Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 13 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 184
  1. #1
    Victory Not Vengeance Avatar von NoMore
    User seit
    Aug 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    723

    Fahrrad als Verkehrsmittel immer beliebter. Und was macht Wien?

    Laut einer aktuellen Studie verzichten immer mehr Stadtbewohner für kurze Fahrten auf das Auto und benutzen das Fahrrad als alternatives Transportmittel.

    Und was macht Wien um diesem Trend gerecht zu werden? Nicht etwas endlich ein umfassendes Konzept entwickeln damit sich Radfahrer, Autofahrer und Fussgänger nicht ständig in die Quere kommen, wie anderenorts durchaus gelungen. Nein, bei uns werden erstmal die Fahrradstreifen der Polizei aufgestockt um den Rowdies Herr zu werden. Bereits knapp 1000 Organmandate mit über 50.000€ Strafen gabs bei einer Schwerpunktaktion im April! Und darüber wird auch noch stolz in Ö3 berichtet....

    So muss es ja klappen, den Innenstadtverkehr in den Griff zu kriegen.
    NoMore /\ Marcus

    You don't need Eyes to see, you need Vision

    Unterschreibt gegen Walfang und Finning: http://www.whalesrevenge.com/

  2. #2
    Schl*****g wir kommen ... Avatar von skusi
    User seit
    Mar 2008
    Ort
    Lovntol /Kärnten
    Beiträge
    55
    hab das heute morgen auch gehört ==> planquadrat für fahrradfahrer oder so heisst das!

    find das zum

    gott sei dank lassen die uns am land noch halbwegs in ruhe!
    „Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.”
    .
    Carl Gustav Jung

  3. #3
    Geh ma es wieder an! Avatar von NoAlcohol
    User seit
    Jun 2006
    Ort
    Fladnitz an der Teichalm
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von NoMore Beitrag anzeigen
    Laut einer aktuellen Studie verzichten immer mehr Stadtbewohner für kurze Fahrten auf das Auto und benutzen das Fahrrad als alternatives Transportmittel.

    Und was macht Wien um diesem Trend gerecht zu werden? Nicht etwas endlich ein umfassendes Konzept entwickeln damit sich Radfahrer, Autofahrer und Fussgänger nicht ständig in die Quere kommen, wie anderenorts durchaus gelungen. Nein, bei uns werden erstmal die Fahrradstreifen der Polizei aufgestockt um den Rowdies Herr zu werden. Bereits knapp 1000 Organmandate mit über 50.000€ Strafen gabs bei einer Schwerpunktaktion im April! Und darüber wird auch noch stolz in Ö3 berichtet....

    So muss es ja klappen, den Innenstadtverkehr in den Griff zu kriegen.
    irgendwie is das ganze schon pervers...

    wir sollen unsere umwelt schützen und dann funken uns die herren von der polizei dazwischen! Irgendwie versteh ich schon ein wenig, dass die ganz oagen fahrer eine am deckel bekommen! Trotzdem kann ich nicht verstehn, was die ganze Aktion soll?!

    Ich mein, was würdet ihr tun, wenn ihr von einem Polizisten aufgehalten werdet?
    Ich bin ganz ehrlich: Ich glaub ich würde nicht mal stehen bleiben!
    Aus einem guten Grund:

    Wenn mich der aufhalten will, muss er schon einen ganz triftigen grund haben und ned einfach sagen "Sie sind zu schnell gefahren".
    Sicher fahr ich schnell, aber so das ich bremsen kann wenn es notwendig ist

    einfach pervers die ganze aktion!

  4. #4

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Blomma
    User seit
    Oct 2007
    Ort
    Erdbeerland
    Beiträge
    1.949
    ok ok, fahrradfahren sollte bei den verkehrsplaneren an oberster stelle stehen. allerdings sollten sich frau&herr fahrradfahrer auch an die einfachsten verkehrsregeln halten. es braucht jetzt keine diskussion, dass autofahrer sich auch nicht daran halten & feinstaubschleudern sind usw.. aber manche radlerInnen sind asozial unterwegs und das sicher auch wegen den oft falsch geplanten radwegen bzw. sind oft gar keine verkehrslogischen radwege vorhanden und somit entsteht das chaos. ...

  6. #6
    Pu der Bär Avatar von <Philipp>
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Gmunden
    Beiträge
    10.764
    Zitat Zitat von NoAlcohol Beitrag anzeigen
    irgendwie is das ganze schon pervers...

    wir sollen unsere umwelt schützen und dann funken uns die herren von der polizei dazwischen! Irgendwie versteh ich schon ein wenig, dass die ganz oagen fahrer eine am deckel bekommen! Trotzdem kann ich nicht verstehn, was die ganze Aktion soll?!

    Ich mein, was würdet ihr tun, wenn ihr von einem Polizisten aufgehalten werdet?
    Ich bin ganz ehrlich: Ich glaub ich würde nicht mal stehen bleiben!
    Aus einem guten Grund:

    Wenn mich der aufhalten will, muss er schon einen ganz triftigen grund haben und ned einfach sagen "Sie sind zu schnell gefahren".
    Sicher fahr ich schnell, aber so das ich bremsen kann wenn es notwendig ist

    einfach pervers die ganze aktion!
    Was ist daran pervers?

    Es geht um Verkehrsvergehen wie "Überfahren von roten Ampeln", "Fahren am Gehsteig" und "alkoholisiertes Fahren".

  7. #7
    Geh ma es wieder an! Avatar von NoAlcohol
    User seit
    Jun 2006
    Ort
    Fladnitz an der Teichalm
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von <Philipp> Beitrag anzeigen
    Was ist daran pervers?

    Es geht um Verkehrsvergehen wie "Überfahren von roten Ampeln", "Fahren am Gehsteig" und "alkoholisiertes Fahren".
    Naja, ich weiß zB wann manche Ampeln auf grün schalten, klar dass ich da schon vorher losfahr während die Ampel noch nicht schaltet!
    Das Fahren am Gehsteig finde ich ja auch ok, dass es kontrolliert wird! Aber wenn jetzt ein riesiger Stau auf da Triesterstraße is, fahr ich auch am Gehsteig um nach vorne zu kommen, weil ich die nächste so oder so raus muss!

    Beim alkoholisierten Fahren geb ich dir allerdings hundert Prozentig recht!

  8. #8
    onkl tistof Avatar von bikeopi
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    graz
    Beiträge
    5.524
    sensationell sind wieder einmal die diskussionsbeiträge bei orf.at. radfahrer kommen in dem stets von abenteuerlichen ressentiments und billiger hetzerei strotzendem forum wie immer besonders gut weg.

    ich kenne ja einige foren, aber wirklich keines ist derart konstant niveaulos wie das des staatfunks.


    ich kann aber überhaupt kein problem darin erkennen, wenn die exekutive von zeit zu zeit auch einmal schärfer auf die radfahrer schaut. warum nicht?
    Geändert von bikeopi (21-07-2009 um 08:54 Uhr)
    FOTOSE
    http://fotos.mtb-news.de/u/140789

    Scheibenbremsen auf Rennrädern sind Gefühlssache. Beides kann nicht jeder haben.

  9. #9
    . Avatar von linzerbiker
    User seit
    Aug 2004
    Ort
    .
    Beiträge
    4.443
    Zitat Zitat von Blomma Beitrag anzeigen
    ok ok, fahrradfahren sollte bei den verkehrsplaneren an oberster stelle stehen. allerdings sollten sich frau&herr fahrradfahrer auch an die einfachsten verkehrsregeln halten. es braucht jetzt keine diskussion, dass autofahrer sich auch nicht daran halten & feinstaubschleudern sind usw.. aber manche radlerInnen sind asozial unterwegs und das sicher auch wegen den oft falsch geplanten radwegen bzw. sind oft gar keine verkehrslogischen radwege vorhanden und somit entsteht das chaos. ...
    ähm... hüstel hüstel... das setzt aber schon voraus, dass es eine "planung" gibt... dass ich mich also als planer innerhalb meiner normen und parameter "frei" bewegan kann...
    bei einem radweg, gerade in wien, gibt es aber oft nur 2 varianten:
    die nullvariante, d.h. wir machen gar nix
    oder die andere variante, und die ist halt dann wie sie ist
    meine Band: https://www.facebook.com/Black.Tape.Suicide\
    und die Musik dazu: https://www.youtube.com/channel/UCLD...9Hj-RlmBzq4fCg
    (ich freue mich über jedes Like und jeden neuen Fan ;-) )

  10. #10
    Pu der Bär Avatar von <Philipp>
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Gmunden
    Beiträge
    10.764
    Zitat Zitat von NoAlcohol Beitrag anzeigen
    Das Fahren am Gehsteig finde ich ja auch ok, dass es kontrolliert wird! Aber wenn jetzt ein riesiger Stau auf da Triesterstraße is, fahr ich auch am Gehsteig um nach vorne zu kommen, weil ich die nächste so oder so raus muss!


    Frei nach dem Motto "Kontrollieren OK, aber bitte nicht dort wo ich fahre".

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Blomma
    User seit
    Oct 2007
    Ort
    Erdbeerland
    Beiträge
    1.949
    Zitat Zitat von linzerbiker Beitrag anzeigen
    ähm... hüstel hüstel... das setzt aber schon voraus, dass es eine "planung" gibt... dass ich mich also als planer innerhalb meiner normen und parameter "frei" bewegan kann...
    bei einem radweg, gerade in wien, gibt es aber oft nur 2 varianten:
    die nullvariante, d.h. wir machen gar nix
    oder die andere variante, und die ist halt dann wie sie ist
    die anführungszeichen bekommen hier eine immense bedeutung!
    zustimmung!

  12. #12
    Geh ma es wieder an! Avatar von NoAlcohol
    User seit
    Jun 2006
    Ort
    Fladnitz an der Teichalm
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von <Philipp> Beitrag anzeigen


    Frei nach dem Motto "Kontrollieren OK, aber bitte nicht dort wo ich fahre".


    so cirka
    nein, aber jetzt mal ernsthaft!

    Kontrollieren ist ja nicht schlecht... aber muss man gleich strafen?

  13. #13
    messerspeichenfan Avatar von bigair
    User seit
    Jul 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    15.924
    Zitat Zitat von skusi Beitrag anzeigen
    hab das heute morgen auch gehört ==> planquadrat für fahrradfahrer oder so heisst das!

    find das zum

    gott sei dank lassen die uns am land noch halbwegs in ruhe!
    gleiche rechte und pflichten für alle. auch radfahrer müssen sich an die stvo halten, wo kommen wir denn da hin wenn jeder irgendwie fährt.

  14. #14
    Pu der Bär Avatar von <Philipp>
    User seit
    Jun 2004
    Ort
    Gmunden
    Beiträge
    10.764
    Zitat Zitat von NoAlcohol Beitrag anzeigen

    Kontrollieren ist ja nicht schlecht... aber muss man gleich strafen?
    Nachdem du als Radfahrer der StVO unterliegst, musst bei Übertretungen auch blechen...

  15. #15
    Geh ma es wieder an! Avatar von NoAlcohol
    User seit
    Jun 2006
    Ort
    Fladnitz an der Teichalm
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von NoAlcohol Beitrag anzeigen


    so cirka
    nein, aber jetzt mal ernsthaft!

    Kontrollieren ist ja nicht schlecht... aber muss man gleich strafen?
    spass bei seite! ich fahr ja nur ein kurzes stück am gehsteig, dann bin ich eh wieder auf da straße

    ich weiß natürlich, dass am Gehsteig fahren verboten ist! Ich fahr ja auch nicht gegen die einbahn, wie im Ö3 schon mehrmals genannt, außer es ist so ein komischer radwegstreifen am boden, der ja da ist um gegen die einbahn zu fahren bzw. bei den Untertaferln "ausgenommen Radfahrer"...

    Natürlich versteh ich auch die Aufreger der Fußgänger! Ich kann leider nicht sagen, wie ich reagieren würde, wenn ich "nur" Fußgänger wäre... Wahrscheinlich würde es mir nicht anders ergehen wie den Fußgängern die derzeit unterwegs sind

+ Antworten
Seite 1 von 13 1234 ...

Ähnliche Themen

  1. Fahrrad in Wien Kaufen .. Testfahrten?
    Von linzerbiker im Forum Technik & Material powered by ROSE Bikes
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30-03-2009, 20:55
  2. immer wieder , immer wieder , immer wieder herberti !!!
    Von ducatus im Forum Team Bikestore.cc
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13-11-2007, 10:11
  3. Wien, 01.10.05 - Wer macht was?
    Von gweep im Forum Bike Treff
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01-10-2005, 23:23
  4. Fahrrad für Wien
    Von Gerry the cat im Forum Off Topic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05-04-2004, 20:59
  5. Mountainbiken wird immer beliebter
    Von <MM> im Forum Off Topic
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17-03-2004, 19:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!