Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 4 1234
Ergebnis 1 bis 15 von 53
  1. #1
    dn237
    User seit
    Jan 2009
    Ort
    Garsten
    Beiträge
    35

    Erfahrung mit Simplon Razorblade 29 und EYBL

    Ich habe mir im April 2012 bei der Fa. EYBL ein neues Simplon Razorblade 29 gekauft. Nach langen vorangegangenen Recherchen hielt ich diese Kombination für die beste. Dachte ich!
    Am Tag der Übergabe bzw. der Abholung des Simplon, stellte ich am Oberrohr des Rades eine ca. 3-4mm große Beschädigung fest. Es handelte sich um eine "Kerbe", die meiner Meinung nach bis unter die Lackierung ging.
    OK, das Bike wurde von EYBL an SIMPLON geschickt, um die Beschädigung begutachten zu lassen. Nach 2!!! Wochen bekam ich mein Razorblade zurück. Die Beschädigung wurde von Simplon fachgerecht beseitigt und ich erhielt die Auskunft, dass es sich um eine Beschädigung der Lackierung handelte und dass das Carbon nicht beschädigt wurde. Über den Verursacher der Beschädigung machte ich mir so meine Gedanken, beließ es auch dabei, da ja der Schaden behoben wurde. Nur ist mir klar, dass Simplon einen Rahmen mit einer solchen Beschädigung sicherlich nie ausliefert.
    Anführen möchte ich noch, da es später noch von Bedeutung ist, dass das Vorderrad bei der Abholung nach der Reparatur, einen wahnsinns Schlag hatte. Dieser wurde sogleich von der EYBL Werkstatt beseitigt bzw. das Vorderrad neu zentriert obwohl ich mir nicht sicher war, dass dies noch möglich sei. Wie es zu diesem Schlag im Vorderrad gekommen ist, ist mir wiederum ein Rätsel. Vielleicht ein Transportschaden ;-)
    In weiterer Folge suchte ich im nächsten Monat abermals 2x die EYBL Werkstätte wegen quietschender vorderer Scheibenbremse auf. Bei dieser Gelegenheit wurde auch ein bereits defektes Lager der Nabe des Vorderrades ausgetauscht. Bemerken möchte ich, dass diese Arbeiten im kurzen Weg und unbürokratisch vom EYBL erledigt wurden.
    Nun aber der Höhepunkt: Gestern (2.6.) Abfahrt nach Bruck um am Glocknerkönig teilzunehmen. Zu diesem Zweck Ausbau des Vorderrades, restliches Bike in das Auto gestellt und das Vorderrad mit einem Gummiexpander am Hinterrad fixiert.
    Nach der Abholung der Startnummer ein Treffen mit Kollegen in einem Gastgarten. Nach ca. 2 Stunden waren wir in unserem Quartier und ich wollte noch meine Startnummer am Lenker befestigen. Als ich den Kofferraum geöffnet hatte, traf mich fast der Schlag. Der Reifen (Racing Ralph) des Vorderrades hing nur mehr teilweise an der Felge und der Schlauch war auf Fetzen kaputt. Die Felge hatte einen seitlichen Schlag von sicher 2-3 cm und war irreparabel beschädigt. Das war aber noch nicht alles. Durch den Reifen-Felgen oder was weis ich was -Platzer, wurde auch die rechte Kettenstrebe des Simplon beschädigt. Vermutlich stieß die Felge gegen die Kettenstrebe und beschädigte diese. Neben einem Lackschaden in einer Länge von ca. 1-2 cm, dürfte vermutlich auch das Carbon etwas abbekommen haben. Wie es zu diesem Vorfall gekommen ist, weis ich beim besten Willen nicht. Vor der Abfahrt pumpte ich 4,5 bar Luft in den Reifen. Vielleicht ein bisschen viel, aber eine MTB Felge müßte dies auf jeden Fall aushalten. Die Speichen der Felge waren bis auf 4, gleichmäßig fest angezogen. Meine Mitstreiter sind der Meinung, dass der Schaden an der Felge durch die kaputten Speichen ausgelöst wurde. Wie bereits oben angeführt, wurde das Vorderrad ja schon einmal vom EYBL neu zentriert. Auf jeden Fall war der Glocknerkönig für mich gelaufen. Ausser Spesen nichts gewesen.
    Jetzt werde ich gleich morgen mit meinem Razorblade beim EYBL aufkreuzen und ihm Gas geben, da ich mir nichts vorzuwerfen habe.
    Bin gespannt, wie sich Eybl und Simplon in diesem Fall verhalten. Schön langsam habe ich genug von SIMPLON und EYBL!!!!!

  2. #2
    rastet & rostet Avatar von schwarzerRitter
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    7.852
    Meine Vermutung: viel zu viel Druck im Reifen und heißer Autoinnenraum führten zum Platzer.
    Focus on the pain , the only thing that's real. (Johnny Cash)
    __________________________________

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Scorpio
    User seit
    Aug 2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    460
    jetzt wär natürlich interessant, welche Felge da verbaut ist.
    Der "heiße" Autoinnenraum ist natürlich Unsinn, genau wie das "auf jeden Fall" aushalten.

    Aber rätselhaft, wie das Laufrad einen 2-3 CM Schlag bekommt, und sonst nix daran hin ist.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    26
    Also Unsinn und heißer Innenraum würd ich nicht gerade sagen.
    Habe das vor ein paar Wochen selbst erlebt, Reifen war relativ stark aufgepumpt, heißer Abstellraum, Felge mit ner niedrigen Flanke und KRACH hts gemacht (bin aber vorher mit dem Rad 30km gefahren und da war nix), also kanns schon daran liegen,.....

    Warum aber so ein starker Schlag drinnen ist und sonst keine erkennbare Beschädigung (Kratzer oder dergleichen) ist auch seltsam!!

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von amoledonne
    User seit
    Sep 2006
    Ort
    westliches OÖ
    Beiträge
    308
    ich kauf beim Eybl nurmehr kleidung - mein simplon habe ich beim fachhändler gekauft (gab auch etwas dazu dort - beim eybl nicht nehme ich an) - meine lustigen erlebnisse beim eybl habe ich ja in diesem forum schon angemerkt

  6. #6
    dn237
    User seit
    Jan 2009
    Ort
    Garsten
    Beiträge
    35
    Also den heißen Innenraum kann ich aufgrund der Witterung ausschließen. Das Simplon wird mit der DT Swiss XR400 ausgeliefert. Es sind sonst keine sichtbaren Beschädigungen an der Felge zu sehen. Weiters waren an der Felge noch der original Schlauch (Schwalbe 19a) und Reifen (Racing Ralph) montiert.
    Bin in ca. 2 Stunden beim Eybl, bin gespannt wie es weitergeht.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Feb 2004
    Ort
    Traiskirchen
    Beiträge
    84
    Also ich würde mal sagen, dass du zuviel Druck in den Reifen hattest. Weder der Reifen noch die Felge (falls es sich um die DT Swiss XR 400 handelt) sind für diesen Druck ausgelegt. Laut Spec für beides max. 4bar.
    Und den Eybl muss ich hier auch mal etwas in Schutz nehmen. Ich hatte einen 5 Jahre alten Simplon Mythos Rahmen mit einem Haarriss oberhalb einer Schweißstelle. Simplon fühlte sich nicht mehr zuständig dafür, da außerhalb der Garantiezeit. Der Eybl hätte mir einen Zion (glaub ich) umsonst und den neuen Mythos gegen einen geringen Aufpreis gegeben.
    In die Werkstatt würde ich dort auch nichts stellen, aber das mach ich mir alles selber.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Weight Weenie
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Steyr/ Oberösterreich
    Beiträge
    15.545
    Da brauchst du niemandem Gas eben außer dir selbst.

    Wer in den Reifen 4.5 Bar füllt ihn dann noch in dem warmen Innenraum eines Autos lässt (in dem Wissen eines Hauptschülers dass sich warme Luft ausdehnt) darf sich nicht wundern wenn es diesen zerfetzt. Und selbst wenn es nicht seeehr warm war reichen deine 4.5 bar aus um über dem empfohlenen Limit zu sein für Reifen und Felge.

    Ist ganz natürlich und die allermeißten MTB Felgen halten auch nur 4 bis 4.5 Bar maximal aus - was aber auch egal wäre weil eh niemand so fährt am MTB

    Also bitte nicht den Ebyl verunglimpfen sondern einfach sich selbst etwas kritisch hinterfragen.
    Geändert von Weight Weenie (04-06-2012 um 08:34 Uhr)

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Mar 2007
    Ort
    ENNS
    Beiträge
    14.258
    Zitat Zitat von dn237 Beitrag anzeigen
    Vor der Abfahrt pumpte ich 4,5 bar Luft in den Reifen. Vielleicht ein bisschen viel, aber eine MTB Felge müßte dies auf jeden Fall aushalten.
    Nicht unbedingt, obwohl sicher keine Leichtbaufelge verbaut wurde.

    Ein Schlag von 2 - 3 cm !!! kann aber auch nix mehr mit schlecht Zentriert zu tun haben, hat es möglicherweise überhaupt das Felgenbett zerissen was wiederrum auf zu viel Luftdruck schließen lässt (oder aber auf einen Materialfehler) und bei beiden Möglichkeiten sehe ich keinen "Fehler" bei den genannten Firmen. Wenn mir das passiert würde ich sagen, der Fehler liegt zwischen den Ohren.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Weight Weenie
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Steyr/ Oberösterreich
    Beiträge
    15.545
    Der 2-3cm Schlag ist völlig normal wenn es den Reifen von der Felge fetzt.

    Meinem Laufradbauer hat es mal beim Umbau auf NoTubes einen Reifen geholt beim erstbefüllen mit dem Kompressor.

    Die Felge war dann auch reif für den Müll.

  11. #11
    rastet & rostet Avatar von schwarzerRitter
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Neumarkt
    Beiträge
    7.852
    Zitat Zitat von Scorpio Beitrag anzeigen
    Der "heiße" Autoinnenraum ist natürlich Unsinn.
    Warum?
    Wie WW schon geschrieben hat dehnt sich Luft bei Wärme aus. Hab auch schon im Bekanntenkreis Schlauchplatzer bei V-Brake Laufrädern gesehen da die Felgen bei langen Abfahrten einfach zu warm wurden.
    Weiters durfte ich schon mal selbst erleben wie ein Reifenplatzer ein LR zerstört hat - hab einen UST Reifen montiert, wie eigendlich üblich wollte ich den Reifen dann auf 4 bar aufpumpen damit er sich in die Felge setzt und dann den Druck auf Normalverwendungsdruck ablassen. Kurz vor dem Erreichen der 4 bar hat es einen Knall gegeben und Reifen + LR waren zum Kübeln.


    Im konkreten Fall war der Autoinnenraum zwar anscheinend nicht heiß aber warm könnte ausgereicht haben.
    Was soll der Eybl beim Zentrieren falsch gemacht haben dass es dir Wochen danach den Reifen zerstört? Ein übersehener Metallspan oder ähnliches hätte dir beim Fahren inzwischen schon mal den Schlauch gelöchert.

    Und Simplon? Was soll bei denen nicht passen? Die "!!!" bei den 2 Wochen die es gedauert hat dass du deinen Rahmen zurück kriegst verstehe ich als Kritik deinerseits. Du weißt aber schon dass es eine Zeit lang dauert bis das Paket in Vorarlberg bzw beim Eybl zugestellt ist und dass im April / Anfang Mai Feiertag und Hochsaison war?

    Bin schon gespannt was dir die vom Eybl sagen...
    Focus on the pain , the only thing that's real. (Johnny Cash)
    __________________________________

  12. #12
    dn237
    User seit
    Jan 2009
    Ort
    Garsten
    Beiträge
    35
    So, bin jetzt vom Eybl mit folgendem Ergebnis zurück. Die Felge ist schrott und vermutlich ist auf den 1. Blick die Carbonfaser im Bereich der Kettenstrebe beschädigt. Das Bike wird zu Simplon geschickt und dort begutachtet. Bin auf deren Ergebnis gespannt.
    Der Mitarbeiter vom EYBL nimmt einen Materialfehler der Felge an. Die Möglichkeit mit einem Reifenplatzer schließt er eher aus, da die Temperaturen und der Reifendruck trotzdem zu niedrig waren. Wie gesagt, es sind alles Vermutungen und es könnte alles mögliche sein. Beschädigungen oder andere Spuren an der Felgen, die auf eine eindeutige Ursache schließen, sind nicht vorhanden.
    Wie gesagt, die Möglichkeit mit dem Luftdruck und der Umgebungstemperatur schließe ich auch eher aus, obwohl ich kein Physiker bin.

  13. #13
    klempner wheels Avatar von bike charly
    User seit
    Nov 2006
    Ort
    pellendorf
    Beiträge
    6.526
    Zitat Zitat von dn237 Beitrag anzeigen
    Ia
    Nun aber der Höhepunkt: Gestern (2.6.) Abfahrt nach Bruck um am Glocknerkönig teilzunehmen. i Vor der Abfahrt pumpte ich 4,5 bar Luft in den Reifen. Vielleicht ein bisschen viel, !

    warum 4.5 bar in einen MTB Reifen
    und warum überhaupt mit dem MTB zum Glocknerkönig?

    Eybl und Simplon können hiefür nicht schuldig gemacht werden

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von AeroStef
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    233
    ...Spezialisten leisten mehr
    Forgive your enemies, but don't forget their names

  15. #15
    dn237
    User seit
    Jan 2009
    Ort
    Garsten
    Beiträge
    35
    Hallo!
    Wenn Du Dir ein Bike um €3000.- kaufst, erwartest du sicherlich auch einen gewissen Standart an Qualität und Service, willst mit dem Bike fahren und nicht 4x die Werkstatt besuchen.
    Am Bike steht Simplon drauf, drum sind diese auch dafür verantwortlich und nicht Scott, Trek oder andere.
    Das gleiche gilt für die Anbauteile, die Simplon verbaut.

+ Antworten
Seite 1 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Eybl 15% Gutschein
    Von Turbo im Forum Sonstige Bikethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27-03-2012, 11:32
  2. Simplon Razorblade SSL oder Scott Scale 29 RC
    Von NoWhereMan im Forum Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30-01-2012, 17:04
  3. Pos. Erfahrung mit Simplon-Werk
    Von NoDoc im Forum Technik & Material powered by ROSE Bikes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18-06-2002, 09:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!