Bikeboard.at Logo

Umfrageergebnis anzeigen: Was hört ihr für Musik??

Teilnehmer
1393. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Pop/Charts/Ö3... Kommerz ist das beste!

    105 7,54%
  • Klassik, das hab ich als Kind schon ghört, LIVE versteht sich...

    46 3,30%
  • Rock'n'Roll - Elvis lebt schließlich...

    47 3,37%
  • Techno/Hardcore/Disco-Musik - erst ab 120bpm wirds gut....

    125 8,97%
  • Punk - Rock - Heavy Metal - Alternativ - Grunge; geile E-Gitarrensounds, was gibt es schöneres??

    666 47,81%
  • R'n'B/Kuschelrock/SadSongs.... für den Herzschmerz

    17 1,22%
  • Volksmusik.... die Kastelruther Spatzen sind das ultimative...

    30 2,15%
  • Rap/Hip-Hop, Eminem 4-ever

    64 4,59%
  • Black Metal (also, die Satan-hole-mich-Musik)

    37 2,66%
  • Sonstiges, das sich hier nicht mehr ausgeht....

    211 15,15%
  • Sepultura & Co.

    45 3,23%
+ Antworten
Seite 1186 von 1186 ... 11361183118411851186
Ergebnis 17.776 bis 17.786 von 17786
  1. #17776
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Pfarrkirchen
    Beiträge
    14.796
    für einen der größten, wenn nicht den größten der filmmusik
    hat es das lied des todes gspielt



  2. #17777
    Zeit wirds! Avatar von shroeder
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    wien
    Beiträge
    13.205
    Eins der großartigsten Beispiele für perfektes Zusammenspiel von Bild & Ton.
    Auf Wikipedia hat mans scheinbar supergut zusammengefasst, da muss ich mir jetz nicht vor Begeisterung die Finger wund tippen
    Als wesentliches Gestaltungsmerkmal für Leone dient auch in diesem Film die musikalische Untermalung. Ganze Passagen inszenierte er zum Rhythmus der Musik, die der Komponist Ennio Morricone schon vor Beginn der Dreharbeiten fertiggestellt hatte. Verschiedene Melodien charakterisieren die einzelnen Protagonisten. Die klagende Mundharmonika (von Franco de Gemini gespielt), die der Hauptfigur zum Spitznamen gereicht, ist der Schlüssel zum Verständnis der Handlung, der aber erst am Filmende präsentiert wird. Ihr „Lied vom Tod“ zählt zu den bekanntesten Filmkompositionen überhaupt.

    Unüblich für jene Zeit und das Genre war die geradezu opernhafte Musik. Jeder Hauptcharakter hat ein eigenes musikalisches Thema, das leitmotivisch immer wieder aufgegriffen wird, was dem Film einen epischen Charakter verleiht. Besonders überzeugend sind die wortlosen Vocals der italienischen Sängerin Edda Dell’Orso während der Titelmusik für die „Jill“ McBain-Figur. Im Gegensatz dazu wird in der 13-minütigen Eröffnungsszene auf extradiegetische Musik völlig verzichtet, stattdessen werden nur natürliche Geräusche verwendet. Zunächst wollte Leone diese ebenfalls mit einer Komposition von Morricone unterlegen. Aber der Komponist schlug nach einem Besuch eines Konzerts im Stil von John Cage vor, stattdessen eine Geräusch-Collage zu verwenden, die – immer weiter verdichtet – schließlich in der Mundharmonikamelodie kulminieren sollte. Die Verlassenheit des Bahnhofs wird durch die Stille und die monotonen Geräusche eines Windrads untermalt, die von Anfang an hörbar sind, sich dem Zuschauer aber erst nach dreieinhalb Minuten, wenn das Windrad erstmals ins Bild kommt, erklären. Die Geräusche sind das Spannung erzeugende Mittel, sie übernehmen die Funktion eines Soundtracks. Jeder der drei Banditen hat sein eigenes Geräusch, sozusagen sein musikalisches Thema. Wassertropfen, die auf den Hut prallen; das Knacken der Fingergelenke; die summende Fliege. Die Geräusche schwellen an, die verschiedenen Themen werden vom Rauschen des Windes und dem Quietschen des Windrads begleitet. So verdichtet sich die Geräusch-Collage, was eine besondere Spannung aufbaut. Der einfahrende Zug leitet den Höhepunkt der Klangpalette ein. Das Keuchen und Pusten des Kessels der haltenden Lokomotive erinnert an schweres Atmen. Mit Mundharmonikas Erscheinen startet auch die diegetische Musik. Die natürliche Klangpalette muss weichen, aber nicht ohne Grund. Die drei Themen verstummen, da die Männer, denen sie zugeordnet sind, sterben. Diese Szene steht in starkem Kontrast zu dem praktisch nur von Musik untermalten Ende des Films.
    Mein Liebling, seit ich den Film zum ersten Mal sah...
    verkaufe:

    nix

  3. #17778
    Registrierter Benutzer Avatar von stephin
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.026
    Wer A sagt MUSS auch B sagen. Deborah´s Theme von Once upon a time in America

    https://www.youtube.com/watch?v=PDLcuwzfE3w
    jella jella - imma schnella!

  4. #17779
    Registrierter Benutzer Avatar von reini1100
    User seit
    Feb 2008
    Ort
    Baden
    Beiträge
    1.234
    Gayle Ann Dorsey


    endless summer

    ------------------------------------------------------

  5. #17780
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    Pfarrkirchen
    Beiträge
    14.796
    @Karl


  6. #17781
    Zeit wirds! Avatar von shroeder
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    wien
    Beiträge
    13.205
    IT'S HAPPY RINGODAY!!!
    verkaufe:

    nix

  7. #17782
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2007
    Ort
    o.ö.
    Beiträge
    202
    Don,t float the Mainstream

  8. #17783
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2007
    Ort
    o.ö.
    Beiträge
    202
    Don,t float the Mainstream

  9. #17784
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2007
    Ort
    o.ö.
    Beiträge
    202
    Zitat Zitat von 6.8_NoGravel Beitrag anzeigen
    @Karl



    teil 2 freitag
    Geändert von kadu (07-07-2020 um 22:17 Uhr)
    Don,t float the Mainstream

  10. #17785
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2007
    Ort
    o.ö.
    Beiträge
    202


    auf diesem film bin ich wirklich gespannt
    Don,t float the Mainstream

  11. #17786
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2007
    Ort
    o.ö.
    Beiträge
    202
    Don,t float the Mainstream

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!