Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Oct 2021
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2

    Unfallversicherung: Leistungsumfang beim Mountainbiken

    Hallo Freunde des Bikens,

    ich bin neu hier im Forum und leider habe ich über die Suche nichts konkretes zu meinem "Problem" gefunden.

    Und zwar möchte ich eine Unfallversicherung abschließen und möchte meine Radfahrtätigkeit vollends abgedeckt haben.
    Hierbei ist mir aufgefallen, dass die Versicherung Muki beispielsweise für "Extremsportarten z.B. Downhill, Motocross" keinen Leistungsumfang bietet.

    Ich habe dies natürlich auch mit meinem Versicherungsmarkler besprochen der jedoch meinte, dass eine Unfallversicherung dies generell nicht abdeckt (Unabhängig vom Versicherungsunternehmen) und es hierfür lediglich spezielle Versicherungsverträge gäbe. Er informiert sich diesbezüglich genauer und ich sollte bald ein Angebot für einen solchen Vertrag erhalten.
    Gleichzeitig habe ich auch mit meinem Versicherungsberater bei Helvetia gesprochen, auf dessen Rückmeldung warte ich aktuell jedoch noch und meinen Versicherungsberater für die Uniqa kann ich erst morgen diesbezüglich fragen.

    Mein Fahrprofil:
    Mountainbiken ist für mich ein Hobbysport, dh. es werden keinerlei Wettbewerbe gefahren. Ich fahre dabei mit einem All-Mountain-Bike in Bikeparks (beispielsweise Bikepark Petzen) und auch in der Umgebung von Graz Singletrails (Bergab im Wald mit Steinen, Felsen, Wurzeln, kleinen Sprüngen...) die teilweise nicht offiziell ausgeschrieben sind, jedoch vom Grundbesitzer geduldet sind.

    Meiner Meinung nach ist das nun Auslegungssache der Versicherung was als Downhill eingestuft wird und was nicht... Also ein Graubereich der ein gewisses Risiko für mich darstellt.

    Ich würde nun gerne wissen was ihr für Erfahrungen mit den Versicherungen diesbezüglich habt und wie ihr versichert seid.

    Liebe Grüße Sparibua

  2. #2
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    3.987
    Hallo im BB!

    Den besten Versicherungsschutz für Radfahrer gibt es hier: ÖRV BikeCard
    Inclusive MTB-Downhill (auch Rennen!) um 40EUR im Jahr.
    https://service.radsportverband.at/i...-oerv-bikecard

  3. #3
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    19.913
    Zitat Zitat von marty777 Beitrag anzeigen
    Hallo im BB!

    Den besten Versicherungsschutz für Radfahrer gibt es hier: ÖRV BikeCard
    Inclusive MTB-Downhill (auch Rennen!) um 40EUR im Jahr.
    https://service.radsportverband.at/i...-oerv-bikecard
    70.000,-
    Das wäre der Treppenlift und das Badezimmer. Fertig.... DIe Summe müsste mindestens 5x so hoch sein. Eher noch höher.
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

  4. #4
    Keine Panik! Avatar von marty777
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    Wien 22
    Beiträge
    3.987
    Dafür steigen sie bei einem Rennen nicht aus - wie fast alle anderen Versicherungen.
    Ist halt besser als streiten - finde ich.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von extremecarver
    User seit
    May 2007
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    1.684
    Ich würde zuerst mal eine Sonderklasse nach Unfall abschließen - bei der Uniqa ist meist nur Profisport ausgeschlossen (außer da hat sich seit 10 Jahren was geändert - früher wars so). Dann halt noch eine Unfallversicherung für Invalidität - die auch nur Profisport ausschließt - da gibt es genug. Dazu dann noch Mitgliedschaft bei Alpenverein oder Födermitglied der Bergrettung für Bergekosten. Evtl geht die Bergekosten auch via Unfall oder Sonderklasse nach Unfall - für MTB in Europa reicht das. Für eine MTB Tour in Nepal oder Südamerika evtl nicht und AV/Bergrettung ist da passender. Alpenverein deckt generell mehr ab wie Bergrettung - aber Bergrettung exkludiert weniger Sportarten - etwa Gleitschirm ist beim AV exkludiert, bei der Bergrettung nicht. Dafür ist die Alpenvereinsversicherung im Prinzip eine generell Reiserückholversicherung - während Bergrettung nur bei Outdoorunfällen die Rückholung / Bergung zahlt.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2011
    Ort
    Pöllau
    Beiträge
    52
    Aufpassen! Soweit ich informiert bin werden beim Alpenverein Unfälle die bei Rennen passieren nicht abgedeckt

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von extremecarver
    User seit
    May 2007
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    1.684
    Oh ja, du hast Recht, das ist relativ neu. War vor einigen Jahren noch nicht exkludiert - jetzt heißt es:
    Bewerbe im Mountainbike (Downhill, Four Cross,
    Dirt Jump) einschließlich der offiziellen Trainings und Qualifikationsfahrten;

    -- Allerdings Cross Country/Marathon und Enduro sind nicht aufgezählt - selbst wenn du EWS mitfährst - ist es also gecovered. Und nein Enduro ist eindeutig nicht Downhill. Mountainbike ist schließlich bei der anderne Exklusion von Landes/Bundes/Internationelen Bewerben nicht aufgezählt. Zumindest wäre das ein Streitfall - weil ja Downhill, Four Cross, Dirt Jump in Klammer erwähnt sind - aber nicht generell die anderen Bewerbe erwähnt sind. Die Klausel ist sehr schwammig.


    Fördermitglied der Bergrettung ist da viel toleranter - zahlt aber halt wirklich nur die Bergung von Bergsport und je nach Fall die Rückholung aus dem Ausland.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Oct 2021
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2
    Vielen Dank, dass ihr eure Infos mit mir geteilt habt.

    Von meinem Helvetia Versicherungsberater bekam ich die Rückmeldung, dass Mountainbiken generell inkludiert ist, sofern keine Rennen ausgetragen werden.
    Downhill ist jedoch nicht versicherbar und genau das ist mein Problem, Versicherungen werden freiwillig nicht zahlen wenn Sie nur irgendwie die Möglichkeit sehen, dass in diese Kategorie zu stecken.

    Wie im von extremecarver genannten Fall ist mir das denke ich dann doch zu schwammig.
    Zumindest wäre das ein Streitfall - weil ja Downhill, Four Cross, Dirt Jump in Klammer erwähnt sind - aber nicht generell die anderen Bewerbe erwähnt sind. Die Klausel ist sehr schwammig.
    Bergung bei Unfällen ist kein Problem, das war bisher bei all den Angeboten die ich bisher bekommen habe inkludiert und werde ich natürlich auch dazunehmen.

    70000€ bei einer 100% Invalidität ist halt leider nicht sehr zufriedenstellend und vor allem wohl nicht ausreichend bei notwendigen Umbauten. Daher fällt die ÖRV BikeCard für mich weg.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    101
    Da bist aber offensichtlich schlecht beraten - es gibt Gesellschaften, wo Du Dir ein bedarfgerechtes Paket schnüren kannst - max ist das eine oder andere Hobby mit Zuschlägen oder im worst case mit einem Ausschluss versehen. Dein Profil sehe ich keine Probleme.
    LG RIchard
    zinthi

Ähnliche Themen

  1. Unfallversicherung
    Von emmy im Forum Off Topic
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 23-10-2015, 15:36
  2. Unfallversicherung
    Von PRE im Forum Off Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-05-2011, 19:52
  3. Unfallversicherung
    Von georgyj im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12-04-2007, 08:37
  4. Mountainbiken beim Fuschlsee?
    Von McCready im Forum Bikegebiete, Routen und Touren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13-08-2006, 13:50
  5. unfallversicherung
    Von MalcolmX im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01-08-2006, 13:57

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!