Bikeboard.at Logo
Workshop: Shimano Di2 Synchro-Shift & E-Tube Project

Workshop: Shimano Di2 Synchro-Shift & E-Tube Project

21.10.19 21:07 446Text: NoPainFotos: Erwin Haiden, NoPainNachträgliche Integration des elektrischen Shimano Di2 Verteilers EW-RS910 im Lenkerrohr plus Aktualisierung, Konfiguration und Umstellung auf Synchro-Shift mittels "E-Tube Project"21.10.19 21:07 8.402

Workshop: Shimano Di2 Synchro-Shift & E-Tube Project

21.10.19 21:07 8.402 NoPain Erwin Haiden, NoPainNachträgliche Integration des elektrischen Shimano Di2 Verteilers EW-RS910 im Lenkerrohr plus Aktualisierung, Konfiguration und Umstellung auf Synchro-Shift mittels "E-Tube Project"21.10.19 21:07 8.402

So sehr mir das Testen der neuesten Rennräder und Gravelbikes an ausgesuchten Locations auch Spaß macht, am Schönsten ist es dennoch zu Hause und am eigenen Bike: in meinem Fall im Waldviertel auf einem Pasculli Altissimo Ultegra Di2. Wäre da nicht diese - zumindest in meinen Augen - mittlerweile überholte Schaltlogik mit der Steuerung des Umwerfers per linkem STI und jener des Schaltwerks mittels des rechten Schalthebels - jeweils mit einem größeren und einem etwas zu klein geratenen Knöpfchen.

Wie denn sonst? Natürlich links runterschalten, rechts raufschalten, so wie bei Srams eTap bzw. eTap AXS, mit großen Tastern, die auch noch mit Handschuhen und steif gefrorenen Finger bedienbar bleiben. Ja, genau so muss das sein.

Andererseits funktionieren die Schaltvorgänge am vorderen Shimano Umwerfer an meiner alten Ultegra Di2 6870 (Baujahr 2014) super präzise und die Reaktionsgeschwindigkeit der Di2-Servomotoren ist selbst verglichen mit der Performance der neuesten Sram-Technologie noch immer eine Klasse für sich. Auch gilt es nur den Ladezustand eines einzigen Lithium-Ionen-Akkus zu monitoren, welcher obendrein völlig unsichtbar im Rahmeninneren versteckt ist.

Kurz: die Shimano Di2 ist schon voll ok, wäre da eben nicht diese unlogische Schaltlogik.

Shimano Synchro-Shift und Semi-Synchro-Shift

Synchro-Shift steht für „synchronisiertes Schalten“ und bezeichnet das parallele Zusammenspiel von Schaltwerk und Umwerfer innerhalb eines elektronischen Di2 Systems. Je nach der jeweiligen Position des Schaltwerks und der des Umwerfers wechseln beide Einheiten nach einem Schaltkommando teilweise automatisiert die Gänge: Vorne per Kettenblattwechsel, hinten per Ausgleichsschaltungen. Dabei entscheidet das System selbständig auf Basis eines vordefinierten Schaltlayouts, wie sich Schaltwerk und Umwerfer verhalten. Zwei solcher Layouts (S1 und S2) können im Di2 System gespeichert werden und stehen während der Fahrt auf Knopfdruck (Junction A) oder mittels einer Auswahl im Fahrradcomputer zur Verfügung. Mit der Shimano E-Tube Project Software (Windows oder Smartphone App) lassen sich die Layouts innerhalb bestimmter Systemgrenzen frei definieren.

Vorteile
- Synchro-Shift: vollautomatische Betätigung des Umwerfers und synchrone Ausgleichsschaltungen am Schaltwerk für ein gleichbleibendes Übersetzungsverhältniss nach dem Gangwechsel
- Semi-Synchro-Shift: automatische Ausgleichsschaltungen am Schaltwerk nach manuellem Kettenblattwechsel
- Durch Doppelklicken des Knopfs an der Junction A kann der Modus jederzeit zwischen "Manuell", "Synchro-Shift" und "Semi-Synchro-Shift" geändert werden
- Mit Synchro-Shift reichen zwei Di2-Tasten für alle Schaltvorgänge aus (zwei pro STI, jeweils eine pro STI, etc.)
- Simulation der eTap-Schaltlogik (links runterschalten, rechts raufschalten) ist möglich

 Das Di2 System übernimmt die automatische Betätigung des Umwerfers anhand eines vordefinierten Schaltlayouts. 

Shimano Synchro-Shift

Die Ausgangslage

Eine mechanische Ultegra Di2 6870 aus dem Jahr 2014, quasi der Vorgänger der aktuellen Ultegra Di2, mit externer Junction A und ohne ANT/Bluetooth-Modul. Außerdem ein Carbonlenker ohne Bohrungen für interne Di2-Kabel/Bremsleitungen und eine Sattelstütze mit einem "auf Russisch" reingequetschten Di2 Akku - dem veralteten Modell obendrein.

Das Ziel

Die Änderung der Schaltlogik (linker STI runter, rechter STI rauf) inklusive Synchro-Shift (sprich: der automatischen Steuerung des Umwerfers), eine formschöne Integration der Junction A im Lenkerrohr, Zugriff auf das Di2-System per Smartphone-App, die Anzeige von Di2-Parametern am Radcomputer sowie die Steuerung verschiedener Garmin-Funktionen per STI.

Vorgehensweise

Und was ist alles für den Upgrade nötig? Interne Junction und ein längeres Kabel kaufen? Nope, so einfach ist es leider nicht. Zuallererst empfiehlt sich eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Teile. Falls der eingebaute Akku auf die Bezeichnung SM-BTR2 lautet, dann wäre er ein Showstopper. Sowohl die Synchro-Shift-Funktion als auch der Zugriff per ANT/Bluetooth-LE sind ausschließlich mit dem aktuellen, neuen super-duper BT-DN110-1 Lithium-Ionen-Akku möglich.
Außerdem werden eine interne Junction A (EW-RS910), das Y-Verteilerkabel für Di2 (EW-JC130) und die D-FLY Di2 Drahtlos-Einheit (EW-WU111) fällig.

  • BT-DN110-1BT-DN110-1BT-DN110-1
    BT-DN110-1
    BT-DN110-1
  • A EW-RS910A EW-RS910A EW-RS910
    A EW-RS910
    A EW-RS910
  • EW-WU111EW-WU111EW-WU111
    EW-WU111
    EW-WU111
  • EW-JC130EW-JC130EW-JC130
    EW-JC130
    EW-JC130

Wer sich unsicher ist, was er hat, was mit was funktioniert und was mit was nicht funktioniert, der findet alle Antworten in den folgenden Diagrammen (siehe E-Tube-Kompatibilitätsdiagramme). Auf den ersten Blick sind diese leider etwas verwirrend, aber sie enthalten tatsächlich alle relevanten Informationen, die vor Fehlkäufen schützen und die Story zur Success-Story machen.

Good to know: Herzstück bzw. Mastermind eines jeden Di2-Systems ist immer der Akku. Zur Zeit gibt es den alten und den neuen, und der alte ist alt und der neue ist super-duper.

Shimano Road Di2 mit dem internen super-duper Akku BT-DN110


In meinem Fall, da ich eben eine alte Ultegra Di2 6870 auf den integrierten Di2-Verteiler mit Bluetooth-Funktion und Synchro-Shift umstellen wollte, ergab sich die folgende To-Do-Liste:
OK: Ultegra Di2 ST-6870 Schalt-/Bremshebelkombination 2x11-fach
OK: Ultegra Di2 RD-6870 Schaltwerk 2x11-fach
OK: Ultegra Di2 FD-6870 Umwerfer 2x11-fach
OK: Kabelanschluss (Junction B) SM-JC41
OK: EW-SD50 Kabel in verschiedenen Längen
Tausch: Akku SM-BTR2 => Akku BT-DN110-1
Tausch: Externe Junction A SM-EW90-A => Interne Junction A EW-RS910
Neukauf: D-FLY Di2 Drahtlos-Einheit EW-WU111
Neukauf: Y-Verteilerkabel für Di2 EW-JC130

Tja, und dann stopfen wir alles in den abgegriffenen Lenker, verlegen die Kabel außen an den Bögen, bekommen Druckstellen an den Händen und Fingern, weil sich die Kabel mit der Zeit immer mehr und mehr durchs Lenkerband arbeiten, pömpeln den super-duper Akku mit Weichmacher-Gummistoppeln in die alte Sattelstütze und riskieren, dass wir ihn nach jedem zehnten oder elften Schlagloch aus dem Sattelrohr fischen müssen... wollen wir das? Nein, das wollen wir nicht.

PRO Komponenten für Shimano Di2

Innerhalb weniger Jahre hat sich die Shimano-Tochter PRO von einer Handelsmarke zu einem eigenständigen und weltweit etablierten Zubehör-Label entwickelt. Mittlerweile reicht die breit gefächerte Produktpalette von Komponenten wie Vorbauten, Lenkern und Sattelstützen über Sättel, Pumpen oder Trinkflaschen bis hin zu Fahrradcomputern und Scheibenrädern aus Carbon.

Um das technisch mögliche Optimum aus meiner neuen Konfiguration herauszuholen, entschied ich mich für einen neuen Lenker, den Vorbau und die Sattelstütze aus der Vibe Di2-Serie. Und den brandneuen PRO Stealth Carbon Sattel orderte ich aus Interesse auch gleich dazu. Mir persönlich ist es ja immer ein Anliegen, dass die Mehrzahl der Komponenten aus dem selben Hause stammen - das Pasculli soll ja was gleichschau'n.

  • PRHA0440PRO Vibe Superlight Carbon Compact Di2 Lenker, 42cm
31,8mm, 192 gPRHA0440PRO Vibe Superlight Carbon Compact Di2 Lenker, 42cm
31,8mm, 192 g
    PRHA0440
    PRO Vibe Superlight Carbon Compact Di2 Lenker, 42cm 31,8mm, 192 g
    PRHA0440
    PRO Vibe Superlight Carbon Compact Di2 Lenker, 42cm 31,8mm, 192 g
  • PRSS0443PRO Vibe Alu Di2 Vorbau, 110mm, -10°,
31,8mm, 142 gPRSS0443PRO Vibe Alu Di2 Vorbau, 110mm, -10°,
31,8mm, 142 g
    PRSS0443
    PRO Vibe Alu Di2 Vorbau, 110mm, -10°, 31,8mm, 142 g
    PRSS0443
    PRO Vibe Alu Di2 Vorbau, 110mm, -10°, 31,8mm, 142 g
  • PRSP0166PRO Vibe Carbon Di2 Sattelstütze, 400mm, 31,6mm, 20mm Offset, 242 gPRSP0166PRO Vibe Carbon Di2 Sattelstütze, 400mm, 31,6mm, 20mm Offset, 242 g
    PRSP0166
    PRO Vibe Carbon Di2 Sattelstütze, 400mm, 31,6mm, 20mm Offset, 242 g
    PRSP0166
    PRO Vibe Carbon Di2 Sattelstütze, 400mm, 31,6mm, 20mm Offset, 242 g
  • PRTA0052PRO Race Comfort Lenkerband, 200 x 30 x 3mm, 128 g (volle Länge inkl. Stoppel)PRTA0052PRO Race Comfort Lenkerband, 200 x 30 x 3mm, 128 g (volle Länge inkl. Stoppel)
    PRTA0052
    PRO Race Comfort Lenkerband, 200 x 30 x 3mm, 128 g (volle Länge inkl. Stoppel)
    PRTA0052
    PRO Race Comfort Lenkerband, 200 x 30 x 3mm, 128 g (volle Länge inkl. Stoppel)
  • PRSA0192PRO Stealth Carbon Sattel, 7mm x 9mm, 142mm, 141 gPRSA0192PRO Stealth Carbon Sattel, 7mm x 9mm, 142mm, 141 g
    PRSA0192
    PRO Stealth Carbon Sattel, 7mm x 9mm, 142mm, 141 g
    PRSA0192
    PRO Stealth Carbon Sattel, 7mm x 9mm, 142mm, 141 g

Di2 Workshop: Montage, Verkabelung & Konfiguration

Die Montage der hier vorgestellten Di2-Komponenten ist wahrlich kein Hexenwerk; dennoch empfiehlt sich vorab eine genaue Studie der verfügbaren Komponenten und des Verkabelungsdiagramms. Außerdem bieten verschiedene Lenkerfabrikate mit ihren Bohrungen unterschiedlichste Möglichkeiten und gerade mechanische Bremszüge und -hüllen sollten immer so spannungsfrei wie möglich verlegt werden.

Tipp #1: Die Montage und perfekte Einstellung der STIs sowie die Di2-Kabel/Bremszug-Verlegung durch den Lenker optimalerweise beim unmontierten Lenker auf der Werkbank durchführen.

Tipp #2: Das Parktool Montageset IR-1.2 vereinfacht die Installation von intern geführten elektrischen Kabeln, Bowdenzügen und -hüllen sowie hydraulischen Bremsleitungen in Lenkern und Rahmen.

Tipp #3: Die Leitungen so lange wie nötig und so kurz wie möglich ablängen und davor (!) auf die Freigängigkeit und ihr Verhalten beim voll eingeschlagenen Lenker achten.

Die folgenden Fotostrecken enthalten hilfreiche Bildunterschriften.

Ab- und Ausbau der alten Komponenten
Di2 Verkabelung des Lenkers

Zusammenbau aller Komponenten

Konfiguration und Umstellung auf Synchro-Shift mittels "E-Tube Project

Einrichtung vom Garmin Edge 530

Fazit

Lange Zeit war Synchro-Shift nur der Dura-Ace Di2 R9150 vorbehalten. Durch die Montage des neuen Di2 Lithium-Ionen-Akkus BT-DN110-1 und eines Firmware-Updates können nun auch ältere Gruppen wie die Dura Ace Di2 9000 bis hin zur Ultegra Di2 6870 in den Genuss von Synchro-Shift kommen.

Die Installation und die Funktion der hier vorgestellen PRO und Shimano-Teile war vorbildlich und auch die Konfiguration mittels der E-Tube Project Smartphone App und am Garmin Edge 530 ließ keine Wünsche offen.

In der Praxis schalte ich nun ausschließlich im Synchro-Shift Modus mit den beiden größeren STI-Tastern in leichtere bzw. schwerere Gänge und überlasse die Betätigung des Umwerfers sowie die Ausgleichsschaltungen am Schaltwerk dem Di2-System. Während das Runterschalten schon sehr harmonisch funktioniert, werde ich mich beim Raufschalten noch ein wenig mit dem Setting herumspielen - ich empfinde den Gangsprung in manchen Situationen noch zu groß.

  • Di2 RunterschaltenDi2 Runterschalten
    Di2 Runterschalten
    Di2 Runterschalten
  • Di2 RaufschaltenDi2 Raufschalten
    Di2 Raufschalten
    Di2 Raufschalten
  • Garmin ZurückblätternGarmin Zurückblättern
    Garmin Zurückblättern
    Garmin Zurückblättern
  • Garmin VorblätternGarmin Vorblättern
    Garmin Vorblättern
    Garmin Vorblättern

Angenehm ist nun, dass sich der Garmin Edge mit den beiden freigebliebenen Di2-Tastern steuern lässt. Theoretisch kann ich diese mit je drei, also insgesamt sechs Funktionen belegen (Einmal drücken, Gedrückt halten, Zweimal drücken). Besitzer von neueren STIs und Sprintschaltern stehen sogar ein Maximum von 12 Funktionsplätzen zur Verfügung.

Die vordefinierte Liste an Garmin-Funktionen umfasst: Nächste Seite, Vorherige Seite, Runde aufzeichnen, Timer Start/Stop, Timer starten, Timer stoppen, Beleuchtung einschalten, Karte, Kompass anzeigen, Höhenprofil anzeigen, Rundenübersicht anzeigen, Virtual Partner anzeigen

Ist der Garmin per ANT+ mit dem Di2-System verbunden, so informiert dieser über den bevorstehenden Kettenblattwechsel am Display, optional auch per Beep.


Seite 1 von 3 123
Ergebnis 1 bis 15 von 36
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.230

    Workshop: Shimano Di2 Synchro-Shift & E-Tube Project

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2019
    Ort
    Beiträge
    37
    Schön erklärt und dokumentiert! Für mich als Technik-Nerd bleibt jetzt nix anderes übrig den schon länger herumliegenden BT Sender auch meiner DA zu gönnen und irgendwo anzustöpseln. Wo ist eh egal, am einfachsten wärs vermutlich gleich am Akku in der Sattelstütze, oder? Allein schon wegen der Anzeige am Garmin warads. Ob‘s der komplett automatische Schalt-Modi tatsächlich bringt Man wird sehen.

  3. #3
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.230
    Ich bin mir nicht sicher, wie weit und stark das Ding sendet. Je näher am Tacho, umso besser... wobei sein Vorgänger sogar oft hinten beim Schaltwerk montiert war. Direkt an den Akku anstecken geht aber nicht, es muss an beiden Seiten ein Kabel stecken. D.h. du müssest auf jeden Fall ein zusätzliches EW-SD50 Kabel dazwischenhängen.

    Normalerweise geht aus dem Lenker (falls du die interne Junction A verwendest) ein Kabel. Dieses steckt an einem Shimano Di2 EW-JC200 Verteiler. Und an dem hängt dann der restliche Kabelbaum.

    Falls das bei dir so ist, brauchst du nur den EW-JC200 gegen die EW-WU111 tauschen.

  4. #4
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    2.719
    Ich hatte einmal das fast idente Projekt, am Ende hab ich alles verkauft und bin auf SRAM eTap umgestiegen, nach dem Artikel weiß ich auch wieder warum

    Simulation der eTap-Schaltlogik (links runter, rechts rauf) ist möglich
    Die Logik bei der eTap ist genau umgekehrt (leider).
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

  5. #5
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.230
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Die Logik bei der eTap ist genau umgekehrt (leider).
    Links: Gang runter
    Rechts: Gang rauf

  6. #6
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    2.719
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Links: Gang runter
    Rechts: Gang rauf
    Taste am linken Hebel, Kette springt auf hinauf (nach links auf der Kassette)
    Taste am rechten Hebel, Kette springt hinunter (nach rechts auf der Kassette)

    SRAM Bedienungsanleitung
    Drücken Sie den linken Schalthebel, um das Schaltwerk nach innen auf einen größeren Zahnkranz zu bewegen.
    Drücken Sie den rechten Schalthebel,
    um das Schaltwerk nach außen auf einen kleineren Zahnkranz zu bewegen.
    Geändert von kapi (22-10-2019 um 00:09 Uhr)
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

  7. #7
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.230
    Ich spreche vom Gang, nicht von der Kette.

    SRAM Homepage
    Ein Rechtsklick schaltet hinten in den schwereren Gang, ein Linksklick in den leichteren, beide zusammen betätigen den Umwerfer.

    https://www.duden.de/suchen/dudenonl...runterschalten

  8. #8
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    2.719
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Ich spreche vom Gang, nicht von der Kette.

    SRAM Homepage
    Ein Rechtsklick schaltet hinten in den schwereren Gang, ein Linksklick in den leichteren, beide zusammen betätigen den Umwerfer.

    https://www.duden.de/suchen/dudenonl...runterschalten


    Im Artikel lese ich weder etwas von Gang noch von Zahnkranz.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

  9. #9
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.230
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Im Artikel lese ich weder etwas von Gang noch von Zahnkranz.
    Hatte ich mit Bedacht weggelassen, weil es den Erklärungsrahmen sprengen würde. Wenn du einmal drückst, dann schaltest du einen "Gang" runter, wenn du draufbleibst, dann schaltest du "Gänge" runter, aber nur falls du das in den Einstellungen zulässt. Und anhand der Kette bzw. dem Zahnkranz kann mans gar nicht erklären, da bei Shimano ja die Kette mit "links" nicht immer zwingend am Zahnkranz rauf marschiert bzw. mit "rechts" runterspringt.

    Ich dachte mit runter- und raufschalten wäre alles klar.

    Alternativ: kleinerer oder größerer Gang, leichter/härter, such dir was aus.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von WolfgangYüksel
    User seit
    Oct 2009
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    439
    also ich habe auf MAC das Problem das E-Tube eigentlich nicht für IOS erhältlich ist. Ansonsten ist eine Di2 einer Etap immer zu bevorzugen

  11. #11
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.230
    Zitat Zitat von WolfgangYüksel Beitrag anzeigen
    also ich habe auf MAC das Problem das E-Tube eigentlich nicht für IOS erhältlich ist. Ansonsten ist eine Di2 einer Etap immer zu bevorzugen
    Ich verwende die IOS App am iPhone. Die App kann eigentlich schon recht viel.

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von WolfgangYüksel
    User seit
    Oct 2009
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    439
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Ich verwende die IOS App am iPhone. Die App kann eigentlich schon recht viel.
    gut zu wissen, werde die App heute mal installieren. Dankeschön

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2014
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    626
    Sehr schöner Bericht!
    Finde die DI2 Verlegung hat immer was besonderes, man muss immer etwas tüfteln.
    Aktuell verbaue ich sie am Cannondale Topstone Carbon, welches gar nicht DI2 ready ist

  14. #14
    im Training Avatar von krümelmonster
    User seit
    Jan 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.538
    Zitat Zitat von WolfgangYüksel Beitrag anzeigen
    also ich habe auf MAC das Problem das E-Tube eigentlich nicht für IOS erhältlich ist. Ansonsten ist eine Di2 einer Etap immer zu bevorzugen
    Taugt dir die AXS am Boone nicht? Worin besteht deiner Meinung der größte Unterschied?
    Die Suche nach dem Einhorn beginnt am Anfang des Regenbogens

  15. #15
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    2.719
    Zitat Zitat von WolfgangYüksel Beitrag anzeigen
    ....Ansonsten ist eine Di2 einer Etap immer zu bevorzugen
    Die Geschmäcker sind offensichtlich verschieden, nachdem ich Erfahrung mit beiden habe sehe ich es umgekehrt, obwohl wenn man die Di2 so wie im Artikel beschrieben aufrüstet und die Tasten entsprechend belegt ist es aus meiner Sicht ein Luxusproblem.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

Seite 1 von 3 123