Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    649

    cW-Wert Messung

    Dokumentation des Versuchs einer halbwegs seriösen cW-Wert Messung:

    Material: Canyon Speedmax TT, vorne Xentis Mark 1 mit Conti Supersonic 20mm, hinten Xentis Mark Scheibe mit Pirelli zero TT 23 mm, beide mit Vredestein Latexschläuchen, 8 bar.
    Rollwiderstandsbeiwert geschätzt 0,0029.
    Gewicht: 89,7 kg gewogen (mit Rad und Equipment).
    Bekleidung und Helm: semiaero (eng anliegendes Trikot und Hose, Aerohelm ohne Visier, keine Überschuhe).
    Strecke: Klausenleopoldsdorf - Alland - Klausenleopoldsdorf (eine gerade Strecke mit cirka 5 km und 40 Höhenmeter ohne Ampel, wenig Verkehr).
    Wetter: 1018 hpa (auf Meeresnivau laut ZAMG), 18°C, mittlere Höhe 340 m, Luftdichte daher 1,171 kg/m³.
    Um den leichten Wind auszugleichen hin und retour möglichst konstant (Position und Leistung) gefahren. Beide Zeiten und Wattwerte getrennt ausgewertet (cW war bis zur zweiten Kommastelle ident).

    Die Wattwerte stammen von einer Stages linkseitig (meine Werte auf beidseitig messenden Garminpedalen lagen immer 51/49 bis 49/51).
    Mechanische Verluste in der Rechnung = 0, da die Messung am Kurbelarm ja auch keine Verluste im Antrieb registriert.

    Berechnung gemäß der Formel:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Capture.PNG
Hits:	117
Größe:	792,9 KB
ID:	214504

    ERGEBNIS: 0,23

    https://www.strava.com/activities/4067097018/overview

  2. #2
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    3.123
    Nerd
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jan 2017
    Ort
    Waizenkirchen
    Beiträge
    22
    ich find das total spannend, auch wenn ich nicht ganz durchblicke mit den variablen....ist der wert jetzt gut bzw. gibts vergleichswerte von zB windkanaltests? wie sieht die position am TT aus? nehme an, das ist schon recht optimiert wenn man derart detailversessen rangeht....welche Zeit lässt sich anhand aller vorhandenen Werte (FTP, Vorjahr?, etc.) für den KOTL damit prognostizieren oder was soll im Ziel auf der Anzeigetafel stehen um zufrieden zu sein?

  4. #4
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    649
    Zitat Zitat von weinzmike Beitrag anzeigen
    ich find das total spannend, auch wenn ich nicht ganz durchblicke mit den variablen....ist der wert jetzt gut bzw. gibts vergleichswerte von zB windkanaltests? wie sieht die position am TT aus? nehme an, das ist schon recht optimiert wenn man derart detailversessen rangeht....welche Zeit lässt sich anhand aller vorhandenen Werte (FTP, Vorjahr?, etc.) für den KOTL damit prognostizieren oder was soll im Ziel auf der Anzeigetafel stehen um zufrieden zu sein?
    Also der Reihe nach: Die Variablen einmal in Excel mit ein paar Tricks versorgt und fertig. Wer mir seine Daten schickt, dem kann ich gerne schnell nachrechen, was für ihn rauskommt.
    Windkanal wäre spannend, ist aber unbezahlbar. Eben um das Geld zu sparen, mache ich mir ja die Mühe mit einem schicken, kleinen Excelprogramm.

    Damit komme ich auf 1:05 für den KOTL und das sollte ein Platz unter den ersten 10 in meiner AK werden.

    Position sieht so aus:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	52
Größe:	74,5 KB
ID:	214542

    Hier die Maschine solo:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	50
Größe:	71,7 KB
ID:	214543

  5. #5
    jetzt täglich Avatar von beb73
    User seit
    Jun 2003
    Ort
    PDorf
    Beiträge
    2.051
    Sag, brauchst du für die Rechnung nicht auch die Gesamtstirnfläche A? Wie ermittelst du die, oder nimmst du die einfach mit einem fixen Wert an?

  6. #6
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    3.123
    Zitat Zitat von beb73 Beitrag anzeigen
    Sag, brauchst du für die Rechnung nicht auch die Gesamtstirnfläche A? Wie ermittelst du die, oder nimmst du die einfach mit einem fixen Wert an?
    Man ermittelt CdA, A ist nicht erforderlich, man braucht:
    Gewicht (leicht zu ermitteln)
    Leistung (mit Leistungsmesser)
    Steigung (mit Radcomputer barometrisch ermitteln)
    Geschwindigkeit (leicht zu messen)
    Rollwiderstand (schätzen)
    Reibungsverluste (schätzen)
    Temperatur (messen oder Wetterdaten)
    Luftfeuchte (messen oder Wetterdaten)
    Luftdruck (messen oder Wetterdaten)
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jan 2017
    Ort
    Waizenkirchen
    Beiträge
    22
    ganz schön aggressiv die position und feines gerät...1:05 ist auch kein dreck - alles gute! meine daten trau ich mir da ned recht schicken ;-)

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jan 2017
    Ort
    Waizenkirchen
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von beb73 Beitrag anzeigen
    Sag, brauchst du für die Rechnung nicht auch die Gesamtstirnfläche A? Wie ermittelst du die, oder nimmst du die einfach mit einem fixen Wert an?
    die frage hatte ich mir auch nach etwas internet-recherche gestellt ;-)

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jan 2017
    Ort
    Waizenkirchen
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Man ermittelt CdA, A ist nicht erforderlich, man braucht:
    Gewicht (leicht zu ermitteln)
    Leistung (mit Leistungsmesser)
    Steigung (mit Radcomputer barometrisch ermitteln)
    Geschwindigkeit (leicht zu messen)
    Rollwiderstand (schätzen)
    Reibungsverluste (schätzen)
    Temperatur (messen oder Wetterdaten)
    Luftfeuchte (messen oder Wetterdaten)
    Luftdruck (messen oder Wetterdaten)
    danke - wieder was gelernt!

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Man ermittelt CdA, A ist nicht erforderlich, man braucht:
    Gewicht (leicht zu ermitteln)
    Leistung (mit Leistungsmesser)
    Steigung (mit Radcomputer barometrisch ermitteln)
    Geschwindigkeit (leicht zu messen)
    Rollwiderstand (schätzen)
    Reibungsverluste (schätzen)
    Temperatur (messen oder Wetterdaten)
    Luftfeuchte (messen oder Wetterdaten)
    Luftdruck (messen oder Wetterdaten)
    Kann man Rollwiderstand & Reibungsverluste nicht auch errechnen, wenn man mit verschiedenen Geschwindigkeiten misst? Luftwiderstand steigt ja quadratisch und die anderen Widerstände linear. Oder?
    Jeder, der Rad fährt, ist mein Freund (Gary Fisher)

  11. #11
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    649
    Zitat Zitat von kapi Beitrag anzeigen
    Man ermittelt CdA, A ist nicht erforderlich, man braucht:
    Gewicht (leicht zu ermitteln)
    Leistung (mit Leistungsmesser)
    Steigung (mit Radcomputer barometrisch ermitteln)
    Geschwindigkeit (leicht zu messen)
    Rollwiderstand (schätzen)
    Reibungsverluste (schätzen)
    Temperatur (messen oder Wetterdaten)
    Luftfeuchte (messen oder Wetterdaten)
    Luftdruck (messen oder Wetterdaten)
    Auf die Feuchte habe ich gepfiffen.

  12. #12
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    3.123
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Kann man Rollwiderstand & Reibungsverluste nicht auch errechnen, wenn man mit verschiedenen Geschwindigkeiten misst? Luftwiderstand steigt ja quadratisch und die anderen Widerstände linear. Oder?
    Müsste theoretisch gehen, aber Reibung kann man gut schätzen und für RoWi findet man gute Daten, daher hab ich mich noch nie damit beschäftigt.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

  13. #13
    Give it to me, Baby Avatar von Wolfgang Steinbach
    User seit
    May 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    649
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    Kann man Rollwiderstand & Reibungsverluste nicht auch errechnen, wenn man mit verschiedenen Geschwindigkeiten misst? Luftwiderstand steigt ja quadratisch und die anderen Widerstände linear. Oder?
    Theoretisch ja. Praktisch nein, weil du bei einer Messung die anderen Größen klein halten musst, um den Fehlereinfluss zu minimieren. Luftwiderstand klein halten geht auf einer fixen Rolle, wobei der Einfluss des Rollendurchmessers zu bedenken ist. Solche Tests wurden aber eh schon in diversen Magazinen und auch hier auf BB veröffentlicht. Da ist ja auch sehr wenig individuelles wie beim cW dabei.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    778
    Zitat Zitat von Wolfgang Steinbach Beitrag anzeigen
    Um den leichten Wind auszugleichen hin und retour möglichst konstant (Position und Leistung) gefahren. [/url]
    spielt leichter Wind nicht trotzdem ganz stark in die Messung? Der Luftwiderstand macht ja am meisten aus am Rennrad - wenn man nun 3-5km/h wind hat, dann sind gleich ein paar km/h in der Endgeschwindigkeit. Und ein paar km/h sind gleich auch eine Menge Watt an Tretleistung. Mit Hin und zurück kann man Gegenwind/ Rückenwind ausgleichen, wenn er konstant blasen würde. Aber Seitenwind bremst auch denke ich!?
    Auf jeden Fall spannend!
    Jeder, der Rad fährt, ist mein Freund (Gary Fisher)

  15. #15
    Re-Member Avatar von kapi
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    Strava
    Beiträge
    3.123
    Zitat Zitat von m.a.r.t.i.n Beitrag anzeigen
    spielt leichter Wind nicht trotzdem ganz stark in die Messung? Der Luftwiderstand macht ja am meisten aus am Rennrad - wenn man nun 3-5km/h wind hat, dann sind gleich ein paar km/h in der Endgeschwindigkeit. Und ein paar km/h sind gleich auch eine Menge Watt an Tretleistung. Mit Hin und zurück kann man Gegenwind/ Rückenwind ausgleichen, wenn er konstant blasen würde. Aber Seitenwind bremst auch denke ich!?
    Auf jeden Fall spannend!
    Kurze Antwort: grundsätzlich ja, man erhält immer einen Wert für einen bestimmten Yaw Winkel, aber je schneller man fährt desto weniger Rolle spielt Seitenwind.
    kapi auf Strava

    Ötztaler 2013: 10:00 | 2014: 8:40 | 2015: 8:26 | 2016: 8:21 | 2017: 8:20 | 2018: 8:58 | 2019: 8:24 | 2020: ?:??

+ Antworten
Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Trainingssteuerung mittels HRV-Messung via Vitalmonitor Pro
    Von Dominik_St im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19-09-2019, 12:35
  2. Garmin Edge 520 - Höhenmeter Messung bei Nebel
    Von nocut im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26-11-2016, 22:07
  3. Geometrie Messung Bike!
    Von Jolly im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10-05-2010, 14:49
  4. Probleme mit HF Messung am DAUM8008TRS
    Von CanyonMan im Forum Indoor Cycling
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06-12-2006, 18:17
  5. Lactat-Messung
    Von Hawaii im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19-02-2004, 23:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!