Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    6.948

    Triathlon WM 70.3

    Der sportlich hochwertigste Halbdistanz-Bewerb aller Zeiten ist soeben über die Bühne gegangen mit den drei größten Triathleten der Gegenwart: Fünfach-Weltmeister Javier Gomez, 2-fach Olympiasieger Alistair Brownlee und Langstreckendominator Jan Frodeno.

    Frodeno konnte sich mit einem unfassbaren Laufsplit von 1:06:33 nach einem superspannenden Bewerb vor Brownlee und Gomez durchsetzen. Weiss starker 9.

    Podest

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2013
    Ort
    Feldkirchen
    Beiträge
    78
    1:06:33 nach der Vorbelastung ist der Wahnsinn ��

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Muku
    User seit
    Apr 2009
    Ort
    Rankweil
    Beiträge
    65
    das ist nochmal eine ganz andere liga, unglaublich! da kann weiss als österreichischer ironman sieger nicht mithalten, krass.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    6.948
    Das sportliche Niveau im Triathlon bewegt sich an der Spitze seit einigen Jahren auf sehr ähnlichem Leistungslevel wie die großen Ausdauer-Weltsportarten, obwohl Triathlon noch immer nicht die mediale Aufmerksamkeit bekommt, die er verdienen würde. Frodeno hat es dennoch zum Sportler des Jahres in Deutschland geschafft und auch zum Laureus World Sports Awards Gewinner in der (allerdings eigenartigen) Kategorie "Action Sportler".

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2013
    Ort
    Feldkirchen
    Beiträge
    78
    Interessant wäre, was für eine Zeit z.B. ein Frodeno bei einem reinen (Halb)-Marathon abliefern kann.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Speedmaxl Beitrag anzeigen
    Interessant wäre, was für eine Zeit z.B. ein Frodeno bei einem reinen (Halb)-Marathon abliefern kann.
    Das wäre dann wiederum nicht so aufregend. Vermutlich 1:04.

    Alistair Brownlee ist einmal die 10.000m auf der Bahn in 28:34 gelaufen. Eine Hammerzeit für einen Triathleten, aber eben nicht aufregend für einen Spezialisten in der Weltklasse.

  7. #7
    ' Avatar von feristelli
    User seit
    Aug 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.586


    Was bedeutet 70.3?

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von feristelli Beitrag anzeigen
    Was bedeutet 70.3?
    70,3 Meilen, die Summe der Einzeldistanzen (1,9 km (1,2 Meilen) Schwimmen, 90 km (56 Meilen) Einzelzeitfahren ohne Drafting und 21,1 km (13,1 Meilen) Laufen)

  9. #9
    Zeit wirds! Avatar von shroeder
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    wien
    Beiträge
    12.331
    Zitat Zitat von revilO Beitrag anzeigen
    70,3 Meilen, die Summe der Einzeldistanzen (1,9 km (1,2 Meilen) Schwimmen, 90 km (56 Meilen) Einzelzeitfahren ohne Drafting und 21,1 km (13,1 Meilen) Laufen)
    Vor allem bedeutets eine Aufwertung der Leistung, weil man ja seit Einführung des 70.3 kein "nur halber" Iron Man mehr is, sondern sogar ein 70,3-facher

  10. #10
    Bürgerl. Name: Paolo Quer Avatar von Gatschbiker
    User seit
    Oct 2001
    Ort
    Wien & Waldviertel
    Beiträge
    6.214
    Zitat Zitat von revilO Beitrag anzeigen
    Der sportlich hochwertigste Halbdistanz-Bewerb aller Zeiten ist soeben über die Bühne gegangen mit den drei größten Triathleten der Gegenwart: Fünfach-Weltmeister Javier Gomez, 2-fach Olympiasieger Alistair Brownlee und Langstreckendominator Jan Frodeno.

    Frodeno konnte sich mit einem unfassbaren Laufsplit von 1:06:33 nach einem superspannenden Bewerb vor Brownlee und Gomez durchsetzen. Weiss starker 9.

    Podest
    Danke für die Info Oliver, wäre mir sonst entgangen. Die HM Zeiten sind nicht von schlechten Eltern...
    Weiss Top 10, respektabel.
    Gatschbiker ist offizieller Sponsor von: Die kleine Fahradwerkstatt, Hubertus Pils, Schneider Weisse, Blaufränkischland und Cafe Falk, sowie Giant, Ridley, KTM, Simplon, Colnago, Wilier, RIH, Bianchi, Puch, Canyon und Specialized!

    www.free-eagle.at
    QUERulanten, Ausdauersüchtler und andere frohsinnige Zeitgenossen....

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2009
    Ort
    Heringen
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von feristelli Beitrag anzeigen


    Was bedeutet 70.3?
    Bei 0:25 im Video überholt Frodeno - was der eine niedrige Cadence fährt! Mit 1,94m und 76kg ist das ein Soletti - wie kann der bitte auf Kraft statt RPM fahren?

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von wartikan Beitrag anzeigen
    Bei 0:25 im Video überholt Frodeno - was der eine niedrige Cadence fährt! Mit 1,94m und 76kg ist das ein Soletti - wie kann der bitte auf Kraft statt RPM fahren?
    Im Lang- und Mitteldistanztriathlon haben sich in den letzten Jahren an der Spitze immer mehr diese Niedrigkadenzen durchgesetzt.

    Obwohl es dem Hausverstand widerspricht, soll nach Radfahren mit niedriger Kadenz eine bessere Laufleistung möglich sein. Zudem ist eine niedrigere Trittfrequenz ökonomischer, also bei gleichem Tempo ein niedrigerer Energieverbrauch möglich. Am ökonomischsten ist etwa eine Umdrehung pro Sekunde. Möchte man mit einem Energieriegel möglichst weit kommen und ist die Zeit belanglos, sollte man in diesem Bereich treten. Radsportler im Zeitfahren sind aufgrund der kurzen Belastungen nicht an einem niedrigen Energieverbrauch interessiert, sondern nur am maximal möglichen Leistungs-Output, deshalb ist für sie Effizienz vorrangig und nicht Ökonomie und deshalb sieht man je nach Fahrertyp sehr hohe Kadenzen. Im Straßenrennen über viele Stunden werden deshalb hohe Kadenzen gefahren, weil man so Kraft für die entscheidenden hochintensiven Momente sparen kann. Im langen Triathlon oder langen Zeitfahren gibt es solche Belastungsspitzen nicht.
    Geändert von revilO (05-09-2018 um 22:41 Uhr)

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von revilO
    User seit
    Mar 2003
    Ort
    Forchtenstein
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Gatschbiker Beitrag anzeigen
    Danke für die Info Oliver, wäre mir sonst entgangen.
    Hätte ich keinen Trainingskollegen, der Triathlet is und mich am Laufenden hält, wäre mir dieses Highlight auch entgangen. Medial leider untergegangen, obwohl man auf so ein Gipfeltreffen möglicherweise wieder lange warten wird müssen.

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Muku
    User seit
    Apr 2009
    Ort
    Rankweil
    Beiträge
    65
    das Thema Kadenz im Triathlon wird stark diskutiert. Ich habe auch schon Ironmans gemacht und fahr gern die hohe Kadenz ca. 90 rpm weil ich es so auch immer schon beim Mountainbiken so gemacht hab. Im Triathlon kommt halt auch immer noch das Laufen hinten nach, da spricht für mich auch eher die hohe Kadenz als vorteilhaft. Wieso die Profis eher niedrige Kadenz fahren kann ich nicht sagen, ich denke dass ist sehr individuell und kommt auf das Trainingsprogram drauf an.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!