Bikeboard.at Logo
Scott Addict RC Pro Langzeittest

Scott Addict RC Pro Langzeittest

08.09.20 09:19 23Text: NoFlash, NoPainFotos: Erwin HaidenNoFlash unterzog sein Addict RC Pro mit Wunschkonfig einem sechs Monate langen Härtetest. Ergebnis: Rennmaschine, schlank, aero, spritzig, schnell. Das Rad, wohlgemerkt.08.09.20 09:19 6.135

Scott Addict RC Pro Langzeittest

08.09.20 09:19 6.135 NoFlash, NoPain Erwin HaidenNoFlash unterzog sein Addict RC Pro mit Wunschkonfig einem sechs Monate langen Härtetest. Ergebnis: Rennmaschine, schlank, aero, spritzig, schnell. Das Rad, wohlgemerkt.08.09.20 09:19 6.135

Nach meinem Addict RC Pro Selbstaufbau, der in Nulkommanyx erledigt war, stand eigentlich ein Langzeittest mit Pauken und Trompeten am Plan. Highlights wie Paris-Roubaix und Flandern Rundfahrt für Hobbetten waren schon gebucht, die erste Austragung des Kitzbühler Radmarathons fest im nicht vorhandenen Trainingsplan verankert, das Trainingslager auf Malle in den Beinen und das erste Übertraining der noch jungen Saison bereits zu spüren. Doch dann kam er, der Lockdown.

Alles zurück auf Null. Aber was rede ich da, es ging ja den meisten so. Anstelle von Mensch und Material ans Limit zu bringen, musste ich langweilige Trainingskilometer auf den ewig gleichen Straßen abspulen. Das einzige, was ich in den letzten Monaten tatsächlich ans bzw. übers Limit bringen konnte, war NoPains Kadaver und diverse Gehsteigkanten in und um Schönberg.

Aber ganz so trist war es natürlich nicht, das Addict konnte mir die Zeit versüßen. Und so wurde es dann doch ein schöner Langzeittest mit knapp über 9.000 Kilometern. Genug jedenfalls, um auch ohne Rennbetrieb ein schlagkräftiges Fazit abgeben zu können - aber alles der Reihe nach.

Features und Performance

Technik: Scott Addict RC Disc

Größtes Ziel der Neuentwicklung waren vollständig integrierte Bremsleitungen und Kabelführungen für mechanische und elektrische Schaltgruppen, ohne Kompromisse bei der Schalt- bzw. Brems-Performance, dem Lenkeinschlag oder der Steuerrohrsteifigkeit einzugehen - und ohne zusätzlichen Gewichts-Penalty. Außerdem wollte man den Mechanikern die Wartung sowie das Auswechseln der Züge so einfach wie möglich machen.

Eccentric bicycle fork shaft

Herzstück der erfolgreichen Kabelintegration ist der eigens entwickelte und mittlerweile patentierte "Exzentrische Fahrradgabelschaft", bei welchem die Drehachse am oberen Steuersatzlager einen Versatz von 3 mm zur Drehachse des unteren Steuersatzlagers aufweist. Anders gesagt, besitzt das exzentrische Steuerrohr oben und unten gleichermaßen 1,5 Zoll große Innenlager und bietet damit am oberen Ende des Tapered Gabelschafts (oberer Schaftdurchmesser beträgt 1 1/4 Zoll) mit zusätzlichen 3 Millimetern ausreichend Platz, um sowohl mechanische als auch elektronische Schaltzüge sowie beide Hydraulikleitungen vollständig zwischen dem Schaft und dem oberen Lager hindurchzuführen. An der unteren Seite des Steuerrohrs verläuft die Drehachse der Gabel (unterer Schaftdurchmesser beträgt 1,5 Zoll) wieder konzentrisch zur Lagermitte und lässt die Lenkeigenschaften unberührt.

  • Scotts patentierter "Eccentric bicycle fork shaft" schafft Platz für alle Leitungen und ZügeScotts patentierter "Eccentric bicycle fork shaft" schafft Platz für alle Leitungen und Züge
    Scotts patentierter "Eccentric bicycle fork shaft" schafft Platz für alle Leitungen und Züge
    Scotts patentierter "Eccentric bicycle fork shaft" schafft Platz für alle Leitungen und Züge
  • 1,5" Steuerlager oben und unten, Gabelschaft mit 1 1/4" oben und 1,5" unten1,5" Steuerlager oben und unten, Gabelschaft mit 1 1/4" oben und 1,5" unten
    1,5" Steuerlager oben und unten, Gabelschaft mit 1 1/4" oben und 1,5" unten
    1,5" Steuerlager oben und unten, Gabelschaft mit 1 1/4" oben und 1,5" unten
Syncros Creston iC SL Combo

Den Topmodellen Addict RC Ultimate, RC Premium und dem zur TdF2019 vorgestellten RC Pro ist die ebenfalls neue und besonders cleane One Piece Vollcarbon-Lenkerkombi Creston iC SL vorbehalten.
Dank moderner Verfahren und eines speziellen Designs konnten alle Kabel vollständig durch die Lenkstange und durch das Steuerrohr in den Rahmen verlegt, das Gewicht reduziert und Steifigkeit sowie Komfort verbessert werden. In Zahlen bedeutet das 295 g Gesamtgewicht und gegenüber der gegenwärtigen Syncros Carbon Foil Combo, die beispielsweise am Foil verbaut ist, ein Plus von 26% Steifigkeit und 27% Compliance.

Auch auf das Design wurde besonderer Wert gelegt. So sorgen neue Spacer und das integrierte Headset für einen sauberen Look. Per Kunststoffcover konnten alle Schrauben diskret verdeckt werden. Dabei besitzt die Carbonkonstruktion mit ihrer V-Form ausschließlich glatte, fließende Übergänge und keinerlei scharfe Kanten - insbesondere am Übergang zwischen Vorbau und Lenker, was auch eine bessere Integration des Computers im Sichtfeld des Fahrers ermöglicht.
In Zusammenarbeit mit dem Ergonomiepartner GebioMized wurde zudem der Oberlenker mit einem ovalen Shape versehen, um Druckpunkte zu beseitigen, und mit "griffigen" Grafiken für zusätzlichen Grip versehen, falls man den Oberlenker ohne vollständig gewickeltem Lenkerband fahren möchte.

  • Syncros Creston iC SL ComboSyncros Creston iC SL Combo
    Syncros Creston iC SL Combo
    Syncros Creston iC SL Combo
  • Saubere, aufgeräumte Optik ohne sichtbare SchraubenSaubere, aufgeräumte Optik ohne sichtbare Schrauben
    Saubere, aufgeräumte Optik ohne sichtbare Schrauben
    Saubere, aufgeräumte Optik ohne sichtbare Schrauben
Aerodynamik: Scott Addict RC Disc

Die integrierte Kabelführung sorgt nicht nur für einen modernen und hochwertigen Auftritt, sie reduziert auch den Luftwiderstand vor dem Cockpit. Darüberhinaus kam Scotts patentiertes F01 Airfoil Tragflächenprofil an den Hauptrohren (Unterrohr, Steuerrohr, Sitzrohr, Sattelstütze, Sitzstreben) zum Einsatz. Außerdem wurden die Sitzstreben ein wenig abgesenkt, um den Luftstrom zu optimieren und den Gesamtwiderstand zu verringern.

Windkanaltests vom Michelton Scott Team wollen bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h eine Wattersparnis von 6 Watt ergeben haben, was auf einer Distanz über 40 Kilometer einer Zeitersparnis von 27 Sekunden entspräche.


Komfort

Aero is everything. Allerdings nur dann, wenn der Fahrer seine aerodynamisch günstigste Position so lange wie möglich einhalten kann, ohne dass es ihm die Plomben rausschlägt oder er auf der Gosch'n liegt.
Das Zauberwort lautet Compliance. Das bisherige Addict besaß davon mehr, als den Echten lieb war. Von einigen Rennfahrern wurde der Vorgänger als fast schon zu komfortabel bekrittelt und die Komfortwerte vom Foil Disc als Sweet Spot gelobt, weshalb die Entwickler schlussendlich diese als Target für die Neuentwicklung nahmen.

Mit der Kombination aus niedrigeren Sitzstreben, dem neuen D-förmigen Sattelrohr inkl. der D-förmigen Sattelstütze und einem aufwendig berechneten und kompliziert angewandten Layup in den Komfortzonen (laterale Rohrflächen) konnte das Entwicklungsziel trotz bester Aero- und Steifigkeitswerte erreicht werden. Eine Punktlandung.


Steifigkeit

Integration, Aerodynamik und Komfort schön und gut - am allerwichtigsten sind einem echten Racer aber immer noch die beiden Faktoren Steifigkeit und Gewicht. Um die Steifigkeit gegenüber dem aktuellen Addict RC zu erhöhen, mussten die Ingenieure tief in die Trickkiste greifen, denn auch schon das Gabel-/Rahmenset des Vorgängers galt als extrem steif und direkt.

Dank der beiden 1,5 Zoll Steuerlager (oben und unten), einer verbreiterten Verbindung zwischen dem Tretlager und dem Sitzrohr sowie dem Unterrohr und einer strukturellen Optimierung des Layups mit mehr Ultra High Modulus Fiber (UHM) an den lateralen Rahmenrohren konnten die Entwicklungsziele nicht nur erreicht, sondern am Tretlager mit +14,5% sogar deutlich übertroffen werden.


Leichtgewicht

Last but not least drehte Scott noch gehörig an der Gewichtsschraube und bewies, dass Disc-Rahmen-/Gabelsets nicht zwingend schwerer werden müssen als jene für Rimbrakes.
Dazu kam ein neuartiges Produktionsverfahren zum Bau vollständig hohler Rahmen- und Gabelmodule zum Einsatz, dank welchen noch nie dagewesene, cleane Innenleben ohne unnötiger Carbon- und Harzreste möglich waren. Neben der feschen Insights, die hoffentlich nur wenige von uns zu Gesicht bekommen, spart diese Technik in erster Line Gewicht.

Um nun auch die Steckachsen und das austauschbare Schaltauge stabil und sicher montieren zu können, mussten eigene Adapter für die Ausfallenden ("Sandwich-Dropouts") entwickelt werden. Die gleiche Herausforderung vorne - aufgrund der ebenfalls hohlen Gabelholme - konnte mit einem vollständig integrierten Flatmount-Adapter inklusive formschöner und magnetisch befestigter Abdeckung gemeistert werden.

  • "Hollow Structure" und "Sandwich-Dropouts""Hollow Structure" und "Sandwich-Dropouts"
    "Hollow Structure" und "Sandwich-Dropouts"
    "Hollow Structure" und "Sandwich-Dropouts"
  • Links in der Gabel integrierter Flat-Mount-Adapter inkl. magnetischem CoverLinks in der Gabel integrierter Flat-Mount-Adapter inkl. magnetischem Cover
    Links in der Gabel integrierter Flat-Mount-Adapter inkl. magnetischem Cover
    Links in der Gabel integrierter Flat-Mount-Adapter inkl. magnetischem Cover
  • Ultraleichte Sattelklemme + SattelrohrUltraleichte Sattelklemme + Sattelrohr
    Ultraleichte Sattelklemme + Sattelrohr
    Ultraleichte Sattelklemme + Sattelrohr

Besonderes Tuningpotenzial bot die Sattelrohrklemme. Zwar konnte das Gewicht der aufwendigen Neukonstruktion gegenüber dem Vorgänger nur um 2 Gramm reduziert werden, dafür ermöglichte ihr carbonfreundlicher Klemmmechanismus eine superleichte Sattelstütze, welche gleich um 58 Gramm weniger als ihr Vorgänger auf die Waage bringt.
Insgesamt konnte so eine Verbesserung vom HMX-Rahmen/Gabel/Cockpit/Stützen-Set von 100 Gramm, im Falle vom HMX SL sogar von 160 Gramm, gegenüber dem aktuellen Addict RC erzielt werden.


 "Create the best performing road bike on the market." 

Scotts Mission Statement fürs Addict RC Disc

NoFlash's Addict RC Pro Disc HMX

Wie bereits erwähnt, habe ich das Rad selbst aufgebaut. Vorgaben: Aero sollte es sein, aber nicht zu schwer. Komfortabel, aber gleichzeitig direkt und spritzig.

Getreu dem Motto "das Beste ist gerade teuer genug" leistete ich mir erstmals eine Dura Ace Di2. Zipp 404 Firecrest Laufräder befanden sich schon in meinem Besitz, was die Laufradauswahl leicht machte. Ein Power2max durfte natürlich auch nicht fehlen. Der Rest stammte von Scotts Hausmarke Syncros. Und so bestellte ich das voll integrierte Creston iC SL Cockpit in 400 mm Breite und 120 mm Länge.
Wie bereits bei einigen vorangegangenen Rennradtests erwähnt, bin ich ein großer Fan vollintegrierter Cockpits. Zwar können sie einen beim Schrauben manchmal zur Verzweiflung bringen, dafür wird man bei jeder Ausfahrt aufs Neue mit einer edlen cleanen Optik belohnt. Der eigens für dieses Cockpit in Zusammenarbeit mit K-Edge konzipierte Garmin-Mount fügt sich perfekt in die aufgeräumte Optik, ist allerdings mit schlappen 70 Euro kein Schnäppchen.

Ich bin mir nicht sicher, ob das Profil am Creston Lenker einfach nur für eine gute Optik, oder auch für mehr Grip sorgen soll. Ersteres erfüllt es eindeutig, zweiteres nicht unbedingt. Zwar liegt es gut in der Hand, legt man sich jedoch mit den Unterarmen aerodynamisch auf den Lenker, wird dies an heißen Tagen schneller zur Rutschpartie als einem lieb ist. Mit Ärmlingen ist es unmöglich.
Aerofreaks, die dem Wind ein Schnippchen schlagen wollen, rate ich, das Lenkerband besser bis ganz nach oben zu wickeln.

Addict RC Pro Komplettrad

Rahmen Addict RC Disc HMX, Road Race Geo, austauschbares Ausfallende, internes Kablerouting Gabel Addict HMX Flatmount Disc Flatmount Disc, 11/8”-11/4” tapered Carbon Steuerrohr, Carbon Ausfallenden
Größen 47, 49, 52, 54, 56, 58, 61 cm Kurbel Rotor Aldhu 24 mit Shimano 52x36 Kettenblättern
Steuersatz Syncros Addict RC Integrated Tretlager Shimano SM-BB92-41B
Vorbau/Lenker Syncros Creston iC SL Carbon Combo Kassette Shimano Dura Ace CS-R9100 11-30
Lenkerband Syncros Extreme Light Bartape Kette Shimano Dura-Ace CN-HG901-11
Schalthebel Shimano Dura-Ace Di2 ST-R9170 2x11 Bremsen Shimano BR-R9170 Hyd Disc 160/F and 160/R SM-RT900 CL rotor
Sattelstütze Syncros Duncan SL Aero Schaltwerk Shimano Dura-Ace Di2 RD-R9150 22 Speed
Sattel Cadex Boost Umwerfer Shimano Dura-Ace Di2 FD-R9150
Laufräder Zipp 404 Firecrest Reifen Schwalbe Pro One 28 mm (á 40 ml Milch)
Pedale Speedplay Zero Zubehör P2M Eco, Garmin Mount, zwei Flaschenhalter
Gewicht 7,25 kg (fahrfertig mit Flaschenhalter, p2m, Mounts und Pedalen) Preis Rahmensatz € 2.799,00
Lenker/Vorbau € 549,95

Zwar kratzt das Addict mit knapp unter 7,3 kg nicht am UCI Limit, das Gewicht geht aber dennoch für mich in Ordnung. Denn wohlgemerkt: Es ist inkl. Power2max, Pedalen, zwei Flaschenhaltern, 28 mm TL Reifen inkl. Dichtmilch, Garmin-Mount und Bergübersetzung gewogen. Mit leichten Laufrädern ließen sich da schon alleine rund 400 Gramm einsparen.

Gewichte der einzelnen Komponenten

 Rahmen 909 g, Gabel 388 g, Lenker/Vorbau 324 g, Sattelstütze 165 g 

Scott Addict RC Pro HMX

Geometrie

  XXS/47 XS/49 S/52 M/54 L/56 XL/58 XXL/61
Steuerwinkel 70,5 ° 71,0 ° 72,0 ° 72,5 ° 73,0 ° 73,3 ° 73,3 °
Steuerrohrlänge 97,0 mm 102,0 mm 115,0 mm 135,0 mm 155,0 mm 175,0 mm 193,0 mm
Horizontale Oberrohrlänge 520,0 mm 530,0 mm 540,0 mm 550,0 mm 565,0 mm 580,0 mm 600,0 mm
Standover height 720,0 mm 740,0 mm 755,0 mm 778,0 mm 798,0 mm 818,0 mm 838,0 mm
Tretlager Offset -70,0 mm -70,0 mm -70,0 mm -70,0 mm -70,0 mm -70,0 mm -70,0 mm
Tretlagerhöhe 274,5 mm 274,5 mm 274,5 mm 274,5 mm 274,5 mm 274,5 mm 274,5 mm
Radstand 987,5 mm 994,0 mm 991,0 mm 992,0 mm 1.000,0 mm 1.008,0 mm 1.023,0 mm
Abst. Tretlager - Oberrohr Mit. 410,0 mm 430,0 mm 460,0 mm 480,0 mm 500,0 mm 520,0 mm 550,0 mm
Abst. Tretlager - Sitzrohr Oberkante 470,0 mm 490,0 mm 520,0 mm 540,0 mm 560,0 mm 580,0 mm 610,0 mm
Sitzrohrwinkel 74,5 ° 74,5 ° 74,0 ° 73,6 ° 73,3 ° 73,0 ° 72,5 °
Kettenstrebenlänge 410,0 mm 410,0 mm 410,0 mm 410,0 mm 410,0 mm 410,0 mm 410,0 mm
Reach 380,0 mm 388,0 mm 389,0 mm 389,0 mm 394,0 mm 400,0 mm 409,0 mm
Stack 505,0 mm 511,0 mm 527,0 mm 548,0 mm 568,0 mm 589,0 mm 606,0 mm
Vorbaulänge 90,0 mm 90,0 mm 100,0 mm 110,0 mm 110,0 mm 120,0 mm 120,0 mm
Mitte Vorbau - Mitte Lenker (hor.) 635,0 mm 650,0 mm 674,0 mm 694,0 mm 710,0 mm 736,0 mm 761,0 mm
Mitte Vorbau - Mitte Lenker (vert.) 92,0 mm 105,0 mm 106,0 mm 103,0 mm 100,0 mm 106,0 mm 115,0 mm

Fazit

Addict RC Pro Disc HMX
Modelljahr: 2020
+ Top Handling
+ Spritzig
+ Schnell
+ Optimale Aeropose möglich
+ Gewichts- und Steifigkeitswerte
o Oberfläche des Syncros Lenkers etwas rutschig
BB-Urteil: Rennmaschine pur.


Kurz zusammengefasst: Es fährt sich sensationell. Schlank, aero, spritzig, schnell - also ziemlich genau das Gegenteil von mir. Das Handling in rasanten Abfahrten ist rasiermesserscharf. Einmal den optimalen Scheitelpunkt fixiert, bleibt es exakt auf der Ideallinie und frisst Kurven wie ich Mannerschnitten. Antritte nimmt es mühelos.

Die 28mm breiten Schwalbe Pro One verleihen dem Rad fantastisches Handling, rollen verdammt schnell und bieten guten Komfort. Sie machen das Addict allerdings zu keinem Komfortwunder, dennoch schluckt es auch raues Kopfsteinpflaster sehr gut und fällt bei meinen 75-80 kg auf keinen Fall ungut hart auf.

Entwickelt, um bei den großen Landesrundfahrten um den Gesamtsieg mitzufahren, war Komfort sicher nicht das Ziel Nr.1 der Entwicklung, und das ist auch gut so. Als kompromisslose Rennmaschine will das Rad nur eines: am Limit bewegt werden.
Auch wenn Scott eigentlich das Foil als das aerodynamische Rennrad preisen, rollt das Addict in meiner Konfiguration ebenfalls verdammt schnell und ich kann eine für mich sehr aerodynamische Position einnehmen. Dass Shimanos Topgruppe Dura Ace ihren Dienst tadellos verrichtet, muss wohl nicht extra erwähnt werden.

Weitere Modelle des 2020er LineUps

  • Addict RC Ultimate
Addict RC Disc HMX SL Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM RED eTap AXS, ZIPP 202 NSW Disc
6.9 kg (? 11.999,00)Addict RC Ultimate
Addict RC Disc HMX SL Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM RED eTap AXS, ZIPP 202 NSW Disc
6.9 kg (? 11.999,00)
    Addict RC Ultimate
    Addict RC Disc HMX SL Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM RED eTap AXS, ZIPP 202 NSW Disc
    6.9 kg (€ 11.999,00)
    Addict RC Ultimate
    Addict RC Disc HMX SL Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM RED eTap AXS, ZIPP 202 NSW Disc
    6.9 kg (€ 11.999,00)
  • Addict RC Premium
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace Di2, DT Swiss ERC 1100 Dicut db
7.12 kg (? 9.999,00)Addict RC Premium
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace Di2, DT Swiss ERC 1100 Dicut db
7.12 kg (? 9.999,00)
    Addict RC Premium
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace Di2, DT Swiss ERC 1100 Dicut db
    7.12 kg (€ 9.999,00)
    Addict RC Premium
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Creston iC SL Lenkerkombi, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace Di2, DT Swiss ERC 1100 Dicut db
    7.12 kg (€ 9.999,00)
  • Addict RC 10 Grey
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
7.81 kg (? 4.999,00)Addict RC 10 Grey
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
7.81 kg (? 4.999,00)
    Addict RC 10 Grey
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
    7.81 kg (€ 4.999,00)
    Addict RC 10 Grey
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
    7.81 kg (€ 4.999,00)
  • Addict RC 10 Red
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
7.83 kg (? 4.999,00)Addict RC 10 Red
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
7.83 kg (? 4.999,00)
    Addict RC 10 Red
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
    7.83 kg (€ 4.999,00)
    Addict RC 10 Red
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Dura-Ace 9100, Syncros RP 2.0 Disc
    7.83 kg (€ 4.999,00)
  • Addict RC 15 Grey
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
7.55 kg (? 5.599,00)Addict RC 15 Grey
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
7.55 kg (? 5.599,00)
    Addict RC 15 Grey
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
    7.55 kg (€ 5.599,00)
    Addict RC 15 Grey
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
    7.55 kg (€ 5.599,00)
  • Addict RC 15 Grey
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
7.65 kg (? 5.599,00)Addict RC 15 Grey
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
7.65 kg (? 5.599,00)
    Addict RC 15 Grey
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
    7.65 kg (€ 5.599,00)
    Addict RC 15 Grey
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra Di2, Syncros Capital 1.0 35 Disc
    7.65 kg (€ 5.599,00)
  • Addict RC 20
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM FORCE eTap AXS, Syncros RP 2.0 Disc
7.9 kg (? 4.799,00)Addict RC 20
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM FORCE eTap AXS, Syncros RP 2.0 Disc
7.9 kg (? 4.799,00)
    Addict RC 20
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM FORCE eTap AXS, Syncros RP 2.0 Disc
    7.9 kg (€ 4.799,00)
    Addict RC 20
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros RR iC Vorbau, Syncros Belcarra Regular Sattel, SRAM FORCE eTap AXS, Syncros RP 2.0 Disc
    7.9 kg (€ 4.799,00)
  • Addict RC 30 Blue
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
7.95 kg (? 3.499,00)Addict RC 30 Blue
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
7.95 kg (? 3.499,00)
    Addict RC 30 Blue
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
    7.95 kg (€ 3.499,00)
    Addict RC 30 Blue
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
    7.95 kg (€ 3.499,00)
  • Addict RC 30 Yellow
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
7.94 kg (? 3.499,00)Addict RC 30 Yellow
Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
7.94 kg (? 3.499,00)
    Addict RC 30 Yellow
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
    7.94 kg (€ 3.499,00)
    Addict RC 30 Yellow
    Addict RC Disc HMX Rahmen/Gabel, Syncros Belcarra Regular Sattel, Shimano Ultegra 8000, Syncros RP 2.0 Disc
    7.94 kg (€ 3.499,00)

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.468
    Blog-Einträge
    12

    Scott Addict RC Pro Langzeittest

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    sehr guter bericht, geiles rad - starker radfahrer.

    das fahr- fertige gewicht kann sich wirklich sehen lassen, nur mit 28mm reifen auf einer aeromaschine - da komm ich persönlich auch nicht nach mehrfachen versuchen zu glücksgefühlen, ich bin wieder bei 23/25 gelandet.

    insgesamt ein traumrad, hätte ich auch gern

  3. #3
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.468
    Blog-Einträge
    12
    ich muss noch erwähnen, dass der 28er Schwalbe auf dieser Felge die (fast) identischen Ausmaße wie der 25er Conti 5000TL hat. mit gewogenen 259g zudem aber deutlich leichter
    23er habe ich schon vor 10 Jahren in die Tonne getreten und keine Sekunde vermisst

  4. #4
    25mm echt - sind ein guter mittelweg..

  5. #5
    Simplon Pavo GF
    User seit
    Jun 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    197
    oida, dieses Rad ist so schön - definitv derzeit das schönste Rad am Markt.
    Danke für den guten Langezeitbericht.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von harryf
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    eh da
    Beiträge
    989
    sind die Pro One TT mit der classic Flanke auch halbwegs alltagstauglich? ich trau mich da noch nicht so recht drüber... die "normalen" addix find ich auch sehr fein!
    cooler Bericht

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2018
    Ort
    EU
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von harryf Beitrag anzeigen
    sind die Pro One TT mit der classic Flanke auch halbwegs alltagstauglich? ich trau mich da noch nicht so recht drüber... die "normalen" addix find ich auch sehr fein!
    cooler Bericht
    Ich fahre sie in der TLE Variante und würde sie nur im Wettkampf empfehlen. Alltagstauglich sind sie meiner Meinung nicht. Außer es ist Dir egal so wie mir, dass Du den hinteren, alle 700km tauscht. Und das nicht, weil er abgefahren ist, sondern es ihm da schon die Milch überall durch die kleinen Stiche und Schnitte rausdrückt. Aber sie schreiben ja auch, dass er am Limit konstruiert ist. Also ich würde wie gesagt eher den neuen PRO One empfehlen und TT nur im Wettkampf wenn überhaupt.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Tom Elpunkt
    User seit
    Sep 2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    910
    Echt ein fesches Radl.. aber besticht in erster Linie durch das Cockpit, so wirkt einfach alles wie aus einem Guss!

    Sehr fein
    https://www.strava.com/clubs/532263 Strava-Club #salzburgdawnpatrol

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2014
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    777
    Zitat Zitat von harryf Beitrag anzeigen
    sind die Pro One TT mit der classic Flanke auch halbwegs alltagstauglich? ich trau mich da noch nicht so recht drüber... die "normalen" addix find ich auch sehr fein!
    cooler Bericht
    Knapp 1.500km damit runter, die Hälfte davon im Urlaub in Frankreich auf nicht den besten Straßen.
    Bisher völlig problemlos.
    Vorne 25mm, hinten 28mm. Beide um 5 Bar.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200908_145033.jpg
Hits:	294
Größe:	1,04 MB
ID:	214284Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200908_145039.jpg
Hits:	283
Größe:	1,08 MB
ID:	214283Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200908_145030.jpg
Hits:	271
Größe:	917,2 KB
ID:	214285

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von harryf
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    eh da
    Beiträge
    989
    Danke, da ich sie schon zu Hause herumliegen habe werd ich sie einfach mal aufziehen, bevor die Rollsplitt Saison beginnt

  11. #11
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    649
    Danke für den Bericht, definitiv ein schönes Rad, wenn auch nicht mein Favorit für 2021.

    Die Schwalbe Pro One TLE in 25 und 28 krieg ich zur Zeit nicht wirklich dicht. Die sind offenbar nicht am sondern überm Limit konstruiert. Rollen tun sie aber fein.
    Der Conti 5000 TL hält dicht für die Ewigkeit, rollt dafür wie Vollgummi.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2019
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6
    Servus! Zurückschicken und nicht hinnehmen! Habe dieses Jahr schon 6 Schwalbe Pro One TLE und jeder war undicht. Zum Glück ist der Kundenservice bei BIKE24 top. Teilweise schwitzte die Dichtmilch aus der Flanke raus. Eine Katastrophe. Nach dem 6. hats mir gereicht. Fahre jetzt Sworks mit Tubolitos. Auch leicht.

    Lg

  13. #13
    rund und gsund Avatar von NoFlash
    User seit
    May 2006
    Ort
    Rust
    Beiträge
    3.468
    Blog-Einträge
    12
    ich habe beide, Conti 5000TL und Schwalbe Pro One, im Dauereinsatz. Beide sind völlig problemlos, rollen sehr gut, und halten dicht.
    einzig der Pannenschutz beim Schwalbe ist nicht auf Augenhöhe mit Conti. Wohlgemerkt aber nur am Hinterrad. Vorne hatte ich bis jetzt keinen Defekt beim Pro One
    Probleme mit Schwitzen hatte ich nur bei Vittoria und Challenge. Auf Experimente hab ich keinen Bock mehr, die kommen mir nicht mehr auf's Rad
    edit: wobei mich der neue Pirelli P Zero Race TLR als Winterreifen schon sehr reizt, also vielleicht doch bald wieder Experimente
    editedit: beim aktuellen Preis des Pirelli reizt er mich dann doch nicht so oag
    Geändert von NoFlash (09-09-2020 um 16:24 Uhr)

  14. #14
    Simplon Pavo GF
    User seit
    Jun 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    197
    Zitat Zitat von Wolfgang Steinbach Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht, definitiv ein schönes Rad, wenn auch nicht mein Favorit für 2021.
    Jetzt machst du mich neugierig: welches ist dein Favorit 2021?!