+ Antworten
Seite 5 von 6 ... 23456
Ergebnis 61 bis 75 von 86
  1. #61
    ex oberesel
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Bad Ischl
    Beiträge
    810
    Passt zwar nicht ganz dazu aber wollte ich schon mal sagen:

    irgendwie finde ich die mühlen des örv (ohne da jetzt personen zu meinen sonderen die bestimmungen und regeln) etwas schwerfällig und manchmal nicht ganz nachvollziebar und vorallem fehlt für veranstalter der anreiz ein legals (im sinne der örv) rennen durchzuführen. gerade in nö mit der hobby trophy habt ihr ja ein paradebeispiel um das sich der örv ja eigentlich bemühlen sollte (weil ja gerade im zuge der rennen meist kinderrennen und eine geeignete distanz für die jugendfahrer vorhanden ist) jedoch ist für einen veranstalter der anreiz das rennen zu melden nicht besonders große denn außer ausgaben an den örv und dessen funktionäre (wobei diesen ja sich dabei auch keine goldene nase verdienen) stehen nicht viel positve dinge gegenüber.

    das ich bei einen zeitfahren lt. örv unbedingt 2 vom örv genehmigte zeitnehmungen benötige finde ich etwas übertrieben aber solche sachen schlagen sich in den kosten nieder und wenn ein rennen für einen verein keinen gewinn abwirft soderen eher verlust wieso soll man sich etwas antun und eines veranstalten?? und die entwicklung geht genau in die richtung viele schwarze lokal rennen und wenige örv-rennen mit wenig bis gar keine starter.

    ich finde es muss der hobby-sport wieder einen weg im örv finden, denn nur durch begeisterte hobby-radler können auch deren kinder (unser) nachwuchs in den sport finden, denn ich glaube nur die ganz fanatischen fahren extra wegen einem kinderrennen irgendwo durch ganz österreich. wenn das in verbindung mit einem hobby-marathon ist ginge das viel leichter.

    bitte diesen beitrag ist meine persönliche meinung und richtet sich gegen keine personen.
    mfg
    Urban (Urli) Laimer
    Obmann drahteselklinik.com ebensee

  2. #62
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2001
    Beiträge
    35
    Das vorliegende Problem resultiert daraus,dass Veranstalter von Serien (TOP-6,Challenge,etc.)jedes Jahr sogenannte General-Ausschreibungen auflegen,ohne mit den Beteilgten die Bedingungen abzusprechen.Daher steht in diesen Schriftwerken so viel Schwachsinn und wenn wir vom ÖRV nach dem Erscheinen unsere Bedenken äußern hört man nur:Was stellts euch vor!!! wir haben zig-tausend Exemplare versendet und wir können nichtsmehr ändern.
    Hallo Wickerl !

    Wollte mich aus dem Hick Hack heraushalten. Aber eines möchte ich doch klarstellen. Die Briko Top Six Serie gibt es seit 12 Jahren. Vieles was heute Standard und Selbstverständlichkeit ist wurde von den Veranstaltern diieser Serie entwickelt. Wenn so viel Schwachsinn in den Ausschreibungen steht, warum werden diese Rennen dann seit 12 Jahren mit schöner Regelmäßigkeit vom ÖRV jeweils im Vornhinein genehmigt?
    Noch etwas: Vor einigen Jahren hatten wir zwei einmal ein ausführliches Gespräch zu diesem Thema. Da hast Du mir erklärt: Für den ÖRV gibt es beim Marathon nur 2 Kategorien (Männer und Frauen). Alle Unterteilungen die zusätzlich vorgenommen werden sind alleinige Entscheidung des Veranstalters und interessieren den ÖRV überhaupt nicht. Offensichtlich hat hier inzwischen ein Umdenken stattgefunden was ja an sich positiv ist. Allerdings steht es Dir nicht an jetzt in diesem Zusammenhang den Veranstaltern den Schwarzen Peter zuzuschieben.
    Übrigens:
    1.)Im UCI Reglement finden sich keine eindeutigen Aussagen zu dieser Problematik
    2.)Die BRIKO Top Six Ausschreibungen für 2006 wurden vom ÖRV vollinhaltlich genehmigt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Herbert Lackner
    ehem. OK Chef Granitbeisser

  3. #63
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Nov 2001
    Beiträge
    35

    Korrektur

    Sorry, ich muss mich korrigieren.
    Es war nicht Viktor Casny, sondern Rudi Massak mit dem ich das o.e. Gespräch geführt habe. Aber der hat im ÖRV ja auch einiges zu sagen.

    Herbert Lackner

  4. #64
    back on bike Avatar von jour-li
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Brunn/Geb.
    Beiträge
    2.310
    Zitat Zitat von URLI
    ..ich finde es muss der hobby-sport wieder einen weg im örv finden, denn nur durch begeisterte hobby-radler können auch deren kinder (unser) nachwuchs in den sport finden, denn ich glaube nur die ganz fanatischen fahren extra wegen einem kinderrennen irgendwo durch ganz österreich. wenn das in verbindung mit einem hobby-marathon ist ginge das viel leichter...
    hallo urban!

    bist schon einmal nach einem renntag mit den kids selbst ein rennen gefahren?
    also ich und auch andere nachwuchsbetreuer von anderen vereinen haben das schon öfter gemacht und ich sag dir, ohne kinderrennen am vortag waren unsere leistungen immer um einiges besser..

    wie du richtig schreibst hängen die kinderrennen immer an einigen wenigen engagierten eltern und betreuern und das wird sich sicher net ändern, wenn du an die marathons ein kinderrennen anhängst.
    negativbeispiel ist da der anninger mtb marathon, da wurde das kinderrennen nur irgendwie hingepfuscht, und alle waren enttäuscht

    und einen vater, der sein kind auf ein rennen mitnimmt, damit es halt ruhe gibt, und der dann nachher eine schlechte leistung bringt oder noch ärger, sein kind anbrüllt, weil es nicht so fährt, wie er will, der bringt weder seinem kind noch dem radnachwuchs was.
    jugendbetreuung heißt auf eigene erfolge und ergebnisse verzichten und sie sich mit den kindern zu holen - auch wenn es oft nicht ergebnisse sondern "nur" glückliche kinder sind

    liebe grüße
    georg schwab
    nachwuchs sportnora

  5. #65
    back on bike Avatar von jour-li
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Brunn/Geb.
    Beiträge
    2.310
    @all, vor allem viktor und herwig:

    schlagts einen ort und termin vor, wann wir uns alle öffentlich zusammensetzen können.
    ich fänds gut, wenn vorher in einem (evtl. halb)öffentlichen forum jeder unter seinem echten namen und seiner funktion im verein - oder als engagierter biker seine meinungen abgeben könnte, dass bereits vorab ein meinungsbildungsprozess abläuft.

    anregungen meinerseits wären:

    1.) nachwuchscups landes-und bundesweit
    vor allem hinsichtlich anzahl der rennen, einheitliche längen für die altersklassen und streichresultate

    2.) marathoncup serienübergreifend, damit sich einmal die guten rennen durchsetzen und die mühsamen, die nur wegen der gesamtwertung gefahren werden, verschwinden

  6. #66
    ex oberesel
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Bad Ischl
    Beiträge
    810
    Hallo Schurli,

    ich habe da eher an die kids (jugentliche) gedacht um die es hier geht die am renntag um sich selber kümern können die jedoch ohne führerschein und fahrbaren untersatz dastehen. da ist es meistens leicht im verein einige zu finden die sie mitnehmen. wenn der vater fährt und das kind auch dann ist vielleicht die mutter mit die sich um das kind bemüht, damit der dad "gscheit" rennen fahren kann. (in meiner leistungsklasse macht es glaub ich nicht viel unterschied ob ich jetzt etwas stress vor dem rennen habe oder nicht habe unsere habwüchsigen immer zu den div. MA mitgenommen) wenn du natürlich einen ganzen bus mit hast und rennen fahren sollst da dann geht es wahrscheindlich nicht gut.

    ich wäre dafür, dass die nachwuchsrennen (XC's oder kurze MA) im Zuge von den großen Rennveranstaltungen durchgezogen werden damit die Jugend auch an die öffentlichkeit kommt denn ein XC irgendwo mit 10 starter wird keinen int. und da wird auch nie besonders viel geld hereinkommen man sollte die masse der MA nutzen und die XC's für die Elite Jugend eingliedern. der langlaufsprint in den großstadten macht es vor wie es gehen kann und nur wenn man in den medin präsent ist wir es vielleicht mit einer stärkeren mtb bikern in Ö. denn man braucht sich nur die berichterstattung über die medailie der wm anschauen dann weiss man was los ist.

  7. #67
    back on bike Avatar von jour-li
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Brunn/Geb.
    Beiträge
    2.310
    hallo urli!

    auch wenns mir taugen würd, am gleichen tag ma und nachwuchs:

    damit man ein ganzes jugendrennen mit klassen von u9-u17 durchführt dauert das ohne siegerehrung min. 3 stunden
    dieses große zeitfenster hast sicher bei keinem rennen frei - das ist die krux bei der gschicht

    und was teilnehmer angeht: in nö, challenge und beim ayc haben wir meistens pro klasse mind. 15-40 starter - das is bei rundenlängen von1-5km eh schon ganz schön viele kids auf der strecke
    dass die mädls meisetens 30 sec später starten find ich persönlich nicht so gut, weil da immer viel weniger starterinnen sind und die starken mädels echt benachteiligt sind, weil sie die schwachen buben erst mühsam überholen müssen

    und zum anfeuern: die kids der anderen klassen, betreuer, eltern - da is eigentlich immer eine super stimmung - die kids freuen sich eigentlich nicht nur auf die rennen sondern vor allem auch das rundherum und die freunde aus anderen gegenden

  8. #68
    liebt sein Convertible Avatar von getFreaky
    User seit
    May 2005
    Ort
    Kufstein, die Perle Tirols
    Beiträge
    2.384
    Zitat Zitat von schurli
    hallo urli!
    und zum anfeuern: die kids der anderen klassen, betreuer, eltern - da is eigentlich immer eine super stimmung - die kids freuen sich eigentlich nicht nur auf die rennen sondern vor allem auch das rundherum und die freunde aus anderen gegenden
    also ich hab da schon vieles anderes erlebt, wo ich als "fan" von einem kinderrennen, dann zu einem erwachsenen gesagt habe, was willst der ist erst 9, da solls noch um den spass gehen... es gibt - eh immer wieder - ausnahmefälle und die ganz die harten glaube ich kenne ich .

    Ich geb mal der fralu den link hierher die hat selbst 2 kids die fleissig biken im tt und ayc.

    und girlies 30 sec später starten, finde ich nicht so schlecht, überlegt mal dann können die sich an die anderen jungs ranfahren und bergab können sie sich an die gscheid ranhängen.
    Aber ich hab von einigen Kids schon gehört dass denen die Kurse zu leicht sind für ihr Alter; vielleicht sollte man die dann doch nicht allzu sehr auf Händen tragen und sie auf Parkplatzparkours rumführen.

  9. #69
    back on bike Avatar von jour-li
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Brunn/Geb.
    Beiträge
    2.310
    Zitat Zitat von getFreaky
    also ich hab da schon vieles anderes erlebt, wo ich als "fan" von einem kinderrennen, dann zu einem erwachsenen gesagt habe, was willst der ist erst 9, da solls noch um den spass gehen... es gibt - eh immer wieder - ausnahmefälle und die ganz die harten glaube ich kenne ich .

    Ich geb mal der fralu den link hierher die hat selbst 2 kids die fleissig biken im tt und ayc.

    und girlies 30 sec später starten, finde ich nicht so schlecht, überlegt mal dann können die sich an die anderen jungs ranfahren und bergab können sie sich an die gscheid ranhängen.
    Aber ich hab von einigen Kids schon gehört dass denen die Kurse zu leicht sind für ihr Alter; vielleicht sollte man die dann doch nicht allzu sehr auf Händen tragen und sie auf Parkplatzparkours rumführen.

    heuer hat sich da in nö und der challenge einiges getan - die rennleiter v.a.herwig und viktor schauten, dass die rennen wirklich die richtige länge und schwierigkeit hatten - das war zwar nicht allen recht, weils auf einmal um einiges schwerer war
    als zuvor, aber für die zukunft find ich auf jeden fall der richtige weg

    wies bei euch in tiriol ausschaut weiß glaub ich die fralu besser, aber in nö find ich den weg richtig - mehr qualität und vielleicht auch härter, aber dann wirst halt bei den ersten rennen überrundet - is ja auch kein drama - und deine leistung steigert sich. und wennst die kids entsprechend vorbereitest habens auch keinen frust bei überrundungen

    die mädels - vor allem die guten habens echt net leicht - i find, dass wir sie auf jeden fall gleichzeitig fahren lassen sollen - weil wenn eine nadja heigl oder eine lisa ribarich obwohl sie 30 sec später gestartet sind bei den burschen 3. bis 8. werden, kannst die vorstellen, was die die ganze zeit gemacht haben.
    die starken mädels haben ihre konkurrenz halt bei den jungs und net bei den anderen mädels, die sie mind. ein mal überrunden - da fehlt oft schon der leistungsanreiz aufgrund der benachteiligung beim start

  10. #70
    back on bike Avatar von jour-li
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Brunn/Geb.
    Beiträge
    2.310
    @mods: könnten wir diese grundsatzdiskussion in den wettkampffred verschieben und auf 2 aufteilen:
    1.)die zukuft des MTB nachwuchsrennens
    2.)wie sollen die marathons der zukunft ausschauen - cupübergreifende marathonwertung in Ö

    wär ur supa!!

  11. #71
    liebt sein Convertible Avatar von getFreaky
    User seit
    May 2005
    Ort
    Kufstein, die Perle Tirols
    Beiträge
    2.384
    Zitat Zitat von schurli
    @mods: könnten wir diese grundsatzdiskussion in den wettkampffred verschieben und auf 2 aufteilen:
    1.)die zukuft des MTB nachwuchsrennens
    2.)wie sollen die marathons der zukunft ausschauen - cupübergreifende marathonwertung in Ö

    wär ur supa!!
    des mit der stärke der mädls hab ich nicht gewusst, da muss ich mich wohl für meine unwissenheit entschuldigen.
    Wie schwer kinderrennen generell sind weiss ich auch nicht ich hör immer nur von einem u15 ayc fahrer wie leicht der und der wieder war, und er wieder mit starrgabel gefahren ist ...
    Vielleicht echt mal Versuchsweise nächstes Jahr bei den 1. AYC in diversen AKs einen "Kampf der Geschlechter" veranstalten.

    und zu deinem 2. Punkt, wäre ja dann fast sowas wie ein Austria Cup für Marathonfahrer. In die Tat sicherlich schwer umzusetzen, schon alleine wegen der verschiedenen Punktesysteme. Jedes System hat ja seine Vor- und Nachteile.
    Eine coole Sache wäre es sicherlich, aber dann würde jeder "Interessierte" eine Lizenz benötigen sonst wärs sinnlos, und meiner Meinung nach sollte es auch eine Abstufung geben in einzelne Kategorien wie es die UCI schon macht (WC, E1, E2...), denn wär ja für Gesamtwertungsfahrer sonst uninteresant, bei der Salzkammerguttrophy oder bei anderen großen Rennen (Ironbike, Kitzalp zBsp) ihnen diverse Profis und Semiprofis wertvolle Punkte wegnehmen würden...

    ach wär wien net so weit weck ich würd mich glatt für so eine Diskussionsrunde interessieren

  12. #72
    back on bike Avatar von jour-li
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Brunn/Geb.
    Beiträge
    2.310
    bei der interserie machen sie so etwas:
    langdistanz bringt mehr punkte als kurzdistanz, jedes rennen bingt unterschiedliche punkte
    puntke immer prozentuell zur gesamtsiegerzeit
    man muss einmal einen schlüssel fesrtlegen und der gilt dann
    z.b. WC 1000 Pkt
    E1 900 langdistanz, 700kurzdistanz..
    E2 800lang, 600 kurz....
    T6 ...
    challenge...

    z.b: 15mögliche rennen, die die vorgegebenen kriterien bezüglich strecke, organisation, infrastruktur..erfüllen, davon kommen die besten 10 ergebnisse in die wertung

    somit ist der marathonmeister 2007: ...........
    die Staatsmeisterschaft sollte aber natürlich trotzdem wieder in einem rennen ausgetragen werden

    ..is nur so ein ansatz

  13. #73
    liebt sein Convertible Avatar von getFreaky
    User seit
    May 2005
    Ort
    Kufstein, die Perle Tirols
    Beiträge
    2.384
    Zitat Zitat von schurli
    bei der interserie machen sie so etwas:
    langdistanz bringt mehr punkte als kurzdistanz, jedes rennen bingt unterschiedliche punkte
    puntke immer prozentuell zur gesamtsiegerzeit
    man muss einmal einen schlüssel fesrtlegen und der gilt dann
    z.b. WC 1000 Pkt
    E1 900 langdistanz, 700kurzdistanz..
    E2 800lang, 600 kurz....
    T6 ...
    challenge...

    z.b: 15mögliche rennen, die die vorgegebenen kriterien bezüglich strecke, organisation, infrastruktur..erfüllen, davon kommen die besten 10 ergebnisse in die wertung

    somit ist der marathonmeister 2007: ...........
    die Staatsmeisterschaft sollte aber natürlich trotzdem wieder in einem rennen ausgetragen werden

    ..is nur so ein ansatz
    die bayrische mountainbikechallenge hat auch so ein system, find ich eh nicht so schlecht.

    nur weiss ich nicht wie
    puntke immer prozentuell zur gesamtsiegerzeit
    das gehandhabt werden soll, bei doppelt so langer distanz hast auch dementsprechend mehr rückstand, und wenn sich da jetzt paar langdistanzler an schmeh erlaubn und bei der medium vorne rein fahrn??? Irgendwie Wettbewerbsverzerrung
    Auch net des Wahre
    Da könntst ja voll hergehen mit Teamtaktiken und so... aber das war eine andere Geschichte
    Aber sowas wie es international Weltcupgesamtsieger und Weltmeister... is echt a wödklass idee

  14. #74
    back on bike Avatar von jour-li
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Brunn/Geb.
    Beiträge
    2.310
    Zitat Zitat von getFreaky
    nur weiss ich nicht wie das gehandhabt werden soll, bei doppelt so langer distanz hast auch dementsprechend mehr rückstand, und wenn sich da jetzt paar langdistanzler an schmeh erlaubn und bei der medium vorne rein fahrn???
    rückstand in % der siegerzeit, net absolute zeit:

    beispiele
    sieger lang 5std = 1000 pkt du 6std schlüssel 5/6mal max lang= 830 pkt
    sieger kurz 3 std= 800 pkt du 4std schlüssel 3/4mal max kurz= 600pkt

    olles kloar??


    du musst schon die distanz fahren, für die du genannt hast

    und medium ganz vorne bringt halt nur so viel punkte wie lang ende erstes viertel des feldes

    aber wennst halt bei einem rennen net so gut drauf bist und statt lang einmal kurz fährst und in kauf nimmst, dasst halt statt maximal 800 nur maximal 600 punkte kriegen kannst, fänd i des schon gut

  15. #75
    Registrierter Benutzer Avatar von fralu
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    Kufstein
    Beiträge
    1.131
    Kurz meinen Senf zu Kinder(Jugend)rennen dazu gebe.
    Getrennte Starts:
    Ich finds super,wenn die Mädchen 30sec. später starten.Es ist nämlich leichter unterwegs einen schwächeren Jungen zu überholen,als 10 auf einmal am Start.Da ist die oft die schnellere,die eine Lücke gefunden hat.
    AYC Rennen sind im Vergleich zu den Rennen hier im Umkreis eine echte Steigerung,weil die "kl.Rennen" hier 10-15min. dauern und beim AYC 20-30min.(U13) und die Strecken sind auch anspruchsvoller.AYC Fahrer stehen bei den anderen Rennen eigentlich immer auf dem Stockerl,außer es passiert was ungeplantes.
    Allerdings habe ich schon von einigen gehört,das sie den AYC sofort lassen,wenn der Tiroler Cup wieder auf dem Terminplan erscheint.Die Fahrerei ist einfach zuviel zum AYC. 19Rennen,davon 2 in Tirol und die meisten in Kärnten.Aber die Rennanzahl soll ja auch reduziert werden.
    Gut finde ich den MTB Nachwuchscup Bucklige Welt,da gibt es sogar eine eigene Technikwertung.
    Wir werden auf jeden Fall,nächstes Jahr mal in die Schweiz zu einem Rennen fahren.Ich habe gehört,noch toller,noch bessere Preise und noch besser organisiert.
    Auch wenns eine Lehrstunde wird,anschauen werden wir uns das System beim Swiss Power Cup auf jeden Fall mal!

+ Antworten
Seite 5 von 6 ... 23456

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •