Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 2 12
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1
    2RC °142 Avatar von HAL9000
    User seit
    Jun 2002
    Ort
    aus Obertraun, wohne in Wien 21
    Beiträge
    11.057

    qualitätsunterschiede versand/fachhändler

    ich bin ja im moment am basteln für ein neues bike. zu diesem zweck
    schaue ich mich natürlich bei diversen bezugsmöglichkeiten um.

    u.a. bin ich auch bei mehreren fachhändlern gewesen. da ich nicht
    der feind meines eigenen geldes bin (das teil wird ja so ca. € 5.000,- kosten),
    kam auch der versand/online-shop zur sprache.

    klarerweise darf man nicht äpfel mit birnen vergleichen, aber gestern
    habe ich ein interessantes argument gehört: die qualität der teile,
    die im versand zu beziehen seien, wären schlechter und würden
    früher defekt werden/probleme machen. desweiteren gäbe es
    immer wieder probleme mit der garantie-abwicklung.

    natürlich muss der händler argumente finden, warum er tw. exorbitant
    teuerer ist (gerade bei den gruppen), aber warum sollte er mich so
    unverschämt anlügen, wenn nicht wenigstens ein fünkchen wahrheit
    daran ist...

    also, wie sind eure erfahrungen mit im online-shop bezogenen teilen
    im vergleich zu teilen vom fachhändler...

    ich selber habe nur einen direkten vergleich gehabt beim kauf von
    mänteln. da waren die übers internet bestellten um 30 gramm
    schwerer, als herstellerangabe. die 2x im laden gekauften hatten
    exakt das gewicht der angabe.

    CU,
    HAL9000
    member of "gfeanzte briada"™
    ----------------------------------------------
    "Der beste Beweis für intelligentes außerirdisches Leben ist
    die Tatsache, dass sie noch nicht hier waren."
    - Sir Arthur C. Clarke

  2. #2
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca & weinviertel
    Beiträge
    26.053

    Re: qualitätsunterschiede versand/fachhändler

    Original geschrieben von HAL9000
    klarerweise darf man nicht äpfel mit birnen vergleichen, aber gestern
    habe ich ein interessantes argument gehört: die qualität der teile,
    die im versand zu beziehen seien, wären schlechter und würden
    früher defekt werden/probleme machen. desweiteren gäbe es
    immer wieder probleme mit der garantie-abwicklung.
    Der Händler, der dir das erzählt, ist scharf darauf, mit dir einen Riesenumsatz zu machen, ich würde sagen, daß es Schrott ist, was er erzählt.

    Ich besorge mir viele Teile im Web, ganz klar, die Preise bestimmen den Lieferanten, und wennst z.B, bei H&S oder bikepalast bestellst, bekommt man die Teile in Originalverpackung und mit Bedienungsanleitung (zumindest fast immer).

    Warum sollte z.B. Shimano ein XT-Schaltwerk in 2 verschiedenen Qualitäten herstellen - also quasi ein OEM-Produkt für den Versand/Internethandel ??? Bringt nichts außer Doppelproduktion, doppelte Lagerhaltung, etc. - das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Bezüglich des Reifengewichts: Fertigungstoleranzen wirds immer geben, und wenn der Händler gerade ein Kontigent erwischt, welches mit dem gewogenen Gewicht auf der Homepage oder bei einem Test übereinstimmt, dann hat er ev. aus der gleichen Fertigung seine Lieferung erhalten.

  3. #3
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca & weinviertel
    Beiträge
    26.053
    Ergänzung zur Garantie-Abwicklung:

    Das beim Versender X gekaufte Teil wirst ja auch nicht beim Händler Y reklamieren, oder ??? Sondern direkt beim Verkäufer, der ist ja auch dafür zuständig.

  4. #4
    Freier Reiter Avatar von mikel
    User seit
    May 2003
    Ort
    bad old vienna
    Beiträge
    104
    hi,

    also meiner erfahrung nach bestellen versender und bikegeschäft vom selben generalimporteur... muß also die gleiche qualität oder die selben mängel aufweisen....
    ich wollt mir z.B. neulich CrossMax im BikeAttack kaufen: hatte er nicht lagernd, also wollt ers bestellen.... da ich die teile aber dringend gebraucht hab, hab i dankend abgelehnt, weil bestellen kann ichs mir selbst auch...und siehe da: der preis vom BikeDiscount war genau die HÄLFTE dessen was der händler dafür wollte....das habe ich natürlich als eher frech empfunden und war daraufhin wieder beim BikeAttack und hab ihn damit konfrontiert....
    Antwort: wenns woanders ANGEBLICH billiger is, was ich mir aber nicht vorstellen kann, dann bestells dort, du mußt ja net bei uns kaufen!"

    na toll! DER idiot sieht mi bestimmt net wieder!

    abgesehen davon hab ich mir meine letzten zwei bikes komplett über versand zusammengekauft und bis jetzt is mir nix negatives aufgefallen....
    ehrlich gesagt kann ichs mir auch net vorstellen, weil wenn das bekannt würde, wär sein geschäft im eimer, oder?

    die spannen erklären sich durch die bestellmengen, denke ich. wenn jemand 100 Shiver beim Marzocchi-Generalimporteur bestellt werden die ihm mit dem preis wahrscheinlich eher entgegenkommen können als dem der nur 3 bestellt...und mehr verkauft der durchschnittliche bikeshop von der Gabel sicher net!

    der vorteil vom GUTEN fachgeschäft ist sicher die kompetente beratung (soweit vorhanden) und für leute die ka ahnung haben scheidet ein bike aus dem versand sowieso aus....

    also mi segns im radlgschäft nur wenn i schnell an ersatzteil brauch, oder fürs planfräsn von gabeln und bremsaufnahmen, etc. aber wenn i des spezialwerkzeug einmal haben sollt....dann schau i vielleicht no zum kaffetrinken und plaudern vorbei
    gruß, mike

  5. #5
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca & weinviertel
    Beiträge
    26.053
    @ mikel

    Dein Geschreibsel stimmt zu 99 % - nur der Fachhandel ist sicherlich ein wichtiger Ansprechpartner für die Leute, die nicht selbst schrauben können/wollen.

    Außerdem kaufe ich Verbrauchsmaterialien (Kette, Schläuche, Züge, Reifen, Griffe, Reiningungsmittel, etc.) meistens im Fachhandel, da sich die Versandkosten und Mindestbestellmengen bei den Versendern auf den Preis auswirken, und wenn ich einen Schlauch benötige, gebe ich sicher keine Bestellung über EUR 123,-- oder 180,-- auf - auch brauche ich dann diesen Ersatzteil sofort und nicht in einer Woche

  6. #6
    neoleobener Avatar von NoWay
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    irgendwann war da ein see
    Beiträge
    3.945

    kommt drauf an ob du service brauchst

    dann ist ein guter fachhändler durch nichts zu ersetzen.

    wenn du jedoch selbst mit "hammer uns schraubenzieher" umgehen kannst, würd ich dir den internetshop empfehlen.

    vorischt ist nur bei teilen wie gabel rahmen und dämpfer angebracht, zumindest früher (aus eigener erfahrung) hats da einfach immer wieder reklamationen gegeben, und das ist bei einem internetversender schwierig. wenn du aba dir eine 200€ (statt 700) SID kaufts und die einfach kaputt fährst und dir dann die nächste zulegst, dann kannst auch sowas im net kaufen.

    meine meinung, bei rahmen gabel und dämpfer (oder gleich komplettbike) lieber nicht, außer ich brauch die teile nur zum verschrotten, sonst sofort. man sollte nie den kontakt zum guten fachhändler verlieren, denn auch dort kann man gute %e bekommen.

    allerdings das g´schichtl vom mikel passiert in letzter zeit immer öfter, klar sind die händler frustriert, weil immer mehr im net kaufen, aba grad dann muss ich eben auf die werte eines fachhandels zurückgreifen und diese ausbauen -> service und kundenfreundlichkeit.
    supported by: www.radsport-janger.at
    and Alpenverein Leoben

  7. #7
    Freier Reiter Avatar von mikel
    User seit
    May 2003
    Ort
    bad old vienna
    Beiträge
    104

    Wink

    @NoWin

    genau! mein ich ja auch, aber: du bestellen auf vorrat, du nix zahlen versandkosten, du nix warten müssen wenn du dringend brauchen...

    na, im ernst: i bestell die verschleißteile meistens auf vorrat mit anderen sachen mit (schläuche, züge, bremsbeläge, mäntel, ketten)
    und soferns der bikepalast lagernd hat hab ichs in 2 tagen, und des is vertretbar, oder?
    gruß, mike

  8. #8
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca & weinviertel
    Beiträge
    26.053
    @ mikel

    zum Teil hast recht mit dem "auf Vorrat kaufen" - aber wenn 10 Schläuche 4 Jahre lang herumliegen, weils keiner braucht, werden die auch nicht besser - gilt auch für Bremsgummis, Mäntel, etc. - bei einem Schaltseil ist es schon klar, aber nicht jeder hat den Platz für ein kleines Ersatzteillager

  9. #9
    2RC °142 Avatar von HAL9000
    User seit
    Jun 2002
    Ort
    aus Obertraun, wohne in Wien 21
    Beiträge
    11.057

    Re: Re: qualitätsunterschiede versand/fachhändler

    Original geschrieben von NoWin
    ... Warum sollte z.B. Shimano ein XT-Schaltwerk in 2 verschiedenen Qualitäten herstellen - also quasi ein OEM-Produkt für den Versand/Internethandel ??? Bringt nichts außer Doppelproduktion, doppelte Lagerhaltung, etc. - das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...
    ich mir auch nicht... - das habe ich auch gar nicht gemeint. nur
    gibt es ja so was wie endkontrollen. und da könnte es schon sein,
    dass da sortiert wird... - nur eine vermutung.

    so blauäugig bin ich eh nicht, dass ich den händlern alles glaube.
    nur hat dieser bewusste händler ansonsten nicht den eindruck
    gemacht, dass er versucht, mich über den tisch zu ziehen. ich
    habe ihm auch nicht den eindruck gegeben, dass ich nur viel geld
    aber sonst keine ahnung habe...

    konkret geht es ja um ein rm element. der rahmen ist da im versand
    eh nicht gravierend billiger, den könnte ich im fachhandel auch um
    den preis bekommen, aber gabel und gruppe eben schon und bei
    bestellung von rahmen und gabel gibt es auf alles nochmal 6%.
    deswegen meine überlegung, das zeug im netz zu bestellen.

    CU,
    HAL9000
    member of "gfeanzte briada"™
    ----------------------------------------------
    "Der beste Beweis für intelligentes außerirdisches Leben ist
    die Tatsache, dass sie noch nicht hier waren."
    - Sir Arthur C. Clarke

  10. #10
    Freier Reiter Avatar von mikel
    User seit
    May 2003
    Ort
    bad old vienna
    Beiträge
    104

    Thumbs up

    @HAL
    moch des!

    jetz würd mi nur noch interessieren welcher händler dir den blödsinn mit den qualitätsunterschieden verzählt hat....?

    cycle circle und mountainbiker haben rocky, wenn i mi net täusch....
    gruß, mike

  11. #11
    Moderator Avatar von NoWin
    User seit
    Jul 2002
    Ort
    mallorca & weinviertel
    Beiträge
    26.053
    Original geschrieben von mikel
    cycle circle und mountainbiker haben rocky, wenn i mi net täusch....
    - also auf den ersteren würde ich nicht so schnell tippen


    @HAL9000
    wenns um den Cycle Circle geht (Rahmen/Gabelkauf), dann melde dich vorher bei mir, könnte dir da interessante Konditionen erzählen

  12. #12
    exSpeicherl Avatar von NoLane
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    426
    @Hal

    ich habe derzeit das gleiche Problem.
    Mein Custom-made-Fully würde 3600 € beim Händler kosten.
    Den Rahmen bekomme ich nur bei ihm, er ist m.W. einzeln nicht erhältlich. Die restlichen Teile wären im Versand allerdings ca. um 1000€ billiger zu haben.

    Komplettbikes sind zwar deutlich preiswerter, aber sie haben alle ihre wunden Punkte d.h. sie entsprechen nicht in allen Bereichen den eigenen Vorstellungen.

    Was mich verwundert, ist die teilweise sehr hohe Preisdifferenz bei Einzelteilen von bis zu 40% zu den Händlerverkaufspreisen.
    Diese sind ja auch nicht vom Händler selbst erfunden worden und ich verstehe schon, daß er nicht 40% Rabatt darauf gewähren kann.

    Weiters verstehe ich nicht, warum es nicht Setangebote für zB Ritchey WCS gibt.

    Jedenfalls bin ich derzeit wieder unentschlossen, ob ich statt dem CM-Fully nicht doch lieber zwei Räder von der Stange kaufen, diese zu einem Edeldrahtesel kombinieren und das andere wieder abstoßen soll (komplizierter geht es wohl nicht ).

    Ich würde mir ja gerne das Radl selbst zusammenbauen, aber der defektanfällige Gebrauchsgegenstand MTB verlangt wohl eine rasche Ansprechperson zwecks Garantieabwicklung, Ersatzteilbeschaffung und Reparatur - eben den Händler, oder?

    Ich hüte mich, dem Händler irgendeine Schuld zu geben - aber das Dilemma des (informierten) Kunden ist kein kleines.

  13. #13
    Freier Reiter Avatar von mikel
    User seit
    May 2003
    Ort
    bad old vienna
    Beiträge
    104
    @speicherl

    was manche Händler machen ist :
    dir ein komplettrad zu verkaufen minus die teile die du net draufhaben willst...

    ich habs mir z.B. bei meinem letzten bike durchgerechnet:
    variante 1: nur der rahmen mit dämpfer vom händler plus die restlichen teile vom versand

    variante 2: rahmen+Dämpfer+antrieb+bremsen vom händler, rest vom versand

    ergebnis: kommt sich preismäßig aufs selbe raus...+/- 50 euro
    macht allerdings nur sinn wenn auf dem radl teile drauf sind die du sowieso willst....war bei mir zum glück der fall...

    BTW: was für an rahmen willst eigentlich? weil den nur DER händler hat, mein i....
    gruß, mike

  14. #14
    exSpeicherl Avatar von NoLane
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    426
    Original geschrieben von mikel
    [BBTW: was für an rahmen willst eigentlich? weil den nur DER händler hat, mein i.... [/B]
    mein händler hat zufällig einen nackten Fuel90 Alu(ZR9000) - Rahmen, den gibt es - soweit mir bekannt - nur als Komplettrad (zumindest offiziell).

  15. #15
    inschinoer Avatar von tommy d. p.
    User seit
    Feb 2002
    Ort
    graz darf alles
    Beiträge
    16.338
    wie der mikel schon bemerkte, gute händler lassen vor dem neukauf zu, dass diverse teile am rad ausgetauscht werden. du kannst dir dann das rauftun, was dir am meisten spass macht. die auf- bzw. minderpreise sind dann verhandlungssache.

    ausserdem muss ich sagen, tät unsere umgebung schön trostlos aussehen, wenn alle nur im netz bestellen und der ansprechpartner radhändler auf der strecke bliebe, mal ganz abgesehen von den arbeitsplätzen die dabei draufgehen würden.

    tommy//dem (während der garantieabwicklung )das tratscherl beim händler sehr fehlen tät
    ÜBRIGENS! wer mit mir radelt, tut dies auf EIGENE GEFAHR! und: es besteht Helmpflicht!!!

    bekräftigt von - rofa sport- DEM Bikeshop in Graz Andritz

    sowie - Kaufmann Bogensport - immer einen Treffer voraus!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!