Bikeboard.at Logo
Preview: Downhill-WM Leogang

Preview: Downhill-WM Leogang

23.10.19 07:53 13Text: PM Fotos: Moritz Ablinger, Saalfelden Leogang Touristik2020 wird Saalfelden Leogang wieder weltmeisterlich. Knapp ein Jahr vor dem Großereignis Downhill-WM steigen Vorfreude und Erwartungen.23.10.19 07:53 926

Preview: Downhill-WM Leogang

23.10.19 07:53 926 PM Moritz Ablinger, Saalfelden Leogang Touristik2020 wird Saalfelden Leogang wieder weltmeisterlich. Knapp ein Jahr vor dem Großereignis Downhill-WM steigen Vorfreude und Erwartungen.23.10.19 07:53 926

Bereits 2012 führte der Weg zum Weltmeistertitel über die "Speedster" im Leoganger Bikepark. 12.000 Menschen standen damals an der Strecke, um die spektakulären Rennen der Weltelite über Wurzelteppiche, durch Steilkurven und Highspeed Passagen live mitzuverfolgen.
Acht Jahre später schreibt der erfahrene Weltcup-Ort nun ein weiteres Kapitel in der WM-Geschichte. Vom 4. bis 6. September 2020 kämpfen die Rider bei der UCI Mountain Bike Downhill Weltmeisterschaft erneut in Saalfelden Leogang um die begehrten Regenbogen-Trikots.


Zwei WMs, ein Auftritt: In Teilbereichen kooperieren die Veranstalter von Leogang und Albstadt.

Organisatorisch ziehen die Pinzgauer WM- und Weltcupveranstalter mit dem Austragungsort der Cross Country-WM, dem Deutschen Albstadt, an einem Strang. Neben einem Kombi-Ticket, das allen Fans für nur 99 Euro ein Wochenende sowohl in Saalfelden Leogang als auch in Albstadt bietet, gibt es auch einen gemeinsamen Auftritt bei der Bewerbung und der Sponsorenansprache. "Wir verhandeln gemeinsam in Sachen TV-Produktion und Übertragungszeiten. Diese Symbiose hilft uns natürlich, das Optimum für jeden Veranstaltungsort herauszuholen und unsere Interessen zu bündeln", so Marco Pointner, Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik. Auch bei der diesjährigen Downhill-WM im kanadischen Mont-Sainte-Anne gab es einen gemeinsamen Bewerbungsauftritt der beiden europäischen WM-Orte 2020.

Heimvorteil für Höll

Eine, die dem Großereignis im The Epic Bikepark Leogang schon jetzt entgegenfiebert, ist Valentina "Vali" Höll. Die Saalbacherin kennt den "Speedster" genannten Kurs wie ihre Westentasche. Sie stand in der Juniorenklasse im Weltcup bereits zweimal in Saalfelden Leogang am Start - bei beiden Auftritten dominierte sie klar. 2019 fuhr sie zu einer Siegerzeit, die sogar für den dritten Platz in der Elite-Klasse der Damen gereicht hätte.
2020 ist die 17-jährige Lokalmatadorin nun alt genug, um bei den  Elite Damen mitzumischen und gilt hier als große rot-weiß-rote Medaillenhoffnung: "Nicht jeder Athlet in unserer Sportart bekommt die Chance, in seiner aktiven Karriere bei einer Heim-WM am Start zu stehen. Bei mir wird das gleich in meinem ersten Elitejahr sein und daher in vielerlei Hinsicht besonders. Natürlich wäre eine Medaille ein absoluter Traum. Aber es trainiert jeder darauf, und ich muss nächstes Jahr noch in die Schule und von daher schauen, wie ich das alles optimal time. Natürlich werde ich mich so gut wie möglich vorbereiten, denn ich will Österreich stolz machen", erklärt der Jungstar.

Neue Trails, neuer Pumptrack ...

Schon seit neun Jahren findet der Weltcup der Mountainbike-Downhill-Elite regelmäßig in Saalfelden Leogang statt. Begleitet wird die Sportaction traditionell von einem umfangreichen Rahmenprogramm, mit Musik-Acts, Partys, Expo und mehr. Natürlich, so Pointner, soll dies auch bei der WM im September 2020 wieder der Fall sein: "Die Vorbereitungen laufen hierfür auf Hochtouren."
Auch für die Hobbybiker hat sich im Gravity-Mekka und der Region Saalfelden Leogang in jüngster Vergangenheit einiges getan. Mit rund einer Million Euro Investitionsvolumen entstanden neue Trails ("Steinberg Line by Fox", "Antonius Trail", "Schwarzleo" und "Forsthoftrail"), ein neuer Pumptrack, erstmals wurde im Sommer auch die "Steinbergbahn" für die Mountainbiker in Betrieb genommen.

Wie man bei einem Besuch der Heim-WM - oder auch davor bzw. danach - seine Zeit in der Gegend verbringen könnte, zeigt obiges, jüngst von Scott produziertes Video. In Episode 29 der Chasing Trail-Serie erkundet nämlich Ex-Worldcupper Andrew Neethling abseits vom Downhillzirkus Leogang mit all seinen Trails ...


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.798

    Preview: Downhill-WM Leogang

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Asphalt ist Teufelswerk Avatar von muerte
    User seit
    Apr 2006
    Ort
    milchstraße
    Beiträge
    6.168
    Freu mich drauf ... vlt schau i mir so was doch mal live an. Die ÖM am Wurli is halt klein und fein, wie is das in Leogang, so von Einsicht und so. Sieht man ja net so viel dann.
    .
    Flatine ... mein Blog
    ____________________________________________

  3. #3
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Salzburg | Bad Ischl
    Beiträge
    9.641
    Cool!

    Zitat Zitat von muerte Beitrag anzeigen
    Sieht man ja net so viel dann.
    Schon, da kannst gut entlang der Strecke runterlatschen und so alle Stellen mal ein Zeitl anschauen. Ist schon mal sehenswert!

    Und dann daheim das ganze Rennen im redbull-TV-Replay anschauen und auch checken, wer eigentlich auf welche Position gefahren ist.
    Hier kaufe ich ein: Bike-Station Bad Ischl