Bikeboard.at Logo
Magura News 2020

Magura News 2020

10.09.19 09:32 597Text: NoPain, Luke BiketalkerFotos: Erwin HaidenErste Serienbikes mit Maguras MCi Lenkerintegration mit innenliegender Hydraulik. Außerdem 220 mm Discs, spezielle E-Bike Bremsen, neue Bremsbeläge und viele Möglichkeiten zum Customizen.10.09.19 09:32 3.334

Magura News 2020

10.09.19 09:32 3.334 NoPain, Luke Biketalker Erwin HaidenErste Serienbikes mit Maguras MCi Lenkerintegration mit innenliegender Hydraulik. Außerdem 220 mm Discs, spezielle E-Bike Bremsen, neue Bremsbeläge und viele Möglichkeiten zum Customizen.10.09.19 09:32 3.334

Magura MCi Lenkerintegration

Mit seiner "Magura Cockpit Integration" präsentiert Magura die weltweit erste vollständig integrierte Cockpit-Einheit - eine Kombination aus Lenker, Vorbau und Bremshebel mit innenliegender Bremstechnik samt Leitungen. Neben wirksamerem Schutz vor Stürzen verspricht man sich dadurch eine bessere Formensprache bei modernen Fahrrädern.

Dank ihres Know-how aus dem Motorradbereich wurde ein Zylinder unsichtbar im Griffbereich des Lenkers untergebracht. Die Dimensionen von Ausgleichsbehälter und Kolbendurchmesser sind dabei äquivalent zu jenen der Magura MT Serie. Standfestigkeit und Bremskraft sollen damit auf demselben Niveau liegen. Die MCi Technik ist dabei sowohl für 2- als auch 4-Kolben Bremsen verfügbar.

Die Leitungen verlaufen komplett durchs Innere des Lenkers und durch Vorbau und Steuerrohr in den Rahmen bzw. in die Gabel. Alle dazu nötigen Teile sind speziell für die MCi ausgelegt. Die einzig sichtbare Komponente der Einheit ist der direkt am Lenker angeschlagene Bremshebel. Dank des näher an den Lenker wandernden Hebellagerpunkts verspricht Magura nebenbei ein deutlich direkteres Bremsgefühl als bei "gewöhnlichen" Bremsmodellen. Ein progressiveres Verhältnis aus Hebelweg und Bremskraft soll zudem die Dosierbarkeit verfeinern.

Damit die Wartung für OEM-Hersteller und die Mechaniker möglichst simpel bleibt, entwickelte man mit der Leitungskupplung "Magura Easy Link" eine spezielle Steckverbindung, welche Cockpit-Einheit und Leitung miteinander verbindet. Müssen Lenker und Vorbau ab, kann die Einheit einfach entkoppelt und somit abgenommen werden. Die Entlüftung der Bremse geschieht nach der bewährten Magura Easy Bleed Technologie über eine Entlüftungsschraube am Lenkerende.

Vorerst bleibt die Magura MCi ausschließlich OE-Partnern vorbehalten. Ein erstes Urban-Bike mit der integrierten Einheit soll noch diesen Herbst mit dem Kalkhoff Endeavour 7 in den Handel kommen. Pläne, den Aftermarket zu bedienen, hat Magura in naher Zukunft nicht.

  • Während der ausgestellte MTB Prototyp im Detail noch nicht ganz "zu Ende gedacht" scheint (vgl. in der Bildergalerie den Kabelaustritt am unteren Steuerrohrende)...Während der ausgestellte MTB Prototyp im Detail noch nicht ganz "zu Ende gedacht" scheint (vgl. in der Bildergalerie den Kabelaustritt am unteren Steuerrohrende)...
    Während der ausgestellte MTB Prototyp im Detail noch nicht ganz "zu Ende gedacht" scheint (vgl. in der Bildergalerie den Kabelaustritt am unteren Steuerrohrende)...
    Während der ausgestellte MTB Prototyp im Detail noch nicht ganz "zu Ende gedacht" scheint (vgl. in der Bildergalerie den Kabelaustritt am unteren Steuerrohrende)...
  • ... erreichte die MCi mit dem Kalkhoff Endeavour 7 bereits Serienreife. Mit Di2 oder AXS wären gar keine Kabel mehr zu sehen. ... erreichte die MCi mit dem Kalkhoff Endeavour 7 bereits Serienreife. Mit Di2 oder AXS wären gar keine Kabel mehr zu sehen.
    ... erreichte die MCi mit dem Kalkhoff Endeavour 7 bereits Serienreife. Mit Di2 oder AXS wären gar keine Kabel mehr zu sehen.
    ... erreichte die MCi mit dem Kalkhoff Endeavour 7 bereits Serienreife. Mit Di2 oder AXS wären gar keine Kabel mehr zu sehen.

eSTOP Scheibenbremsen

Unter dem Namen eSTOP stellt Magura zwei speziell auf die Anforderungen von E-Bikes optimierte Scheibenbremsen vor. In Kombination aus neuen Belägen und Bremsscheiben soll sich damit die Bremskraft und Standfestigkeit spürbar verbessern. Insgesamt besteht das eSTOP System aus drei Komponenten: den eSTOP Bremsenmodellen, optimierten Bremsscheiben und den neuen SPORT Bremsbelägen.

MDR-C & MDR-P Bremsscheiben

Seitens der Bremsscheiben haben die Schwaben zwei neue Varianten im Angebot. Die MDR-C Bremsscheibe ist auf Stadt und Trail hin optimiert. Um die Schwingungsbildung zu verringern, ist ein zusätzliches Versteifungselement oberhalb der 6-Loch Aufnahme integriert - die Geräuschentwicklung wird damit reduziert. Außerdem ist die Scheibe auf hohe Hitzebeständigkeit und Standfestigkeit ausgelegt. Die MDR-C ist für € 30,00 in 180 mm (162 g) und 203 mm (222 g) erhältlich.

  • Die MDR-C ist einteilig und Die MDR-C ist einteilig und Die MDR-C ist einteilig und
    Die MDR-C ist einteilig und
    Die MDR-C ist einteilig und
  • in 180 respektive 203 mm Durchmesser erhältlich.in 180 respektive 203 mm Durchmesser erhältlich.in 180 respektive 203 mm Durchmesser erhältlich.
    in 180 respektive 203 mm Durchmesser erhältlich.
    in 180 respektive 203 mm Durchmesser erhältlich.
  • Sie ist auf hohe Hitzebeständigkeit und Standfestigkeit hin ausgelegt.Sie ist auf hohe Hitzebeständigkeit und Standfestigkeit hin ausgelegt.Sie ist auf hohe Hitzebeständigkeit und Standfestigkeit hin ausgelegt.
    Sie ist auf hohe Hitzebeständigkeit und Standfestigkeit hin ausgelegt.
    Sie ist auf hohe Hitzebeständigkeit und Standfestigkeit hin ausgelegt.

Die MDR-P ist die Disc für anspruchsvolle Fahrer und harte Einsätze von schweren E-MTBs zu harten Trails bis hin zum Downhilleinsatz. Die zweiteilige Konstruktion der MDR-P spart gegenüber der MDR-C einerseits etwas an Gewicht. Besonderheit ist aber eine patentierte Verzahnung des Außen- und Innenrings (Dovetail Interlink Technologie). Diese Verzahnung erlaubt bei Wärmeausdehnung des Außenrings eine zusätzliche Abstützung am Innenring. Gegenüber gewöhnlichen Floating-Discs wird so das Drehmoment bei der Verzögerung über die gesamte Fläche und nicht nur über die fixierenden Niete übertragen. Magura verspricht für seine aktuell stärkste Scheibe erhöhte Steifigkeit und eine direktere Wärmeableitung bei Dauerbelastung.

  • Die MDR-P ist zweiteilig konstruiert...Die MDR-P ist zweiteilig konstruiert...
    Die MDR-P ist zweiteilig konstruiert...
    Die MDR-P ist zweiteilig konstruiert...
  • ... und mit bis zu 220 mm Durchmesser erhältlich.... und mit bis zu 220 mm Durchmesser erhältlich.
    ... und mit bis zu 220 mm Durchmesser erhältlich.
    ... und mit bis zu 220 mm Durchmesser erhältlich.

Mit der MDR-P bietet Magura erstmalig auch eine Bremsscheibe mit 220 mm Durchmesser an. Bei vergleichbarer Handkraft generiert die größere Scheibe rund 10% mehr Bremskraft als ein 203 mm Modell und sogar 20% mehr als eine 180er Scheibe. Die große Scheibe verringert zudem die Gefahr von Bremsfading und reduziert durch geringere Hitzeentwicklung den Belagsverschleiß um 15%. In 203 mm Durchmesser wiegt die MDR-P 216 g, in 220 mm sind es 241 g. Preis: jeweils € 55,00.

Sport Bremsbeläge

Gleichermaßen für alltägliche wie sportliche Einsätze konzipiert, sind die organischen SPORT Beläge vor allem für E-Bikes geeignet. Hinsichtlich Bremsleistung und Haltbarkeit siedelt Magura sie zwischen seinen COMFORT und PERFORMANCE Belägen an. Dank einer verkürzten Einbremsdauer sollen die Beläge zudem schnell zu ihrer vollen Leistungsfähigkeit gelangen. Preise je nach Variante zwischen € 17,90 und € 19,90.

MT eSTOP Bremsen

Sowohl die Magura MT5 eSTOP als auch die MT4 eSTOP setzen vollständig auf die für E-Bikes optimierten Komponenten. Die beiden Modelle basieren auf der bewährten MT Serie und erhalten dank der angepassten Beläge und Bremsscheiben eine nochmals bessere Performance in ihrem spezifischen Anwendungsfeld. Die 2-Kolben MT4 eSTOP wechselt gegen € 94,90, die Vier-Kolben MT5 eSTOP für € 114,90 den Besitzer. Bestehende MT Modelle können mit dem Magura eSTOP Optimized Kit um die notwendigen Teile ergänzt werden.


Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.214

    Magura News 2020

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    future shocked Avatar von Schwergewicht
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    MV/WienWest/WV
    Beiträge
    1.219
    Super Bericht, danke! Ich bin schon sehr auf die mdr-p Scheiben gespannt.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    Zwettl
    Beiträge
    301
    Mci Integration das nenn ich mal was, für mich der Award Gewinner min. 2. , das ist für mich ein ganz großes tech. Update, bravo!
    Wolf

  4. #4
    future shocked Avatar von Schwergewicht
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    MV/WienWest/WV
    Beiträge
    1.219
    Zitat Zitat von WOLFerine Beitrag anzeigen
    Mci Integration das nenn ich mal was, für mich der Award Gewinner min. 2. , das ist für mich ein ganz großes tech. Update, bravo!
    Leider keine Pläne für aftermarket, sonst interessant. ...bei Foto 13/14: ist das ein Riss im Oberrohr?!

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    Zwettl
    Beiträge
    301
    Sowie bei Ceramicspeed �� is mir egal wird in Wahrheit eh nicht leistbar sein , lasse mich nur als Maschinenbauer bzw Werkzeugmacher für Technik leicht begeistern
    Wolf

  6. #6
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    9.546
    Ich find's gut, dass die Auswahl an 220er-Scheiben größer wird.
    Was ich aber nicht verstehe: was genau ist an den Bremsen bzw. Scheiben "e-bike-optimiert"?
    Hier kaufe ich ein: Bike-Station Bad Ischl

  7. #7
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.214
    Zitat Zitat von FloImSchnee Beitrag anzeigen
    Ich find's gut, dass die Auswahl an 220er-Scheiben größer wird.
    Was ich aber nicht verstehe: was genau ist an den Bremsen bzw. Scheiben "e-bike-optimiert"?
    Geringere Hitzeentwicklung und mehr Standfestigkeit wegen des höheren Gesamtgewichts. Und höhere Gewichtsfreigaben teilweise. Da sich die discs bei enormer Hitze ausdehnen gibts eben diese „Soll-Ausdehungs-Fugen“, dann bleiden die Discs gerade und schleifen nicht.

  8. #8
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    9.546
    Ok, danke.
    Hier kaufe ich ein: Bike-Station Bad Ischl

  9. #9
    future shocked Avatar von Schwergewicht
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    MV/WienWest/WV
    Beiträge
    1.219
    Ich sehe jetzt auf Anhieb noch nicht den Unterschied zu den ewig alten floating-scheiben von hope. Da gehts schon um das selbe, oder?

  10. #10
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    9.546
    Zitat Zitat von Schwergewicht Beitrag anzeigen
    Ich sehe jetzt auf Anhieb noch nicht den Unterschied zu den ewig alten floating-scheiben von hope. Da gehts schon um das selbe, oder?
    Aus dem Artikel: "Besonderheit ist aber eine patentierte Verzahnung des Außen- und Innenrings (Dovetail Interlink Technologie). Diese Verzahnung erlaubt bei Wärmeausdehnung des Außenrings eine zusätzliche Abstützung am Innenring. Gegenüber gewöhnlichen Floating-Discs wird so das Drehmoment bei der Verzögerung über die gesamte Fläche und nicht nur über die fixierenden Niete übertragen."

    (wobei ich auch nicht sicher bin, ob das in der Praxis relevant ist -- zumindest läuft meine 225er Hope Floating absolut sauber)

    EDIT: ach so, bessere Wärmeableitung eventuell, im Ggs. zur Hope, die da wenige Kontaktpunkte hat zum Spider.
    Hier kaufe ich ein: Bike-Station Bad Ischl

  11. #11
    Admin Avatar von NoSane
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Wr. Neustadt
    Beiträge
    3.545
    Genau, der Außenring wird heiß, dehnt sich aus und die Verzahnung wirkt dieser Ausdehnung entgegen -> die Kontaktfläche zwischen den beiden Ringen wird größer, die Wärmeleitung wesentlich effizienter... so hab ich das verstanden.

  12. #12
    Trailfox 01+ Scalesized Avatar von artbrushing
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    Parndorf (Bgld.)
    Beiträge
    4.073
    Schade dass bei der Optik selbst die 220er Scheibe relativ klein wirkt. Die hope 225mm schaut hingegen echt mega aus.
    Die Lenkerintegration ist genial, ich steh auf clean
    Verkaufe:

    Einige Sättel (10,- Stk) Selle Italia, fizik ....

  13. #13
    future shocked Avatar von Schwergewicht
    User seit
    Oct 2006
    Ort
    MV/WienWest/WV
    Beiträge
    1.219
    Zitat Zitat von NoSane Beitrag anzeigen
    Genau, der Außenring wird heiß, dehnt sich aus und die Verzahnung wirkt dieser Ausdehnung entgegen -> die Kontaktfläche zwischen den beiden Ringen wird größer, die Wärmeleitung wesentlich effizienter... so hab ich das verstanden.
    ...mir kannst alles erzählen klingt einleuchtend;

    die Optik kann ich ich rein von den Bildern nicht beurteilen, der Ring aus Bremsfläche/Außenring und Spider muss schon ziemlich dick auftragen. Ich werd das ausprobieren müssen.....