Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 12 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 180
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    Wien-umgebung
    Beiträge
    654

    hobby architekten gesucht ;)

    zecks tips fürs hausbaun, haus auf grund plazieren, wo was wann wie warum...


    wenns da wen gibt, bitte bei mir melden!

  2. #2
    langsam alt Avatar von hermes
    User seit
    May 2004
    Ort
    1210 und 3643
    Beiträge
    20.701
    stell einfach deine fragen hier rein - es soll ein paar architekten (nicht nur hobby) hier geben
    i'm still standing

    2RC°395

    www.selberbruzzler.at
    www.facebook.com/Selberbruzzler

    i tät gern so gscheit radlfahrn können, wie i deppat reden kann

  3. #3
    fatti con le mani Avatar von NoAhnung
    User seit
    Jun 2005
    Ort
    Kloburg
    Beiträge
    2.742
    http://bikeboard.at/Board/showthread...fuscher-am-Bau



    ein gelungenes (negativ) beispiel
    unterhaltsam und lehrreich zugleich
    „Wo woa mei Leistung?“

    das Schöne ist ebenso nützlich wie das Nützliche
    powered by selberbruzzler und fahrradwerk.at




  4. #4
    langsam alt Avatar von hermes
    User seit
    May 2004
    Ort
    1210 und 3643
    Beiträge
    20.701
    negativ nur teilweise. unglaublich was ein einzelner wahnsinniger alles anstellen kann
    i'm still standing

    2RC°395

    www.selberbruzzler.at
    www.facebook.com/Selberbruzzler

    i tät gern so gscheit radlfahrn können, wie i deppat reden kann

  5. #5
    Zeit wirds! Avatar von shroeder
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    wien
    Beiträge
    14.084
    Zitat Zitat von NoAhnung Beitrag anzeigen
    http://bikeboard.at/Board/showthread...fuscher-am-Bau



    ein gelungenes (negativ) beispiel
    unterhaltsam und lehrreich zugleich
    Hab ich dort Tipps geben?
    verkaufe:

    nix

  6. #6
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    19.941
    Jetzt machts den Fuxl net schlecht! Der greift wenigstens selbst zuwi und wenn was schief geht dürfen alle mit ihm mit lachen. *
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

  7. #7
    Back2Blech Avatar von Siegfried
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Most4tel
    Beiträge
    19.237
    Wichtigste Dinge, die im Vorfeld zu checken sind:

    Untergrundaufbau/Grundwasser/Gefahrenzonenplan -> wichtig für Ausführung des Kellers (Dichtbeton), bzw. insgesamt der Fundierung

    Wie schauts am Grundstück mit der Versickerung von Dachwasser aus? -> welche Dachform wirst du wählen? (Vor-/Nachteile von Flachdächern sind bekannt?)

    Ausrichtung des Gebäudes südseitig, insgesamt Bauen mit der Sonne: wo will ich unter Tags Licht, wo abends, wie ist der Lauf der Sonne im Sommer/Winter -> Verschattung für Glasflächen usw....

    Wirst du geförderten Wohnbau betreiben? Dann musst du eigentlich eh ein Passivhaus mit Wohnraumlüftung usw. bauen, damit die Förderhöhe interessant ist.

    Welches Heizsystem wirst du wählen? Derzeit sind Wärmepumpen sehr in Mode, Pellets & Co. macht bei dem geringen Heizwärmebedarf kaum noch jemand. Ich rate hier zu Grundwasser- oder Horizontalkollektor Wärmepumpe. Luft-WP geht auch, ist zwar weniger effizient, ist aber in der Errichtung günstiger, weil man keine Brunnen bauen, oder Bohrungen herstellen muss.

    Willst du einen Holzofen oder sowas haben? Bei Wohnraumlüftung nur möglich, wenn raumluftunabhängig -> Rauchfang/Kamin kostet auch Geld (aber ein Holzofen/Schwedenofen macht in der Übergangszeit/im Winter schon was her).

    Wie wirst du Warmwasser bereiten? Soll das die Wärmepumpe können? Ist eine thermische Solaranlage ein Thema oder Photovoltaik? (würd ich jedenfalls machen).

  8. #8
    Zeit wirds! Avatar von shroeder
    User seit
    Jun 2007
    Ort
    wien
    Beiträge
    14.084
    Zitat Zitat von GrazerTourer Beitrag anzeigen
    Jetzt machts den Fuxl net schlecht! Der greift wenigstens selbst zuwi und wenn was schief geht dürfen alle mit ihm mit lachen. *
    Geiler Fred das, hab ihn am We nachglesen
    verkaufe:

    nix

  9. #9
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    19.941
    Zitat Zitat von Siegfried Beitrag anzeigen
    Ist eine thermische Solaranlage ein Thema oder Photovoltaik? (würd ich jedenfalls machen).
    Wirklich?
    Wir haben eine Solaranlage für's Wasser. Klar ist's irgendwie geil, aber wenn die jemals hin werden sollte, weiß ich nicht, ob ich neue Kollektoren aufs Dach schrauben würde. Die meiste Zeit heizen wir das WArmwasser so auf, aber rechnen tut sich das doch ewig nicht...oder habe ich mich wo verrechnet?

    @Photovoltaik
    Das ist doch auch nur sinnvoll, wenn man den Strom selbst verwerten kann. Einspeisen ins Netz ist doch überhaupt nicht rentabel, oder etwa doch?
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

  10. #10
    Jalla Jalla! Avatar von bs99
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    Beiträge
    10.640
    Zitat Zitat von GrazerTourer Beitrag anzeigen
    Wirklich?
    Wir haben eine Solaranlage für's Wasser. Klar ist's irgendwie geil, aber wenn die jemals hin werden sollte, weiß ich nicht, ob ich neue Kollektoren aufs Dach schrauben würde. Die meiste Zeit heizen wir das WArmwasser so auf, aber rechnen tut sich das doch ewig nicht...oder habe ich mich wo verrechnet?

    @Photovoltaik
    Das ist doch auch nur sinnvoll, wenn man den Strom selbst verwerten kann. Einspeisen ins Netz ist doch überhaupt nicht rentabel, oder etwa doch?
    Solar und Photovoltaik sind bei derzeitiger Fördersituation und aktuellen Energiepreisen ein Hobby.
    SUCHE:
    VERKAUFE:

  11. #11
    langsam alt Avatar von hermes
    User seit
    May 2004
    Ort
    1210 und 3643
    Beiträge
    20.701
    Zitat Zitat von GrazerTourer Beitrag anzeigen
    Wirklich?
    Wir haben eine Solaranlage für's Wasser. Klar ist's irgendwie geil, aber wenn die jemals hin werden sollte, weiß ich nicht, ob ich neue Kollektoren aufs Dach schrauben würde. Die meiste Zeit heizen wir das WArmwasser so auf, aber rechnen tut sich das doch ewig nicht...oder habe ich mich wo verrechnet?

    @Photovoltaik
    Das ist doch auch nur sinnvoll, wenn man den Strom selbst verwerten kann. Einspeisen ins Netz ist doch überhaupt nicht rentabel, oder etwa doch?
    ich kenn keinen et-planer oder energieexperten, der photovoltaik empfehlen würde.
    i'm still standing

    2RC°395

    www.selberbruzzler.at
    www.facebook.com/Selberbruzzler

    i tät gern so gscheit radlfahrn können, wie i deppat reden kann

  12. #12
    fatti con le mani Avatar von NoAhnung
    User seit
    Jun 2005
    Ort
    Kloburg
    Beiträge
    2.742
    ich auch nicht, weder kenne ich wen noch empfehlen ich selbst pv.

    bei th. solaranlage in kombination mit biomasse oder wärmepumpe siehts schon besser aus. da ergeben sich synergieffekte welche das ganze attraktiv machen könnten. auch wirtschatlich.
    das müsst man aber im einzelfall durchrechnen.
    „Wo woa mei Leistung?“

    das Schöne ist ebenso nützlich wie das Nützliche
    powered by selberbruzzler und fahrradwerk.at




  13. #13
    ...eigentlich Thomas Avatar von helgaaah!
    User seit
    Jul 2006
    Ort
    Achensee
    Beiträge
    553
    Zitat Zitat von bs99 Beitrag anzeigen
    Solar und Photovoltaik sind bei derzeitiger Fördersituation und aktuellen Energiepreisen ein Hobby.
    Das kann man so oder so sehen... Nachdem bei uns die Förderung in etwa dem Preis der Kollektoren entspricht, hab ich die restlichen Kosten ziemlich schnell drinnen. An sonnigen Tagen (jetzt kommt der Wurm ) brauch ich gar nichts mehr dazuheizen, im Sommer überbrück ich mit dem Speicher auch 1-2 schlechte Tage...
    Ok, wenn i ehrlich bin, wir haben sie selber montiert und die Solar günstig in D bestellt, die "eigenen Kosten" waren mehr als schnell gedeckt

    Photovoltaik ist wirklich eher ein Hobby, das rechnet sich bei den Preisen nicht, die pro kWh bekommst... Und diese Erdwärme ist meiner Meinung nach sowieso der größste Blödsinn, wenn man nicht in Island wohnt. 1/4 der Energie geht für den Strom drauf - im besten Fall! Man spart also 3/4 im Vergleich zu einer Elektroheizung (!!!!).
    Geändert von helgaaah! (16-02-2016 um 18:09 Uhr)

  14. #14
    Neu mit "Alter-Lego-Ego" Avatar von GrazerTourer
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Schöckl
    Beiträge
    19.941
    Jo, wenn man's einmal hat ist's natürlich richtig cool!
    Unsere Pelletsheizung war von April bis November nur ein paar Mal an, um Warmwasser zu machen. Selbst im Winter reicht die Sonne locker aus, wenn sie denn scheint (2015 war ein sehr gutes Jahr!). 2-3 Tage schaffen wir zu überbrücken und es reichen schon wenige Stunden Sonne, um den 300L Tank auf über 50°C zu bringen. Der Gedanke ist natürlich cool, dass man die Sonne nutzt - und genau da muss man ansetzen, finde ich.

    Rein wirtschaftlich ist's halt so eine Sache. Bei einem 2-Personen Haushalt kann man wohl mit etwa 700-1000kg Pellets rechnen (???), wenn man das Warmwasser nur damit aufbereitet. Das entspricht ca 170-250 eur pro Jahr, bei einem Preis von eher hohen 250EUR/T. Mit der Solaranlage, würde ich schätzen, spart man sich in unserer Lage wohl um 80% dieser Kosten. Also sagen wir etwa 150 EUR pro Jahr. In 10 Jahren sind das 1500, in 20 Jahren 3000..... usw. Wir haben 7,5m² am Dach, was für ein Einfamilienhaus, um nur Warmwasser zu machen mMn eine recht große Fläche ist (oder nicht? das entspricht im Übrigen etwa 1200 EUR Förderung im Jahr 2015 in der Stmk. Die Kollektoren die wir haben kosten in etwa 1500-1800 insgesamt lt. schnell recherchierten online Preisen.).
    Je nach Lage vom Haus rechnet sich das Ganze schon nach einigen Jahren. Die Ersparnis ist halt gering, und wenn man bei der Wartung eher ein Scheißer ist, geht das auch ins Geld (wozu?! frage ich mich,....) Für uns ist's halt sehr lässig, weil's schon am Haus war.

    Ich find' eigentlich schon, dass es sich nicht zwagsläufig wirtschaftlich rechnen muss, um sich so etwas anzuschaffen. Mir sind a) niedrige Fixkosten und b) ein bissel ein Umweltgedanke durchaus eine einmalige Investition wert, auch wenn sich's wirtschaftlich kaum rechnet. Aber eine klare Empfehlung dafür kann man finde ich nicht aussprechen, wenn jemand primär aufs Geld schaut. Hätten wir unseren Kaminspeicherofen im Wohnzimmer ein bisserl sinnvoller gestaltet, so dass warme Luft auch aus dem Wohnzimmer in andere Räume raus und nach oben kann, könnten wir im Winter wohl ziemlich viel an Heizkosten sparen, weil der Kaminofen sowieso oft an ist und wenn die Sonne scheint die Kollektoren reichen. So wie's jetzt ist, heizen wir halt ein bisserl (da geht dann das Warmwasser einfach mit) und lüften die wohlig warme Ofenluft aus dem Wohnzimmer regelmäßig raus. Aber bei geschätzt 750 EUR an Heizkosten pro Jahr ist's mir eigentlich wurscht....
    Geändert von GrazerTourer (17-02-2016 um 07:02 Uhr)
    Meine Ausflüge auf: www.trickytrails.com - Danke an everyday26.de

  15. #15
    Back2Blech Avatar von Siegfried
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Most4tel
    Beiträge
    19.237
    Ich bin der Meinung, dass man heutzutage beim Neubau auf +/- 10.000€ nicht zu schauen braucht. Das ist ungefähr die Größenordnung, was eine 5KwP PV-Anlage derzeit kostet.
    Ich plane derzeit ebenfalls einen größeren Umbau im Haus (Pelletsanlage) und werde den bestehenden 300L Boiler durch eine Brauchwasserwärmepumpe (Luft-WP) ersetzen, die ich über die PV-Anlage mit dem nötigen Strom versorgen möchte. Rechnerisch geht es sich leicht aus, und die Regeltechnik der Anlagen lässt sich gut aufeinander abstimmen.
    Außerdem werde ich meine PV Anlage so auslegen, dass ich einen Speicher nachrüsten kann, wenn hier die Technologie besser- und die Preise leistbarer sind.

    Eine thermische Solaranlage kann sehr klein Ausfallen, wenn man nur einen 300L Speicher (wir sind 7 Personen inkl. 2 Kleinkinder im Haus und das reicht locker) damit aufheizen will. Ansonsten braucht es fast einen Pufferspeicher. Das ist hinsichtlich Wärmepumpe wieder eher kontraproduktiv, denn eine Wärmepumpe wird ab etwa 40°C Vorlauftemperatur unwirtschaftlich(er). Sollte man daher eher nicht machen, wenn es nicht sein muss.

    Weiters rechne ich damit, meine anderen Gerätschaften so auslegen zu können, dass Waschmaschine, Trockner, Geschirrspüler per Zeitvorwahl unter Tags laufen, und so der Eigenverbrauch auch eher steigt.

    Zusätzlich habe ich die Großeltern im Haus, die unter Tags auch daheim sind, sodass sich auch hier über den Tag eine Nutzung ergibt.

    Für mich ist PV halt eine zukunftsorientierte Technik, deren Wirtschaftlichkeit durch die aktuelle Marktwirtschaft eher konterkariert wird; es ist eher Liebhaberei, aber ich glaube daran, ich will das und ich krieg das

    Um wieder etwas näher ans zugrundeliegende Thema zu kommen: Der TE sollte uns mal wissen lassen, ob er geförderten Wohnbau betreiben wird oder ob er auf das Landgeld verzichten kann. Damit steht und fällt eigentlich schon fast die gesamte Auslegung des Baues.

+ Antworten
Seite 1 von 12 1234 ...

Ähnliche Themen

  1. Wie macht man sein Hobby zum Job?
    Von Dünne im Forum Off Topic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26-01-2013, 12:17
  2. punktesystem bei der hobby-trophy
    Von geki im Forum Wettkämpfe powered by ABUS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13-08-2012, 17:17
  3. Hobby Trophy 2012
    Von italbiker im Forum nora racing team - RACE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13-03-2012, 23:06
  4. Payerbach Hobby trophy
    Von < Flo > im Forum nora racing team - RACE
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21-06-2006, 15:52
  5. Steyrtaler HOBBY-RAD-BERGRENNEN
    Von Daniel im Forum Wettkämpfe powered by ABUS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19-10-2001, 18:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!