Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Majestix
    User seit
    Dec 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    35

    was hilft bei Schwindel – Erfahrungen?

    Hi allerseits!

    Ich muss mal etwas loswerden, dass mich denn schon auch beschäftigt, mehr als ich anfangs gedacht habe - seit Wochen ist es denn so, dass mir schwindelig ist und ich etwas trittunsicher war. Anfangs habe ich dem nicht so viel Beachtng geschenkt und dachte mal ja das ist so wenn man zivor etwas grippisch war, aber es hält sich seitdem und macht mich unsicher und ich frage mich eben schon auch, was man denn prinzipiell so tun kann gegen Schwindel?
    Habt ihr den da Tipps, wie man das loswerden kann oder worauf sowas zurückzuführen ist? Ich hatte eben wie gesagt zuvor eine kleinere Grippe, die fand ich aber nicht der Rede wert ehrlich gesagt. Und die ging auch schnell vorbei.
    Danke.

  2. #2
    jetzt täglich Avatar von beb73
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    PDorf
    Beiträge
    1.814
    Unbedingt rasch vom Arzt abklären lassen wäre mE die erste Wahl.

  3. #3
    wieder am renner zurück Avatar von radlbaer
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Wien - Kaisermühlen
    Beiträge
    450
    Professionlell anschauen lassen, keine Selbsthilfetricks. Kann harmlos sein, sollte aber gecheckt werden
    lg Norbert
    ___________________________________________

    + =

    das ultimative Schlechtwetterprogramm

  4. #4
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.775
    ... und dabei nicht auf absurd scheinende möglichkeiten vergessen. auch ein "verrenkter hals" kann z.b. schwindeln
    NoMan

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2016
    Ort
    Schwangau
    Beiträge
    38
    ,.... ich hab da auch schon ein ding hinter mir, konnte nicht mehr stehen und nach oben kucken, dann bin ich umgefallen.

    War dann bei allen Ärzten, auch CT wegen Hirn und so,... am Schluss sagte der Ohrenarzt, ich solle zur "Dorntherapie" gehen, 2 x dort gewesen - alles weg!
    Das war mal so richtig cool, seitdem weiss ich, spinnt was an meinen Ohren bzw. Augen - dann ab zur Physio, Dorntherapie machen!

    Aber - geh zum Arzt, wird schon!

    Gruß, Robert

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von flughund
    User seit
    Jul 2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    41
    Ein Arztbesuch kann nicht schaden, würde auch dazu raten. Schwindel ist nur ein Symptom, das verschiedenste Ursachen haben kann... natürlich oft auch harmlose. Ich hatte während meiner Jugend eine Zeit, in der mir häufig schwindelig wurde und habe da gelegentlich Vertigoheel Tropfen eingenommen. Bei mir ist der Schwindel vor allem im Sommer aufgetreten und hat sich nach wenigen Jahren von selbst verwachsen. Lass einfach von einem Arzt abklären, was bei dir die Ursache ist. Gerade mit einem vorherigen grippalen Infekt würde ich nachschauen lassen, ob das nicht eventuell auf's Ohr und das Gleichgewichtsorgan geschlagen haben könnte.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Linz
    Beiträge
    144
    Zitat Zitat von flughund Beitrag anzeigen
    .... gelegentlich Vertigoheel Tropfen eingenommen.....
    Heel? Das ist mein Stichwort
    https://www.youtube.com/watch?v=pU3sAYRl4-k

  8. #8
    venga venga pendejo Avatar von 6.8
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Bad Hall
    Beiträge
    13.619
    Zitat Zitat von michael_90 Beitrag anzeigen
    Heel? Das ist mein Stichwort
    https://www.youtube.com/watch?v=pU3sAYRl4-k


    Ab zum Arzt, v.a. auch die Wirbelsäule, Nacken-/Rückenmuskulatur anschauen lassen.
    it´s a gravel thing, you wouldn´t understand............

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Majestix
    User seit
    Dec 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    35
    Also ich muss gleich mal noch etwas nachschicken, ich war bereits beim Arzt, denn ganz klar lasse ich mich ja auch ansehen aber ich habe euch zeitgleich mal geschrieben und wollte sehen, ob denn auch vor dem Besuch schon eine Empfehlung kommt, etwas dass man im Gedächtnis behält. Ich kann sagen, dass wir sehr vieles abgeklärt haben und auch ausgeschlossen, soweit geht es mir denn eben auch gut und körperlich gibt es da keine Warnzeichen oder Anlass für mehr Untersuchungen. Letztlich habe ich einfach niedrigen Blutdruck und auch die Hitze mache mir sehr zu schaffen.
    @flughund, was genau ist denn das und kann man sagen, dass es auch schnell wirkt? Das würde mich zumindest mal interessieren.
    @6.8 Danke dir, ich werde auch wieder vermehrt solche Übungen in mein sportliches Programm aufnehmen, denn schaden kann es ja nicht.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von noBrakes80
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Beljak
    Beiträge
    2.717
    Zitat Zitat von Majestix Beitrag anzeigen
    Hi allerseits!

    Ich muss mal etwas loswerden, dass mich denn schon auch beschäftigt, mehr als ich anfangs gedacht habe - seit Wochen ist es denn so, dass mir schwindelig ist und ich etwas trittunsicher war. Anfangs habe ich dem nicht so viel Beachtng geschenkt und dachte mal ja das ist so wenn man zivor etwas grippisch war, aber es hält sich seitdem und macht mich unsicher und ich frage mich eben schon auch, was man denn prinzipiell so tun kann gegen Schwindel?
    Habt ihr den da Tipps, wie man das loswerden kann oder worauf sowas zurückzuführen ist? Ich hatte eben wie gesagt zuvor eine kleinere Grippe, die fand ich aber nicht der Rede wert ehrlich gesagt. Und die ging auch schnell vorbei.
    Danke.
    Frage - hast du aktuell viel Stress? Beschäftigt dich was im übertriebenem Maße?

    Ein guter Freund hatte vor langem richtig arge Schwindelanfälle und in weiterer Folge extreme Migräne die ihn tagelang ans Bett fesselte. Er ist, als es zwischendurch mal besser ging von Pontius bis Pilatus gelaufen um rauszufinden was da los. Zig Untersuchungen wurden gemacht, aber keiner kam drauf was Sache ist. Bis einer dann mal die Sicht auf die Psyche lenkte. Fakt war dass mein Freund - nein nicht ich - in einer Wegfindungsphase war die ihm immensen psychischen Stress bereitet hatte. Er ist in einer Familie aufgewachsen die sehr leistungsorientiert war, er wollte natürlich auch diese Leistung bringen usw. Als es dann nach der Matura daran ging sich für ein Studium zu entscheiden ist ihm alles zu viel geworden, er hat sich dermaßen reingesteigert ob das jetzt wohl das richtige ist usw. bis es ihn einfach auf deutsch gesagt ausghabelt hat... Zuerst hat er das als Spinnerei abgetan und dem Arzt nicht geglaubt, nach dem Motto - "das kann ich mir ja nicht alles einbilden, da muss eine andere Erkrankung vorliegen!...". Zum Teil - hat er mir erzählt, sei der Boden beim Gehen in Wellen auf und abgegangen, so dass er massive Probleme beim Gehen hatte. Bevor es jetzt jemand vermutet - nein Drogen waren nicht im Spiel. Er hat sich dann anschließend mit sich auseinandergesetzt und sich da professionell Hilfe gesucht. Nach und nach gings ihm wieder besser da er lockerer an die ganzen Sachen ran ging.

    Nur mal so als Input!

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Linz
    Beiträge
    144
    Zitat Zitat von Majestix Beitrag anzeigen
    @flughund, was genau ist denn das und kann man sagen, dass es auch schnell wirkt? Das würde mich zumindest mal interessieren.
    Teures Zuckerwasser. Homöopathie*
    Wenn du die "red flags" vom Doc abchecken hast lassen und du ein wenig Geld ausgeben möchtest um was zu schlucken, weil du dich damit dann sicherer fühlst, kannst das schon nehmen. Schaden wird es dir nicht.





    * Homöopathie wirkt nicht über den Placebo Effekt hinaus.

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von flughund
    User seit
    Jul 2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von Majestix Beitrag anzeigen
    @flughund, was genau ist denn das und kann man sagen, dass es auch schnell wirkt? Das würde mich zumindest mal interessieren.
    Ich habe die Vertigoheel Tropfen von meiner damaligen Hausärztin empfohlen bekommen und habe sie nach Bedarf eingenommen. Ich hatte schon das Gefühl, dass es mir hilft. Sicherer habe ich mich damit auf alle Fälle gefühlt. Die Schwindelattacken liegen bei mir aber schon einige Jahre zurück, während meiner Jugend, als ich noch gewachsen bin, war der Schwindel relativ ausgeprägt. Jetzt habe ich damit zum Glück kaum mehr zu kämpfen.

    Ich würde sagen, probiere halt aus, was dir hilft. Und ich würde das auch so sanft wie möglich angehen. Kleiner Tipp noch bei niedrigem Blutdruck und sommerlicher Hitze: Wenn man sitzt oder liegt und rasch aufsteht, kann es sein, dass der Kreislauf nicht so schnell mitkommt. Langsamer aufzustehen und dann kurz zu warten, bevor man körperlich aktiv wird, kann auch hilfreich sein.

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Majestix
    User seit
    Dec 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von noBrakes80 Beitrag anzeigen
    Frage - hast du aktuell viel Stress? Beschäftigt dich was im übertriebenem Maße?
    hi, danke für den input. es ist schon so, dass ich eine zeit lang recht gestresst war, das hat sich dann aber wieder gelegt. mich beschäftigt immer mal wieder etwas und ich kreise dann in gedanken, eventuell hat das ja wirklich damit etwas zu tun, habe soweit noch gar nicht gedacht!

    @flughund: danke für die erklärung, ich denke, dass es sicherlich mal nicht schadet, ein natürliches mittel auszuprobieren, ich finde es immer sinnvoll, es erst einmal mit sanften methoden zu versuchen, bevor ich zu starken medikamenten oder therapien greife. das kann man ja nachher immer noch, wenn gar nix anderes hilft.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2013
    Ort
    Linz
    Beiträge
    144
    Zitat Zitat von Majestix Beitrag anzeigen
    ich denke, dass es sicherlich mal nicht schadet, ein natürliches mittel auszuprobieren, ich finde es immer sinnvoll, es erst einmal mit sanften methoden zu versuchen, bevor ich zu starken medikamenten oder therapien greife. das kann man ja nachher immer noch, wenn gar nix anderes hilft.
    Homöopathie ist keine sanfte Therapie. Es ist auch kein "natürliches Mittel". Es sind Zuckerkügelchen. Die Wirkung reicht über den Placeboeffekt nicht hinaus.
    Prinzipiell stimme ich aber zu, eher mal abzuwarten, als irgendwas zu nehmen. In einer Zeit der forensischen Überdiagnostik und Sicherheitsmedizin ist Weniger manchmal Mehr.

    Dennoch gibt es Schwindelformen die einen eindeutigen Ursprung haben und auch therapiert gehören. Dazu kann dir hier im Board, ohne dich jemals gesehen zu haben, niemand etwas Sinnvolles sagen.

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    382
    Zitat Zitat von michael_90 Beitrag anzeigen
    Homöopathie ist keine sanfte Therapie. Es ist auch kein "natürliches Mittel". Es sind Zuckerkügelchen. Die Wirkung reicht über den Placeboeffekt nicht hinaus.
    Die Wissenschaft gibt sich sehr viel mehr Mühe, Thesen zu beweisen als Religionen das tun. Der Nachteil ist, dass Wissenschaft auch einen deutlichen Wahrheitsanspruch stellt und zumindest der christliche Glaube wenigstens nur von "Glauben" und nicht von "Wissen" oder der "Wahrheit" spricht. Dabei zeigt die Vergangenheit und auch die Gegenwart sehr deutlich, dass auch die moderne Wissenschaft nicht alles erklären kann und mit der einen oder anderen Erklärung falsch liegt.

    Das heißt noch lange nicht das Homöopathie funktioniert. Aber nur weil die Erklärung eines Phänomens fehlt, heißt das nicht, dass das Phänomen nicht da ist. Schön wäre halt eine Studie von der man mit Sicherheit sagen kann, dass sie ordentlich und vor allem neutral durchgeführt wurde.. Die Diskussion will ich jetzt aber garnicht weiter anheizen. Kenne mich auch viel zu wenig aus um weiter in die Tiefe zu gehen..
    Jeder, der Rad fährt, ist mein Freund (Gary Fisher)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Nackenschmerzen - Was hilft?
    Von gericool im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21-12-2017, 18:10
  2. Rasieren hilft!
    Von thomax im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31-07-2014, 12:33
  3. Schwellstrom, usw. hilft das was?
    Von Vani im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27-05-2007, 10:15
  4. Schwindel nach mittelhartem Training
    Von adal im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-09-2006, 21:07
  5. V-Brakes quietschen - Was hilft?
    Von Horski im Forum Technik & Material powered by ROSE Bikes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19-09-2004, 13:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!