Bikeboard.at Logo

Umfrageergebnis anzeigen: Soll das Mädl und Ihre Familie abgeschoben werden?

Teilnehmer
274. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1 (yo)

    158 57,66%
  • x (ma wurscht)

    32 11,68%
  • 2 (na)

    84 30,66%
Thema geschlossen
Seite 1 von 70 123451 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 1049
  1. #1
    le fux the post Avatar von Lacky
    User seit
    May 2005
    Ort
    Graz
    Beiträge
    3.334

    schiebt arigona net ab!

    warum ausgerechnet die und ihre familie?

    sollens doch in österreich bleiben dürfen. obs nun in ein paar jahren, nach dem eu beitritt, zurückkommen oder gleich bleiben dürfen ist doch gehupft wie gehatscht...

    kann man die net einfach heiraten damits österreicherin is?

    http://www.orf.at/071005-17333/index.html

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jul 2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    117
    Für mich wirkt die Sache recht inszeniert.

    Man kann klarerweise über die geltenden Gesetze diskutieren nur nicht auf diese Art. Auch wenn ich einsehe dass das wohl die einzige Möglichkeit für die Familie war, auf sich aufmerksam zu machen.

  3. #3
    Moderator
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    don't know
    Beiträge
    5.278
    Ich bin gegen die Abschiebepraktiken, und von mir aus kann die Familie auch gerne bleiben.

    Nichtsdestotrotz geht mir das momentan gehörig gegen den Strich.
    Klar, der Kosovo ist keine schöne Gegend zum Leben - aber wie die Familie dort weggegangen ist, war das Schlimmste schon einige Jahre vorbei.
    Das heißt, sie ist rein aus wirtschaftlichen Gründen emmigriert - und ich kann mich heute auch nicht einfach in den New York, Hongkong oder Singapur niederlassen, nur weil ich dort das dreifache verdienen würde wie in Wien.
    Die heute 15jährige Tochter ist ja so schwer verstört, weil sie aus Österreich zurück in die Heimat soll, wo sie ja niemanden kennt - hallo, sie war damals 10 wie ihre Eltern nach Österreich gegangen sind - was ist mit ihren Freundinnen und Schulkollegen in der alten Heimat? Wie war das damals, als sie als 10jährige wegmußte???
    Und auch wenn es keine Sippenhaftung mehr gibt - die Eltern haben 5 Kinder, von denen eines bereits straffällig geworden ist - die restlichen Brüder haben also möglicherweise auch ein gewisses kriminelles "Potential" (gleiches Umfeld, gleiche Erziehung,...).
    Und schlußendlich ist das jetzt nichts anderes als ein von irgendeiner NGO oder Grünpolitikerin inszeniertes Drama (Brief, Videobotschaft,...). Und das finde ich einfach letztklassig - der Zweck heiligt nicht immer die Mittel...

  4. #4
    a sloppy perfectionist Avatar von wildflowersoul
    User seit
    Sep 2005
    Ort
    unweit Fürstenfeld
    Beiträge
    524
    Das Hauptproblem, das hier hinter einem Indivudalfall verborgen liegt ist, daß das österreichische Gesetz offensichtlich ein hochgradiger Murks ist. Nicht nur ist es scheinbar nicht umsetzbar, sondern, wenn man gewissen Medienberichten glauben darf, auch nicht Verfassungskonform bzw. sogar im Widerspruch zu den Menschenrechten...

    Ein großes 'Bravo' also an diejenigen, denen wir so ausgeklügelte Legislatur zu verdanken haben.

    (Und all das nützt natürlich der nun betroffenen Familie genau nix. )

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2007
    Ort
    Krems
    Beiträge
    1.023
    Tatsache ist, dass ein Kind versucht den Staat zu erpressen. Wenn das gelingt dann gute Nacht.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Tommy_02
    User seit
    Jun 2006
    Ort
    Weinviertel & Wien
    Beiträge
    151
    @Sleipnir

    des können wir sicher noch öfters sagen! -> so wie i unsare politiker kenn! .-)



    zum rest sag ich nur ..... is OK so!

  7. #7
    Chickenwaynutzer
    User seit
    Apr 2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.195
    Wenn die Ortstafelurteile nicht vollzogen werden könnens bei der Familie auch Gnade walten lassen. Zeugt nicht unbedingt von einem stabilen Rechtssystem aber wenn ich z.B. an den Grasser im Bawag Prozess denke wär das Eingehen auf die Erpressung noch recht harmlos.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Oct 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.262
    Zitat Zitat von Sleipnir
    Tatsache ist, dass ein Kind versucht den Staat zu erpressen. Wenn das gelingt dann gute Nacht.
    Sorry, aber zynischer geht's wohl nicht!

    Wenn eine 15-jährige untertaucht und mit Selbstmord droht, ist das wohl kaum als Erpressung zu bezeichnen.

    Die Abschiebung von gut integrierten Ausländern, ein menschenrechtspolitischer Amoklauf, ist inzwischen leider ja fast Alltag.

  9. #9
    Back2Blech Avatar von Siegfried
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Most4tel
    Beiträge
    18.354
    Ich hab hier eine zweigeteilte Ansicht.

    Zum Einen muss meiner Meinung nach Recht Recht bleiben, egal für wen und in welcher Situation.

    Von da her halte ich das Vorgehen in der Geschichte für polemisch und verzichtbar.

    Zum Anderen sollte diese Situation dazu anregen, die Gesetzeslage ansich zu überprüfen, weils natürlich vom sozialen Standpunkt her ein Wahnsinn ist, was da erzeugt wird.

    Tendentiell schließe ich mich der mehrheitlichen Meinung an, dass man Gnade vor Recht walten lassen sollte, und das juristisch schnellstmöglich in Ordnung bringt.

  10. #10
    biker no firefighter Avatar von firesurfer
    User seit
    Sep 2003
    Ort
    Brunn aG
    Beiträge
    410
    Zitat Zitat von Sleipnir
    Tatsache ist, dass ein Kind versucht den Staat zu erpressen. Wenn das gelingt dann gute Nacht.
    seh ich auch so
    die dame hat sich die videobotschaft wohl von mr. laden abgschaut...
    also ich find das ganze einfach nuuuur und endlich kann die zeitung ö ihre ganze kunst zeigen

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Sep 2007
    Ort
    Krems
    Beiträge
    1.023
    Die Leute sind zurück in ihre Heimat, nicht in ein russisches Arbeitslager abgeschoben worden.

    Ich hab den Fall jetzt nicht sonderlich genau verfolgt, aber haben sich ihre Angehörigen nicht straffällig gemacht? Auch die Methode wie der Innenminister hier erpresst werden soll, zeigt meiner Meinung nach schon ein bedenkliches Ausmass an krimineller Energie.

  12. #12
    langsam Avatar von mafa
    User seit
    Oct 2003
    Ort
    Graz
    Beiträge
    3.227
    dass die rechtsgrundlage diskussionswürdig und fehlerhaft ist mag sein,.
    hier ist bestimmt dringend handlungsbedarf.

    die momentane sympathiewelle für abgeschobene familien verstehe ich aber nicht ganz.
    ganz abgesehen davon dass man hier durchaus von erpressung sprechen kann.

    die österreicher sind schon ein komisches volk.
    einerseits schreiens groß "ausländer raus", wählen die FPÖ/BZÖ und kaum sehens einmal wirklich gesichter und lesen von den schicksalen der menschen sinds gegen abschiebung.

    tatsache ist, jeder abgschobene hat eine geschichte, und niemand will das land verlassen.
    also was tun?
    allen die staatsbürgerschaft geben?

    meiner meinung nach müssten asylverfahren deutlich schneller abgehandelt werden, dann kanns auch nicht passieren dass jemand so lange in einem land lebt, sich möglicherweise schon gut integriert und dann doch abgeschoben wird. das ist nämlich wirklich ein zustand den ich niemandem wünsche.

  13. #13
    Tennisbiker
    User seit
    Mar 2006
    Ort
    In den Alpen
    Beiträge
    1.413
    Die haben die falschen Leute angeschaut, dies sagt schon alles

    MFG
    Wahre Worte sind nicht angenehm und angenehme Worte sind nicht wahr.

  14. #14
    Houseish Avatar von stetre76
    User seit
    Nov 2004
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    4.707
    heikles Thema, im Prinzip eine klassische lose-lose Situation, für alle Beteiligten

    zum einen verstehe ich, dass es hart ist, eine gut integrierte Familie abzuschieben und das nach einem ewigdauernden Asylverfahren - an diesen Zuständen gehört etwas gemacht

    was mich jedoch bei dieser Geschichte wirklich stört, ist die Scheinheiligkeit Österreichs (und ich miene nicht die Zeitung, die auch...)

    Ein Herr Bundeskanzler der entsetzt meint, dass solche Abschiebungen "grauslich" sind und man hier schon Gnade walten lassen muss. ein Herr Cap, der dem Innenminister fehlendes Mitgefühl attestiert (wahrscheinlich auch zu Recht).

    Nur, liebe Leute, wer hat den das Asylgesetz, welches jetzt genau diese Zustände ermöglicht, mitgetragen?
    typisch österreichische Politk

    dann eine Kronenzeitung, die normal jede Möglichkeit nutzt unterschwellig (manmal mehr, manchmal weniger) eine Ausländer"hetze" zu betreiben, die jetzt auf einmal ganz kuschelweich an die 15-jährige Ausreisserin appeliert.

    Manchmal weiss ich leider wirklich nicht, ob ich lachen, oder viell. doch weinen soll, ob dieser Zustände

    und was mich pers. doch etwas überrascht- das heute aufgetauchte Video - für eine 15-jährige extrem professionell, das hat sie sicher ganz alleine zusammen gebracht, da hat sicherlich keiner eingesagt, was gut in den Medien kommt - aber das ist nur meine persönliche Meinung.
    stefan
    Chaot N° 489


  15. #15
    the sun always shines Avatar von Roox
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    10011000100
    Beiträge
    3.466
    Zitat Zitat von stetre76
    und was mich pers. doch etwas überrascht- das heute aufgetauchte Video - für eine 15-jährige extrem professionell, das hat sie sicher ganz alleine zusammen gebracht, da hat sicherlich keiner eingesagt, was gut in den Medien kommt - aber das ist nur meine persönliche Meinung.
    hab ich mir auch grad gedacht, als ich es in der zib gesehen habe

    ich glaub auch nicht, dass sie untergetaucht ist, imo. ist sie vielleicht sogar "versteckt" worden! (die grünen ? )

Ähnliche Themen

  1. Wenn sich die Venus vor die sonne schiebt
    Von TomCool im Forum Off Topic powered by TREK
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 08-10-2007, 13:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!