekehrt kann das rad das beste der welt sein, man fühlt sich nicht wohl u oft wird das als schlechtere performance gedeutet, wenn die pose nicht passt.

    ein aero rad macht aber nur sinn, wenn man entsprechend draufsitzt, denn die langen oberrohre u der niedrige stack spielen eine große rolle, um überhaupt in eine aerodynamische pose zu kommen.

    wenn man dann noch einen langen vorbau nimmt (wie gewohnt) u einen lenker mit zu großem reach, dazu noch den sattel weit nach vorne stellt, fährt sich das rad auch scheisse..auch wenn es noch so aero u steif ist. *die pose ist oft unbequem u nicht mal schnell, weil der fahrer selbst seine leistung nicht bringen kann, mit anderen winkeln.

    ohne irgendwas zu unterstellen, würde ich sagen, dass man für ein aerorad wie merida, canyon usw fast ein neues bikefitting bräuchte..u das mal 2 wo wirken lassen muss, um sich ein erstes urteil zu machen.
    Ich passe nicht meine Sitzposition dem Rad an, sondern ich fahre nur Räder wo ich meine Sitzposition umsetzen kann (das gilt natürlich nur beim gleichen Radtyp). Ich habe meine „Raceposition“ mit Christian Bernhard optimiert und sitze somit am Aeroad ident wie am Supersix und am Caad9. Der Reach vom Aeroad ist auch fast ident wie bei Cannondale, der Stack ist etwas geringer, was durch einen Spacer ausgeglichen wird, auch die Vorbaulänge ist ident.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00:19 | 2014: 8:40:20 | 2015: 8:26:20 | 2016: 8:20:59 | 2017: 8:20:01 | 2018: ?

  7. #202
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.991
    Zitat Zitat von generall Beitrag anzeigen
    Sehr heißer Ofen - gratuliere beeindruckt - mit willhabenreflexerfüllt sowieso.

    Auch einen Ferrari oder einen Aston oder erst meinen brutalen Morgan muß man erst derfahren lernen - das Fahrerlebnis wird schon noch so richtig toll werden, wennst merkst wie Du andere damit stehenlassen kannst.

    Interessant wäre ein subjektiver Watt/Geschwindigkeitseinschätzung zum Cannondale bei ebenen Verhältnissen -zahlt sich der Aufwand aus, bzw spürt man den Aerovorteil auch beim treten -oder ist der Effekt so klein das man das eh nur bei der Ziellinie merkt wenn man gerade noch gewonnen hat.

    Ich find die Vergleiche in den Testberichten diverser Magazine - ... um 1.380m schneller als mit normalen Rennradl nach 100km .. etc schlicht unnötig - mich interessiert Dein subjektiver Eindruck.
    Ich finde wiederum, dass man sich zu sehr vom subjektiven Eindruck beeindrucken lässt. In der Kombination mit den 404 Laufrädern wirkt es für mich zwar subjektiv extrem schnell, vor allem weil es ganz andere Fahrgeräusche macht, aber ich denke, im Flachen bei 35 km/h ist der objektiv messbare Unterschied marginal.

    Interessant ist, dass ich auf der zweiten Ausfahrt auf meiner Heimrunde bergab 95km/h max Speed erreicht habe, dass ist neuer PR, wobei ich die bisherigen Bestleistungen alle in der Gruppe gefahren bin, diesmal alleine, ohne Speedsuit, Aerohelm und mit einer Windweste! Also zumindest bei Topspeed ist der Unterschied sehr deutlich (was mich jetzt aber nicht so überrascht).

    Was mich viel mehr interessiert, ist der Unterschied:
    Cannondale mit normaler Kleidung/Helm/Ausstattung
    vs
    Aeroad+Speedsuit+Aerohelm+Aeroflaschen+Überschuhe
    (bei identer Sitzposition)

    Da hab ich schon einen Versuchsaufbau im Kopf
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00:19 | 2014: 8:40:20 | 2015: 8:26:20 | 2016: 8:20:59 | 2017: 8:20:01 | 2018: ?

  8. #203
    hang runterrollen in einen gegenhang u schauen wie weit man in identischer pose rollt ist mmn der in der praxis praktikabelste.

    zur pose...da scheint die kernaussage irgendwie jeder (der geantwortet hat) zu überlesen, dann kann es auch nicht so wichtig sein.
    eine wirklich schnelle pose macht erst ein passendes aerorad aus, deshalb seh ich es als anderen radtyp
    Geändert von Reini Hörmann (11-08-2018 um 06:04 Uhr)

  9. #204
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.991
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    hang runterrollen in einen gegenhang u schauen wie weit man in identischer pose rollt ist mmn der in der praxis praktikabelste.

    zur pose...da scheint die kernaussage irgendwie jeder (der geantwortet hat) zu überlesen, dann kann es auch nicht so wichtig sein.
    eine wirklich schnelle pose macht erst ein passendes aerorad aus, deshalb seh ich es als anderen radtyp
    Ich hab die Botschaft schon verstanden, bin aber nicht dieser Meinung. Denkst du dass Quintana am Aeroad anders sitzt wie am Ultimate?
    Geändert von kapi (11-08-2018 um 06:46 Uhr)
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00:19 | 2014: 8:40:20 | 2015: 8:26:20 | 2016: 8:20:59 | 2017: 8:20:01 | 2018: ?

  10. #205
    quintana hab ich auf einem aerorad nie gesehen, er sitzt aber (lt vertetern von sponsoren die ich gut kenne) recht schlecht auf den TT. das hat für mich aber sowieso keine bedeutung. ich kann mich nur an diskussionen über nopains effektivität erinnern...an der auch du beteiligt warst.
    u als ich ihn trainiert habe, wurde die pose mehrere male umgestellt. meine meinung ist aber sowieso gratis (für bb user) *ergo
    kostet es nichts wenn du eine andere hast.*
    Geändert von Reini Hörmann (11-08-2018 um 07:12 Uhr)

  11. #206
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.991
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    quintana hab ich auf einem aerorad nie gesehen, er sitzt aber (lt vertetern von sponsoren die ich gut kenne) recht schlecht auf den TT. das hat für mich aber sowieso keine bedeutung. ich kann mich nur an diskussionen über nopains effektivität erinnern...an der auch du beteiligt warst.
    u als ich ihn trainiert habe, wurde die pose mehrere male umgestellt. meine meinung ist aber sowieso gratis (für bb user) *ergo
    kostet es nichts wenn du eine andere hast. aber gut zu wissen, dass man sie bei dir erst garnicht äussern muss.
    Alles was du (jetzt) schreibst bezieht sich auf TT und da geb ich dir 100% Recht.

    Im Fall Aeroad/Ultimate oder Aeroad/Supersix sehe ich das anders, wenn die Vorgabe lautet „Einstellung und Position für Straßenrennen“.

    Quintana hab ich hier nur als Stellvertreter genommen, kannst du auch ersetzen durch „Profi von Movistar oder Katusha“.

    Ich bin auch sicher dass ich bei Christian Bernhard beim Aeroad auf keine andere Position komme, außer es gibt eine andere Zielsetzung. Beispielsweise wenn ich sage, ich möchte mit dem Aeroad beim KOTL in der Rennradklasse starten und das Reglement voll ausnutzen.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00:19 | 2014: 8:40:20 | 2015: 8:26:20 | 2016: 8:20:59 | 2017: 8:20:01 | 2018: ?

  12. #207
    um es zu reduzieren: man sollte sich keinesfalls (ent-) täuschen lassen, von den ersten eindrücken. das gewohnte geht über das neue...deshalb wirken sich abweichungen in der geliebten pose als „liebeskiller“ aus.

    profis müssen sich ihre pose lange erkämpfen. dazu kommt, dass eigentlich kein hobbyfahrer so mini rahmen mit schiebenden u überlangen vorbauten fahren wollen würde, das aber trotzdem kopiert wird. plötzlich „musste“ man als 180 grosser 53/54 fahren, mit 14cm vorbau, dass fährt sich scheixxe - auch mit gewohntem stack u reach.

    egal ob martin, oder ich selber. ich kann über das jahr nicht die gleiche pose fahren, die ich fahren kann - wenn ich 10k plus auf dem aerorad gesessen bin.

    wir waren ergo mehrmals beim bikefitter, *in einer saison.eh beim gleichen wie du.

    ps: für mich ist ein aero ein TT ohne auflieger

    schlussendlich kann u darf jeder sitzen worauf u wie er will, je nach eigenem anspruch halt, für die schnellste pose braucht es aber geduld u dauerhaft anpassungen.
    Geändert von Reini Hörmann (11-08-2018 um 07:50 Uhr)

  13. #208
    ––––––––––––––––– Avatar von funkymaster
    User seit
    Aug 2010
    Ort
    Gallneukirchen
    Beiträge
    239
    Ist es nicht so, dass die Position auch davon abhängt, in welcher Topologie man hauptsächlich unterwegs ist?
    Ich mein das in etwa so. Wenn ich meine Sitzposition so einstelle, dass ich im Flachen schnell bin, dann tu ich mir bergauf meistens schwer.
    Stell ich die Position zum Bergfahren ein, hab ich im Flachen so meine Probleme.
    In meinem Fall ist dann irgendwann eine Position dazwischen mit der Tendenz zum Bergfahren heraus gekommen.
    Ich spreche hier aber von "normalen" und keinen Aero-Rädern.
    Das bedeutet aus meiner Sicht aber trotzdem, dass auch die Strecke die Position beeinflusst und man mit einem Aero-Rennrad nicht ausschließlich in der Ebene unterwegs sein muss.
    Auch wenn man dadurch nicht das Maximum aus dem Rad heraus holt.

  14. #209
    sicher gibts da vorlieben, ich kenne einige die am berg höher sitzen als auf dem TT (aero) zb.*
    Geändert von Reini Hörmann (12-08-2018 um 13:48 Uhr)

  15. #210
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    1.991
    Beim TT Rad unterscheidet sich natürlich die Sitzposition generell und auch die Sitzhöhe.

    Am Berg habe ich natürlich eine andere Position, aber dadurch dass ich die Griffpostion, die Oberkörperhaltung und die Postition auf dem Sattel ändern kann, habe ich keinen Bedarf einer anderen Grundeinstellung des Rades

    Wie bereits erwähnt bin ich sicher dass die Profis auf allen Rädern idente Einstellungen haben. Die Grundposition ist immer auf die Rennposition im Flachen optimiert.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00:19 | 2014: 8:40:20 | 2015: 8:26:20 | 2016: 8:20:59 | 2017: 8:20:01 | 2018: ?

Ähnliche Themen

  1. Canyon Aeroad Rahmengröße
    Von Oj93 im Forum Rennrad
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15-02-2018, 16:01
  2. Canyon Aeroad CF SLX 9.0 SL
    Von lech im Forum Redaktion/Bildberichte
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26-04-2016, 11:37
  3. Canyon Aeroad
    Von Phillie5 im Forum Technik & Material powered by ROSE Bikes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17-01-2015, 11:08
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21-12-2013, 15:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!