Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 3 123
Ergebnis 1 bis 15 von 32
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    179

    GX Eagle 1x12 mit 34 / 10-50 anpassen

    Hallo

    auf meinem gebraucht erstandenen Scalpel ist eine 1x12 GX Eagle mit 34er Kettenblatt und 10-50 Zahnkranz.
    Ich hatte vorher ein altes Stumpi mit "klassischer" Shimano 3x9 Schaltung.
    Im Vergleich zu früher habe ich den Eindruck, dass ich nun überall schneller oben bin
    Allerdings ertappe ich mich manchmal, dass ich schon auf dem 50er Kranzl bin und vor mir kommt erst die eigentliche Steigung ..
    Ist 34-50 eher eine sportliche Kombination?
    Welche Umrüstmöglichkeiten habe ich denn? Nur Kettenblatt oder auch Zahnkranz?
    Wenn ich das Kettenblatt auf ein 32er wechsle, muss ich die ganze Kurbel (SRAM S2210) wieder ausbauen gell?!
    Muss die Länge der Kette auch angepasst werden oder gleicht das Schaltwerk die Spannung aus?

    Ich danke für Tipps und Anregungen!
    vg
    Philipp

  2. #2
    no chance for shuttles Avatar von hansjoerg
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.234
    Das hängt von deinen Vorlieben und Fitness ab. Bei einer Vortriebsmaschine wie dem Scalpel kann das schon passen wenn du ein bisserl was drauf hast. Ansonsten wird es vermutlich ein Direct Mount Kettenblatt sein, müsste man mit einem Foto verifizieren. Wenn ja kannst du einfach das Kettenblatt austauschen. Kostenpunkt vermutlich irgendwas zwischen 60-80 fürs Kettenblatt.

    Ich persönlich würde vermutlich auf ein 32er gehen. Bei Ausfahrten um die 1000-1500hm ohne ewig lange steile Rampen wäre das meine Wahl.
    ...only faster makes you faster.....

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von #radlfoan
    User seit
    Oct 2020
    Ort
    Erde
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von hansjoerg Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde vermutlich auf ein 32er gehen. Bei Ausfahrten um die 1000-1500hm ohne ewig lange steile Rampen wäre das meine Wahl.
    Das sehe ich auch so. Ich hatte bei meinem Jeffsy neu ein 34er drauf und damit war der 1200hm steile Anstieg auf der ersten Tour schon mühsam. Ich fahr gern mit einer Trittfrequenz um 80, das war nichtmal annähernd drin mit 34er Blatt und Enduroreifen. Beim Oiz war auch ein 34er drauf und ich hatte 2 Monate Wartezeit auf das 32er. Da war ich mehr in hügeligem Gelände unterwegs und es ging aber ich habe mich auf das 32er gefreut.
    Ich würd die Entscheidung abhängig von Gelände, Trittfrequenz und deiner Tourbegleiter machen, entweder 30 oder 32 Zähne. Wenn du ein 34er durchkurbeln kannst, aber dabei deine Mitfahrer abhängst, hast auch nix davon.

    Bei 30 würde ich ein Gliederpaar rausnehmen, bei 32 nicht - außer die Kettelänge ist schon großzügig.

  4. #4
    More than back!!! Avatar von riffer
    User seit
    May 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.335
    Du kannst dir ja die Übersetzung und vor allem die Entfaltung der Gänge in Metern ausrechnen.

    32t bringt sicher eine deutliche Verbesserung. XC-Fully ist ja etwas anders als meine (29"-)Bikes, wo ich 28 bzw. 30t fahre...

  5. #5
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    19.437
    Mir reicht am 29er ein 30er.

    Vorteile: Da brauch ich dann den unangenehmen Gangalrung von 42 auf 50 nicht, wenn ich alleine fahre und mit 30/10 bin ich auch noch überall schnell genug (lang flache Asphalt Abschnitte die vielleicht auch noch fallend sind, kommen sowieso nicht in Frage *gg*) das 50er ist dann nur in Verwendung, wenn ich zB mit der Frau fahre. Da ist man bergauf halt grad das Bissl langsamer, dass es doch angenehm ist.

    Am XC Radl hab ich eine 10-45er Kassette mit 30er.herrlixh abgestuft und das 45 braucht man sehr sehr selten.
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von ekos1
    User seit
    Sep 2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.616

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von hansjoerg Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde vermutlich auf ein 32er gehen. Bei Ausfahrten um die 1000-1500hm ohne ewig lange steile Rampen wäre das meine Wahl.
    Genau! Auf den Hermannskogel in Wien komme ich mit dem 34er schon rauf.
    Wenn ich aber an frühere Karwendeltouren oder Fanes-Gschichtn denke, wird mir bange. Meine Kondition ist in der längeren MTB-Abstinenz auch nicht besser geworden.
    Ich werde also ein neues Kettenblatt montieren.
    Montiert ist eine Sram 34t eagle technology x-sync 2 - siehe Fotos.
    Die Kurbel muss ich demontieren oder sehe ich das falsch? (Das ist etwas blöd, weil ich die gerade so gut montiert habe. Ich will mein Anfängerschrauberglück nicht überstrapazieren.)

    30 oder 32 ?

    Ein kleines Nebenbei-Problem: Die Schaltung schaltet sauber 11 Gänge - aber partout nicht aufs kleinste Ritzel. An der Einstellschraube habe ich schon geschraubt aber das Schaltwerk will nicht wirklich weiter nach "rechts".
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20210612-WA0014.jpg
Hits:	52
Größe:	912,1 KB
ID:	221657   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20210613_085049551_HDR.jpg
Hits:	53
Größe:	397,8 KB
ID:	221658   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20210613_085023719_HDR.jpg
Hits:	53
Größe:	176,5 KB
ID:	221659  

  8. #8
    no chance for shuttles Avatar von hansjoerg
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.234
    Ja Kurbel muss runter. Nimm ein 30er wenn du schon überlegst und den Tipp von ekos mit den günstigen Blättern.

    Das Schaltproblem kann an einem Ticken zu viel Spannung liegen. Nimm mal zwei Rasterungen raus. Aber wahrscheinlicher ist ein verschlissener/verdreckter Zug/Hülle.
    Aber wie du gesagt hast muss der Endenschlag richtig eingestellt sein.
    ...only faster makes you faster.....

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von riffer Beitrag anzeigen
    32t bringt sicher eine deutliche Verbesserung. XC-Fully ist ja etwas anders als meine (29"-)Bikes, wo ich 28 bzw. 30t fahre...
    Ja - aber das XC Fully habe ich, weil ich ein leichtes Radl haben wollte, nicht weil ich so schnell bin.
    Tausche wenig gebrauchte NORTHWAVE Damen MTB Race-Schuhe (Gr.38-39) mit Klettverschluss gegen ein Sechsertragerl.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von hansjoerg Beitrag anzeigen
    Ja Kurbel muss runter. Nimm ein 30er wenn du schon überlegst und den Tipp von ekos mit den günstigen Blättern.

    Das Schaltproblem kann an einem Ticken zu viel Spannung liegen. Nimm mal zwei Rasterungen raus. Aber wahrscheinlicher ist ein verschlissener/verdreckter Zug/Hülle.
    Aber wie du gesagt hast muss der Endenschlag richtig eingestellt sein.
    Alles klar - 30er.

    Was ist denn der "Offset" beim Kettenblatt. Da gibt es 3mm und 6mm.
    Und ziemliche Preisunterschiede.
    Das billigste möchte ich nicht nehmen.
    ekos hat eines für 27-30 Euro verlinkt.
    Es gibt auch eines für 70 Euro: https://www.bike24.at/p1175031.html
    Ich würde das 30 Euro Teil von ekos nehmen.

    Schaltung:
    Das Zugseil wurde neu eingezogen. "Rasterungen" : Meinst Du damit die Zugspannung am Schalthebel?
    Geändert von phippel (13-06-2021 um 10:40 Uhr)
    Tausche wenig gebrauchte NORTHWAVE Damen MTB Race-Schuhe (Gr.38-39) mit Klettverschluss gegen ein Sechsertragerl.

  11. #11
    no chance for shuttles Avatar von hansjoerg
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1.234
    Der Offset bestimmt die Kettenlinie, bei einem Boost Hinterbau sind es die 3mm.
    Rasterungen = Spannung gemeint
    ...only faster makes you faster.....

  12. #12
    Back2Blech Avatar von Siegfried
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Most4tel
    Beiträge
    19.195
    Ich glaub, dass dir das 30er "zu leicht" sein wird. Ein 32er passt mit 11-50 ziemlich gut zusammen, wenn man gern sportlicher fährt.

  13. #13
    Jetzt auch in 29 Zoll Avatar von yellow
    User seit
    Jun 2002
    Ort
    Baden
    Beiträge
    11.141
    Das ist einfach so geistesgestört blöde

    Früher habens halt ein 32er original montiert; jetzt - mit noch größerem Kassettenblattl hinten - ein 34er.
    Und damit "fehlt" der kleine Gang - für 99,9 % aller MOUNTAINbiker.
    .
    Und jeder der das MOUNTAINbike auch als solches in entsprechendem Gelände nutzt, "darf" sich vorne ein kleineres Blatt montieren, als es original gestellt wird.

    PS: ja, Kurbel muss runter.
    die 0 / 3 / 6 mm gibts ensprechend zum Lager/Boost/.., wie bei Dir verwendet.
    am besten legst Dein ausgebautes Blatt auf den Basteltisch. Wenns sich deutlich abhebt, dann 6 mm. Bissl abhebt --> 3 mm. usw.

  14. #14
    degradierter Hobbyist Avatar von Gili
    User seit
    May 2003
    Ort
    Engerwitzdorf
    Beiträge
    5.519
    Zitat Zitat von Siegfried Beitrag anzeigen
    Ich glaub, dass dir das 30er "zu leicht" sein wird. Ein 32er passt mit 11-50 ziemlich gut zusammen, wenn man gern sportlicher fährt.
    Er hat aber 10-50, also einen größeren schweren Gang als bei den von dir genannten 11-50. Da kann man dann schon ein 30er nehmen.

  15. #15
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    19.437
    Ganz klar 30er.... 32er wäre nur sinnvoll, wenn man mit dem 10er viel fährt. Daskommt wohl bei sehr wenigen Leuten vor. Lieber das 50er selten brauchen und dafür gelegentlich das 10er, als das 50er oft verwenden. Vom 12er bis zum 36er ist die Abstufung ident zu den 10x und 11x Kassetten. Das ist auch gut so! Der Sprung aufs 42er geht auch noch halbwegs, aber den aufs 50er seh ich echt nur für Sonderfälle als angenehm. Wenn das 42er regelmäßig zu hart ist, würde ich am KB kleiner werden. Beim 32er kann es je nach Gelände und Mitfahrer schon sein, dass man das 50er regelmäßig braucht (an die 52er Kassette mag ich net einmal denken. Da würd ich eher gleich 11x kaufen). Ich bin bzgl dem Sprung von 42 auf 50 aber auch ein bissl eine Prinzessin. Verglichen mit der eagle (32-36-42-50/52T) finde ich die 32-36-40-45T von Shimano sehr viel angenehmer. am enduro hab ich die eagle und erwische mich oft dabei, dass ich vom 36er aufs 42er schalte und gleich wieder retour, weil ich ehtweder langsam fahren oder schnell Kurbeln müsste. Noch doofer bei 42 auf 50/52.
    Geändert von GrazerTourer (13-06-2021 um 14:17 Uhr)
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

+ Antworten
Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Cannondale FSi: von 2x10 auf 1x12 (Eagle, X01 etc.)
    Von mightymatt im Forum Technik & Material
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23-11-2017, 21:03
  2. Sram XX1 Eagle 1x12 im Test
    Von NoPain im Forum Redaktion/Bildberichte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 04-05-2017, 08:20
  3. SRAM 1x12 Eagle bald für Road?
    Von Rapapongi im Forum Rennrad
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13-07-2016, 15:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!