Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 63
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    20

    Schmerzen im Schnienbein

    Hallo,

    Meine 13-jährige Tochter ist begeisterte Langläuferin und Biathletin und fährt in ihrem ausgewogenen Sommertraining, bestehend aus Laufen, Schwimmen, Rollski usw. auch 1 und manchmal auch 2x pro Woche mit dem Rennrad.

    Seit heuer kommt es manchmal vor (bereits drei mal seit Anfang April, das letzte Mal erst gestern), dass sie kurz vor dem Ende ihres Rennradtrainings Schmerzen im rechten Schienbein verspürt. Sie ruft mich dann an und ich hole sie mit dem Auto ab, da es ja nicht ideal ist in den Schmerz hinein zu trainieren.

    Die Schmerzen verschwinden nach wenigen Stunden und sind nach max. 24h völlig weg. Vorsichtshalber machen wir dann am Folgetag immer trainingsfrei, am darauffolgenden Tag kann sie wieder völlig beschwerdefrei trainieren, selbst Rennrad geht da beschwerdefrei.

    Sie glaubt, dass es Wachstumsschmerzen sind, ich vermute viel eher, dass die Schmerzen aus einer Überlastung resultieren. Dafür spricht, dass es jedesmal auftritt, wenn sie entweder z.B. 2 Wochen nicht am Rennrad saß (nur am Ergometer) und dann gleich wieder mit einer 2h Grundlagenfahrt anfängt oder wenn sie zu schnell steigert, also wenn sie in dem Jahr erst 2h weit gefahren ist und sie fährt dann gleich 3h.

    Ich habe schon ein wenig gegoogelt und das einzige, was ich gefunden habe, waren "Shin Splints", also dieses Schienbeinkantensymtrom. Allerdings soll das ja eine Knochenhautentzündung sein. Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht so recht vorstellen. Die Schmerzen sind ja spätestens nach 24h wieder weg.
    Ich tippe viel eher auf die vordere Wadenmuskulatur, welche die Aufwärtsbelastung (das nach oben ziehen bei den Pedalen meine ich) einfach noch nicht gewohnt sind.

    Was meint ihr zu meiner Hypotese oder habt ihr eine andere Erfahrung gemacht?
    Soll ich mir da Sorgen machen? Oder sollen wir einfach weitermachen wie gehabt, nur eben dass wir nach länger als 7 Tage Rennradverzicht wieder mit den problemlosen 1,5h anfangen und erst beim nächsten Mal 2h?

  2. #2
    onkl tistof Avatar von bikeopi
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    graz
    Beiträge
    5.439
    wenn du deine tochter gern hast, würd ich was ganz normales machen: zu einem arzt gehen.

    googlen, foren befragen usw, wenn es um die gesundheit geht, ist - mit verlaub -

    offenbar verblödet die internet gesellschaft zunehmend und völlig.
    FOTOSE
    http://fotos.mtb-news.de/u/140789

    Scheibenbremsen auf Rennrädern sind Gefühlssache. Beides kann nicht jeder haben.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    20
    Ich habe meine Tochter gern, laufe aber nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt. Erst recht nicht wenn es höchstwahrscheinlich nur eine temporäre Überlastung der Muskulatur ist, deren Beschwerden sich meist nach wenigen Stunden wieder legen, nur einmal dauerte es 24h. Es gibt viel zu viele Leute, die wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen und unser Sozialsystem belasten - das sind in meinen Augen Sozialschmarotzer. Wenn der Verdacht für etwas Ernstes ist, gehen wir selbstverständlich zum Arzt.
    Was eine Recherche im Internet mit Verblödung zu tun haben soll, ist mir ein Rätsel. Nicht böse sein, aber ich finde es viel verblödeter wirklich wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt zu laufen.

    Vielleicht hat ja jemand sinnvollere Tipps für mich?

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2011
    Ort
    Mannersdorf
    Beiträge
    472
    Was willst du denn eigentlich von uns hören?
    Den ersten und auch meiner Meinung nach einzig richtigen Tipp hast du gleich mal vom Tisch gewischt.
    Wenn es deiner Meinung nach eh nix ernstes ist, dann passt ja eh alles.
    Es wird hier niemand eine Ferndiagnose stellen können ausser ein Arzt vielleicht, aber den willst du ja nicht....

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    20
    >Was willst du denn eigentlich von uns hören?

    Ganz einfach: Ich ging davon aus, dass es hier im Forum Leute gibt, die schon längere Zeit Rennrad fahren und womöglich ähnliche Erfahrungen gemacht haben und dieser Art Schmerz womöglich sogar bekannt ist in der Rennradszene. Ich könnte mir wie gesagt gut vorstellen, dass der vordere Wadenmuskel die Bewegung noch nicht gewohnt war und das evtl. sogar ein häufiges Anfängerding ist. Keine Ahnung, ich fahre selbst nicht Rennrad, ich komme aus der Läuferszene.


    >Den ersten und auch meiner Meinung nach einzig richtigen Tipp hast du gleich mal vom Tisch gewischt.

    Ich habe gar nichts vom Tisch gewischt, sondern nur auf die beleidigende Antwort von bikeopi geantwortet. Wie gesagt: Wenn davon auszugehen ist, dass es was Ernstes ist, gehen wir ja zum Arzt. Nur habe ich etwas dagegen, gleich mal wegen eines womöglichen Muskelschmerzes, der ein paar Stunden hält gleich zum Arzt zu rennen. Die Sozialabgaben sind bereits auf einem Rekordhoch und die Wartezimmer sind überfüllt.


    >Wenn es deiner Meinung nach eh nix ernstes ist, dann passt ja eh alles.

    Das kann ich noch nicht beurteilen, ich warte noch darauf, dass mir ein paar erfahrene Rennradfahrer ähnliche Erfahrungen mitteilen können.


    >Es wird hier niemand eine Ferndiagnose stellen können ausser ein Arzt vielleicht, aber den willst du ja nicht....

    Ich erwarte keine Ferndiagnose, sondern würde gerne wissen, ob erfahrene Rennradfahrer das Symptom vielleicht kennen.
    Geändert von dago (13-05-2017 um 13:32 Uhr)

  6. #6
    onkl tistof Avatar von bikeopi
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    graz
    Beiträge
    5.439
    ich wollte dich keinesfalls beleidigen und es tut mir leid, wenn das so hinübergekommen ist.

    obwohl du offenbar nicht verstehst, was ich meine, mache ich mir nochmal die mühe:

    1. niemand - auch kein arzt - kann deine frage ohne zumindest eine klinische untersuchung seriös beantworten (nebenbei ist "schmerzen im schienbein" eine äußerst weitgefasste beschreibung). alles, was du aus dem netz bekommen wirst, wird über das niveau von vermutungen also nicht weit hinausgehen können.
    2. du kannst nicht wissen, ob es was ernstes ist oder nicht. auch diese frage kann man ohne untersuchung nicht seriös beantworten.
    3. deine sorgen ums sozialsystem sind lieb, aber zu hinterfragen: erstens kannst du deinen arzt oder physiotherapeuten oder wen auch immer du konsultierst immer aus eigener tasche bezahlen und zweitens würde eine falsche behandlung durch einen falschen rat möglicherweise weit höhere folgekosten für das system verursachen. ganz abgesehen von den konsequenzen für deine tochter.
    .
    prinzipiell können schmerzen im unterschenkelbereich beim radfahren viele Ursachen haben, nicht alle davon müssen krankhaft sein, eine unpassende sitzposition kann schon reichen.
    ich fände es überdies klug leistungssport auch oder gerade in jungem alter sportmedizinisch begleiten zu lassen.
    FOTOSE
    http://fotos.mtb-news.de/u/140789

    Scheibenbremsen auf Rennrädern sind Gefühlssache. Beides kann nicht jeder haben.

  7. #7
    Oben ist das Ziel Avatar von Blue300300
    User seit
    Aug 2008
    Ort
    Linz
    Beiträge
    496
    ich mach bei Muskelscherzen und so immer Faszientraining.
    Infos dazu gibt es im WWW

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    20
    @bikeopi:
    Betreuung durch Sportarzt wird längst durchgeführt, aber ich kann mich nur wiederholen:
    Wir gehören nicht zu den Leuten, die wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt laufen. Wegen einem Schienbeinschmerz bei welchem ich davon ausgehe, dass er muskulär ist und nach ein paar Stunden (bis auf 1 Ausnahme 24h) dauert, ist ein Arztbesuch für mich doch völlig übertrieben.
    Gehst du denn auch wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt? Jeder Schnupfen, jeder Muskelkater, jede Verspannung, jeder Schmerz in den Muskeln der nach ein paar Stunden wieder weg ist nach einer ungewohnten Bewegung?

    >prinzipiell können schmerzen im unterschenkelbereich beim radfahren viele Ursachen haben, nicht alle davon müssen krankhaft sein, eine
    >unpassende sitzposition kann schon reichen.

    Genau an solche Art von Tipps hätte ich gedacht. Kann man denn z.B. an der Sitzposition oder an der Technik etwas falsch machen, dass die vordere Wadenmuskulatur zu sehr beansprucht wird?


    @Blue300300.
    >ich mach bei Muskelscherzen und so immer Faszientraining.

    Danke für den Tipp. Blackrolls haben wir verschiedene, nur hat sie die noch nie für den vorderen Wadenmuskel benutzt. Könnten wir mal probieren als Prophylaxe.

    Ich bin immer noch der Überzeugung, dass es eine temporäre Überlastungserscheinung der vorderen Wadenmuskulatur ist, die auftritt, wenn man das Hochziehen mit dem Clips noch nicht so gewöhnt ist und für dieses Verhältnis schon etwas zu weite Strecken fährt.
    Darauf werden wir jetzt zukünftig einfach achten. Langsam steigern, dann dürfte es nicht mehr zum Problem kommen.
    Kennt denn hier wirklich niemand Schienbeinschmerzen beim Rennradfahren in diesem Zusammenhang?

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von tini:wini
    User seit
    Feb 2012
    Ort
    graz
    Beiträge
    126
    Zitat Zitat von dago Beitrag anzeigen
    ....Gehst du denn auch wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt? Jeder Schnupfen, jeder Muskelkater, jede Verspannung, jeder Schmerz in den Muskeln der nach ein paar Stunden wieder weg ist nach einer ungewohnten Bewegung?

    ....


    Ich bin zwar nicht direkt angesprochen, aber ja, ich würd auch wegen eines Muskelkaters zu einem Arzt gehen. Zumindest dann, wenn ich den nach jeder Laufeinheit krieg, obwohl ich eigentlich eh regelmäßig laufen gehe und recht gut trainiert bin.

    Warum? Weils dann nämlich wahrscheinlich kein Muskelkater mehr ist, sondern irgendwas anderes, und ich mangels Ausbildung und mangels technischer Geräte einfach nicht in der Lage bin herauszufinden, was es denn ist, das mir immer nach dem Laufen Schmerzen bereitet. Und warum noch? Weil ich weiß, dass aus einer Kleinigkeit ganz schnell was Großes werden kann. (Kannst ja mal googlen was passieren kann, wenn man eine Überlastungserscheinung nicht behandelt.) Und warum noch? Weil ichs mir wert bin!

    Ich hätt mich da in diesen Thread ja nie eingemischt, wenn es nur um dich gehen würd. Schließlich ist man ab einem gewissen Alter für sich selbst verantwortlich. Nur leider halt noch nicht mit 13 Jahren.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    20
    Danke Tini:wini für deine Antwort. Was du beschreibst ist aber eine ganz andere Situation. Meine Tochter hat ja nicht nach jedem Training Schmerzen, das kam erst drei Mal vor. Du gehst auch zum Arzt, wenn du 3 Mal Muskelkater bekommen hast?

  11. #11
    Silly Lines © Avatar von lizard
    User seit
    Sep 2003
    Ort
    Bruck/Mur
    Beiträge
    2.358
    Ich bin immer noch der Überzeugung, dass es eine temporäre Überlastungserscheinung der vorderen Wadenmuskulatur ist, die auftritt, wenn man das Hochziehen mit dem Clips noch nicht so gewöhnt ist
    laß sie mal ohne Clickies fahren, dann sieht man ob dieselben Probleme noch immer auftreten oder nicht.
    www.sillylines.com

    Mein Flohmarkt!

    Rock Shox Kage RC Federbein NEU zu verkaufen! 216 x 63 mm

  12. #12
    onkl tistof Avatar von bikeopi
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    graz
    Beiträge
    5.439
    @dago
    Ich geh nicht wegen jeder kleinigkeit zum arzt. Aber ich habe gute gründe dafür.

    .
    *@tiniwini*
    FOTOSE
    http://fotos.mtb-news.de/u/140789

    Scheibenbremsen auf Rennrädern sind Gefühlssache. Beides kann nicht jeder haben.

  13. #13
    zwartrijder
    nicht registriert
    Zitat Zitat von dago Beitrag anzeigen
    @bikeopi:
    Betreuung durch Sportarzt wird längst durchgeführt, aber ich kann mich nur wiederholen:
    Wir gehören nicht zu den Leuten, die wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt laufen.
    ... finde den Fehler ...
    .
    .
    .
    Edith: ich abonnier das mal

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von lizard Beitrag anzeigen
    laß sie mal ohne Clickies fahren, dann sieht man ob dieselben Probleme noch immer auftreten oder nicht.
    Danke für deinen Tipp! Das ist eine super Idee und klingt mir nach einer vernünftigen Strategie. Kurze Strecken bis 1,5h mit Clips, alles was darüber geht ohne und die ruhig mit den sonst üblichen 2 bis 2,5h.
    Und was würdest du dann machen, wenn es auf diesem Weg keine Probleme mehr geben sollte? Einfach die Strecke mit Clips von 1,5h langsam ausbauen nach oben? Wenn sie nur 1-2x pro Woche fährt (wie gesagt: Rennrad ist nur ein Teil von vielen Trainingsmittel im Sommer), um wieviel Prozent würdest du da pro Woche steigern?


    Zitat Zitat von bikeopi Beitrag anzeigen
    Ich geh nicht wegen jeder kleinigkeit zum arzt. Aber ich habe gute gründe dafür.
    Nicht böse sein, aber selber nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt laufen und von "Verblödung" reden, wenn andere ebenfalls nicht wegen jeder Kleinigkeit zu Arzt laufen. Ich glaube das muss ich nicht weiter ausführen...
    Und Gründe habe ich ebenfalls dafür. Was für ein Zufall.


    Zitat Zitat von zwartrijder Beitrag anzeigen
    ... finde den Fehler ...
    Welchen Fehler findest du denn? Klär mich mal auf...

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2011
    Ort
    Mannersdorf
    Beiträge
    472
    Wenn die Betreung durch einen Sportmediziner stattfindet, dann hat er doch vielleicht eine Meinung dazu ....

    apropos - was sagt eigentlich der Trainer dazu oder machst du die Trainingssteuerung selbst ?

    lg Hannes

+ Antworten
Seite 1 von 5 1234 ...

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen
    Von petronas1981 im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2008, 21:08
  2. Schmerzen im Fuß
    Von m^2 im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28-06-2007, 22:32
  3. Schmerzen ab KM 25
    Von Juchuhhh im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15-10-2004, 09:59
  4. Schmerzen
    Von NoWave im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03-06-2004, 10:46
  5. schmerzen!!!!!!!
    Von manitou im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30-09-2002, 16:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!