Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von cathunter
    User seit
    Feb 2003
    Ort
    Mond
    Beiträge
    51

    Cannondale Scalpel, Erfahrungen mit

    wer kann mir was über seine erfahrungen mit seinem cannondale scalpel sagen

  2. #2
    inschinoer Avatar von tommy d. p.
    User seit
    Feb 2002
    Ort
    graz darf alles
    Beiträge
    16.377
    i besitze leider kans, aber ich durft eine team replica ausgiebig testen.

    schönheit is geschmackssache, mir gfallts.

    leicht ist es und verdammt schnell, rauf wie runter. eine richtige cc-feile.

    der hinterbau federt eigentlich ausreichend, die lefty funzt sowieso gut, sieht aber gewöhnugsbedürftig aus.

    die lebensdauer des rahmens kann ich nicht abschätzen, aber das ding macht mir einen recht stabilen eindruck.

    abgesehen vom preis ist des radl meiner meinung ein echter hammer.

    tommy//der lieber gern die kohle hätt......
    ÜBRIGENS! wer mit mir radelt, tut dies auf EIGENE GEFAHR! und: es besteht Helmpflicht!!!


    bekräftigt von - rofa sport- DEM Bikeshop in Graz Andritz

    sowie - Kaufmann Bogensport - immer einen Treffer voraus!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Robert
    User seit
    Oct 2001
    Ort
    Perchtoldsdorf
    Beiträge
    123

    scalpel

    hatte eine woche lang ein scalpel 2000 mit der fatty ultra. war eine feine kombination, rein federungstechnisch. die lefty hat meiner meinug nach a bissl zfü federweg bezogen aufn hinterbau. verwinden tut sich nichts, und bergab war ich echt positiv überrascht vom federungskomfort hinten. hab mir gedacht, daß es gegen mein jekyll ein steinharter bock is, dem war aber nicht so. austattungsmäßig wars mit XT/XtR echt o.k., bis auf die hayes bremsen, die haben sich permanent so angefühlt, als wärens nicht eingebremst.
    Gesamt gesehen hätte ich sofort eins, wäre da nicht der Preis!!

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von cathunter
    User seit
    Feb 2003
    Ort
    Mond
    Beiträge
    51
    um der diskussion etwas schwung zu geben.
    lasst euch von großen namen nicht blenden.

    hab das thema ins forum gestellt. grund:
    hab so ein wunderding.
    bevor ich es gekauft habe, habe ich mich erkundigt
    ob es denn keine probleme gäbe, weil das modell ja
    in der letzten saison erstmals zu kaufen war.
    antwort: alles bestens, keine probleme.
    auf meine frage wie es den im falle einer reklamation wäre:
    kein problem cannondale wäre da vorbildlich.

    meine erfahrung: der die reifenfreiheit des originalreifens
    zu den carbonstreben beträgt max. 2 mm. kein laufrad
    der welt ist so steif als dass es sich im wiegetritt nicht um dies
    2 mm verwinden würde -> folge reifen streift zeitweise an
    der carbonschwinge.

    zum thema abwicklung von reklamationen: meine dauert bislang
    schon ein halbes jahr.

    erkenntnis: nicht alles was so teuer ist dass man es sich
    nicht oder nur sehr schwer leisten kann ist automatisch super.

  5. #5
    Generaldirektor
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    167
    (Nicht auf dich bezogen-sondern auf Cannondale)

    Das mit der Garantieabwicklung hätt ich dir gleich sagen können-wer als Händler schon mal mit Cannondale zu tun hatte weiß wovon ich rede (Da bekommst vom Supporthansel die Antwort: Sei froh dass du Cannondale überhaupt verkaufen DARFST usw....)

    Naja, man sieht eh wie oft diese lustige Firma schon Konkurs angemeldet hat....

    mfg Norphal

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Robert
    User seit
    Oct 2001
    Ort
    Perchtoldsdorf
    Beiträge
    123

    abwicklung

    Also bei mir siehts folgendermaßen aus: wenn was hin ist, seis die lefty, der fox dämpfer, der louise-bremshebel...(allles schon da gwesen), dann fahr ich zu meinem händler, und der gibt mir das teil das ich brauche. Auch wenn ers von an neuen rad runterreißen muß. dann wird meins eingschickt. wie lange meine garantieabwicklung im endeffekt dauert, bekomm ich gar nicht mit. solche probleme, wie ihr sie schildert, kenn ich (zum glück) nicht.
    bei preisen der räder um die 5000euro sollte es solche probleme einfach nicht geben. und wenns wirklich mal nicht möglich war, auf die schnelle an ersatzteil aufzutreiben, dann hab ich noch immer ein gratis testrad bekommen, wenn ich schon eine tour fürs wo-ende geplant hatte.
    Was is mit bikern anderer marken, habts ihr auch derartige sorgen?? oder ist das ein cc-problem??

  7. #7
    Generaldirektor
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    167
    Fox, Magura usw. hat nix mit Cannondale zu tun!
    Es geht hier rein um Cannondale Sachen (Rahmen, Gabel, Coda Components )
    Ist schon klar dass dein Händler ein neues bike zerlegt um dir die Ersatzteile die du brauchst zu geben....
    Nur versetz dich mal in die lage des Händlers - der hat dann irgendwo lauter ausgelschlachtete 5000,- bikes rumliegen u. kann dann auf die Ersatzteile warten.. na super...
    In sachen Garantieabwicklung/Ersatzteilservice sind die Cannondale sicher mit ABSTAND die schlechtesten!

    mfg Norphal

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von cathunter
    User seit
    Feb 2003
    Ort
    Mond
    Beiträge
    51
    das mit: dann fahr ich dann zu meinem händler und der gibt mir dann das teil das ich brauche und schwubs ist alles wieder eitelwonne.

    das geht bei einem bremshebel, vielleicht noch bei einer federgabel. wo´s dann nimmer so leicht geht is wenn der rahmen konstruktionsfehler aufweist. da kann der beste händler nicht hexen. dann ist man wirklich auf den hersteller angewiesen. und solange der sich deppert stellt geht gar nix. konkret im fall cannondale. der zuständige vertreter hat zwar ein telefon die nummer is aber streng geheim - damit man den erwischt muss man in der zentrale in holland anrufen sich als händler ausgeben dann wird man von holland weiterverbunden (bei guter tarnung).
    der gute mann is dann kaufmann, erzählt dir dann dass ein rastermähn namens tinker huarez den rahmen fährt und dass du daher auch gefälligst glücklich zu sein hast.

    dass man sich primär an den händler halten muß bei dem man das bike gekauft hat ist mir auch klar. leider sind dem bei wirklichen konstruktionsfehlern (kinderkrankheiten, etc.) auch die hände gebunden - der händler baut die konondähl-rahmen ja nicht in seinem keller.

  9. #9
    Generaldirektor
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    167
    Original geschrieben von cathunter
    das mit: dann fahr ich dann zu meinem händler und der gibt mir dann das teil das ich brauche und schwubs ist alles wieder eitelwonne.

    das geht bei einem bremshebel, vielleicht noch bei einer federgabel. wo´s dann nimmer so leicht geht is wenn der rahmen konstruktionsfehler aufweist. da kann der beste händler nicht hexen. dann ist man wirklich auf den hersteller angewiesen. und solange der sich deppert stellt geht gar nix. konkret im fall cannondale. der zuständige vertreter hat zwar ein telefon die nummer is aber streng geheim - damit man den erwischt muss man in der zentrale in holland anrufen sich als händler ausgeben dann wird man von holland weiterverbunden (bei guter tarnung).
    der gute mann is dann kaufmann, erzählt dir dann dass ein rastermähn namens tinker huarez den rahmen fährt und dass du daher auch gefälligst glücklich zu sein hast.

    dass man sich primär an den händler halten muß bei dem man das bike gekauft hat ist mir auch klar. leider sind dem bei wirklichen konstruktionsfehlern (kinderkrankheiten, etc.) auch die hände gebunden - der händler baut die konondähl-rahmen ja nicht in seinem keller.

    Leider ist es so......

  10. #10
    soulman goes zen Avatar von soulman
    User seit
    Sep 2001
    Ort
    Brunsbüttel, Speyer, Pforzheim und Tuttlingen
    Beiträge
    8.835

    armer

    irgendwie tut mir der tommy jetzt leid, trotz dass er kein skalpell hat.....
    zwickabusslmitzwaakombizangl und
    zuzlfleckaufshirn
    soulman
    --------------------------------

  11. #11
    Generaldirektor
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    167

    Re: armer

    Original geschrieben von soulman
    irgendwie tut mir der tommy jetzt leid, trotz dass er kein skalpell hat.....
    Hier gehtz eh nicht nur um´s skalpell - sondern generell um die Problematik Cannondale!
    Dass Cannondale ansich ein gutes Produkt ist steh eh außer frage!
    Es geht darum dass Cannondale in Europa einfach einen derart schlechten Support hat!
    Nur einen Zentralsitz in Europa, und der ist in Holland!!
    So gut wie KEINE Ersatzteile in Europa, dass heißt das alles in den Staaten direkt bestellt werden muss! Die schicken nat. nix mit Luftpost odg., sonder warten bis ein Container voll ist u. laden den auf ein Schiff.... Das kann nat. dauern bis dieses Schiff in Holland ankommt, bis es entladen ist usw....

    Tja, deshalb ist meine Meinung von Cannondale:

  12. #12
    Moderator Avatar von Potschnflicker
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 20, Hirschstetten
    Beiträge
    9.448
    @Norpheus

    Das erinnert mich irgendwie an Campagnolo vor zehn Jahren:

    Warten auf Teile (Ritzelpackel, etc.) drei bis vier Monate. Die haben auch gewartet, bis ein LKW voll war.

    Jetzt sinds gscheiter geworden, sonst wären sie weg vom Fenster gewesen.
    MfG Potschnflicker ________________
    2RadChaot Nr 125

  13. #13
    Generaldirektor
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    167
    Original geschrieben von Potschnflicker
    @Norpheus

    Das erinnert mich irgendwie an Campagnolo vor zehn Jahren:

    Warten auf Teile (Ritzelpackel, etc.) drei bis vier Monate. Die haben auch gewartet, bis ein LKW voll war.

    Jetzt sinds gscheiter geworden, sonst wären sie weg vom Fenster gewesen.
    Gutes Beispiel!

    Nur trau ich mir alles wetten was ich habe dass Cannondale NIE gscheiter wird!!
    Musst mal mit einen von denen reden, gewaltig.... Sowas von eingebildet dass es garnicht mehr zum aushalten ist!!

    Die Jung´s von TREK o. GARY FISHER sind zwar auch Ami´s, aber die lassen sich wenigstens von den Händlern was sagen (Verbesserungsvorschläge usw) die was auch wirklich ernstgenommen werden!! Du musst mal mitn GaryFisher selbst a runde mitn bike drehen - unwahrscheinlich was dem alles einfällt untern biken!!! Der Typ steckt so voller ideen... Einfach ein wahnsinns Typ! Der bekommt jetzt noch glänzende Augen wenn er dir von früher erzählt, oder von seinem Haustrail! Könnt mit dem Kerl 2 Wochen in einer Hütte eingesperrt sein u. mir würde nie fad werden!
    Schade dass sich die möglichkeitn nicht mehr so schnell bieten wird mit ihm zu biken/quatschen...

    mfg Norph

  14. #14
    Jetzt auch in 29 Zoll Avatar von yellow
    User seit
    Jun 2002
    Ort
    Baden
    Beiträge
    11.052
    natürlich ist C´Dale ein leuchtendes Beispiel .

    Grundsätzlich denke ich aber, daß vor allem die Kitiker hier, nicht bedenken, daß ein Rad der genannten Preisklasse (5000,--) grundsätzlich als Experimentalteil angesehen werden muß, weils ganz besonders leicht gebaut werden muß (wegen dem Preis).

    Dauerhaltbarkeit eher gering, eigentlich ein Showpart.

    Sobald das Gewicht fahrbereit unter (derzeit) 11,5 Kg geht wär ich schon vorsichtig.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von cathunter
    User seit
    Feb 2003
    Ort
    Mond
    Beiträge
    51
    zum thema support

    defacto ist es so dass mir keine andere branche bekannt ist in der es möglich ist die entwicklung auf dem rücken der kunden auszutragen.
    irgendeine firma entwickelt nein richtiger bastelt was. das gebastelte wird dann an in einer "bikeboutique" irgendeinem idioten angedreht. ein paar von denen fahren dann auch damit rum (der kleinere teil) und wenn das glumpert hin is mantelt er zu "seinem händler" der im dann für gutes geld
    das defekte teil durch das ultimativ beste leichbauteil ersetzt.

    bsp. gefällig: vor ca. 3 jahren war man vom mond wenn man nicht eine vollcarbon-gabel an seinem rennrad hatte. nachteil des ganzen. es kam häufig zu brüchen der gabelschäfte und zu schwersten verletzungen (es gab sogar todesfälle).

    jeder statiker dem man ein fehler in seiner berechnung nachweist wird zur verantwortung gezogen. "bikeschmieden" habens da einfacher.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!