Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 3 von 3 123
Ergebnis 31 bis 44 von 44
  1. #31
    Registrierter Benutzer Avatar von michi0221
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    wien
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Essi Beitrag anzeigen
    was glaubst du persönlich, wie lange (Zeit) kannst nüchtern fahren ohne krachen zu gehn? 1 Std oder 2, oder gar 3?
    Ich habe das jetzt die letzten zehn Tage probiert.
    Im Großen und Ganzen gehen auf nüchternen Magen 2 Stunden im Stoffwechsel beziehungsweise GAT1 Bereich ohne größere Probleme. Es ist schon anstrengend aber nicht so das ich absteigen müsste.
    Der Gewichtsverlust in den zehn Tagen hält sich aber in Grenzen 😄

    In höheren Trainingsbereichen / Herzfrequenzzonen würde ich das aber sicher nicht tun.

    Gemeint war das mit dem nüchternen Magen nur im Grundlagenausdauertraining, falls das missverstanden wurde.
    Geändert von michi0221 (18-02-2020 um 18:45 Uhr)
    Nominiert für den Fahrrad XXL Blog Award 2020 - OldManOnTrack - mein Rennradblog

  2. #32
    Rockstar in Austria Avatar von Essi
    User seit
    Oct 2007
    Ort
    Stammasdurf
    Beiträge
    2.115
    Zitat Zitat von michi0221 Beitrag anzeigen
    Ich habe das jetzt die letzten zehn Tage probiert.
    Im Großen und Ganzen gehen auf nüchternen Magen 2 Stunden im Stoffwechsel beziehungsweise GAT1 Bereich ohne größere Probleme. Es ist schon anstrengend aber nicht so das ich absteigen müsste.
    Der Gewichtsverlust in den zehn Tagen hält sich aber in Grenzen ��

    In höheren Trainingsbereichen / Herzfrequenzzonen würde ich das aber sicher nicht tun.

    Gemeint war das mit dem nüchternen Magen nur im Grundlagenausdauertraining, falls das missverstanden wurde.
    deckt sich auch mit meinen experimenten. 2h im oberen grundlagenbereich max., trotz meiner guten grundlagenausdauer.

  3. #33
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.026
    Zitat Zitat von michi0221 Beitrag anzeigen
    Ich habe das jetzt die letzten zehn Tage probiert.
    Im Großen und Ganzen gehen auf nüchternen Magen 2 Stunden im Stoffwechsel beziehungsweise GAT1 Bereich ohne größere Probleme. Es ist schon anstrengend aber nicht so das ich absteigen müsste.
    Der Gewichtsverlust in den zehn Tagen hält sich aber in Grenzen ��

    In höheren Trainingsbereichen / Herzfrequenzzonen würde ich das aber sicher nicht tun.

    Gemeint war das mit dem nüchternen Magen nur im Grundlagenausdauertraining, falls das missverstanden wurde.
    Dann probier mal das zehn Tage... Wiederholung von oben: Probiere mal die lifesum App oder Myfitnesspal App und tracke damit Deine tägliche Kcal-Zufuhr. Kann man auch mit den div. Trainingsapps verlinken und man hat eine gute Übersicht über positive od. negative Kcal-Bilanz. Funkt ganz gut. Alles Gute!
    jella jella - imma schnella!

  4. #34
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Dec 2014
    Ort
    zwischen alpen und karawanken
    Beiträge
    1.525
    Die app chronometer gibts auch noch. Die englischen begriffe sollte man kennen, hat aber wie lifesum einen barcodescan dabei und erkennt auch recht viel hiesige produkte. Zeigt im gegensatz zu lifesum auch viele makro und mikronährstoffninhalte an. In der lifesum nir in der gebührenpflichtigen variante

  5. #35
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    2.982
    Ich finde bevor man solche Kalorienzähler verwendet, sollte man genau(er) wissen, wie viel der tägliche Kalorienbedarf ist.
    Glaubt irgendjemand, dass die WHO Empfehlung von 2200 kcal Grundumsatz pro Tag ein ernsthafter Wert sind?

    ... und weil es mich jetzt kurz selber interessiert hat, bin ich auf diesen (brauchbaren) Artikel in Wikipedia gestoßen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grundumsatz
    Da lande ich dann bei ca. 1600 kcal Grundumsatz, was sicher näher an der Wahrheit ist.
    (bin aber trotzdem kein Erbsenzähler)

  6. #36
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.026
    Jo mei... der Grundumsatz wird eh auch in der App je nach Gewicht und Aktivitätsgrad berücksichtigt Nanonanet . Mikro usw. is meist in der Bezahlversion (wobei myfitnesspal liefert auch so darüber schon einige Infos - wenn man das überhaupt braucht). Ich hab das mal für einen übergewichtigen älteren nicht so App-affinen Bekannten getestet. Lifesum und Myfitnesspal (letzteres find ich persönlich zur Zeit eigentlich viel besser) sind wirklich sehr einfach gehalten und wenn man zb Topfengolatsche Billa eingibt findet man sehr schnell schon das richtige Produkt (285 zu 276 kcal f. 100 g - Dinkel a bisserl weniger .

    Was mir getaugt hat war, dass es deppensicher ist und man recht einfach alles zusammengezählt bekommt und eigentlich im Normalfall nicht viel darüber nachdenkt wieviel was an Kcal hat und dann doch recht überrascht ist, was man sch reinzieht. Wenn jetzt zB. auch noch die Trainings reingerechnet werden (oder über den Daumen eingegeben werden), dann erhält man schon recht rasch einen guten Überblick ob man noch im Plus od. Minus ist. Im Grunde hält sich das beim gesunden Menschen eh die Waage und man muss solche Apps net verwenden. Deswegen versteh ich nicht ganz, warum man das nicht tun sollte, wenn man aber am Abnehmen interessiert ist. Alle Weight Watchers dieser Welt arbeiten im Prinzip nach dem Prinzip, dass man zuerst einmal ein Bewusstsein schaffen (eben Tagebuch, aufschreiben oder eben App) sollte was und wieviel man ißt.
    jella jella - imma schnella!

  7. #37
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    2.982
    Leider stürzt die myfitnesspal app in der gratis Version (ohne Abo) genau über den Grundumsatz (hab es ausprobiert).
    Wenn die app jetzt täglich 600kcal zu viel Bedarf anzeigt, kann ich nie abnehmen (was ich persönlich jetzt eh nicht will, aber evtl. andere).

  8. #38
    motiviert, nicht verrückt Avatar von Frank Starling
    User seit
    Oct 2007
    Ort
    Wien, linker Vorhof
    Beiträge
    1.438
    Zitat Zitat von marty777 Beitrag anzeigen
    Ich finde bevor man solche Kalorienzähler verwendet, sollte man genau(er) wissen, wie viel der tägliche Kalorienbedarf ist.
    Glaubt irgendjemand, dass die WHO Empfehlung von 2200 kcal Grundumsatz pro Tag ein ernsthafter Wert sind?

    ... und weil es mich jetzt kurz selber interessiert hat, bin ich auf diesen (brauchbaren) Artikel in Wikipedia gestoßen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Grundumsatz
    Da lande ich dann bei ca. 1600 kcal Grundumsatz, was sicher näher an der Wahrheit ist.
    (bin aber trotzdem kein Erbsenzähler)
    Kann es sein das du Energieumsatz mit Grundumsatz gleichsetzt, welcher nicht den Arbeitsumsatz und Leistungs- bzw Freizeitumsatz miteinbeziehen?

    Abgesehen davon muss man grundsätzlich miteinbeziehen, dass der Energieumsatz von unterschiedlichen Makronährstoffen erzeugt wird, was wiederum von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird.

  9. #39
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    2.982
    Ich weiß nicht genau, wie die WHO auf diesen Wert kommt, der auf jeder Chips Packung zu finden ist (Vergleich mit 100% der kcal Tagesempfehlung).
    Ob dort vorsichtshalber auch ein gewisser "Arbeitsumsatz und Leistungs- bzw Freizeitumsatz" enthalten ist (würde ich Chips verkaufen und mir einen möglichst günstigen Ausgang der verpflichteten % Werte wünschen, würde ich im Vergleich Schwerarbeiter nehmen), weiß ich nicht.
    Die mfp app hat jedenfalls genau diesen Wert als Grundumsatz angenommen (obwohl Alter, Gewicht u. Größe abgefragt wurden). Der Fehler liegt also in der App (Sport wird dort noch extra eingegeben).

    Davon abgesehen, wäre die App garnicht so schlecht - hab die anderen Apps aber nicht ausprobiert.

  10. #40
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.026
    Zitat Zitat von marty777 Beitrag anzeigen
    Leider stürzt die myfitnesspal app in der gratis Version (ohne Abo) genau über den Grundumsatz (hab es ausprobiert).
    Wenn die app jetzt täglich 600kcal zu viel Bedarf anzeigt, kann ich nie abnehmen (was ich persönlich jetzt eh nicht will, aber evtl. andere).

    Nöö... funkt.. bei mir passert der. Grad nochmal nachgeschaut
    jella jella - imma schnella!

  11. #41
    motiviert, nicht verrückt Avatar von Frank Starling
    User seit
    Oct 2007
    Ort
    Wien, linker Vorhof
    Beiträge
    1.438
    Zitat Zitat von marty777 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht genau, wie die WHO auf diesen Wert kommt, der auf jeder Chips Packung zu finden ist (Vergleich mit 100% der kcal Tagesempfehlung).
    Das du dich auf Chips Packungen beziehst, darauf wär ich nie gekommen

    Es gibt eine WHO Formel für Männer und Frauen, mit der man den Grundumsatz mit einem altersabhängigen Faktor sowie dem Körpergewicht und einer Kostante berechnen kann.

    Dann gibt es noch die Harris-Benedict-Formel und Mifflin-St.Jeor-Formel. Will man es ganz genau wissen, dann in einem geschlossenen System mittels direkter Kalorimetrie anhand abgegebene Körperwärme. Aber das ist wohl doch zu aufwändig

  12. #42
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    2.982
    Zitat Zitat von stephin Beitrag anzeigen
    Nöö... funkt.. bei mir passert der. Grad nochmal nachgeschaut
    Ich hab es auch echt ausprobiert.
    Man kann es aber natürlich später manuell korrigieren - das geht sogar in der Variante mit Werbung (leider kann man dort nur Werte für den aktuellen Tag eingeben, was die Nützlichkeit für manche Leute recht stark einschränken wird).
    Damit Otto Normalverbraucher der über den Faden stolpert sich jetzt auch seinen Reim darauf machen kann, hab ich es jedenfalls thematisiert.

  13. #43
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.026
    Zitat Zitat von marty777 Beitrag anzeigen
    Ich hab es auch echt ausprobiert.
    Man kann es aber natürlich später manuell korrigieren - das geht sogar in der Variante mit Werbung (leider kann man dort nur Werte für den aktuellen Tag eingeben, was die Nützlichkeit für manche Leute recht stark einschränken wird).
    Damit Otto Normalverbraucher der über den Faden stolpert sich jetzt auch seinen Reim darauf machen kann, hab ich es jedenfalls thematisiert.
    Vlt. hängts ja auch vom Gerät ab. Wenn ich am Iphone in der App unter "mehr" - "Ziele" mein Gewicht oder das Aktivitätsniveau ändere, ändert sich auch im Tagebuch oben unter den verbleibenden Kalorien das "Ziel" der tägl. verbleibenden Kalorien. Das muss ich auch nicht täglich machen oder irgendwas ständig ändern, sondern das bleibt auch die folgenden Tagen dann so.
    Geändert von stephin (20-02-2020 um 14:26 Uhr)
    jella jella - imma schnella!

  14. #44
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    2.982
    Ich habe eigentlich damit gemeint, dass die app keine Eingaben (Essen oder workout) akzeptiert, wenn das Datum nicht heute ist.
    Will man z.B. nachtragen, was man gestern Abend (wirklich) gegessen hat, geht das nur in der Bezahlversion.
    Die Ziele sollten natürlich täglich gleich bleiben, lassen sich aber nicht in die Vergangenheit ändern (also wenn die Ziele mal falsch eingestellt waren, bleiben sie so).
    .. Wurscht.

+ Antworten
Seite 3 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Training mit leerem Magen
    Von maxyl im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 28-02-2012, 08:40
  2. Alternativ Mediziner Magen - Hals - Säure
    Von SirDogder im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10-07-2007, 14:19
  3. Magen Darm Grippe
    Von Hügelritter im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09-01-2005, 21:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!