Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 16 von 16 ... 13141516
Ergebnis 226 bis 232 von 232
  1. #226
    Zitat Zitat von waldbauernbub Beitrag anzeigen
    Ähem, welche Sportler aus anderen Sportarten fallen dir denn auf Anhieb ein, die außerhalb des Sports mehr zu sagen hatten, als entweder irgendwelche weichgespülten Marketing-Plattitüden oder wahlweise post-pubertäre Rülpser aus der unteren Schublade? Der einzige Sportler, der je was zu sagen hatte, war Idi Amin. Wie das ausgegangen ist, wissen wir.

    Edit: Stimmt nicht, Eric Cantona ist mir jetzt noch eingefallen. Als positives Beispiel.

    Mir wären schon Radsportler recht, die zumindest über ihren eigenen Sport etwas substanzielles sagen würden. Wen hatten wir da nochmal in den letzten 30 Jahren ... Bassons ... und sonst?


    du beziehst dich durchgängig auf substanzielles in bezug auf doping...und der einhergehenden submoral.
    da würde mir jörg jaksche einfallen, der wollte sicher was sagen, hätte er zuhörer gefunden u an didi hauer würde ich auch erinnern.*

    ich meine mir würde schon ein radsportler genügen, der auch im rennen eigene entscheidungen trifft..

  2. #227
    ' Avatar von feristelli
    User seit
    Aug 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.521
    Zitat Zitat von 6.8 Beitrag anzeigen
    Es fehlen auch echte typen an denen man sich reiben kann. Die polarisieren wie einst die chemical brothers von us postal und telekom.

    Froome ist zu knuffig, sagan zu cool, nibali und valverde nette opis und quintana ein schlafmittel.
    Aru taugt immerhin als Rohrspatz.

  3. #228
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2007
    Ort
    Knittelfeld
    Beiträge
    579
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    du beziehst dich durchgängig auf substanzielles in bezug auf doping...und der einhergehenden submoral.
    Nö ... eigentlich nicht. Wenn Fahrer mal was zu ihren Arbeitsbedingungen sagen, zu winkligen Etappenankünften, zum Konstrukt World Tour etc. finde ich das immer sehr erfrischend. Scheiterhaufen-Jens war in der Hinsicht eh voll okay ...

    ... ich meine mir würde schon ein radsportler genügen, der auch im rennen eigene entscheidungen trifft..
    Funk verbieten und passt. Sag ich schon immer ...
    "Zu den Lebensbedürfnissen gehört ja die Dummheit nicht, sie ist reiner Luxus."

  4. #229
    Think Pink Gravelcross Avatar von 6.8
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Werndl-City
    Beiträge
    11.558
    Didi hauer, das war legendär
    And if you listen very hard
    The tune will come to you at last
    When all are one and one is all
    To be a rock and not to roll

  5. #230
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    6.867
    Zitat Zitat von waldbauernbub Beitrag anzeigen
    Ähem, welche Sportler aus anderen Sportarten fallen dir denn auf Anhieb ein, die außerhalb des Sports mehr zu sagen hatten
    Sehr wenige, aber natürlich Ali etwa.

    Mit außerhalb des Sports habe ich mich aber unglücklich ausgedrückt. Ich habe eigentlich gemeint, wer außerhalb der sportlichen Leistungen verbal etwas Vernünftiges zum Besten gegeben hat. So ein Type wie Pantani auch gewesen sein mag, ich kann ich an kein Interview erinnern, dass mich begeistert hätte, von Ullrich habe noch viel weniger Interessantes gehört. Auch nicht von Contador. Das war alles unglaublich lahm. Riis fällt mir da noch als positives Beispiel ein, oder Jaksche, Voigt und auch Froome.

    Die Lahmheit trifft zweifellos auf den ganzen Sport zu und liegt wahrscheinlich weniger an den Athleten als an der Form der Interviews. Ich drehe eigentlich auch sofort nach Feststehen des Ergebnisses ab, um mir nicht die Freude am Sport zu nehmen.

    Hirscher nehme ich natürlich auch aus.
    Geändert von revilO (Gestern um 11:43 Uhr)

  6. #231
    El Padre Avatar von ricatos
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Runners Dorf
    Beiträge
    3.949
    Mir persönlich ist wieder ziemlich egal, ob ein Sportler redegewandt oder besonders intelligent ist. Ich schau mir den Sport an, um mich zu unterhalten. Dokus, die auch hinter die Kulissen blicken finde auch ganz interessant. Da bekommt man teilweise ein anderes Bild von einem Fahrer, der sich vielleicht bei Interviews sehr wortkarg gibt, aber im vertrauten Umfeld ganz unterhaltsam sein kann.
    sent from my Lagerfeuer using Rauchzeichen

  7. #232
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    vienna city
    Beiträge
    290
    Hab wegen der Höllentour (Doku) Eule's Gesäßcreme probiert und werd nie wieder was Anderes brauchen, hoff ich.

    Sagan konnte 2011 drei Siege einfahren und in Madrid Benatti und Petacchi bezwingen. Im Frühjahr 2018 war er der Stärkste, bei der Tour ohne Konkurrenz, in der Vuelta nur 4. in der Punktewertung. Bin trotzdem stolz aufn Peter und die aktuelle Generation: von den spitzen Ellenbogen von Froome, über die ausgefahrenen Knie vom Pozzovivo; über unzählige (ewige) Talente, kleine Wunder, Kopfstösse von Cavendish, Faustschläge von Bouhanni, mit Dauerbrennern wie De Gendt und starken österreichischen Vertretern...

+ Antworten
Seite 16 von 16 ... 13141516

Ähnliche Themen

  1. venga, venga, venga...
    Von noseavas im Forum Rennrad
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27-06-2006, 08:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!