Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 17 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 245
  1. #1
    lotusblume
    nicht registriert

    Schrittmacher und andere Helferlein für Damen beim Wettkampf?

    ok, ich mach ihn auf den Fred....

    damit net wieder einige Vereinsmeier meinen, dass sie sich aufn Schlips getreten fühlen zu müssen.

    Diskutierts doch bitte hier weiter!

    Über: Hinaufschieben, Anschieben, Windschattenfahren für Frauen....

    Über Teammoral und Gruppenzwang

    oder einfach über "DAMEN Marathons"

    mMn: solange die Ladies es net schaffen sich im Winter 1 h allein am Crosser zu vergnügen, brauch ma keine extra Radmarathons nur für Frauen.....

  2. #2
    i vasteh des ned ... Avatar von crossfan
    User seit
    Mar 2008
    Ort
    eh dort
    Beiträge
    2.555
    mMn: solange die Ladies es net schaffen sich im Winter 1 h allein am Crosser zu vergnügen, brauch ma keine extra Radmarathons nur für Frauen.....[/QUOTE]


  3. #3
    sieht´s ziemlich locker Avatar von woha
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.885
    Also da diskutier ich mit:

    Windschatten wird IMMER gefahren,egal ob ich einen organisiere oder im Rennen einen suche und das ist auch nicht unfair!
    Finde nur UNSPORTLICH wenn einer einen Windschatten macht bei an Marathon und kein Startgeld zahlt!!

    Wenn Damen EIGENE Marathons wollen um sich mit Ihresgleichen zu messen,warum nicht?
    Würde das unterstützen!

    Anschieben:
    Hier sollte man unterscheiden!
    Also wenn eine Dame um den Sieg mitfährt und angeschoben wurde gehört sie disqualifiziert!

    Wenn der Freund sei Freundinn raufschiebt weils eh schon nimmer kann und ausgepumt ist,na was soll da schon dabei sein?

  4. #4
    2RadChaot #1016 Avatar von exotec
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    Mautern
    Beiträge
    4.990
    warum sollten Damen nicht so wie bisher bei den männern mitfahren.

    ich kann nur von 2 positiven Erlebnissen berichten, immer mit der gleichen Fahrerin (vom KSV Wienstrom):
    Wachauerradtage 2008: Sie auf der Zielgeraden Richtung Mautern am Unterlenker und ein Mann in ihrem Windschatten, der wollte auch nach mehrmaligen Ansprechen von uns nicht mal etwas machen. Sie hat sich dann bei unserer Gruppe angehängt auf den letzten km.

    WWRM 2009: einiges vor der Trennung bis zum Schöckl ist sie in der gleichen Gruppe (waren so glaube ich 8 Fahrer) gefahren und das genauso an der Spitze wie jeder andere Hat auch ihre Klasse gewonnen.

    Anschieben habe ich beim WWRM zwar auch gesehen, aber ich dachte bisher, dass das einen anderen Hintergrund hat

    ich persönlich bin für Fahren in der Gruppe, muss halt auch jeder seinen Teil dazu beitragen und nutzt sicher der erreichten Endzeit.

  5. #5
    lotusblume
    nicht registriert
    no bitte...geht doch


    Also kein Nenngeld zahlen find ich persönlich shize!!!!
    egal ob Helferlein für Weibi oder Mandi.
    Weil einfach schon etliches an Engagment dazugehört so eine Radtouristikveranstaltung(ala WWM) auf die Beine zu stellen - das gehört bezahlt!!!!

    Hinaufschieben: na bevors am Forsthof ein Beziehungsdrama gibt, weil die Beste nimmer kann, soll er halt schieben.....
    mir wärs zu peinlich

    Leider aber immer wieder erlebt, dass auch Damen im eigenen Vereinstrikot ihren Typen abgestellt haben und die dann unfair gegen andere Mädels gefahren sind. Gehört innerhalb des Teams unbedingt geklärt!!!

    Ansonsten hab ich mit "Windschattenspendern" bevorzugterweise Triathleten(die sollten Gruppenfahren aber beherrschen) kein Problem.......das können sehr interessante Erlebnisse seinen: "he fahr mal ein bissel für mich im Wind, du wirst 270er - ich aber vielleicht noch 3."

  6. #6
    It's the hot hot music ..
    User seit
    Dec 2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    595
    Ich bin letztes jahr für meine holde bei einen RM der Windschattenspender gewesen. War wirklich eine interessante und nicht einfache Aufgabe, denn neben der sportlichen sache kommt noch hinzu das man irgendwie als Motivator auftritt. Auch die Flaschen hab ich aufgefüllt sodas sie bei den Laben nicht stehenbleiben muss.

    Den zielsprint hab ich dann aber gewonnen :-) - im Ziel wars dann wirklich sehr schön als wir gemeinsam die angepeilte zeit erreicht hatten. War auch eine super Trainingsausfahrt für mich - anstrengend aber keine vernichtung.

    Heuer beim St.Pöltner mach ich das gern wieder.

    Ich hab natürlich bezahlt !!

  7. #7
    sieht´s ziemlich locker Avatar von woha
    User seit
    Jun 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.885
    Zitat Zitat von lotusblume Beitrag anzeigen
    no bitte...geht doch


    Also kein Nenngeld zahlen find ich persönlich shize!!!!
    egal ob Helferlein für Weibi oder Mandi.
    Weil einfach schon etliches an Engagment dazugehört so eine Radtouristikveranstaltung(ala WWM) auf die Beine zu stellen - das gehört bezahlt!!!!
    BRAVO

  8. #8
    lotusblume
    nicht registriert
    Zitat Zitat von shaking Beitrag anzeigen
    Ich bin letztes jahr für meine holde bei einen RM der Windschattenspender gewesen. War wirklich eine interessante und nicht einfache Aufgabe, denn neben der sportlichen sache kommt noch hinzu das man irgendwie als Motivator auftritt. Auch die Flaschen hab ich aufgefüllt sodas sie bei den Laben nicht stehenbleiben muss.

    Den zielsprint hab ich dann aber gewonnen :-) - im Ziel wars dann wirklich sehr schön als wir gemeinsam die angepeilte zeit erreicht hatten. War auch eine super Trainingsausfahrt für mich - anstrengend aber keine vernichtung.

    Heuer beim St.Pöltner mach ich das gern wieder.

    Ich hab natürlich bezahlt !!
    genau da seh ich gar kein Problem...........wenn sich auch viell noch ein anderes Mädel dranhängen darf, und sich die Damen den Sprint dann ausmachen.......zahlen ist natürlich obligat.

    bist du buchbar??(scherzal)

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von amoledonne
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    westliches OÖ
    Beiträge
    308

    kann mich den beiden kollegen

    vorher nur anschliessen

    vor allem was das mitfahren ohne nummer bzw. startgeld bezahlen betrifft - habs zwar woanders schon mal gepostet aber am sonntag wären mir zwei "windschattenspender" ohne nummer jeweils fast reingefahren weil die nur immer nach hinten zu ihrem weiblein blickten

    außerdem ist ein teil davon, dass ich bei radmarathons mitfahre jener, dass ich die vereine unterstützen will für das was sie anbieten - wenn niemand mehr etwas macht geschieht auch nichts und daher trage ich auch meinen kleinen teil dazu bei

    außerdem habe ich bei den verschiedenen radmarathons österreich mehr kennen gelernt als sonst es gewesen wäre

    ich persönlich nahme nur das windschattenfahren in anspruch und trage auch meinen teil dazu vorne bei - anschieben (aktiv wie passiv) würde ich nicht machen entweder ich schaffs alleine oder ich lass es

    bei radmarathons ohne frauen würde ich nicht teilnehmen

  10. #10
    lotusblume
    nicht registriert
    Zitat Zitat von amoledonne Beitrag anzeigen
    bei radmarathons ohne frauen würde ich nicht teilnehmen


    Wenns ums gezielte Windschattenspenden für Weiberln geht, würde ich Paarzeitfahren empfehlen - zb Kosmopiloten/Zwettel Bärenkopf

    könnte man ja auch als Zufallsverlosung anreissen

  11. #11
    eleon
    nicht registriert
    marathon = radtouristenausfahrt. da sollte alles erlaubt sein. von anschieben über abschleppseil bis zum nackttrikot. das ist lt definition nur eine bessere ausfahrt für die man halt zahlt.

    wer zeiten, leistung u. performance messen will soll ein richtiges rennen machen oder die veranstalter der touristikveranstaltungen in die pflicht nehmen, die entsprechende renncharakteristik auch "offiziell" zu deklarieren. dann kann man auch meckern, beschweren oder bitchen. aber sicher nicht bei einer organisierten ausfahrt.

  12. #12
    is eh net so schlecht Avatar von hpower
    User seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Vöslau
    Beiträge
    1.247
    anschieben, nein! das darf einfach nicht sein. auch wenn das mädl kaputt ist muss sie aus eigener kraft den hügel raufkommen und kämpfen lernen. notfalls kann sie ja eine kurze pause machen. ausserdem... an mädl am hintern greifen zzzzh

    schrittmacher, ja! ist eine tolle sache einem RM gemeinsam zu fahren und zu erleben. ich fahre als schrittmacher fair. alle können mitfahren und von meiner tempoarbeit profitieren (hat mir schon das eíne oder andere bier eingebracht ). die gruppen mit denen wir ins ziel kommen sind meist sehr groß. ich habe auf diesem weg schon viele nette leute kennegelernt. wenn's um einen spitzenplatz geht, lass ich es die mädls selbst ausmachen, ich fahre rechtzeitig vor dem ziel aus dem wind.

    leider fahren viel zuwenig frauen radmarathons...

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von amoledonne
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    westliches OÖ
    Beiträge
    308

    @ eleon

    habe nirgends gelesen dass es nicht erlaubt ist - ob es richtig ist steht ja hier zur diskussion

    mir persönlich gehts bei den rm um selbsterfahrung und auch um selbstachtung - ich möchte im ziel feststellen können was ICH heute in meinem leistungszustand geschaffen habe - was habe ich richtig gemacht und was habe ich falsch gemacht - ich denke z.b. dass sport (wie z.b. auch musik machen) einem etwas für das eigene leben geben kann - dass man etwas lernt für sich, seine familie und seinen beruf - z.b. dass es immer noch geht wenn man meint an der grenze zu sein, dass vernünftige ziele erreichbar sind, dass man auch mit niederlagen leben und umgehen kann usw. - und dass es einfach schön ist auf dieser welt

  14. #14
    eleon
    nicht registriert
    Zitat Zitat von amoledonne Beitrag anzeigen
    habe nirgends gelesen dass es nicht erlaubt ist - ob es richtig ist steht ja hier zur diskussion
    eben. das ist ja auch meine meinung.

    wer regulatur will soll ein rennen machen. keine radtouristikveranstaltung.

    deswegen halt ich die diskussion bzlg marathons für obsolet.

    selbt wenn marathons für viele renncharakteristik haben.
    es gibt immer noch die nichtehrgeizler die sich einen netten tag machen wollen. DAS ist die offizielle zielgruppe und die sollten machen dürfen was sie wollen. im rahmen der stvo.

    wollen die hobetten ein echtes rennen -> dann sollen sie eins bestreiten oder die veranstalter der marathons anhalten eine entsprechende regulatur einzuführen. ob jetzt ein hybrid mit renn- und touristenwertung oder was weiss ich was. dann kann man auch über rennethik sprechen.

    im zuge eines rennens ist ja wohl klar was erlaubt ist bzw sein sollte. tempomacher, domestikdienste, lutschen... alles erlaubt. aber sicher nicht dass männer frauen anschieben.

    mixed-action ist immer mit vorsicht zu geniessen. das kennt man von staffelrennen wo die frau halt das mindestsoll erfüllt (z.b. bei der kraftwerktrophy) oder halt den split mit dem kleinsten übel (z.b. schwimmen beim triathlon) absolviert oder auch bei marathons bei der männer frauen ziehen. das ist augenauswischerei und peinlich wenn man sich dann mit dieser leistung brüstet. da geb ich z.b. der willka total recht. da kann ich gleich mit gruber-assistent starten. und das hat auch nix mit teamunterstützung zu tun.

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2006
    Ort
    wien/tirol
    Beiträge
    389
    Zitat Zitat von eleon Beitrag anzeigen
    eben. das ist ja auch meine meinung.

    wer regulatur will soll ein rennen machen. keine radtouristikveranstaltung.

    deswegen halt ich die diskussion bzlg marathons für obsolet.

    selbt wenn marathons für viele renncharakteristik haben.
    es gibt immer noch die nichtehrgeizler die sich einen netten tag machen wollen. DAS ist die offizielle zielgruppe und die sollten machen dürfen was sie wollen. im rahmen der stvo.

    wollen die hobetten ein echtes rennen -> dann sollen sie eins bestreiten oder die veranstalter der marathons anhalten eine entsprechende regulatur einzuführen. ob jetzt ein hybrid mit renn- und touristenwertung oder was weiss ich was. dann kann man auch über rennethik sprechen.

    im zuge eines rennens ist ja wohl klar was erlaubt ist bzw sein sollte. tempomacher, domestikdienste, lutschen... alles erlaubt. aber sicher nicht dass männer frauen anschieben.

    mixed-action ist immer mit vorsicht zu geniessen. das kennt man von staffelrennen wo die frau halt das mindestsoll erfüllt (z.b. bei der kraftwerktrophy) oder halt den split mit dem kleinsten übel (z.b. schwimmen beim triathlon) absolviert oder auch bei marathons bei der männer frauen ziehen. das ist augenauswischerei und peinlich wenn man sich dann mit dieser leistung brüstet. da geb ich z.b. der willka total recht. da kann ich gleich mit gruber-assistent starten. und das hat auch nix mit teamunterstützung zu tun.

    Die marathons werden von vermutlich 95% der teilnehmer als rennen gesehen, die wenigen, dies als touristikveranstaltung fahren, haben sicher keine tempomacher und anschieber dabei.
    die deklaration ist eher nur eine rechtliche gschicht (aber ich kenn mich nicht aus), also kann man das bei dieser diskussion mal vergessen.

    Ich denk, viele sehen den Unterschied zwischen windschattenfahren und tempomachern allgemein und den privaten Schrittmachern von Damen im speziellen nicht.
    Klar, bei EZF und Trias ist windschattenfahren verboten, bei Radmarathons ists erlaubt und auch teil der taktik.

    Wenn aber eine Dame von ein oder mehreren Herren durchs Rennen gezogen wird, bei keiner labe stehen bleiben braucht und da und dort auch angeschoben, dann sieht die Sache meiner Meinung nach anders aus.
    Mag eine schöne Erfahrung für die Herren sein, ihre damen aufs podest zu schleppen, die leistung der frau ist nicht die ihre.
    Es ist eher ein rennen der tempomacher gegeneinander, die frau als anhängsel, der erfolg der herren ist der platz der damen.


    ein eigenes damenrennen ist sicher nicht machbar und auch nicht notwendig, ich hab eher gedacht, dass die damengruppe (eventuell mit den junioren) eine gewisse zeit vor den herren startet. Die differenz zwischen bester mann / beste frau beim wwm waren so 15min, wenn die damengruppe 10 min vorher startet, werden die besten damen nicht so bald eingeholt und müssen daher von anfang an gemeinsam taktisch fahren, das fände ich interessant.

+ Antworten
Seite 1 von 17 1234 ...

Ähnliche Themen

  1. Privater Wettkampf
    Von Cipollini1 im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07-09-2008, 21:07
  2. wettkampf
    Von tm7603 im Forum RT-NÖ-OST: Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20-04-2007, 19:34
  3. Andere Muskelgruppen beim Zeitfahren ??
    Von NoWin im Forum Training, Leistungsdiagnostik & Gesundheit
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24-07-2006, 07:07
  4. Kann wer ein Helferlein hinkutschieren?
    Von NoMan im Forum 2RadChaoten.com
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24-08-2005, 15:58
  5. Super Wettkampf
    Von schöni im Forum Triathlon
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28-04-2003, 18:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!